open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Konzerte und Musik > Musikempfehlungen > Klassik
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Klassik Alles an klassischer Musik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.01.2014, 19:30
Socorro
 
Beiträge: n/a
Standard Erlesene Geigen im Vergleich

Hallo und guten Abend!

Ich möchte auf eine CD aufmerksam machen, die in Ihrer Art vielleicht eine
Ausnahme darstellt.
Die Aufnahme ist von 1996.
Das Label Tacet (Nr. Tacet 36) produzierte einen Vergleich der weltbesten Geigen, von den berühmtesten Geigenbauern gefertigt:
Sascha Gawriloff spielt auf Geigen von:
- Amati;
- Guadagnini,
- A. Guarneri,
- P. Guarneri,
- Horvath,
- Stradivari,
- Vuillaume,
zum direkten Vergleich auf.
Will sagen, die gleichen Musikstücke auf den genannten, unterschiedlichen Instrumenten.
Man kann hier als Hörer kein Equipment, sondern den unterschiedlichen Klang der Instrumente vergleichen.
War für mich eine völlig neue und faszinierende Erfahrung.
Habe ich mir heute mal wieder über KH angehört.

Titel der CD: "What about this, Mr. Paganini"?

Leider ist es mir nicht möglich das Cover hochzuladen - sorry.....

Für Freunde der Geige kann ich nur sagen: Beide Daumen hoch!!

Musikalischer Gruß an's Forum.

Socorro
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.01.2014, 19:39
didi didi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 599
Standard

Hallo!

Dann will ich mal helfen ;-)
Seit langem eine von mir geliebte CD. Wir reden viel über Klang der verschiedenen Gerätschaften. Aber die wenigsten können den Klang verschiedener Instrumente unterscheiden.
Da ich viele Jahre einen Flügel gespielt habe und eine klassische Musikausbildung genießen durfte, kann ich diese "Gehörschulung" nur jedem empfehlen :-)

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	98
Größe:	74,8 KB
ID:	8132

Viele Grüße

Didi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.01.2014, 19:40
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.482
Standard

Das klingt aber recht eintönig. Sowas hat es wohl seit Grace Jones' Slave to the rhythm nicht mehr gegeben.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.01.2014, 20:16
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 875
Standard

Moin,

habt Ihr die CD oder die SACD?

Viele Grüße

Andi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.01.2014, 20:37
didi didi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 599
Standard

Hi!

Habe die ganz normale CD in AIFF gerippt und höre über Geithain 901k und La Rosita Beta.

Aber hier geht es wirklich mal darum ein Gefühl (und Gehör) dafür zu bekommen, das Violine nicht gleich Violine ist sowie ein Flügel auch nicht gleich einem Flügel ist.
Es ist sehr interessant wie die verschiedenen Hölzer, Seiten und Bauformen dem Instrument einen ganz eigenen Charakter und Klang verleihen.

Das sollte das Equipment natürlich auch zeigen können :-)

VG

Didi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.01.2014, 23:29
Socorro
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Hallo,

besitze die einfache, "normale" CD.

Ad hoc hört man/ich natürlich keinen Unterschied zwischen den Instrumenten.
Mit zunehmender Dauer aber - wenn man sich nicht mehr auf die Musik konzentriert, da dann schon bekannt - gibt es sehr wohl hörbar klangliche
Unterschiede zwischen den einzelnen Geigen.
Manchmal auch nur Nuancen, aber immerhin.
Es herrscht jeweils eine eigener Klangcharakter.
Jetzt bin ich ja bei weitem nicht das "geschulte Ohr". Bin nur ein einfacher Hörer.
Na ja - vielleicht bilde ich mir manches auch ein.
Forumskollegen hier, mit geübtem Ohr, sollten sich die Aufnahme doch mal antun.
Es wird interessant......

Mit internettem Gruß!

Socorro
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.01.2014, 00:35
Chefkoch28 Chefkoch28 ist offline
 
Registriert seit: 19.08.2011
Beiträge: 493
Standard

ich habe die cd zwar nicht aber neugierig hat sie mich doch gemacht. zu den klangunterschieden werden sich nun bestimmt irgendwelche leute melden die meinen nachmessen zu müssen ob es unterschiede gibt.

cheers
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.01.2014, 07:54
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.590
Standard

hier geht es umsonst mit einem alten Artikel:
http://www.npr.org/blogs/deceptiveca...pick-the-strad

Wer errät es, ohne die Lösung zu lesen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.01.2014, 16:40
stefansb stefansb ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 58
Standard

Hi,

"ich habe die cd zwar nicht aber neugierig hat sie mich doch gemacht. zu den klangunterschieden werden sich nun bestimmt irgendwelche leute melden die meinen nachmessen zu müssen ob es unterschiede gibt."

Wohl eher irgendwelche Leute, die meinen ellenlange Eloge von sich zu geben, um dann anschließend Klangpunkte zu verteilen

Die Schwierigkeit bei solchen Vergleichen besteht aber eher darin, das Musiker bewußt oder unbewußt Lieblingsinstrumente haben und auf den verschiedenen Instrumenten immer etwas anders spielen, sind ja schließlich keine Roboter, die immer alles gleich machen.

Da jetzt zu unterscheiden, ob es am Musiker oder Instrument liegt, wird schon schwierig.
Ich habe mich zu diesem Thema ausführlich mit einen Klavier-und Flügelstimmer, spezialisiert auf Steinway+Sons, da hat er auch gelernt, unterhalten.
Selbst bei Instrumenten eines Herstellers gibt es immer kleine Unterschiede, diese sind ja auch handgefertigt, und weisen von daher immer Unterschiede im Klang auf. Dazu kommt der individuelle Touch des Klavierstimmers usw.
Dann Tagesform des Musikers, Temperatur und Feuchtigkeit und den Toningenieur nicht zu vergessen.
Da sind einfach zu viele Variablen im Spiel.

Nichtsdestotrotz ist der Vergelich sehr interessant.

Gruß Stefan
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.01.2014, 20:03
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.538
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
hier geht es umsonst mit einem alten Artikel:
http://www.npr.org/blogs/deceptiveca...pick-the-strad

Wer errät es, ohne die Lösung zu lesen.
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LCD 3 - LCD X im Vergleich zum HD800 patrykb KH - Kopfhörer (Full Size) 85 08.07.2018 22:38
KHV Vergleich cool_jazz KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 10 05.06.2017 07:25
Interessanter Vergleich TheDuke Der PC als Ton- und Bildquelle 2 14.03.2014 09:23
NF B 6 im Vergleich mit NF S 6 Replace-Kellerkind ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 8 10.10.2013 11:41
HIFIAkademie DAC im Vergleich Ted Digital 3 08.07.2010 00:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de