open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines > Bekanntmachung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Bekanntmachung Dieses Forum dient dazu, unbekannte Mitglieder zu Bekannten zu machen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.04.2018, 07:11
Cuxhavener Cuxhavener ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2018
Beiträge: 141
Standard Moin aus Cuxhaven

Moin aus Cuxhaven,

ich habe mich hier registriert, weil ich den Eindruck habe, dass man hier auch über den "Klang" von Verstärkern schreiben darf, denn für mich erzeugen unterschiedliche Verstärker an den gleichen Lautsprechern einen unterschiedlichen Klang.

Auf den Fotos etwas von meinen Komponenten:

Dali Rubicon 5, Yamaha A-S2100, AMC XIA 150, Yamaha CD-S300










Und am PC:
Yamaha R-N803D, Canton Chrono 502, Elac Sub 2030 (geschlossen)








Und im Wohnzimmer diese kleinen:




Und hier noch eine von meinen ehemaligen Anlagen:
Focal Onyx, Pioneer A858, Sony CD-Player, ...



Im Partykeller hatte ich mal selbst gebaute mit Visaton Chassis stehen:




Für die mobile Beschallung habe ich den CUBY von SOUND 2 GO:




Viele Jahre vor allen hier gezeigten Anlagen hatte ich noch diverse sehr große Selbstbaulautsprecher von Visaton.

Viele Grüße
Cuxhavener

Geändert von Cuxhavener (21.04.2018 um 07:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2018, 09:44
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.340
Standard

Hallo Cuxhavener,

natürlich kann man hier darüber reden, wenn man verschiedene Verstärker als unterschiedlich klingend empfindet. Es gibt jede Menge Gründe für diese Unterschiede. Im Endeffekt muss die Anlage immer zusammenpassen, dann muss sie in den Raum passen und ganz wichtig ... sie muss zu dir passen, denn du bist derjenige, der damit zufrieden Musik hören möchte.
Es ist ein langer Weg, bis man bei hohem Anspruch ans Ziel kommt. Lang ist der Weg, weil man immer höchst eigene Erfahrungen sammeln muss.

Herzlich willkommen vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2018, 10:43
Cuxhavener Cuxhavener ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2018
Beiträge: 141
Standard

Moin Charly,

für mich ist der Weg das Ziel.
Wenn ich keine Wünsche mehr hätte, dann fände ich das für mich (das muss also nicht für andere gelten) langweilig.
Ich bin zwar aktuell sehr zufrieden, Wünsche und Träume sind aber immer da.

Was den Klangeinfluss von Verstärkern angeht, da hätte ich fast an meiner Wahrnehmung gezweifelt und wäre dem Glauben der anderen Hifi-Foren verfallen, die fast alle sagen, dass alle Verstärker gleich klingen, wenn sie nichts gravierendes falsch machen.

Es gab allerdings ein für mich wichtiges Schlüsselereignis:
Ein Hifi-Markt, den ich sehr oft besuchte, hatte immer ein Paar (immer die gleichen) Lautsprecher den ganzen Tag in Betrieb. Denen lauschte ich immer ein paar Minuten bei meinem Besuch, mal lauter, mal leiser, immer mit unterschiedlicher Musik, aber immer dem gleichen Grundklang.
Betrieben wurden sie mit immer dem gleichen Verstärker von Yamaha, ein Modell für ca. 700€.
Immer wieder bei meinem Besuch klangen die Lautsprecher gleich.
Doch nach Monaten ging ich wieder an den Lautsprechern vorbei und dachte: "Das ist merkwürdig, irgendwie klingen die Lautsprecher heute besser als sonst."
Ich schaute nach, es waren noch immer die gleichen Lautsprecher.
Dann schaute ich mir die Anlage an und sah, dass die Lautsprecher diesmal mit einem Yamaha A-S2100 verbunden waren.
Dieser etwas bessere Klang hat für mich irgendwas besonderes, das ich aktuell noch nicht schaffe, mit Worten zu beschreiben.
Ich habe mir den A-S2100 gekauft und auch an meinen Dali Rubicon 5 erzeugt er dieses für mich besondere Etwas im Klang, was mir sehr gefällt, was ich aber wieder nicht in Worte fassen kann.

Der AMC XIA 150 ist auch nicht schlecht.
Er lässt meine Dalis aber anders klingen.
Der XIA hat einen besonderen "Hochtonglanz", den der Yamaha nicht hat, ansonsten bitet er aber nicht das gewisse Etwas, das der Yamaha A-S2100 an den Dali Rubicon 5 bringt.
Und der Yamaha R-N803D lässt die Dali Rubicon 5 für meinen Höreindruck lustlos erklingen, wenn man ihn mit den beiden anderen Verstärkern (Yamaha A-S2100 und AMC XIA 150) vergleicht.
Da ist mit dem 803 dann plötzlich jede Freude am Hören mit den Dalis weg.
Am PC, in Verbindung mit den Canton und dem Elac Sub ist der R-N803D für mich aber OK, weil ich für die Zweitanlage auch nicht die gehobenen Klangansprüche habe.
Dass aber die Mehrheitsmeinung in einzelnen anderen Foren so ist, dass ein solcher Verstärker (wie z.B. der Yamaha R-N803D) klanglich nicht zu toppen ist, weil er nichts falsch macht, da kommt mir dazu dann auch nur der Gedanke, dass diese Menschen dort eine völlig andere Wahrnehmung haben müssen, als ich sie habe.

Und für mich ist ein Vergleich nicht einfach ein Blindtest, für den ich mir erstmal über Stunden im Auto die Ohren durch das Fahrgeräusch betäuben muss und durch den Fahrstress zum unbekannten Ziel ich dann nicht entspannt hören kann.

Ein Vergleich findet für mich zuhause in völliger Entspannung statt und das nicht an einem Abend, sondern über einen längeren Zeitraum.
Und mit dieser Art des Klangvergleichs sind die Unterschiede für mich zuhause deutlich.
Es ist mir auch nicht wichtig, dass andere Menschen dazu die gleiche Ansicht haben.
Wenn die Leute in anderen Foren glauben, dass ich mir das nur einbilde, weil mir der Yamaha A-S2100 optisch besser gefällt, dann können sie gern diesen Glauben behalten, aber manche meinen dann, was sie selbst nicht hören und messen können, das würde nicht existieren und ich würde da nur einer Sinnestäuschung unterliegen.

Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.04.2018, 11:28
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.340
Standard

Hallo Klaus,

diese minderbegabten Möchtegern Audio Entwickler sind mir vor 15 Jahren schon auf den Senkel gegangen. Daher habe ich damals mein Forum gegründet.
Im anonymen Netz blasen sich Leute auf zum Ingenieur, obwohl sie nur Kabelträger bei einer PA-Verleihfirma sind. Selbst Ingenieure aus anderen Elektrotechnik Disziplinen haben nicht wirklich Ahnung von Audiotechnik. Jeder hat schon mal einen Primitivverstärker nach Lehrbuch gebaut und hält sich damit für einen Audioentwickler. Ein Audioentwickler wird sich ja auch nicht anmassen, einfach so in einer anderen hohen Disziplin mitzureden.
Ich lese nur in wenigen anderen Foren, wenn überhaupt. Im deutschen HF seit Jahren überhaupt nicht mehr.

Es gilt endeffektlich nur, was dir gefällt. Was andere Scheuklappen davon halten, muss dich wirklich nicht interessieren. Die sollen ihren eigenen Kram machen.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.04.2018, 11:44
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Sei gegrüßt, Klaus.

Zitat:
Es ist mir auch nicht wichtig, dass andere Menschen dazu die gleiche Ansicht haben.
Behalte dir die Fähigkeit, dir ein eigenes Hörurteil zu bilden. Es ist und bleibt immer nur du selbst, der etwas hört.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.04.2018, 13:32
Cuxhavener Cuxhavener ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2018
Beiträge: 141
Standard

Für mich werde ich weiterhin mein Gehör und meine Wahrnehmung entscheiden lassen, was mir gefällt.

Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.04.2018, 14:32
Tenelle Tenelle ist offline
 
Registriert seit: 27.10.2013
Beiträge: 132
Standard Gute Einstellung...

Herzlich willkommen und bleib so wie Du bist Klaus.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.04.2018, 14:54
Cuxhavener Cuxhavener ist offline
 
Registriert seit: 20.04.2018
Beiträge: 141
Standard

Vielen Dank für den freundlichen Empfang
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.04.2018, 17:35
Alleshörer Alleshörer ist offline
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 114
Standard

Erstmal schönen Gruß aus Cuxhaven nach Cuxhaven
Wenn VV so gebaut werden das sie das tun was sie sollen dann sollten alle gleich klingen, aus Erfahrung weiß ich aber das sie das nicht tun.
Ich höre auch Unterschiede zwischen meinen Advance Acoustic, Denon PMA 925R und dem Symphonic Line.
Ich vermute aber das dies von den Herstellern so gewollt ist (Thema sounding), da muss man eben suchen bis man das richtige gefunden hat, bei mir ist es zur Zeit der gute alte Denon welcher für sein Alter nach einer Grundüberholung noch hervorragend aufspielt.
Gruß Alleshörer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.04.2018, 17:57
Michaonline
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Alleshörer
Zitat:
Zitat von Alleshörer Beitrag anzeigen
Ich vermute aber das dies von den Herstellern so gewollt ist (Thema sounding), ...
... gekürzt von mir wegen Lesbarkeit
Sollte man da nicht "Hifi Herstellern" anfügen oder gilt das "sounding" auch für Studio Geräte Hersteller?

Schönen Gruß nach Cuxhaven!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Moin Moin robrax Bekanntmachung 3 24.05.2016 20:13
Moin! Karhu Bekanntmachung 4 02.04.2016 12:03
Moin aussem Pott wini Bekanntmachung 8 05.11.2010 23:07
Moin, ich bin´s Willi Bekanntmachung 3 09.12.2007 15:11



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de