open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer - Musik & Events
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer - Musik & Events Hier können Forenteilnehmer alles zu geeigneter Musik & Terminen erfahren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 18.02.2019, 04:26
Hoegaardener70 Hoegaardener70 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 189
Standard

Danke für Eure nette Rueckmeldungen, dann schreibe ich gerne noch meine Eindrücke zum zweiten Tag auf . Heute allerdings nervt mich der Times Square etwas, zu viel Lärm, zu laut, einfach zu viel von Allem. Erneut schätze ich meine Lieblingskopfhoerer, das EINZIGE Paar, dass ich wirklich als wesentlich ansehe – meine Noise Cancellation Headphones (in meinem Fall die Sony WH-1000MX3, gerne aber auch Bose oder welche Marke auch immer – Hauptsache QUIET!) und gleich ist es angenehmer. Schnell laufe ich durch die Kälte und rauf geht es in den fünften Stock des Marriott Hotels. Es ist an diesem Sonntagnachmittag weniger los als noch gestern.

Als erstes geht es zum Seminar “Ask me Anything”, das aber wenige Fragen abdeckt, die mich interessieren. Ich weiß, dass jedes Individuum anders hört und dass aktuelle Messungen besser sind als die von früher… . Am eloquentesten ist ein Mann von MrSpeakers, der CEO Dan Clark, und ich sehe mal in deren Raum vorbei. Ich habe vorher noch nie einen MrSpeakers auf dem Kopf gehabt und höre mich schnell durch das Sortiment durch. Anständig, aber die gespielte Musik (ich kann die Quelle nicht wählen) entspricht mir nicht sehr (Metal! Und dazu noch komischer), und am meisten sticht der Ether Flow und das elektrostatische System hervor. Ich müsste damit mehr Zeit verbringen, aber es steht ja für heute noch viel auf dem Plan mit KHs und Firmen, die ich wesentlich besser kenne.

Nun ist es nämlich an der Zeit, den HD820 zu testen. Wer meine Beiträge aus dem Forum hier kennt, weiß dass ich meinen HD800S sehr geschätzt habe (auch wenn er vor einer Woche verkauft wurde. Gegen den Utopia kam er dann doch nicht an ...). Aber es geht hier am um den HD820. Das Design gefällt mir schon einmal sehr gut, die Glasabdeckung steht nicht heraus sondern sind über dem Treiber abgeflacht, es ist eine schöne und solide Konstruktion und der HD820 fühlt sich sehr ähnlich dem HD800 an. Und das ist schon eine Leistung. Allerdings … beim ersten aufsetzen bin ich etwas schockiert. Ich kann keine Quellen auswählen, sondern höre, was Sennheiser will, dass ich höre. Und was da kommt gefällt mir gar nicht – eine männliche Solostimme singt, und sie erscheint mir zu schrill. Den nächsten Song von Daft Punk kenne ich immerhin (auch wenn ich ihn nicht besonders mag) und auch hier … was ist denn los mit den Höhen? Irgend etwas ist schrill und einfach … seltsam. Der Bass allerdings ist gut dosiert und auch punchy, und auch die Bühne stimmt, nicht ganz so gewaltig wie beim HD800S aber groß für einen geschlossenen KH.

Mit Daft Punk noch im Ohr geht es nochmals zu Fokal, um hier den Stellia zu testen, und siehe da, es gibt die gleiche Band, der gleiche Song. Jedes Gefühl der Schräge ist weg, die Höhen sind da, es ist ein eher heller KH aber alles stimmt, der Bass und die Höhen … und auch die Bühne (aber die ist auch ok beim Utopia ok für mich!). Auch vom Gefühl her gefällt mir Stellia besser, die Materialien und das Leder, es fühlt sich besser an als der mir vom Sitz bekannte HD820. Allerdings ist die clamping force (was ist das? Druckspannung) etwas höher und damit leicht unbequemer, aber das würde sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit bessern, so wie es bei meinem Utopia der Fall war. Meine Einschätzung ist, wenn ich schon so viel Geld ausgeben würde für einen KH, dann macht der Sprung zum Stellia auch nichts mehr aus, und es ist eindeutig der bessere, ausgewogenere KH.

Nach diesem Schock geht es weiter zu Sony, um den IER-Z1R zu testen. Wer meine Signatur sieht, weiß ja, dass ich einen Z1R besitze und diesen auch mag. Allerdings ist in-ear einfach nicht mein Ding, und ich merke das sofort wieder. Der Klang ist gut, aber eine Kieferbewegung oder eine kleine Veränderung des Treibers im Ohr verändert den Sound gewaltig. Ja, er klingt nett, dieser in-ear aber … schnell raus aus dem Ohrkanal damit. Die Sony Signature Produkte beeindrucken optisch enorm.

Nach der kurzen in-ear Episode verbringe ich nun weit mehr als eine halbe Stunde erneut mit dem Abyss-AB1266 phi CC TC, oder wie auch immer der neue Treiber heißt. Es ist jedenfalls das aktuelle Modell. Und im Gegensatz zu gestern steigt der AB-1266 nochmals in meiner Wertschätzung. Ja, dies ist ein Spitzenkopfhörer, ich lasse Prokofiev abspielen und erfreue mich an dieser riesigen Bühne und dem tiefen Bass. Die Blasinstrumente haben echtes Gewicht. Was für ein Sound. Der Stax dagegen ist heue etwas enttäuschend mit Prokofiev, ja er klingt leicht und luftig und dynamisch, aber es fehlt der Körper, ein großes Blasinstrument muss auch so klingen und heute, da fehlt was beim Stax. Auch kommt mir der Sitz des Abyss heute besser vor, aber etwas Unbequemes bleibt wegen des zu steifen Rahmens.

Ich besuche nochmals das Meze Team und höre den Empyrean ein zweites mal am Chord Dave, aber diesmal mit Leder Pads. Wieder sehr schoen… Das Team ist supernett und merklich stolz auf den Empyrean. Sehr gut gefällt mir erneut das schicke Meze Silberkabel, dass wohl noch nicht auf der Webseite aufgeführt ist. Kommt bald. Dann schaue ich auch nochmals – und das ist der letzte KH fuer heute – bei Audeze vorbei, um mir den LCD-4 diesmal ohne Crossfeed anzuhören. Dieser LCD-4 ist bequemer, als es sein Gewicht vermuten lässt, und der angenehme Planar-Bass beeindruckt mich, während ich Tracy Chapman anhöre. Entspannend und musikalisch, der LCD-4 ist nicht zu verachten. Zum Abschluss besuche ich dann noch aufgrund der Empfehlung von TheDuke und HighFidel den Tisch von AudioValve, und ich habe ein sehr angenehmes Gespräch mit Helmut. Aber die Show ist fast vorbei und Helmut sichtlich müde, also verabschiede ich mich, nehme mir aber vor, seine Produkte das nächste mal genauer zu testen. Optisch jedenfalls 1A.

Aber ganz am Ende nehme ich doch einen KH mit- für mich dann doch der Star der Show. Welcher es ist und wer das wissen will, muss sich das Foto ansehen: https://ibb.co/m8vJSDC


PS: Heute hatte ich keine Kamera dabei, deshalb leider nicht mehr Bilder von der Show.
__________________
Focal Utopia; Meze Empyrean; Abyss AB-1266 TC

Geändert von Hoegaardener70 (18.02.2019 um 04:31 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.02.2019, 09:40
mr.dave mr.dave ist gerade online
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 651
Standard

Zitat:
Zitat von Hoegaardener70 Beitrag anzeigen
Klanglich ist das immer so eine Geschichte bei einer CanJam, es gibt ja viele Nebengeräusche, aber ich fand Stellia … sehr gut.
Das waren doch eine perfekte Umgebung, um die Abschirmung gegen Aussengeräusche zu testen (welchen Grund gibt es sonst für einen Geschlossenen?)

Wie hat sich der Stellia da so geschlagen? Wenn gut, kann ich schonmal anfangen auf einen gebrauchten zu sparen...


Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Eine Monatsmiete von 5000USD kann ich nicht glauben. - sorry
ROFL. Was ist denn das für ein Kommentar? Nun, in Williamsburg bekommst Du sicherlich ein günstigeres Zimmer (in einer WG). Dreistellig kommste da idR aber auch nicht mit raus (wenns schön sein soll).

Die günstigste Wohnung die ich downtown mal gesehen habe ($2400) hat so knapp 20qm, eine kaputte Heizung (die volle Kanne durchgeheizt hat, weil sonst alle Wohnungen darüber kalt gewesen wären) und war eher so eine Wohnküche mit Klo. Bett, Fernseher, Miniküche, Miniklo.

Ich habe dort auch eine Familie aus einem Fotografen und einer Journalistin kennengelernt, die mit einem Kind in einer nur unwesentlich größeren Wohnung in Soho gewohnt haben (ein Zimmer mit integrierter Küchenecke). Eine Schlafcouch, ein Küchentisch, der vor die Eingangstür geklappt wurde und diese dann blockiert hat und eine abgetrennte Ecke (Eigenbau) mit Bett fürs Kind. Die waren übrigens beide in gutsituierter Anstellung. Was die da gezahlt haben, weiß ich nicht, aber genau sicher mehr als $2400.

Musste natürlich auch nicht glauben (kümmert nur die Realität herzlich wenig).

Das Krebsgeschwür des Kapitalismus bleibt die Grund und Bodenspekulation (und der Zinseszins). Fast alle sozialen Probleme lassen sich darauf zurückführen. Muss man übrigens nicht glauben, nur die Birne anwerfen.

Sry für off-topic.

P.S. Danke für den tollen Bericht!

Geändert von mr.dave (18.02.2019 um 09:49 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.02.2019, 11:01
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 515
Standard

Hallo Hoegaardener70,

ganz herzlichen Dank auch für Teil 2 deiner einfach klasse geschrieben CanJam Eindrücke, das hat echt was!
Sehr interessant, dein Vergleich zwischen dem HD820 und dem Stellia (den ich noch nicht hören konnte). Ich hatte mich auf der letzten CanJam in München länger mit dem HD820 auseinandersetzen können, fand ihn im Grunde gar nicht schlecht, aber deutlich zu teuer, für das, was er bringt. An den Höhen hatte ich da nicht zwingend etwas zu kritisieren, allerdings hatte ich den Vorteil, dass ich Quelle, Amp und vor allem Musik selbst auswählen konnte.
Ich hasse es, wenn einem das Musikprogramm da aufoktroyiert wird.

Und ein wirklich schönes Andenken an die Messe hast du dir da mitgenommen.
Viel Freude damit (ich mag dieses KH auch sehr).

Beste Grüße nach NYC

Thomas
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.02.2019, 12:56
Fledermaus Fledermaus ist offline
 
Registriert seit: 13.08.2014
Beiträge: 321
Standard Eindrücke von der CanJam New York, Februar 2019

Hallo Hoegaardener70,


auch Teil 2 Deines Berichts von der CanJam New York war Spitze und das direkt nach einem langen ereignisreichen Messetag. Das verdient besondere Anerkennung, denn solch ein Bericht ist Arbeit, das weiß ich aus eigener Erfahrung.
Eine Frage habe ich noch: Gab es bei New York's Traditionsfirma Grado etwas Neues?

Übrigens noch viel Spass mit Deinem Reisesouvenir, das wird Dich sicher oft an die Tage in New York erinnern.



viele Grüße


Hans

Geändert von Fledermaus (18.02.2019 um 13:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.02.2019, 13:05
TheDuke TheDuke ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.685
Standard

Ich habe mir auch mal den Thread im headfi angeschaut.
Dann sind auch sehr viele vom Empyrean, Susvara und Shangri-La angetan.
Vielleicht sollte ich dem Empyrean mit den silbernen Strippen doch noch mal eine Chance geben. Wobei ich momentan mit dem Stax L700 echt sehr zufrieden bin.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.02.2019, 18:52
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 9.770
Standard

Zitat:
Zitat von TheDuke Beitrag anzeigen
Ich habe mir auch mal den Thread im headfi angeschaut.
Dann sind auch sehr viele vom Empyrean, Susvara und Shangri-La angetan.
Vielleicht sollte ich dem Empyrean mit den silbernen Strippen doch noch mal eine Chance geben. Wobei ich momentan mit dem Stax L700 echt sehr zufrieden bin.
....einfach mal nach München zur High End dieses Jahr vorbeikommen

NOMAX

PS.da hasdu viele verschiedene Chancen
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 19.02.2019, 00:25
Hoegaardener70 Hoegaardener70 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 189
Standard

Zitat:
Zitat von Fledermaus Beitrag anzeigen
Eine Frage habe ich noch: Gab es bei New York's Traditionsfirma Grado etwas Neues?
Hallo Fledermaus, danke fuer das nette Feedback!

Grado hat wohl die 10 Meilen aus Brooklyn nicht geschafft, einen Stand gab es jedenfalls nicht .

Ein Händler (Audio 46) hatte einige Grados ausgestellt und ich glaube auch, einen PS2000e an einem Tisch gesehen zu haben, aber wie gesagt, keine Präsenz der Marke. Macht aber fuer mich nichts, ich hatte mal einen GS1000e und vermisse ihn nicht.
__________________
Focal Utopia; Meze Empyrean; Abyss AB-1266 TC

Geändert von Hoegaardener70 (19.02.2019 um 00:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besuch der CANJAM New York 2020 AudioValve AudioValve 0 26.10.2019 20:44
CANJAM London 2019 fidelio KH - Kopfhörer - Musik & Events 16 11.08.2019 12:18
Canjam Europe (?) 2019 - WO ? UEM Externe Veranstaltungen 6 08.07.2019 00:03
CANJAM 2019 New York mit AudioValve AudioValve AudioValve 1 13.03.2019 07:51
Neue Öffnungszeiten für Januar und Februar 2019 Claus B Aktuelles 2 12.01.2019 12:53



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de