open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Analog
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Analog Analoge Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.12.2014, 16:36
Cabaffe Cabaffe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 89
Standard Phono-Pre

Liebe Members,

gerne höre ich noch Schallplatten an, war aber nie ein grosser Plattenverfechter, für mich stellen die Platten einfach eine Alternative zur CD dar.. als Kind der 70'er habe ich eben auch einen Haufen davon.

Bei mir läuft ein alter Technics mit Direktantrieb, als System verwende ich ein Denon DL-110, ist ein MC System, welches an MM Eingängen funktioniert.

Nun suche ich einen Preamp und schwanke zwischen einer arg günstigen Dynavox Lösung bis zu einem Graham Slee für um die 200 EURonen.

Was würdet Ihr empfehlen?

Frohe Weihnachten schonmal und ein gutes Jahr 2015!

Cabaffe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.12.2014, 20:06
fkjazz fkjazz ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2010
Beiträge: 381
Standard

Leg noch etwas drauf und nimm den IPhono

http://www.ifi-audio.de/iFi-Micro/iPhono::2.html

da bist du bestens bedient und für alles gerüstet.

Gruß Friedrich
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.12.2014, 20:23
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.817
Standard

Um auf die Frage zurück zu kommen: Graham. ___
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.12.2014, 23:55
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 789
Standard

Hallo Cabaffe,

den preiswerten Graham Slee für ca 200 hatte ich auch schon an meiner Anlage und der ist für das Geld richtig gut. Wenn du also Dynavox oder Graham Slee zur Auswahl stellst, so würde ich Graham Slee wählen und die Finger von der doch sehr einfachen Dynavox-Lösung lassen.

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.12.2014, 12:33
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 922
Standard

...von den beiden Alternativen eindeutig der Graham Slee. Wenn auch Alternativen gefragt sind, dann der Vorschlag von Friedrich.
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.12.2014, 14:01
Cabaffe Cabaffe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 89
Standard

Dank' Euch für's Feedback. Die Kohle für den Graham tut mir nicht weh, das Doppelte wollte ich eigentlich nicht investieren, macht aber 'nen geilen Eindruck der iPhono.. werde noch mal drüber schlafen aber wahrscheinlich erstmal beim Graham landen.

Lasst es Euch gutgehen über die Feiertgage

Cabaffe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.12.2014, 18:22
mike48 mike48 ist offline
 
Registriert seit: 20.11.2010
Beiträge: 149
Standard

Das Denon DL 110 ist ein sehr gutes high-output MC, es liefert eine Ausgangsspannung von 1,8 mV.
Ich denke du brauchst eine Vorstufe die 46dB Verstärkung liefert oder sogar mehr. Hierfür ist Lehmann blackcube statement sehr gut geeignet.
Die i-Fi kenne ich nicht ist aber sehr flexibel.
Graham Slee Gram Amp 2 SE hatte ich bereits 2 x, sie ist klanglich ausgezeichnet, liefert 41 dB. Daher ist sie besonders geeinget für MM Systeme von 3 - 7 mV.
__________________
höre derzeit sehr zufrieden mit HD 800 <img src=images/smilies/zustimm.gif border=0 alt= title=Zustimm class=inlineimg />Viele Grüße Peter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.12.2014, 11:20
Cabaffe Cabaffe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 89
Standard

Hi again,

könnte ich die Laustärke nicht via Amp hochregeln, sprich, der Amp hat etwas mehr Arbeit.. od. nimmt eine geringe Ausgangsleistung des Pre auch Dynamik weg?

Grüssle

Cabaffe
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.01.2015, 19:45
Kieran Kieran ist offline
 
Registriert seit: 18.10.2013
Beiträge: 37
Standard

Moin allereits,
und wenn auch verspätet, ein gesundes neues Jahr...

Ich interessiere mich ebenfalls für den Graham Slee, aber;
-der Graham Slee Audio GramAmp 2 Communicator kostet bei PhonoPhono 209 Euro;
-der Graham Slee Audio GramAmp 2 SE kostet 298 Euro.

Hier wurde von jkorn von einem "preiswerten" Graham gesprochen. Ich denke, du meinst sicherlich den Graham Slee Audio GramAmp 2 Communicator???

Mike48 hat den Graham Slee Audio GramAmp 2 SE ins Spiel gebracht und getestet.

Ist der Graham Slee Audio GramAmp 2 SE wirklich den Aufpreis Wert?
Gibt es den Graham Slee noch bei anderen Händlern?

Viele Grüße,
Kieran
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.01.2015, 20:27
Cabaffe Cabaffe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 89
Standard

Hi Kieran,

der Communicator spielt nun bei mir zur vollsten Zufriedenheit. Bei mir gab letztlich nur die Farbe den Ausschlag, ich mag schwarzes Equipment. Den SE gibt es nur silberfarben

Gruss Cabaffe
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
V: B.M.C. PHONO MCCI - Balanced MC-Phono-Preamp OpenEnd Audiogeräte und Zubehör 2 07.12.2015 10:35
Vincent Phono Pre PHO 700 rufa HiFi Allgemein 1 23.02.2015 11:23
Nano Phono Replace_DR Verstärker und Vorverstärker 25 20.05.2013 08:17
Phono schaltnetzteil bellistique Verstärker und Vorverstärker 0 28.11.2012 18:01
Phono mysterendy PhaseLinear 0 18.11.2012 17:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de