open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Analog
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Analog Analoge Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 06.11.2014, 21:23
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Habe schon unter viele Plattenspieler Systeme justiert...einen "DJ" Technics 1210 in die Finger bekommen Headshell drann und völlig untypisch für den Plattenspieler mal das ein oder andere Ortofon montiert....und natürlich nicht mit der dünnen DJ Filzmatte gefahren. ...mit dem Resultat hätte ich zunächst auch nicht gerechnet....

Ich hatte vorher auch so etwas vom Niveau wie ein TD 146 usw. und so etwas eher dabei erwartet wo auf jeden Fall immer noch was ginge....aber der Technics legte los das ich von den Socken war....eben weil ich diese Qualität dort bei dem Laufwerk nicht erwartet hätte. ..

Der Pioneer ist so gut wie Baugleich...und wer gerade mal seinen alten PL ersetzen muss da rate ich mal zum Pioneer mit einem ordentlichen System und Phonopre auszuprobieren....

Der Tipp ist eher an die Hörer gerichtet die noch viel Platte hören und an der Stelle aufhören, wo sie etwaige Unterschiede nur noch durch einen direkten AB Vergleich sicher wahrnehmen können. ..vorrausgesetzt das Vergleichsmodell macht auch einen glatten Frequenzgang....
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (06.11.2014 um 21:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.11.2014, 21:47
Albert B. Albert B. ist offline
 
Registriert seit: 16.10.2014
Beiträge: 105
Standard

von den Tech Nicks hat man ja schon gehört daß da einige den Tonarm ent-
fernten und einen SME V draufmontierten (Smile) .

Ja , als Einsteigergerät würde ich so einen Plattenspieler auch ansehen ,
in den 80er hatte ich auch mal einen DV 505 am Dual bis ich ein Laufwerk
dafür hatte . Man sollte die Tage bescheidener Anfänge einfach nicht ver-
gessen !

Grüßle Albert
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.11.2014, 23:37
Suedalpler Suedalpler ist offline
 
Registriert seit: 15.09.2013
Beiträge: 473
Standard

Hm, ich überlege schon seit zwei Tagen ob ich was dazu schreiben soll. Denn irgendwie wundert mich das schon was da so mittlerweile an Wissen verlorengegangen ist. In so kurzer Zeit? War ich so lange weg?

Falls von eurer Seite Interesse bestehen sollte, dann gerne. habe früher den halben Westen mit Plattenspielern versorgt und diese aufgebaut und justiert. Habe auch selber Laufwerke gebaut, andere Materialien eingeführt (was die Nachwelt bis heute falsch verstanden und dieses Material heute zwar einsetzt, aber völlig falsch). Kenne alle Tonabnehmer und Tonarme aus der Zeit. Könnte also was dazu erzählen... Wenn ich sehe was im Kabelklang-Thread abgelaufen ist vergeht mir schon wieder die Lust an der Sache...

Gruß

Südalpler
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.11.2014, 00:15
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Man kann wirklich sagen was da an Wissen verlorengegangen ist!

Da wird heute öfter viel Mist für nochmehr Geld verkauft.....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.11.2014, 07:50
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.223
Standard Wiedergabe von Schallplatten

Der Artikel von Reto Luigi Andreoli in HiFi Szene Nr. 17 zum Thema Schallplatte zeigt ziemlich ernüchternd die Plattenspieler und Tonabnehmer Branche auf.

Das Hauptthema bringt den gesamten technischen und auch geschichtlichen Hintergrund der Schallplatte, von Masterband, RIAA „Verzerrung“, Schneidestärker, Schneideköpfe bis hin zu den verschiedenen Diamantschliffen der Abtastnadeln und wieder RIAA „Entzerrung“, usw.

Leider nicht mehr Online - wer den sehr interessanten Artikel noch nicht kennt - ein PM mit der eMailadresse genügt.

http://www.rintelen.ch/konzept_und_t...bnav=2&lang=de

PS: Als damals in Studios verwendet Referenzen führt Reto Luigi Andreoli Garrard Plattenspieler und EMI Tonarme und Tonabnehmer an.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872 (new), K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.11.2014, 12:03
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
Der Artikel von Reto Luigi Andreoli in HiFi Szene Nr. 17 zum Thema Schallplatte zeigt ziemlich ernüchternd die Plattenspieler und Tonabnehmer Branche auf.

Das Hauptthema bringt den gesamten technischen und auch geschichtlichen Hintergrund der Schallplatte, von Masterband, RIAA „Verzerrung“, Schneidestärker, Schneideköpfe bis hin zu den verschiedenen Diamantschliffen der Abtastnadeln und wieder RIAA „Entzerrung“, usw.

Leider nicht mehr Online - wer den sehr interessanten Artikel noch nicht kennt - ein PM mit der eMailadresse genügt.

http://www.rintelen.ch/konzept_und_t...bnav=2&lang=de

PS: Als damals in Studios verwendet Referenzen führt Reto Luigi Andreoli Garrard Plattenspieler und EMI Tonarme und Tonabnehmer an.
Der EMT war die Referenz...bei der BBC kam der EMT 950 zum Einsatz.....die Garrads das ist noch länger her waren aber auch sehr gut....
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.11.2014, 12:04
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Natürlich kann Suedalper über seine Erfahrungen hier sprechen...
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.11.2014, 12:06
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von Albert B. Beitrag anzeigen
von den Tech Nicks hat man ja schon gehört daß da einige den Tonarm ent-
fernten und einen SME V draufmontierten (Smile) .

Ja , als Einsteigergerät würde ich so einen Plattenspieler auch ansehen ,
in den 80er hatte ich auch mal einen DV 505 am Dual bis ich ein Laufwerk
dafür hatte . Man sollte die Tage bescheidener Anfänge einfach nicht ver-
gessen !

Grüßle Albert


Wer Spass am basteln hat kann auf den Pioneer oder Technics auch ein EMT 929 Tonarm mit 15er Tondose drauf bauen.... preislich kann dieser dann aber auch gleich einen EMT kaufen am Ende....

Ich schrieb ja schon das die Technics und Pioneer für die interessant sind, die einen direkten AB-Vergleich benötigen um die Unterschiede überhaupt festmachen zu können und denen wenn sie dann nur den Technics oder Pioneer dananch alleine hören nichts vermissen.....und ein wenig auch aufs Geld respektive der relativen Verwendungshäufigkeit schauen....
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (07.11.2014 um 12:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.11.2014, 12:25
mannitheear mannitheear ist gerade online
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.281
Standard

Der erwähnte Artikel von Andreoli ist durchaus lesenswert und enthält interessante Infos, die aber leider aber auch mit persönlichen Angriffen und Ressentiments vermischt sind. Hier ein direkter download link zum 1. Teil des Artikels, vermutlich gibt es noch weitere: http://freudhoefer.de/File_Share/RLA...F/RLA%2017.pdf

Soweit ich weiß, hat sich Andreoli selber auch ein wenig wie das Fähnchen im Wind verhalten und später hochpreisige MC Systeme hergestellt.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.11.2014, 13:18
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von mannitheear Beitrag anzeigen
Der erwähnte Artikel von Andreoli ist durchaus lesenswert und enthält interessante Infos, die aber leider aber auch mit persönlichen Angriffen und Ressentiments vermischt sind. Hier ein direkter download link zum 1. Teil des Artikels, vermutlich gibt es noch weitere: http://freudhoefer.de/File_Share/RLA...F/RLA%2017.pdf

Soweit ich weiß, hat sich Andreoli selber auch ein wenig wie das Fähnchen im Wind verhalten und später hochpreisige MC Systeme hergestellt.
Der Artikel ist sehr direkt und schwungvoll und emotional geschrieben.....muss man mal durchschauen....weil da über Tonaufnahme, Geräte der Tonaufnahme und und und geschrieben wird..... Nichts desto trotz sollte der Schwerpunkt der Betrachtung aufs technische liegen....

Gegen die Studer C und J 37 kann man nicht viel schlechtes sagen. Man kann selber auch hören.... der Wagner Ring unter Solti wurde auf diesen Maschinen von der Decca aufgezeichnet....

https://www.jpc.de/jpcng/classic/det...n/hnum/8163571


Besagter alter Westrex Schneideverstärker ist nun wirklich sehr sehr alt und man muss schon sehr sehr alte LPs haben um welche zu haben die mit dem Schneideverstärker gemacht wurden....
Hierzulande war die Firma Neumann und auch Ortofon was Schneideverstärker angeht sehr stark vertreten.... und bereits in den späten 60er Jahren war Neumann und Ortofon weltweit sehr breit vertreten in den Schneidestudios...bzw. Plattengesellschaften.
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (07.11.2014 um 13:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schallplatten naßfahren Winfried Dunkel Mal eine Mitteilung machen 130 11.03.2017 11:27
Drazens Weg zu analoger Wiedergabe and_action HiFi Allgemein 130 13.10.2013 23:50
alte Schallplatten Höhlenmaler Klassik 40 30.07.2011 15:04
Schallplatten Innenhüllen Willi Marktplatz für CDs und andere Tonträger 16 15.03.2011 19:19
Illusion einer Wiedergabe wirbeide Hörempfindung 15 24.01.2009 15:05



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de