open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > SONUS NATURA
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

SONUS NATURA Dieses Forum gehört den Produkten von SONUS NATURA

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 15.05.2019, 22:28
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 2.228
Standard

Im Ernst
Bin sehr auf das probehören gespannt.
Freue mich auf einen baldigen Termin, wie schon besprochen!
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 16.05.2019, 10:19
audio_virus audio_virus ist gerade online
 
Registriert seit: 01.06.2010
Beiträge: 137
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
Im Ernst
Bin sehr auf das probehören gespannt.
Freue mich auf einen baldigen Termin, wie schon besprochen!
Wir auch! Lass uns danach daran Teilhaben!

VG
Chris
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 16.05.2019, 16:43
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 2.228
Standard

Natürlich!
Siehe auch Berichte meiner Sonus Natura Trivium.
KANN ja aus gleichen Hause eigentlich nur gut werden.
Am meisten bin ich gespannt auf den Röhrenunterschied zu meinen 211 SE.
Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 18.05.2019, 11:31
cay-uwe cay-uwe ist gerade online
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.660
Standard

Ich bin gestern bei Werner, alias "Kellerkind" gewesen, im Wesentlichen weil er mich gebeten hat seine Raumakustik und EQ Einstellungen zu überprüfen, aber auch um zu schauen, was mit meiner Sonus Natura Trivium noch "rauszuholen" ist.

Ich nutzte die Gelegenheit die Sonus Natura Lumina Röhrenendstufe mitzunehmen, weil ich interessiert war wie sich diese an seinen Thivan Labs Eros 9 Lautsprecher macht.

Er hat mir erlaubt, seine Eindrücke in anderen Foren zu veröffentlichen und das ist was er dazu sagt:


Zitat:
Cay-Uwes innige Liebe zu der Lumina steht ihm nicht nur ins Gesicht geschrieben - da hängen 3 Jahre seines Herzblutes drin - nein -
man sieht das auch schon im Umgang mit seinem Baby.

Für den Transport verpackte er die Röhren extra und setzte sie hier erst vor Ort ganz vorsichtig ein. Die Lumina selber wurde quasi im eigenen Kinderwagen und in Kuscheldecken eingewickelt angekarrt - im wahrsten Sinne sein Baby. Das ist ein beseeltes Stück Hifi Geschichte.

Ich selber war ab den ersten Tönen Feuer und Flamme für die Lumina.

Nach der ersten halben Stunde sagte ich zu Cay-Uwe, daß ich die im Blindtest bei dem bisher geboteten nicht von meinem ASR Emitter neuester Generation unterscheiden könnte und mich völlig daheim fühle vom Sound.

Ich brauchte sehr lange - und erst entsprechendes Musikmaterial - um endlich Unterschiede detektieren zu können.

Natürlich wollte ich nicht nur Metal Geschrabbel hören , sondern nahm mir auch Sachen wie Lindsay Sterling, Dave Brubeck Quartet, Larry Willis, Yello und weiß der Geier vor- wie auch Konzert DVD Material wie Tarja Turunen usw. , wie auch Filmausschnitte oder Ausschnitte direkt aus Netflix zum Checken der Sprachwiedergabe.

Wirkliche Unterschiede zum Emitter entdeckte ich dann erst bei Nightwish, wo die Röhre etwas runder in den Gitarren spielt und nicht so genau auftrennt wie der Emitter, dafür aber extrem in der Komfortzone liegt mit Extra Sahne obenauf und Spaß macht.

Auch ist sie dort mit den Zischlauten der Stimmen noch gnädiger wie der Emitter, den ich mittlerweile fast ohne Kompensation laufen lasse (Stufe 1)- die Liumina geht da so mit der Musik um, wie mein Emitter, wenn ich ihn auf Stufe 3 kompensieren lasse und somit die Bandbreite eindämme.

Also auch hier fühle ich mich voll zu Hause vom Sound und mir ist nun klar, warum behauptet wird, der Emitter sei der Transistor, der wie eine echte Vintage Röhre klingt.

Insgesamt war für mich die Performance der Lumina absolut gleichwertig und seelenverwandt mit meinem Emitter zur dreifachen UVP einer Lumina - und nimmt dafür obendrein weniger Platz weg und ist leichter!

Cay-Uwe fühlt sich mit der Lumina endlich zu Hause angekommen und hört privat nur noch mit ihr. Ich verstehe das.

Wäre die Lumina für mich was?

Klanglich 100% - wo ich nicht mit klar käme wäre halt die Leistung, die 10 Watt reichen vorne und hinten nicht, um meine präferierten Pegel zu erreichen, was weniger für Musik und mehr für Film zutrifft.

Denn bei Blockbustern sind die Dynamiksprünge derart irre groß zwischen Unterhaltungen und Explosionen pipapo -

daß Cay-Uwe quasi dauernd die Lautstärke hin und herregeln mußte, damit wir nix überlasten.

Erst bei Film (Batman versus Superman) fiel mir dann auf - daß noch ein größerer Unterschied zum Emitter besteht und ich fragte Cay-Uwe ob es sein kann, daß die Lumina bei 40 hz abwärts völlig aussteigt, was er verneinte, sie ginge gar bis 10 hz im Bass runter.

Im Vergleich, was ich da vom Emitter gewöhnt bin wurde es untenrum aber massiv dünner -

was mir gerade bei diesem Film sehr zusagte.

Die Lumina erschlägt einen mit Klangfarben, strahlt die pure Liebe und Leidenschaft zur Musik mit jedem Ton aus, zaubert herrliche Stimmen und wird im Hochton nie und nimmer auch nur ansatzweise lästig.

Mein Kommentar zu Cay-Uwe war: Bau etwas mit so einem Sound und mehr Leistung - dann ist das auch meine Baustelle.

Sollte ich schätzen waren mit der Lumina hier am Hörplatz rund 85 db völlig streßfrei möglich. Cay-Uwe erklärte mir aber, daß mein Raum enorm Leistung fressen würde- er bei sich da anders zu Potte kommt.

Den meisten Leuten reicht das jedenfalls mehr als aus- soweit meine Erfahrung mit anderen Hifi Freunden, die ich so kenne.

Und das bitte auf einem schier überirdischen Soundniveau, wo man einfach nur ins Schluchzen und Schwärmen kommt.

Die einzigen Röhren, die ich kenne, die da klanglich mithalten können, sind die großen Wall Audio Monoblöcke, die ich bei Robert erlebte- die haben dann wohl 30 Watt pro Channel und liegen wohl eher um 12.000 Euro.
Die haben auch vom Sound extrem ähnlich geklungen - leider gingen die trotz dreifacher Leistung annodazumal an Roberts open Baffles auch nicht lauter als die Lumina mit 10 Watt.

Die Lumina hat für mich persönlich einen Riesenvorteil -

sie entwickelt so wenig Hitze und bringt auch noch Stunden so wenig Luft in Bewegung - daß ich keine Probleme mit meiner Arthrose und Allergien kriegte, was bei Röhren bei mir normal spätestens nach einer Stunde der Fall ist, insbesondere bei denen mit den Käfigen obendrüber und dem Kamineffekt. Auch gibt die Lumina keinerlei Ausdünstungen von sich, die mich als Allergiker reagieren lassen.

Ein echtes Naturprodukt - von Sonus Natura.

Gefühlsecht und verwöhnend.

OK, nun zum Jammern und Meckern, ohne dem glaubt einem ja keiner mehr was im Netz

Wenn ich schon klanglich, optisch , preislich usw. nix zum Meckern finde, auch nicht in den Krümeln -

muß ich anderweitig suchen.

An Cay-Uwes Stelle würde ich bei den Serienprodukten, die er vermarkten wird, überlegen, andere LS Klemmen zu verwenden.(enger geschnitten)

Man kann selbst 1 cm Kurzbananen kaum bis zum Anschlag versenken und die Öffnungen sind sehr großzügig dimensioniert, erst das zweite von mir aufgeschraubte Set hatte genügend Halt und rutschte nicht selbst wieder raus vom Kabelgewicht.

Für die vorhandenen Anschlüsse an der Lumina empfehle ich Gabelschuhe oder Spreizbananen - beides hatte ich leider nicht zur Hand. Damit funzen dann natürlich die am Prototyp vorhandenen perfekt.

Krümelsucher -Mecker und Jammermodus aus.

Ach so, die Impedanzschlenker der Thivan - das überraschte selbst Cay-Uwe - gingen der Lumina sprichwörtlich am Hintern vorbei. Er hatte wohl auch an der Kombi gestern großen Spaß und viel Freude.

VIelen Dank an Cay-Uwe, daß ich das hier bei mir daheim erleben durfte!
WELTKLASSE!
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 18.05.2019, 22:11
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 684
Standard

Es gibt sicher bessere Spielpartner für deine Röhrenverstärker als die Thivan Labs Eros 9. Ich konnte diese vor kurzem bei einem Bekannten an sehr hochwertiger Elektronik hören und war wenig beeindruckt von diesen "Boxen".

Ich bin wohl kein Freund von Sounding-Klang, den diese "Boxen" sehr stark erzeugen und von artefaktfreiem Hören weit entfernt sind.

Als wir hernach eine Tobian 10 Standmonitor hörten, war das ein ganz anderes Klangergebnis. Spielt aus meiner Sicht auch um Längen besser als bisher alle Tannoys, die ich gehört habe.

Wie war denn dein Klangeindruck der Thivan Labs Eros 9, Cay-Uwe?

Gruß, remue
__________________
Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 18.05.2019, 22:23
audio_virus audio_virus ist gerade online
 
Registriert seit: 01.06.2010
Beiträge: 137
Standard

soweit ich das im Netz gerade gesehen habe ist der Tobian in der 12.000,- Euro Klasse, der Thivan kostet ca. 3.000,- .....

VG
Chris
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 19.05.2019, 10:28
snupo snupo ist offline
 
Registriert seit: 27.01.2013
Beiträge: 97
Standard Äpfel mit Birnen

Naja
Da werden Äpfel mit Birnen verglichen. 3000.- gegen 12000.- Euro. Fairer Vergleich..

Der Tobian wohnt ca 1 Autostunde von mir entfernt. Sind sicherlich ganz tolle Produkte die er anbietet. Ich kenne diesen Anbieter ehrlich gesagt zu wenig ( in der Homepage herumgelümmelt) oder gar nicht um sein Prodktporofolio fair beurteilen zu können. Vielmals werden Manufakturen für eine gewisse Zeit getypt bis zum geht nicht mehr, und dann nach einiger Zeit verschwinden Sie wieder so schnell wie Sie gekommen sind.

Sternschnuppen.

Was ich ihm aber nicht gönne.
__________________
Rechtschreibefehler dürft ihr gerne behalten.
Gruss MO
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 19.05.2019, 10:56
cay-uwe cay-uwe ist gerade online
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.660
Standard

Zitat:
Zitat von remue Beitrag anzeigen
Es gibt sicher bessere Spielpartner für deine Röhrenverstärker als die Thivan Labs Eros 9. Ich konnte diese vor kurzem bei einem Bekannten an sehr hochwertiger Elektronik hören und war wenig beeindruckt von diesen "Boxen".

...

Wie war denn dein Klangeindruck der Thivan Labs Eros 9, Cay-Uwe?

Gruß, remue

Ich bin nicht dorthin gefahren um meine Röhrenendstufe an den Lautsprechern zu testen oder Probehören, sondern weil ich dort Messungen zur Raumakustik machen sollte.

Ich habe die Gelegenheit genutzt um meine Sonus Natura Lumina an einen weiteren Lautsprecher mit höherer Empfindlichkeit auszuprobieren.

Wer unseren "Kellerkind" Werner kennt, weiß, das sein Musikpräferenz Rock ist und dazu noch sehr laut hört. Er selber hat mit einen analogen EQ den Klang am Höplatz für seine Hörgewohnheiten eingestellt und damit hat es gepasst. Ihn geht es nicht um HighEnd, sondern um Spaß an seiner bevorzugten Musik.

Ich wiederum habe mich gefreut, dass ihn die Endstufe gefallen hat. Mir war klar, dass ihn die 2x 10Watt nicht ausreichen.

Nichts desto trotz, schätze ich, dass für weit über 90% aller Fälle, das was wir an Pegel gefahren sind schon zu laut war
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonus Natura Monitor cay-uwe SONUS NATURA 242 02.02.2019 14:39
Sonus Natura Stella cay-uwe SONUS NATURA 117 18.05.2016 06:52
Sonus Natura Extremi C36,8 Passive Schallwandler 6 26.01.2011 07:24
SONUS NATURA goes Schweiz cay-uwe SONUS NATURA 4 10.05.2009 14:03
Neues von SONUS NATURA cay-uwe Passive Schallwandler 8 19.04.2009 21:55



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de