open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MYRO
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MYRO Dieses Forum gehört den Produkten von MYRO

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.07.2018, 08:35
sören sören ist offline
 
Registriert seit: 18.09.2013
Beiträge: 521
Standard

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
Ich bin schneller! Ich bin schneller!

Für Röhren ist nicht nur eine hohe Impedanz, sondern vor allem ein gleichmäßiger Impedanzgang vorteilhaft. Außerdem hängt die Impedanz nicht nur vom Chassis, sondern auch von der Frequenzweiche ab. Daher muss ein 8 Ohm-Chassis nicht prinzipiell besser geeignet sein.
Mit den 8 Ohm-Versionen könnte man zwei Tieftöner parallel schalten.
Also wäre es, ganz egal was er baut, eh nicht röhrentauglich.
Wobei, selbst meine Impedanzmonster mit 1,7 Ohm-Senke im Bass, werden von z.B. einer EAR 912 sehr gut angetrieben ...
Dennoch, aus Verstärkersicht sind Boxen mit Impedanzwelligkeiten und -minima bei 2 Ohm oder drunter einfach schwer zu händeln. Deswegen würde ich mir eine solche Box auch nicht hinstellen.

Beste Grüße
Sören
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.07.2018, 10:06
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von sören Beitrag anzeigen
Also wäre es, ganz egal was er baut, eh nicht röhrentauglich.
Wobei, selbst meine Impedanzmonster mit 1,7 Ohm-Senke im Bass, werden von z.B. einer EAR 912 sehr gut angetrieben ...
Dennoch, aus Verstärkersicht sind Boxen mit Impedanzwelligkeiten und -minima bei 2 Ohm oder drunter einfach schwer zu händeln. Deswegen würde ich mir eine solche Box auch nicht hinstellen.

Beste Grüße
Sören
Du hast selbst sogenannte "Impedanzmonster" mit 1,7 Ohm Senke, würdest Dir aber eine Box mit Minima bei 2 Ohm nicht hinstellen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.07.2018, 10:41
sören sören ist offline
 
Registriert seit: 18.09.2013
Beiträge: 521
Standard

Ach klar doch würde ich das. Warum sollte ich aus Fehlern lernen?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.07.2018, 12:25
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.262
Standard Röhres best friend

.
4 Ohm perfekt

Impedanz und elektrische Phase der Cellensis
Messbereich 10 - 50.000 Hz



Impedanz nominal: 4 Ohm
Elektrische Phase: Jeder Kommentar erübrigt sich!

Ich empfehle die Cellensis für Röhrenverstärker mit höherer Leistung.
Der Leistungsbedarf hängt von der gewünschten Maximallautstärke unter den gegebenen Raumbedingungen ab.

Gruß
AIR

__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.07.2018, 12:43
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.262
Standard

.
Ergänzung

Elektrische Phase (min/max): -28/+38 Grad
-28 Grad bei ≈ 60 Hz
+38 Grad bei 50.000 Hz
bei ≈ 300 Hz sind es +30 Grad

Gruß
AIR

__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de

Geändert von AIR (09.07.2018 um 12:50 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 09.07.2018, 19:31
oldrye oldrye ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 205
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
.
@ oldrye
machen wir 'n Event draus!?

@AIR

Können wir bei mir gern machen.....
mich reitzt der Vergleich
Bass 2x c158 in geschlossener Ausführung zu 1x 168 AS Bassreflex.

PN?

gruss jens
__________________
Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……

Geändert von oldrye (09.07.2018 um 19:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.07.2018, 22:07
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.534
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
.
Ich empfehle die Cellensis für Röhrenverstärker mit höherer Leistung.

Wir könnten den Manley Stingray anschließen. Außerdem passt er zum nicht hochauflösenden Klang des Breitbänders.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.07.2018, 22:08
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.534
Standard

Zitat:
Zitat von oldrye Beitrag anzeigen
mich reitzt der Vergleich
Bass 2x c158 in geschlossener Ausführung zu 1x 168 AS Bassreflex.

Geschlossen ist besser.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.07.2018, 12:14
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.262
Standard

.
Geschlossen vs. Bassreflex

Die Wild Thing II verfügen über 3 x Accuton C 158 in geschlossenem Gehäuse.
Die Cellensis mit ihrem Accuton AS 168 kann als Bassreflex oder auch geschlossen betrieben werden. In größeren Räumen oder bei wandferner Aufstellung macht BR meiner Erfahrung nach für die meisten Hörgewohnheiten mehr Sinn.

Grundsätzlich bin ich aber auch ein Fan geschlossener Gehäuse.

Gruß
AIR


__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.07.2018, 15:17
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.262
Standard Nahaufnahme

.
rainy day

Nach den sonnig schönen Sommerwochen . . . endlich der heiß ersehnte Regen. Ein Segen für die Pflanzen und für die Fotografie.




Die Cellensis im grauen Streulicht.

Gruß
AIR

__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de