open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > B.M.C Audio
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

B.M.C Audio Dieses Forum gehört den Produkten von B.M.C

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 13.05.2010, 12:11
lotusblüte lotusblüte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.715
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo Rumtreiber,

So, das USB-Modul wird vom DAC selbst spannungsversorgt - ich hätte mir dies auch schlecht anders vorstellen können, weil man eben keine gute Spannungsqualität vom PC erhält. In sofern war dein Adapter-Gedanke richtig.

Hier ist das allerdings nicht so, weil das USB-Modul vom DAC selbst spannungsversorgt wird.

Man braucht lediglich die +5V USB vom PC, um die Betriebsspannung des USB-Chips zu aktivieren, was nichts mit der permanenten Versorgung zu tun hat - lediglich mit der Aktivierung.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13.05.2010, 20:01
lotusblüte lotusblüte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.715
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo Sir,

Ja, ein symmetrischer Eingang. Wenn du allerdings deinen CDP als Laufwerk nutzt, dann brauchst du nur mehr diesen einen XLR Eingang.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.05.2010, 17:48
Roli Roli ist offline
 
Registriert seit: 28.08.2008
Beiträge: 116
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Zitat:
Wobei es ja interessant sein könnte, wenn man so ein Digitaldingens von Linn beispielsweise wie's Roli in seine Anlage integriert hat einbinden wollte.
Hallo Sir,

ich denke, dass dies nicht sehr sinnvoll wäre, da der Linn Akurate DS Netzwerkplayer bereits selbst einen exzellenten D/A-Wandler von Wolfson (bis zu 192 Kilohertz / 24 Bit) hat.

Herzliche Grüße
Roland

PS: Denk an deinen Terminvorschlag bezüglich Munich
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.05.2010, 22:02
klemi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Also gestatte mir nochmals eine Frage zur Verständigung:

1)Für meine Konstellation mit aktiven LS müssten deren Eingänge mit dem Preamp-Modul xlr-Ausgang verbunden werden.
Ich denke das ist so richtig.

Was ich nicht verstanden habe, wie werden dann Quellen des digital Inputs (z.B. USB Streamer oder anderen Digital-Input) über das Preamp-Modul verstärkt, damit ich an meinem aktiven LS dies auch anstehen habe?
Wie kommt denn die D/A Wandlung zu einer Preamp-Verstärkung?

Die DAC1-Analog-Outputs sind nur gedacht für die BMC-Verstärker - ist das korrekt?

Zusatzfrage:
Über den Analogeingang des Preamp-Moduls, kömnnte ich da das xlr-Line-Out von einem Stage-Piano anschließen oder besteht da die Gefahr einer Übersteuerung?

Vielen Dank!

Klemi
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.05.2010, 22:18
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.828
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo Klemi,

die XLR-Ausgänge des PreAmp-Modules müßtest du mit deinen Aktiv-Lautsprechern verbinden.

Die schaltbaren Analogeingänge, wie auch der Wandler werden über das PreAmp-Modul nach außen gegeben.

Die DAC1 Analogausgänge sind nicht mit dem Lautstärkeeinsteller verbunden. Dort wird ein fester Pegel abgegeben.
Über den Lautstärkeeinsteller wird dann lediglich die Verstärkung in einem B.M.C. Verstärker gesteuert.

Die Frage bezüglich Übersteuerung durch das E-Piano kann erst beantwortet werden, wenn die Pegel bekannt sind.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.05.2010, 00:24
klemi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Danke Charly,

ich habe hier mal aus der Bedienungsanleitung des Stage-Pianos folgendes herauskopiert:

Zitat:
Symmetrische [L]- und [R]-Ausgangsanschlüsse (Seite 15)
Diese Anschlüsse des Typs XLR werden zur Ausgabe von
symmetrischen Stereo-Audio-Signalen an Mischpulte und andere
ähnliche Geräte verwendet. Diese Anschlussart schützt Signale
vor Interferenz und weist eine äußerst robuste Ausführung auf.
Des Weiteren besitzt sie einen Verriegelungsmechanismus, um
ein unbeabsichtigtes Lösen von Kabelverbindungen zu
verhindern. Dementsprechend wird die XLR-Verbindung
regelmäßig im professionellen Bereich eingesetzt, in dem es auf
hohe Zuverlässigkeit ankommt. Der Nennausgangspegel jedes
Anschlusses beträgt +4 dB.
Kannst Du damit etwas anfangen?

Schöne GRüße

Klemi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.05.2010, 00:41
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.828
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo Klemi,

diesen Pegel kannst du bedenkenlos an den symmetrischen Eingang des PreAmp Modules applizieren.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 20.05.2010, 14:22
klemi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo Charly,

besten Dank - da wird sich meine Frau aber freuen - die spielt nämlich - ich höre dafür nur gute Musik - demnächst. Die Manger Studiomonitore sind schon bestellt - die BMC werden dann folegn.

Schönen Tag noch wünscht

Klemi
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 15.08.2010, 12:55
Stefan Stefan ist offline
FlächenFan
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 507
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo,


Was ich in Anbetracht der ansonsten grossartigen Flexibilität des Wandlers sehr schade finde ist, das es lediglich ein Paar geregelte XLR Ausgänge für den Anschluss gewöhnlicher Endstufen gibt.....

Es dürfte nämlich denke ich mal (wie ich auch) einige Anwender geben die beispielsweise über XLR ein Paar Endstufen und über einen zweiten (Cinch) Ausgang einen Subwoofer anschliessen und gleichzeitig über den DAC regeln möchten.

In Ermangelung dieses zweiten Ausgangs habe ich gestern die ohne Übertrager und Spannungsteiler an den XLR anzuschliessen einzige andere Möglichkeit probiert den Sub über den Pre mitzuregeln indem ich von den Endstufen per LS Kabel in die Hochpegeleingänge des Subs gegangen bin.......

Klanglich war das aber nicht der Hit und was vor allem nicht passte war ein deutlicher Pegelunterschied zwischen rechts und links bei dieser Anschlussart...

Gibt es da eventuell eine versteckte Möglichkeit die Balance zu regeln (per Jumper ?)die ich in der Anleitung noch nicht gefunden hab ?

Über die Fixed Ausgänge betrieben sind die Pegel aber links und rechts perfekt gleich.... Etwas komisch das...................

Ansonsten ist der Wandler erste Sahne. Vielleicht weiss ja jemand eine Lösung gegen die unterschiedlichen Pegel im Pre Betrieb ?


Viele Grüsse,
Stefan
__________________
Gruß,
Stefan



´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

http://www.livesound-at-home.de

Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 15.08.2010, 13:06
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 10.339
Standard AW: BMC: Die DAC Converter-Module im Detail

Hallo Stefan,

am besten Kontakt mit Herrn Penning aufnehmen, geht über die B.M.C.-Seite. Er wird dir mit Sicherheit alles erklären können.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur ein kleines Detail: aber welches ? keinkombigerät Audio-Zubehör 4 09.08.2019 22:42
SRC Sample Rate Converter Realist Quellgeräte analog und digital 9 20.02.2015 13:38
Digital/Analog Converter Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 30.01.2015 14:35
Thel Audio World AccuSound 100 Endstufen Module finest-mastering Elektronikkomponenten jeder Art 36 12.09.2014 10:17
Kopfhörer Verstärker DIY Projekte bzw. Module, Bausätze FritzS Verstärker und Vorverstärker 10 11.05.2014 20:33



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de