open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.01.2018, 19:19
Frank_S. Frank_S. ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2018
Beiträge: 108
Standard Hörmöglichkeiten im Südwesten

Hallo zusammen,

kann mir freundlicherweise jemand sagen bzw. schreiben, wo man entlang der Rheinschiene zwischen Karlsruhe und Freiburg die aktuelle Oberklasse an Full Size-Kopfhörern möglichst umfassend Probehören kann? Besten Dank!

Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.01.2018, 17:31
Martin81 Martin81 ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 85
Standard

Hallo,

Hifimarkt Esser in Freiburg hat ne große Auswahl an Kopfhörer und ne gute Beratung. In der Nähe von Offenburg gibt es noch nen kleinen aber feinen Laden wo Stax Kopfhörer hat Audiobox in Achern. Ein kleiner Laden mit toller Beratung

Gruß

Martin
__________________
Audeze EL-8 open , jplay am PC
simaudio Moon Cd 3.3/DAC Auralic Taurus mk2,Audeze LCD-2 Beyerdynamic T70p, AKG K812 Sennheiser HD565 Ovation
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2018, 20:30
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.379
Standard

Ergänzend zum Programm von Hifi Markt in FR führt Hifi Gogler Focal. Den Utopia hatte er im Sommer in der Vorführung.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.01.2018, 17:43
Frank_S. Frank_S. ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2018
Beiträge: 108
Standard

Die Audiobox kenne ich. Hatte dort vor Jahren mal etwas Hifi-Geraffel gekauft. Immer noch unter Klaus Büchele?

Ende des Monats findet in Freiburg die HiFi Convention statt. Vielleicht ist ja da etwas dabei. Ansonsten müsste ich halt nochmal in die Läden, mich durchhören.

Danke und Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.01.2018, 19:19
marathon2 marathon2 ist gerade online
 
Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 1.232
Standard

Hier der Link zur Messe in Freiburg am 24./25.02.18.

http://hificonvention.de

Grüße
Dietmar
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.01.2018, 20:49
Frank_S. Frank_S. ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2018
Beiträge: 108
Standard

Esser in Freiburg sieht schon mal sehr gut aus. Audeze, Grado, Hifiman, Sennheiser - das passt.
Das Angebot an KHV scheint dagegen etwas dünn. Werde dort auf jeden Fall mal reinschauen.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.02.2018, 16:16
Frank_S. Frank_S. ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2018
Beiträge: 108
Standard Erster Hörtest in der Audio-Box in Achern

Letzten Sonnabend hatte ich in der Audio-Box in Achern die erste Möglichkeit eines kleinen Vergleichs zwischen Elektrostaten und dynamischem KH. Mit von der Partie waren ein Sennheiser HD800S am Violectric HPA V200 und ein Stax SR-007MkII am SRM-006tA. Leider beide kalt out of box und in einer eher ungünstigen Kombination, der Sennheiser nur per Klinke angeschlossen und der Stax am schwächeren KHV. Für eine erste Orientierung sollte es aber ausreichen. Zuspieler war ein Burmester 151 Musiccenter.

Als Software etwas Klassik (Hillary Hahn), Massive Attack (Mezzanine), Yello, Eric Clapton Unplugged, Katie Melua, The Blue Nile und Singer/Songwriter Allan Taylor.

Kurzes Fazit:

Der Sennheiser machte die bekannt weite Bühne, etwas kühl in der Wiedergabe, technischer. Instrumente werden zwar klar umrissen herausgestellt, dabei geht aber auch ein wenig die orchestrale Bindung verloren. Stimmen habe etwas weniger Schmelz und Wärme als beim Stax.

Der Stax hat die kompaktere Bühne und ist weniger direkt. Ihm fehlt etwas der Punch des Sennheiser, hat dafür mehr Körper und Volumen sowie die besseren Klangfarben. Eine, für mich, insgesamt natürlichere Wiedergabe.

Allan Taylor hatte ich mehrfach live bei kleineren Gigs erlebt. Der Sennheiser dröselt die Spielweise bis ins Feinste auf, jedes Anreißen der Saiten, jeden Griffwechsel, bringt aber irgendwie die intime Stimmung, die akustische Nähe nicht rüber. Ähnlich bei Claptons Unplugged - distanziert und etwas unterkühlt.

Am deutlichsten wurden für mich die Unterschiede bei Yellos „Race“. Während beim Stax die Türen schwer und satt wie bei einer S-Klasse ins Schloss fielen, klang das beim HD800S eher nach Leichtbau. Ähnliches bei den Motoren - hier ein 5-Liter-V8, dort ein 1.4-Liter TSI. Okay, vielleicht ein wenig übertrieben, aber wirklich nur ein wenig.

Das Ganze erinnert mich etwas an die Anfänge meiner analogen Zeit, als man (ich) versuchte, mit allen möglichen Mitteln auch noch das letzte Fizzelchen an Information aus der Rille zu holen und dabei vergaß, einfach nur Musik zu hören. Für Letzteres präferiere ich eindeutig den Stax. Inwiefern der HD800S eingespielt und symmetrisch angeschlossen noch zulegen kann, muss ich bei Gelegenheit noch mal austesten. Wobei ja auch die größeren Staxe an potenten Verstärkern erst so richtig aufblühen sollen. Und da ist da noch der nicht unerhebliche Preisunterschied. Aber der Trend geht ja eh zum Zweit- bzw. Drittkopfhörer.

Meinen Dank an Klaus Büchele von der Audio-Box in Achern, dass er mir die Zeit und die Möglichkeit für diesen kleinen Vergleich gegeben hat.

Gruß, Frank
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de