open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > NAIM-AUDIO
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

NAIM-AUDIO Dieses Forum gehört den Produkten von NAIM-AUDIO

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2010, 18:34
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hallo ,

da ich jetzt seit einigen Wochen auf der Reise mit dem Traumkopfhörer T1 von beyerdynamik bin und diesen mit dem wirklich hervorragenden Amp HPA-V200 aus dem Hause Violectric betreibe war meine Naim-Vorstufe nebst Netzteil Hi-Cap und NAPSC leider arbeitslos.

Da ich aber mit Sicherheit nicht mehr auf den Betrieb mit Kopfhörer verzichten möchte und die Anschaffung neuer LS sinnvollerweise erst nach Wohnungswechsel geplant ist stellt sich nun die Frage: Was passiert mit der Vorstufe nebst Netzteilen?

Verkaufen?

Nun ist es so das Naim mit der Headline einen eigenen Kopfhörerverstärker im Programm anbietet.
Wie bei Naim üblich kann die HL mit verschiedenen Netzteilen betrieben werden.
Den Beginn macht das i-suply ein einfacheres Steckernetzteil.


Eine Stufe höher liegt das NAPSC Netzteil:

Hier ein Bild : links Headline rechts Netzteil NAPSC




Ab dann geht es ins eingemachte:

Netzteil Hi-Cap:




und schließlich das Topp-Netzteil Supercap:






Die Headline selber liegt im Verkaufspreis ca. bei 550€

Die jeweiligen Netzteile kosten:

i-supply - ca. 150 €
NAPSC -ca. 420 €
HI-Cap - ca. 1500 €
Supercap ca. 4200 €


Man kann also ohne weiteres die Headline zum 5000 € Kopfhörerverstärker Geschoss wachsen lassen.

Da ich bereits im Besitz des NAPSC und HI-Cap bin bat ich unseren Claus
in der letzten Woche ein Headline-Probeexemplar zu besorgen um der ganzen Sache auf den Grund zu gehen.

Heute rief er mich an und teilte mir mit das die Headline bei Ihm eingetroffen sei (Dickes Lob an Claus und natürlich an Music-Line) und er sie mir mitte der Woche zukommen läst.

Nun heist es für mich beten das der T1 mit seinen speziellen Anforderungen rein technisch mit der Headline harmoniert.

Also drückt mir mal die Daumen.

Über meine Eindrücke werde ich natürlich an dieser Stelle berichten.
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2010, 20:17
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hi Sam,

Da bin ich mit dir gespannt. Es wäre nicht übel, wenn die Headline am T1 nochmal was entscheidendes drauf packen könnte - ich würds dir gönnen. Das es nicht leicht wird, weißt du ja selbst. Aber, man soll nie nie sagen, wer weiß.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.02.2010, 03:37
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.408
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Moin Sam

Nachdem was mir am Wochenende bei AURA an Naim Geräte vor die Ohren gekommen ist möchte ich fast wetten, daß Dir wunderbare Hörerlebnisse mit der Headline bevorstehen.
LG
Rolli
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.02.2010, 05:15
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Drücke dir die Daumen!
Wär ja gut, wenn du damit deiner Naim-Liebe treu bleiben könntst.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.02.2010, 15:54
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Zitat:
Wär ja gut, wenn du damit deiner Naim-Liebe treu bleiben könntst.
Das wäre sicher schön aber nur dann wenn die Headline auch wirklich meine Erwartungen erfüllen kann.

Andernfalls, ist es mir egal ob da Naim draufsteht. In diesem Fall wird die Headline genauso schnell wieder zurück geschickt wie Sie gekommen ist.

Meine "Naim-Liebe" beruht einzig und allein auf deren klanglichen Leistungen.

Deshalb sind die Erwartungen auch hoch gesteckt.


Meine Befürchtung ist,dass Naim evtl. die Headline baut um überhaupt einen Kopfhörerverstärker anzubieten aber nicht mit dem Ziel hier auch ein Statement abzuliefern.

Wenn die Schaltung der Headline nur mittelmäßig ist werden die Netzteile auch nicht wirklich helfen.

Also es bleibt spannend.

Ihr werdet es in jedem Fall erfahren .....
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.02.2010, 16:21
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hi,

Ruhig Brauner, du kriegst dat, wat du verdienst und das muß hinsichtlich dem T1 Vermögen sehr viel sein.

Wer allerdings eine Headline auf einen V200 kucken läßt im gleichen Hause, der muß sich nicht wundern, wenn die Headline dann am Rad dreht.

Also, wenns soweit ist, V200 verstecken, ähhh..., meinst du, der Fried liest mit?



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.09.2010, 13:25
jazzdaddy
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hallo Sam,

mich würde interessieren, welche Eindrücke Du nun mit der Headline gewonnen hast. Ich selbst höre seit ca. einem Jahr einen Naim CD5x an meinem STAX 3020 Set, mit dem ich aber nicht mehr zufrieden bin, eigentlich noch nie so ganz zufrieden war. Da ich inzwischen nur noch über Kopfhörer höre, suche ich nach Alternativen, da läge die Headline durchaus nahe.

Viele Grüße,

Frank
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.09.2010, 01:16
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hallo Frank,

zunächst stellt sich bei Dir ja die Frage warum Du unzufrieden bist. Eine 3020 stax ist ja schon ein Kaliber im Kopfhörerbereich.

Zu deiner Frage :

Die gewiss nicht schlechte Headline insbesondere wenn Sie von einem Hi-Cap gespeist wird konnte meinen V200 nicht aus dem Rennen stoßen.
Allerdings ist der T1 auch eine Diva der beileibe nicht mit jedem Amp läuft.

Ich würde die Headline gerne nochmal mit anderen Hörern hören.

Wenn Dir beim Stax ein wenig das Bodenständige,erdige fehlt könnte vielleicht ein magnetostatischer Kopfhörer wie der HE-5 oder 6 die richtige Wahl sein. Gepart mit einem Amp von violectric wie dem V181 oder dem CEC HD53n ein äußerst musikalisches Hörvergnügen.

Ich selbst fahre derzeit den HE-5 am CEC.

Deine Quelle kannst Du wie du sicher weist auch noch mit dem Flatcap aufwerten hierdurch erhälst Du mehr Autorität sprich ein erwachseneres Klangbild.

Beschreibe doch mal was genau Dir nicht gefällt.
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.09.2010, 12:39
jazzdaddy
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hallo Sam,

bislang habe ich noch wenig Erfahrung mit Kopfhörern außer dem Stax, den ich bis vor einem Jahr auch nur als Ausweichmöglichkeit für die Nachtstunden benutzt habe. Jetzt höre ich nur noch über den Kopfhörer. Schon seit ich ihn habe, hatte ich bei dem Stax allerdings den Eindruck, dass der Präsenzbereich überbetont ist, lediglich in der ersten Kombi an einem Audiomeca Keops mit einem Audioplan AF Super vor einigen Jahren, da spielte er sehr warm, dafür aber auch schon wieder "eingedickt". Inzwischen empfinde ich ihn sogar recht hart im Hochtonbereich, mitunter sogar mit einem Hang zum Schrillen. Dies hat sich über alle Gerätesettings in den letzten Jahren mehr oder weniger gleich hingezogen.
Momentan überlege ich auch, ob ich das Set zum Service schicken soll, da ich zudem den Eindruck habe, dass mit zunehmender Betriebszeit das Klangbild zunehmend "versumpft". Da das Speiseteil im Class A läuft sind vielleicht auch irgendwelche Bauteile gedriftet und er müsste nur mal neu "konfiguriert" werden.
Ja, und letztendlich fehlt mir aber auch irgendwie schon lange ein bisschen - hmm, "Körperhaftigkeit" im Klangbild. Nicht, dass er keinen Bass hätte, auch mit der Imkopflokalisation habe ich keine Probleme - lässt sich schwer mit Worten beschreiben.

Der Naim CD5X gefällt mir sehr gut, weswegen ich mich für die Headline interessiere. Gedacht hatte ich entweder an ein Flatcap 2, weil hier ja wohl die Möglichkeit bestünde, sowohl den Player als die Headline zu versorgen, wobei ich nicht weiß, ob man sich da mitunter irgendwelche Masseprobleme einfängt, da die Geräte dann ja sowohl Strom- wie NF-seitig gekoppelt sind.
Alternativ, auch aus optischen Gründen, das NAPSC, wobei mir im Prospekt aufgefallen ist, das dieses Netzteil als einziges nur 18V liefert, alle anderen 24V, wieviel Spannung die Headline benötigt, steht natürlich drin.
Und zu guter letzt - wie ist das mit dem festen NF-Kabel zu bewerten?

Welchen Kopfhörer ich ggf. mit der Headline o.a. KHV verwenden würde, weiß ich auch noch nicht, muss erstmal Probehörmöglichkeiten finden.

Sind so viele Fragen...

Grüße,

Frank
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.09.2010, 15:40
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard AW: Naim Headline Kopfhörerverstärker

Hallo Frank,

Das Stax 3020 (3010) Class a System, war, wenn man so möchte, eine Seitwärts-Geschichte. Dass die Class A einen anderen Typ darstellte, merkte man alleine bereits durch den Einsatz der beiden Hörer 202 und 303 daran. Im Prinzip nervte der 202er Hörer im Verbund mit diesem Verstärker weniger als ein 303. Das eigentliche Problem liegt aber beim Amp. Deutlich wird das, wenn man zum früheren 3030 bzw. heutigen 3050 greift. Der Verstärker ist in der Lage in Verbindung mit einem guten auflöser, wie dem 303 nicht die Gesamtübersicht und auch den tonalen Bogen nicht zu verletzen, weil einfach souveräner und tonal stimmiger.

Es nutzt auch nichts, wie du ja bemerkt hast, wenn du versuchst seitens Quelle den Amp auszutricksen. Du veränderst damit kosmetisch, jedoch nicht den Kern.

Du musst dir darüber im klaren sein, wie viel genau der Tugenden, die du bei Stax liebst, wichtig sind. Denn wenn du das komplette System umstellst, ist damit unter Umständen nicht das getan, was du möchtest. Man muss charakteristisch unterscheiden. Wenn man sich in der Mehrzahl für die Punkte entscheidet bezüglich eigener Wahrnehmung, was der Stax Elektrostat auf der Plus Seite verbucht, bleibt man dabei und sucht sich bei das Stax das geeignete Paket aus. Sind einem genau die Stellen, wo der Elektrostat sein Manko sitzen hat, die wichtigen Stellen, stellt man um. Dann muss man aber sehr hoch umstellen - so viel kann ich dir gleich raten. Wenn du beispielsweise merkst, dass doch eine gewisse Durchhörbarkeit merklich leidet gegenüber vorher, wird das zum Problem oder Dauerzahnweh.

Du musst also auf der Seite der Dynamischen zum Top-Amp und zum Top-KH. Machts du das Spielchen mit der Headline, kannst du sie ordentlich füttern. Und daran muss dann noch letztendlich ein Kopfhörer, der nicht die aller höchste Spannung sehen muss.

Ich würde an deiner Stelle mal den Magnetostaten ins Auge fassen. Im Prinzip den kommenden HE-6. Allerdings glaube ich nicht, dass die Headline ihn zur Höchstform auflaufen lässt. Mit Bestimmtheit kann ich es aber auch nicht sagen, da ich diese Kombination nicht kenne.



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Test: NAIM HEADLINE / Teddy Headline PSU patrykb KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 111 02.12.2018 16:41
Naim Headline! Chrisi65 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 28.04.2017 14:17
Naim Headline HearTheTruth NAIM-AUDIO 13 19.01.2017 23:07
Naim Headline Chrisi65 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 16.10.2015 08:11
Naim Headline KHV olive Kieran Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 19.12.2013 14:12



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de