open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Der PC als Ton- und Bildquelle
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Der PC als Ton- und Bildquelle Hier geht es um diese interessante Alternative

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1481  
Alt 21.09.2018, 17:50
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.798
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
Auch wenn ich dem ehrwürdigen E.Sengpiel nicht widersprechen möchte, so hat doch eine genau kontrollierbare Loudness-Funktion beim Abhören seine Vorteile, sprich wenn die Abhör-LS eingemessen sind und der Bezugspegel fest ist.
Da sind sich vermutlich alle einig, denn die Situation beim Abmischen ist natürlich eine ganz andere als die Situation beim Enduser zu Hause. Im Studio sind alle für eine sinnvolle "Loudness-Korrektur" erforderlichen Parameter bekannt, bzw. liegen fest.

Darauf habe ich hier schon mal hingewiesen und Eberhard Sengpiel hat das natürlich auch so entsprechend formuliert.
Er sagte z.B. betreffs Isophone:
"Dennoch sollte der Tonverantwortliche diese Kurven kennen und sinngemäß anwenden, um z.B. bei einem leise gespielten Instrument, das lauter geregelt wird, die Tiefen zu vermindern, damit das Instrument natürlicher klingt. Auch bei einer Aufnahme, die mit einem Kompressor lauter gemacht wird, klingen hinterher die tiefen Frequenzen deutlich zu dick."

Ansonsten, da gebe ich Klaus recht, zu Hause kann man einstellen, was man Lust hat.
Ich persönlich hab allerdings noch nie das Bedürfnis verspürt, hier was zu verändern.

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #1482  
Alt 21.09.2018, 17:51
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 201
Standard

...weiter oben hatte ich es mal angedeutet. Zum Beispiel hätte Meridian in MQA doch einfach die Information über den Referenzpegel implementierten können. Schon hätte die Anlage Bescheid gewußt und könnte korrekt korrigieren. Lautstärkeabgleich mit den verwendeten Komponenten der Abhöranlage vorausgesetzt, wäre aber einfach realisierbar.....

Ob das nun ein Riesenunterschied macht oder eher einen kleinen, innovativ wäre es in jedem Fall. Und, wie schon mal geschrieben, im Vergleich zu anderen Themen zumindest mal reproduzierbar.....


...jetzt hab ich doch wieder was zu dem Thema geschrieben .....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #1483  
Alt 21.09.2018, 17:58
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.798
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
...weiter oben hatte ich es mal angedeutet. Zum Beispiel hätte Meridian in MQA doch einfach die Information über den Referenzpegel implementierten können. Schon hätte die Anlage Bescheid gewußt und könnte korrekt korrigieren. Lautstärkeabgleich mit den verwendeten Komponenten der Abhöranlage vorausgesetzt, wäre aber einfach realisierbar.....
Dazu muß die Anlage aber wissen, wie laut sie selbst ist. D.h. vor jedem Musikhören einer Scheibe muß ein Pegelton generiert werden, der am Hörplatz gemessen wird (ein linearer Frequenzgang der Lautsprecherboxen am Hörplatz ebenfalls vorausgesetzt).
Vorher muß die Anlage aber auch inviduell kalibrierte Isophone des jeweiligen Hörers bekommen, sonst nützt hier die ganze Akribie nichts.

Und die schönen Impulsantworten kann man dann übrigens auch vergessen, wenn ich kurz darüber nachdenke.

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (21.09.2018 um 18:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1484  
Alt 21.09.2018, 18:13
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 201
Standard

Lautstärkeabgleich: Messmikro an den Hoerplatz aufstellen und messen, schon weiß die Anlage zu welcher Volumestellung welcher Pegel am Hoerplatz gehört - Aufnahmepegel würde ja jede Aufnahme selbst mitteilen.....

Mit FIR- Filtern kann man Zeit- und Frequenzbereich unabhängig voneinander "einstellen", die Impulsantwort kann also trotz Frequenzgangverbiegung optimiert werden. Das ist ja das schöne an Innovativen. Sie machen Dinge möglich, die zuvor nicht möglich waren....

Letzteres geht heute schon, man nehme Acourate oder ähnliche......
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #1485  
Alt 21.09.2018, 18:19
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.798
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
Mit FIR- Filtern kann man Zeit- und Frequenzbereich unabhängig voneinander "einstellen", die Impulsantwort kann also trotz Frequenzgangverbiegung optimiert werden. Das ist ja das schöne an Innovativen. Sie machen Dinge möglich, die zuvor nicht möglich waren....
Ja, man könnte jetzt prima Probleme lösen, die man vorher nicht hatte...

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #1486  
Alt 21.09.2018, 21:51
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.536
Standard

Ich denke das der springende Punkt ist das die Anlage überhaupt erst mal auf den Punkt wirklich spielt und das muss dann richtig installiert werden und auch Einmessungen sind dafür wichtig...bin überzeugt wo das alles richtig geschehen ist erledigen sich viele Themen und Fragen von selbst....und auch die Loudnessfrage....

Man erhört dann sehr schnell wie laut man beim Mastering gearbeitet hat und weiss für den Fall wenn man so richtig vollständig Musik hören möchte wie laut man dann für die jeweilige Aufnahme drehen muss um dem zu genügen....man hört es gleich wie es passt...

Grüße Truesound
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RME ADI 2 Pro.JPG
Hits:	32
Größe:	150,1 KB
ID:	19309  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LoudnessJPG.JPG
Hits:	27
Größe:	56,6 KB
ID:	19310  
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (21.09.2018 um 22:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1487  
Alt 22.09.2018, 07:00
Speedy Speedy ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.208
Standard

Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
Sie machen Dinge möglich, die zuvor nicht möglich waren....

Letzteres geht heute schon, man nehme Acourate oder ähnliche......

Ganz so neu ist das nicht mehr :


http://www.neumann-kh-line.com/neuma...products_O500C




Beste Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #1488  
Alt 22.09.2018, 08:49
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.536
Standard FIR Filter

Hier ein paar weiterführende Texte....

https://www2.ak.tu-berlin.de/~akgrou...Wirth_MasA.pdf

https://www.hs-rm.de/fileadmin/perso...controller.pdf

http://www.ifaa-akustik.de/files/fir...ger_latenz.pdf

https://www.nubert.de/downloads/opti..._m12_p3439_cDE

Grüße Truesound
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf DAGA2002-Teil1.PDF (65,0 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (22.09.2018 um 08:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1489  
Alt 13.10.2018, 03:48
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.536
Standard DGG/Polyhymnia (Baarn)

https://www.youtube.com/watch?v=2q_D...ature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=x_ss...ature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=CwgY...ature=youtu.be
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Everett Porter.jpg
Hits:	14
Größe:	53,5 KB
ID:	19462  
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (13.10.2018 um 03:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1490  
Alt 17.10.2018, 09:14
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.945
Standard

@Truesound
Ich habe hier einen neuen Thread für die Sammlung von Audio Wissensquellen (Grundlagen, Studiotechnik) eröffnet
http://www.open-end-music.de/vb3/sho...d.php?p=280099

Und gleich Sengspielaudio hinzu gefügt.

Besonders interessant scheint mir dieser Part:
Das Thema Headroom bzw. Aussteuerungsreserve bei dBFS − ein häufiges Missverständnis - von Christian Schubert
http://www.sengpielaudio.com/Headroo...ssteuerung.htm
Auch bei Diskussionen über Bitbreite (16 oder 24), Samplingrates (44.1, 48, 96, 192), WAV kontra MP3 interessant!

Bitte füge auch Deine Wissensquellen hinzu.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die natürliche Musikwiedergabe sincos Schaufenster für neue Produktvorstellungen 620 24.02.2016 13:09
Klang ! dieselpark Jazz 44 31.03.2015 10:54
LCD-3 Klang unzufrieden Freezz KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 9 01.05.2014 22:55
Wasser - gut für den Klang? Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 55 06.04.2013 16:42
Kneten für den Klang matadoerle Audio-Zubehör 62 02.03.2009 15:36



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de