open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Forum für emotionales Hören > Als Gastgeber und als Gast
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Als Gastgeber und als Gast Hier gehören die Hör-Berichte von Besuchen hin

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.03.2013, 02:33
BenCologne
 
Beiträge: n/a
Standard Zu Besuch bei Nofu

Hallo Leute,

Heute nach der Arbeit habe ich mich auf den Weg zu Nofu gemacht, wo ich herzlich empfangen wurde.

In seinem Hörzimmer angekommen legten wir los mit calexico auf Platte.

Wir hörten uns quer durch die Genres u.a. Ach die a Knight in York.

Vor kurzem ist er auf Spotify gestoßen. Das ist ene Plattform, bei der man sich endlos Musik streamen kann, was wirklich gut klingt. Der weitere Vorteil hier ist, dass einem auch weitere Künstler empfohlen werden und man so auch flott neues kennen lernen kann.

Seine Anlage gefällt mir sehr gut. Insbesondere habe ich jetzt auch mal ausgiebig die Tannoy gehört. Ein wirklich guter Speaker.

Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. S war ein wirklich schöner Abend.

Danke nochmal an Nofu.

Ben
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.03.2013, 18:37
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Na da bin ich ja froh, daß ich dir den Mann empfohlen habe.

Der gehört nämlich zu meinen Lieblingsmenschen auf dem Planeten.

Und du hast wenigstens mal amtliches Geraffel zu hören gekriegt

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.03.2013, 18:44
BenCologne
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Das kann ich mir denken. Es war ein richtig toller Abend.

Ben
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.07.2015, 18:55
beci beci ist offline
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 534
Standard Zu Besuch bei Nofu

Hallo Freunde!




Wieder einmal war es so weit. Mark und ich waren am Samstag eingeladen bei Markus, um seine vor paar Monaten renovierten und neulich erst akustisch abgestimmten Musikzimmer einzuweihen.

Nach der Renovierung hat Markus eine leider längere Phase erleben müssen, wo er nicht ganz zufrieden mit dem Zusammenspiel zwischen seiner Anlage und notgedrungen akustisch verändertem Raum war. Das war sicher keine schöne Zeit für Ihm. Jeder der Ihn persönlich kennt, weiß wie wichtig Musik und guter Klang für ihn ist. Auch Michael (Mikelinus) war in diese Zeit bei Markus zu Besuch. Wenn ich mich nicht täusche, auch er hat das Klangbild damals als etwas zu warm empfunden. Auch die Raumabbildung war nicht ganz zufriedenstellend für Markus, so war sein Empfinden damals.

Ich kann euch versichern, so eine Einweihungsparty macht bei Markus sehr viel Spaß! Für mich ist unsere Treffen jedes Mal eine tolle Erlebnis, und ich freue mich schon lange vorher drauf. Markus ist eine sehr angenehme Persönlichkeit, und seine Gastfreundschaft sucht seinesgleichen. Dazu kommt, dass ich mein Gehör mit seine Anlage in regelmäßigen Abstand kalibrieren kann.
Seine selbst gezüchtete Chilis und seine Grillkünste machen das Gesamtbild noch runder. Lecker!

Vielen herzlichen Dank Markus für diesen Tollen Tag!

Ich habe das Privileg, (meist gemeinsam mit Mark) mindestens einmal im Jahr zu erleben, wie Nofu seine Anlage und sein Raum immer weiter auf Musikalität/Emotionalität optimiert. Das musikalisch gebotene war/ist für mich der Maßstab. Nirgendwo sonst habe ich sowas vergleichbares gehört. Nach meinen Vorstellungen stimmt dort alles! Er hat ein Händchen dafür alles so zu optimieren, dass das wesentliche, die musikalische Botschaft nicht auf der Strecke bleibt. Bei Markus werde ich sofort in die Musik hineingezogen und verführt, ob ich das möchte oder nicht. Die 3D Abbildung ist phänomenal. Das ist für mich die perfekte Illusion. Die Instrumente und Stimmen hören sich so echt an, das ich Sie in dem Raum förmlich sehen kann. Es geht gar nicht anders, als sich der Musik auszuliefern. Dank der beiden Sub´s (von Markus selbst gebaut) hört sich selbst ein Orgeln lebensecht an. Bis zu untersten Register ist alles sehr druckvoll vorhanden! Selbst bei brutale Lautstärken werde ich niemals nur ansatzweise angeschrien. Die Töne sind stehts souverän und kommen locker daher. Und wir haben teilweise wirklich brutale Lautstärke gefahren. Die Klangfarben, der Sound…sagenhaft! Selbst Musik welche eigentlich mir persönlich nicht gefällt, fesselt mich. Das sind die Töne, Sounds, die in wahren pompösen Farben und Struktur sich entfalten. Es ist für mich echt schwer irgendwas an Musikrichtung zu finden, was mir an Nofu Anlage nicht fasziniert! Ich habe schon wieder Gänsehaut, wenn ich nur daran denke!

Das solltet Ihr bei Gelegenheit unbedingt anhören!

Was ich ein wenig vermisst habe, ist der letzte Quäntchen an Dynamik, Auflösung und Tiefenstaffelung. Die Ursache für die „Bremse“ haben wir bereits am Nachmittag gefunden. Der Horizont wurde von uns Dreien an diesem Tag ordentlich erweitert.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich vor Jahren seine Glenair 15 über einen Emitter II Exclusive mit La Rosita Alpha + gehört habe. Wow, das war schon ganz große Klasse! Es war zwar nicht in Jeder Hinsicht perfekt, aber das gehörte hat mich trotz dem nachhaltig beeindruckt. Nach und nach hat Markus seine Anlage und seinen Raum (wegen neue Erkenntnisse) weiter auf Vordermann gebracht. In seiner aktuellen Kette ist einiges anders, als damals bei meinem ersten Besuch bei Ihm. Ich finde, das der Performance jetzt, im Vergleich zu damals massiv gestiegen ist.


Es ist schön zu sehen, dass der Zufriedenheit und Begeisterung heute bei Markus sehr viel grösser ist als vor etwa 2 Jahren. Ich hoffe, dass Mark und ich ebenfalls ein wenig zu der aktuellen Stand mit unserer Erfahrung beitragen konnten.

Schönen, gut klingenden Musik zu genießen ist Lebensqualität. Schönen, noch besser klingenden Musik zu genießen ist mehr Lebensqualität. So macht unser Hobby Spaß!

Ich freue mich jetzt schon auf unseren nächste Musikalische Treffen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.07.2015, 19:36
Andi Andi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 850
Standard

Moin Bela,

und wo lag "der Hund begraben"?

Da Du nicht weiter geäußert hast, vermute ich die Alpha+

VG

Andi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.07.2015, 21:22
beci beci ist offline
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 534
Standard

Hallo Andi.

Die Alpha + war tatsächlich die "Bremse".
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	409
Größe:	74,4 KB
ID:	10504  

Geändert von beci (09.07.2015 um 21:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.05.2018, 13:23
HifiBen HifiBen ist offline
 
Registriert seit: 24.05.2018
Beiträge: 27
Standard

Hallo,


wurde akustisch was im Raum bearbeitet?


Benjamin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.05.2018, 21:55
nofu nofu ist offline
 
Registriert seit: 10.09.2011
Beiträge: 64
Standard

Hallo Freunde, hallo Ben,

in der Tat habe ich meinen Hörraum akustisch intensiv bearbeitet. Über die Jahre mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

In meinem ‚Nofu schaut zurück‘- Thread, in dem auch eine interessante Diskussion rund um die Optimierung der Raumakustik entstanden ist, kann man diesbezüglich eine Menge nachlesen.

Für mich war die Optimierung ein langer, zeitintensiver Prozess mit einer steilen Lernkurve, der sich sehr für mich gelohnt hat.

Derzeit nutze ich, wie bereits auf dem Foto von 2013 zu sehen, Basotect mit davor gesetzten, perforierten Holzplatten. Im Laufe der Zeit sind diverse selbst gebaute Diffusoren aus entweder Holz oder Hartschaum und ebenfalls selbst gebaute Helmholtz- Resonatoren dazu gekommen . Das Geheimnis liegt darin, die einzelnen Elemente so zu platzieren, dass deren positiver Einfluss maximal ist. Falsch eingesetzt ist der Effekt entweder zu gering oder sogar kontraproduktiv.

Gut eingesetzt erschaffen diese Elemente den Eindruck einer weiteren Dimension, die den Genuss und das Erleben von Musik fördern kann.

Leider gibt es dafür keine Faustregel, die in jedem Falle greift. Ein gutes Beispiel dafür ist die Theorie der Bekämpfung von Erstreflexionen. Als Ergebnis von zahlreichen Versuchsreihen kann ich behaupten, dass das für mich ein Irrweg ist. Das Resultat waren in jedem Fall tote, leblose Klangbilder. Ich denke mittlerweile, dass der Mensch so gestrickt ist, dass er zumindest ein Minimum des ihn umgebenden Raums mitbekommen muss, um sich wohl zu fühlen. Das steht natürlich im Konflikt mit der Rauminformation auf dem Tonträger. Da gilt es, einen gesunden Kompromiss zu finden.

Das Gleiche gilt auch für Helmholtz- Resonatoren. Richtig dimensioniert und eingesetzt sehr wirkungsvoll. Jedoch trotz eindeutig nachvollziehbarer Messergebnisse nicht immer positiv in der Wirkung. Da ich die Resonatoren selbst baue, kann es natürlich auch sein, dass ich einen systematischen Fehler mache. Den zu behandelnden Frequenzbereich treffe ich in 99% aller Fälle, aber die akustische Wirkung in meinem Hörraum ist sehr oft zweifelhaft, da dadurch in meinen Ohren unerwünschte Effekte eintreten.

Durch die Regelung meiner Subwoofer per DSP und deren optimierter Aufstellung hat sich der Einsatz von Helmholtz Resonatoren bei mir zum Glück auf ein Minimum reduziert.

Das dritte Beispiel betrifft Flatterechos. Diese gehören zu den für mich nervigsten Phänomenen im Zusammenhang mit Raumakustik. Ich kenne Räume, die trotz massivem Einsatz von Akustikelementen immer noch Flatterechos produzieren. An dieser Stelle verweise ich auf meinen obigen Text und wiederhole: nicht die Menge der Akustikelemente macht es, sondern die einigermaßen geschickte Platzierung...

Solltest du Hilfe in Sachen Raumakustik brauchen, bin ich gerne für dich da.

Die Stadt am Rhein ist ja nicht so weit entfernt.

Viele Grüße aus der Stadt an Rhein und Mosel

Markus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.05.2018, 23:19
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.177
Standard

@Markus
danke fuer die sinnvolle Beschreibung des Einsatzes von Akustik Elementen. Nich alles, was hinsichtlich perfekter Messwerte Sinn macht fuehrt zu einem angenehmen akustischen Erlebnis. Jede Maßnahme sollte mit den eigenen Ohren geprüft werden, das im eigenen Hoerraum einzig zaehlende Messinstrument :-)

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nofu schaut zurück nofu Erfahrungsberichte 51 15.01.2018 19:46
X40 Nofu Netzleiste 4er, 1,5m Zuleitung Probus Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 05.07.2015 18:48
Nofu Netzleiste 2.0 Ted ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 69 07.02.2014 20:33
Nofu BenCologne Als Gastgeber und als Gast 1 27.01.2014 22:06
Nofu, ViaBlue und Weltbilder Ted ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 125 22.01.2014 01:51



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de