open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audiophile Kopfhörer In diesem Forum geht es um jegliche Kopfhörer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 02.08.2017, 00:28
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 6.360
Standard

Zitat:
Zitat von regloh11 Beitrag anzeigen
NOMAX, kennst Du alle 4 KH die aufgeführt sind oder ist das Deine Erfahrung über diesen KH.
Der 812 soll ja qualitätsmäßig was die Materialien betrifft nicht sehr gut sein und mittlerweile in China gefertigt werden. Viele berichten über billige Verlötung und abgebrochenen Teilen

Ist der AKG 712 Pro soviel schlechter?
........guter Tipp meiner seits......kauf dir keine K812 MADE IN AUSTRIA VERSION

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.08.2017, 04:10
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.270
Standard

Also ich hör schon den ganzen Abend mit dem 712Pro. Ist ein guter KH,
kommt natürlich an die Fähigkeiten des 812 nicht ran,was ihn aber nicht
zu einem schlechten KH macht. Der 812 ist sicher der emfehlenswerteste KH
P/L mäßig momentan.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.08.2017, 00:27
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 468
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Also ich hör schon den ganzen Abend mit dem 712Pro. Ist ein guter KH,
kommt natürlich an die Fähigkeiten des 812 nicht ran,was ihn aber nicht
zu einem schlechten KH macht. Der 812 ist sicher der emfehlenswerteste KH
P/L mäßig momentan.
an welchem DAP, KHV verbindest du den 712 Pro?

Ich hatte den 712 Pro anfangs mit den Originalkabel an AK 320/380 getestet und zusätzlich an etlichen KHV. Zeitgleich hatte ich den 812 zum Test, der im Vergleich zum 712 in allen Bereichen alles besser macht.

Ich verpasste dem 712 dann ein neues Reinsilberkabel und siehe da, der doch etwas muffige und träge Bass wurde nun schneller, präziser und sehr trocken angeboten. Die Höhen lösen nun nicht nur besser auf und geben das Geschehen auch dynamischer und sehr präzise wieder. Ein weiteres Update mit meinen Biophotoneprodukten am 712 Pro ergab nochmals ein guten Schub nach vorne, so dass Räumlichkeit, Dynamik, Präzision nochmals einen großen Sprung nach vorne machten.

Derzeit teste ich den 712 Pro sehr ausführlich am iBasso DX 200 und bin überrascht, wie gut diese Kombination klingt. Leistungsmäßig hat der DX 200 keinerlei Probleme, den 712 Pro auch richtig laut, klar und sauber zu betreiben.

Gruß, remue
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5711_phixr.jpg
Hits:	27
Größe:	126,5 KB
ID:	15836  
__________________
Equịpment:
Myro Xamboo, Sauermann-Endstufen, M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 7.6, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

http://remue-audio.de/

http://remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.08.2017, 21:02
toledo toledo ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 51
Standard

Hi all,
habe mir gestern einen Over Ear von 1More zugelegt.


Dieser kleine Süße hat 2 40mm Treiber für Bass und Mitten und einen kleinen Keramiktreiber für die Höhen.Gehäuse aus Alu und Kunststoff,der Bügel aus Federstahl der auch nen ordentlichen Anpreßdruck hat.
Angenehme Polsterung aus Kunstleder.

Kontakt gibts über 3,5 Klinke auf 2x2,5 Klinke und das ca.4mm dünne Kabel weist keine Mikrophonie auf.

Nach 12h vorglühen mein erstes Fazit:
Der Kleine macht unten herum richtig Dampf ohne zu mulmen wie der X2 es schon mal gerne macht.Höre grade ältere Aufnahmen wie Supertramp
Oldfield u.Co.Obwohl er mächtig puncht und drückt so bleiben die Bassakkorde unterscheidbar.
Allerdings wirds bei basslastigen Stücken dann doch zuviel des guten.
Also richtig was was für die 70/80er Mucke.

Die Mitten sind eher etwas zurückgesetzt,werden aber vom Bass nicht überrollt.Stimmen kommen trotzdem sehr gut rüber.

Die Höhen werden vom Keramiktreiber bis ins feinste gespielt.

Seine Bühne finde ich schon recht ausgewogen,nicht zu weit,nicht zu eng
und die Separation der Instrumente ist prima.

Der 1More H1707 ist ein kleines Bassmonster mit sehr gute Auflösung was ich ihm überhaupt nicht zugetraut hätte.Und das für schlappe 200€

Meinen X2 werd ich bei nächster Gelegenheit verkaufen.

Gruß

Micha

p.s. Metal kann er auch.
__________________
Sennheiser HD540 RefII/HD800/Fidelio X2/1More H1707/1More E1001/1More E1010
Violectric V850+Spl Phonitor X/Marantz HD-DAC1/Xonar Essence STX
Marantz HD-CD1/NAD C-516 BEE

__________________________________________________
Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance

Geändert von toledo (06.08.2017 um 21:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.08.2017, 23:13
toledo toledo ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 51
Standard

Ich höre grade Sade's Diamond Life mit dem H1707
einfach nur geil wie die Bässe akkurat punchen und drücken,der Gesang präsent und diese feinzisilierten Höhen....Gänsehaut
da wirds der Mysphere aber schwer gegen haben
__________________
Sennheiser HD540 RefII/HD800/Fidelio X2/1More H1707/1More E1001/1More E1010
Violectric V850+Spl Phonitor X/Marantz HD-DAC1/Xonar Essence STX
Marantz HD-CD1/NAD C-516 BEE

__________________________________________________
Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.08.2017, 17:14
regloh11 regloh11 ist offline
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Standard Grado SR-80e

Hallo, hatte heute Nachmittag Besuch von einem Bekannten der seinen Grado SR-80e mitbrachte.
Was soll ich sagen, wirklich ein Traum von Klang, da kann einer sagen was er will. War vorher immer negativ von Grado beeinflußt, hatte aber auch noch nie einen hören dürfen.
Das Teil ist wirklich der Hammer, die Musik kommt "richtig" emotional rüber.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 15.08.2017, 01:53
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.270
Standard

Zitat:
Zitat von remue Beitrag anzeigen
an welchem DAP, KHV verbindest du den 712 Pro?

Ich hatte den 712 Pro anfangs mit den Originalkabel an AK 320/380 getestet und zusätzlich an etlichen KHV. Zeitgleich hatte ich den 812 zum Test, der im Vergleich zum 712 in allen Bereichen alles besser macht.

Ich verpasste dem 712 dann ein neues Reinsilberkabel und siehe da, der doch etwas muffige und träge Bass wurde nun schneller, präziser und sehr trocken angeboten. Die Höhen lösen nun nicht nur besser auf und geben das Geschehen auch dynamischer und sehr präzise wieder. Ein weiteres Update mit meinen Biophotoneprodukten am 712 Pro ergab nochmals ein guten Schub nach vorne, so dass Räumlichkeit, Dynamik, Präzision nochmals einen großen Sprung nach vorne machten.

Derzeit teste ich den 712 Pro sehr ausführlich am iBasso DX 200 und bin überrascht, wie gut diese Kombination klingt. Leistungsmäßig hat der DX 200 keinerlei Probleme, den 712 Pro auch richtig laut, klar und sauber zu betreiben.

Gruß, remue
Hi

Ich komm mit dem 712 eigentlich sehr gut zurecht,schwieriger sind oftmals die Aufnahmequalitäten...diese aus älteren Zeiten z.B.


ist sehr schwierig wiederzugeben, weil sie in Passagen für die Zeit nicht schlecht,in anderen Passagen der Aufnahme aber echt schwierig ist, da kannst Du an dem Hörer rumtüffteln wie Du willst, nie wirst Du es hinbekommen, das dieses Album durchgehend perfekt klingt. Da iss man auch mit Tunning hin und hergerissen.Dadurch wird die Aufnahme an den Stellen wo sie grottig klingt,im Hörer auch nicht besser und die Anteile des Albums die perfekt klingen, kannst Du zeitgleich im Hörer auch nicht manipulieren,weils dann an anderen Stellen wieder schlechter wird.
Wie bekommst Du also die schlechten Passagen besser hin, und die perfekten Phasen auf dem Album,läßt Du wie sie sind? Was willst Du da "zaubern"?
Meine Antwort: Du kannst die Aufnahme einfach so annehmen wie sie ist
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 15.08.2017, 14:00
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 468
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hi

Ich komm mit dem 712 eigentlich sehr gut zurecht,schwieriger sind oftmals die Aufnahmequalitäten...diese aus älteren Zeiten z.B.


ist sehr schwierig wiederzugeben, weil sie in Passagen für die Zeit nicht schlecht,in anderen Passagen der Aufnahme aber echt schwierig ist, da kannst Du an dem Hörer rumtüffteln wie Du willst, nie wirst Du es hinbekommen, das dieses Album durchgehend perfekt klingt. Da iss man auch mit Tunning hin und hergerissen.Dadurch wird die Aufnahme an den Stellen wo sie grottig klingt,im Hörer auch nicht besser und die Anteile des Albums die perfekt klingen, kannst Du zeitgleich im Hörer auch nicht manipulieren,weils dann an anderen Stellen wieder schlechter wird.
Wie bekommst Du also die schlechten Passagen besser hin, und die perfekten Phasen auf dem Album,läßt Du wie sie sind? Was willst Du da "zaubern"?
Meine Antwort: Du kannst die Aufnahme einfach so annehmen wie sie ist
Mein Ansinnen der Modifikation von LS, Kopfhörer, DAC, DAP, Player, Verstärker, Kabel-und Stromtechnik liegt darin, das Klanggeschehen so fehlerfrei wie möglich dazustellen. Ist dies gegeben, werden Aufnahmen entsprechend authentisch wiedergegeben. Ist nun eine Aufnahme grottenschlecht produziert, wird sie dies auch so klanglich preisgeben.

Ich stelle jedoch fest, dass mit Zunahme des Klangpotenzials einer perfekt abgestimmten Kette, zeitgleich auch schlechtere Aufnahmen deutlich besser klingen. Betreffend des AKG 712 Pro, der modifiziert nun deutlich sauberer im Bassbereich und auflösender im Höhenbereich spielt, so dass ältere Rock-Aufnahme eindeutig mehr Spass beim Hören bieten!
__________________
Equịpment:
Myro Xamboo, Sauermann-Endstufen, M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 7.6, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

http://remue-audio.de/

http://remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16.08.2017, 05:27
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.270
Standard

Zitat:
Zitat von remue Beitrag anzeigen
Ich stelle jedoch fest, dass mit Zunahme des Klangpotenzials einer perfekt abgestimmten Kette, zeitgleich auch schlechtere Aufnahmen deutlich besser klingen. Betreffend des AKG 712 Pro, der modifiziert nun deutlich sauberer im Bassbereich und auflösender im Höhenbereich spielt, so dass ältere Rock-Aufnahme eindeutig mehr Spass beim Hören bieten!
Gibt es einen KH , den Du unüberarbeitet von Dir,Emfehlen würdest?
LG
Rolf
__________________
In letzter Instanz ist es eh völlig gleichgültig,welche Geräte Du benutzt,weil die Musik die Du damit hörst,der auslösende Faktor für Deine Gefühle sind,auch wenn Dein ganzer Interlekt das Gegenteil behauptet.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.08.2017, 06:30
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.270
Standard

Zitat:
Zitat von remue Beitrag anzeigen
Mein Ansinnen der Modifikation von LS, Kopfhörer, DAC, DAP, Player, Verstärker, Kabel-und Stromtechnik liegt darin, das Klanggeschehen so fehlerfrei wie möglich dazustellen. Ist dies gegeben, werden Aufnahmen entsprechend authentisch wiedergegeben. Ist nun eine Aufnahme grottenschlecht produziert, wird sie dies auch so klanglich preisgeben.

Ich stelle jedoch fest, dass mit Zunahme des Klangpotenzials einer perfekt abgestimmten Kette, zeitgleich auch schlechtere Aufnahmen deutlich besser klingen. Betreffend des AKG 712 Pro, der modifiziert nun deutlich sauberer im Bassbereich und auflösender im Höhenbereich spielt, so dass ältere Rock-Aufnahme eindeutig mehr Spass beim Hören bieten!
Das erledige ich mit einem schnellen Wechsel auf meinen GH-1,der im Präsens/Höhen/ Tiefenwiedergabe weitaus offener reagiert und die "Fehler"
im Handumdrehen neutralisiert.
__________________
In letzter Instanz ist es eh völlig gleichgültig,welche Geräte Du benutzt,weil die Musik die Du damit hörst,der auslösende Faktor für Deine Gefühle sind,auch wenn Dein ganzer Interlekt das Gegenteil behauptet.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welcher Ständer für eine RL 901 Eselchen MEG Musikelektronik Geithain 6 21.02.2017 10:08
Welcher Kopfhörer? Bocki Audiophile Kopfhörer 23 28.10.2016 19:51
welcher Kopfhörer? Leptano Audiophile Kopfhörer 12 31.03.2015 20:37
Synology DS 214+ - Welcher Stecker ist das? Bene Audio-Zubehör 2 05.04.2014 10:11
Welcher Sony Dat Recorder? Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 10 13.03.2011 15:09



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de