open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Ediths und Charlys Privatforum
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ediths und Charlys Privatforum Dieses Forum wird von Edith und Charly gestaltet und moderiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 14.07.2018, 03:22
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.984
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

Ich sitze gerade mit meiner Herzallerliebsten vor unserem Wohnwagen in Arnachout in Südfrankreich. Die erste Flasche eines Château la Vaisinerie ist leer. Die zweite Flasche muss herbei. Wir haben Spass an dem guten Wein. Wir gönnen uns das ab und zu, weil wir das wollen. Genauso wollen wir ab und zu THC. Wir sind ganz brstimmt nicht süchtig. Wir sind einfach nur Genussmenschen und gönnen uns das. Haben Mitleid mit demen, die sich diese Schönheiten nicht gönnen können.

Grüssle vom Charly

Hallo Ihr beiden


Wünsche Euch mit oder ohne Joint einen Superurlaub.
Was kann man sich mehr wünschen,Sommer,Traumgegend,die Liebste an seiner Seite, gutes Essen,eine gute Flasche Wein oder zwei,Sternenhimmel,
Sternschnuppen.So kann man das Leben genießen,was braucht man mehr?
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Feliks Audio Echo; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 14.07.2018, 07:15
Eugen Eugen ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2018
Beiträge: 40
Standard

Ich finde Gras / einen guten Joint mega entspannend und hatte früher 1 bis 2 mal im Jahr "gekifft".
Ich bin definitiv für die Legalisierung und für den privaten Gebrauch zuhause.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 14.07.2018, 09:30
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.591
Standard

Mal ein Blick nach Colorado werfen: http://www.spiegel.tv/videos/161352-..._source=sponsb


Und wie die Debatte um eine Legalisierung von Canabis hierzulande läuft: http://www.spiegel.tv/videos/125533-cannabis-fuer-alle
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.07.2018, 09:38
Schärfer mit Senf Schärfer mit Senf ist offline
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 359
Standard

Für die, die es nicht wissen:

Cannabis ist eine Highlpflanze.
__________________
MfG Bernd
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 14.07.2018, 10:22
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.575
Standard

Übrigens, zur botanischen Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae) gehört auch der Hopfen (Humulus). Hopfen und Hanf sind Gattungen innerhalb der gleichen Pflanzenfamilie. Da hat sich der Voodoo Gott sicher was dabei gedacht.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 15.07.2018, 08:58
aston456 aston456 ist offline
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 218
Standard

Es ist schon faszinierend, wie man die deutlich schlimmeren Auswirkungen des Alkoholkonsums so verniedlichen und ignorieren kann. An den direkten Folgen des Alkoholmißbrauchs sterben in Detschland ca. 15000 Menschen pro Jahr, an den direkten Folgen des THC Konsums stirbt niemand, es wurde bislang niemand erfaßt.
Alleine in Bayern sterben jedes Jahr ca. 1700 Menschen an den direkten Folgen des Alkoholkonsums.
Dem standen in 2016 in ganz Deutschland 1333 Tote durch den Konsum "harter" Drogen entgegen. D.h. noch nicht mal 10% der Anzahl der Alkoholtoten. Am Konsum von THC ist übrigens niemand gestorben.



Und nun ratet mal, in welchem wundervollen Bundesland es die meisten Drogentoten gegeben hat?
Richtig, in Bayern. Dort sind 2016 321 Menschen durch den Konsum harter Drogen gestorben.
"Trinker und Raucher - das sind die Drogentoten in Deutschland. Danach
kommt lange nichts", sagt Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der DHS im
westfälischen Hamm. "Deutschland ist ein führendes Land beim
Alkohol-Konsum und daher auch eine Alkohol-Problem-Nation."

Die volkswirtschaftlichen Kosten/Schäden, die durch den Alkohol- und Tabakkonsum entstehen, liegen bei ~ 50 Mrd Euro.
Dem stehen ~ 19 Mrd Euro Steuereinnahmen aus Genussmitteln gegenüber.


Die Hexenjagd, die auf Cannabis-Konsumenten/-Züchtern, insbesondere in Bayern, gemacht wird, ist an Absurdität kaum noch zu überbieten.

Hier rückt ein SEK an, wenn ein Blockwart irgendwo ein paar Hanfpflanzen entdeckt und gemeldet hat und irgendein Amtsrichter hält dann Vorträge über die immense Gefährlichkeit von Cannabis/THC und den vorgezeichneten, direkten Weg zu schweren Drogen.


Aber solange die Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag 60+ sind, die Drogenbeauftragte (Mortler) keine Ahung von ihrem Job hat, die Pharmaindustrie 3000,- € im Monat an der Behandlung mit THC verdient und die Parteien Angst haben, von den 60+ Wählern abgewatscht zu werden, wird sich nichts ändern.


Gruß,
Kai
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 15.07.2018, 09:01
aston456 aston456 ist offline
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 218
Standard

Ich darf noch aus einem Interview mit dem Leiter des Lauterer „Drogenkommissariates“, Jürgen Müller, veröffentlicht auf der Homepage der Gewerkschaft der Polizei in Rheinland-Pfalz zitieren:

"Meine Erfahrung ist, dass die ganz überwiegende Mehrzahl der Menschen,
die regelmäßig THC konsumieren, große Probleme hat, ein gesellschaftskonformes Leben zu führen. Oftmals wird von den Betroffenen
eine chronische Antriebsschwäche entwickelt, sie bleiben ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung, sind dann häufig arbeitslos, leben
von staatlichen Leistungen und verfallen auch verstärkt in die Beschaffungskriminalität. Diese Menschen finanzieren sich ihren Konsum
auch insbesondere durch den sogenannten ‚Kleinhandel‘ mit BtM. Hiervon
sind keinesfalls nur die Konsumenten harter Drogen betroffen, sondern
auch etliche Cannabiskonsumenten.“
------------------------------------------------------------------------
Wer sowas behauptet, hat sich mit dem Thema Cannbis/THC nicht mal ansatzweise auseinandergesetzt.
Kein Wunder, daß die Polzei dann immer mit einem SEK anrückt, um solche Schwerstkriminellen auszuheben.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 15.07.2018, 09:36
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 808
Standard

nochmal ,

ist ein „Suchtverhalten“ sozial kompatibel , geht es mit der landläufigen Meinung des Ungefährlichen konform.

Ist es hingegen sozial auffällig , altdeutsch = verantwortungsloses handeln , kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit angenommen werden , das mehrfach Drogen konsumiert werden .

Alkohol ist aufgrund seiner Historie anders in der Gesellschaft verankert , wie Cannabis & Co und alleine aus diesem Hintergrund , können die Statistiken nie auf demselben Level sein.

In der Gegenwart kenne ich etliche „verantwortungsvolle“ Mitmenschen die sich alternativ puschen .
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 15.07.2018, 10:17
aston456 aston456 ist offline
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 218
Standard

Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen

... alleine aus diesem Hintergrund , können die Statistiken nie auf demselben Level sein.

Was willst Du mit dieser kryptischen Sentenz aussagen?
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 15.07.2018, 10:32
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 808
Standard

Zitat:
Zitat von aston456 Beitrag anzeigen
Was willst Du mit dieser kryptischen Sentenz aussagen?
Eine Sentenz ist im Gegensatz zu Aphorimsen , nicht kryptisch !!
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de