open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #161  
Alt 28.11.2014, 21:28
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.387
Standard

Habe den Oppo PM-1 jetzt noch einmal ein paar Stunden gehört und meine ersten Eindrücke bestätigen sich soweit. Ich hatte den Oppo auch mal zum kurzen Test an meinen Soundinterface angeschlossen das war allerdings eher ernüchternd, mir fiel gleich das Wort "Sennheiser Teppich" ein, alles sehr verhangen und fehlende Dynamik am V281 war dann wieder alles klar und direkt, scheint als wenn ihm etwas Leistung doch ganz gut tut.

Aufgefallen ist mir beim hören noch die schöne dreidimensionale Darstellung die der PM-1 liefert, das kenne ich so in dieser ausgeprägten Form bei keinen anderen Modell, ansatzweise vielleicht beim HE-5LE und HE-6. Auch kommt der Oppo bei keiner Frequenz wirklich aus dem tritt und zuckt nicht einmal, man hat den Eindruck alles bleibt wie aus einem Guß. In der Bühne ist der Oppo zwar etwas begrenzt und die "große" räumliche Weite fehlt, aber denoch entsteht für mich ein gutes Gefühl von räumlicher Darstellung. Definitiv sehr gefällig ist der kräftige Bassbereich und die schönen Klangfarben. Im Hochtonbereich fehlt zwar je nach Aufnahme manchmal das letzte Quentchen an Energie und Ausleuchtung aber man kompensiert dies im Gehirn auch etwas beim längeren hören. Die Auflösung könnte etwas höher sein, die Details sind zwar im Klangeschehen da aber eher unterschwellig und lassen sich für mich manchmal nicht so genau lokalisieren bzw. differenzieren wie z.B. bei den Elektrostaten.

Prinzipiell wie ich finde ein sehr schöner Hörer den Oppo da als Debüt auf die Beine gestellt hat! Aus klanglicher Sicht ordne ich persönlich qualitativ unter den Magnetostaten den Oppo PM-1 zwischen Audeze LCD-2 und LCD-3/Hifiman HE-6 ein, wobei aber bzgl. Haptik und Komfort der Oppo den anderen Top Magnetostaten deutlich die Rücklichter zeigt.

Preislich aufgrund seiner Leistung ist der Oppo durchaus realistisch im Markt positioniert, auch wenn man über die Preispolitik hier in Europa vs. USA sicherlich mit fragenden Augen diskutieren könnte.

Interessant wäre jetzt noch der Test mit den alternativen Lederpads wenn endlich mal verfügbar!
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten

Geändert von Inexxon (28.11.2014 um 21:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 29.11.2014, 13:15
Ex_Schlappen
 
Beiträge: n/a
Standard

So, dritter Tag mit dem PM-1 und meine Begeisterung steigt weiter an.
Höre gerade das Stück "Raider II" von Steven Wilsons Album "get all you deserve" und ich habe - ohne Witz - noch nie so fein aufgelöste Mitten bei Kopfhörern gehört.
Das Ausschwingen von Klaviersaiten habe ich noch nie so prägnant gehört, auch die Anblasgeräusche von Blasinstrumenten.
Aber wie gesagt, diese "Auflösung" wird einem nicht "entgegengeworfen", die muss man raushören.

Auch ist der Oppo der vielleicht "harmonisch" spielendste Kopfhörer, den ich bislang aufhatte. Man gerät in Versuchung, immer lauter aufzudrehen, weil da einfach nichts ist, was "störend" wirkt.

Noch ein weiterer Pluspunkt. Da die Polster recht schlank sind, ist der Oppo auch gerade für Leute mit empfindlichen Wangenknochen interessant.
Zusätzlich kann man die Muscheln - wie zwei Segel - noch etwas nach vorne oder hinten drehen, ohne dass sich der Klang verändert.

Nochwas interessantes.
Bei Hifiman und Audeze Magnetostaten hat man den Effekt, dass sich der Klang stark mumpfig/nasal verändert, wenn man die Handflächen außen auf die Gitter legt. Beim Oppo verändert sich da gar nix, erstaunlicherweise.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch und der betrifft das Kabel. Die beiden Enden oben über dem Splitter sind für mein Gefühl recht kurz geraten und bekommen dann schon mal öfter Kontakt mit dem Hals. Den Splitter hätte man ruhig 20-30cm mehr nach unten verschieben können.

So, das soll erstmal reichen.
Alles wie immer rein subjektiv, bzw. nichts weiter, als meine eigene Meinung/Empfindung.
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 29.11.2014, 14:48
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.614
Standard

Zitat:
Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
1:Das Ausschwingen von Klaviersaiten habe ich noch nie so prägnant gehört, auch die Anblasgeräusche von Blasinstrumenten.
Aber wie gesagt, diese "Auflösung" wird einem nicht "entgegengeworfen", die muss man raushören.

2:Auch ist der Oppo der vielleicht "harmonisch" spielendste Kopfhörer, den ich bislang aufhatte. Man gerät in Versuchung, immer lauter aufzudrehen, weil da einfach nichts ist, was "störend" wirkt.


3:Nochwas interessantes.
Bei Hifiman und Audeze Magnetostaten hat man den Effekt, dass sich der Klang stark mumpfig/nasal verändert, wenn man die Handflächen außen auf die Gitter legt. Beim Oppo verändert sich da gar nix, erstaunlicherweise.
Hi,

1: Das war der Grund, warum ich ihn bezüglich der erwähnten Ausarbeitung nicht hinter den K812 setzen brauchte, auch nicht oder vor allem nicht bei richtig komplexer Klassikkost. Hätte er mir hier etwas verschwiegen oder sich etwas erkauft, wäre dieser Bereich zumindest für mich ohne wenn und aber etwas zu seinen Ungunsten ausgegangen. Dem war jedoch nicht so.

2: Das ist beim Oppo eine wirklich sagenhaft gut gelungene Arbeit. Es gab nur einen KH zuvor für mich, der in ähnlich ganzer und harmonischer Weise spielte, das war genau die Audez'e LCD2 Rev 1-Version, die ich hier hatte. Aber genau die eben. Über eine andere Version kann ich mir bezüglich diesem Punkt keine Aussage erlauben, bekanntlich gab es ja zu der Zeit größere Streuungen. Meine Rev 1 war von der Harmonie her genial, das beste diesbezüglich, was mir je an KH untergekommen ist. Der PM-1 erinnerte mich wieder daran. Harmonisch ebenfalls eine absolute Perle.

3: Der OPPO ist so konstruiert, dass sich klanglich nichts verändert, wenn man außen die Hände auflegt. Er arbeitet diesbezüglich nahezu unbeeinflusst und alleine daran lässt sich bereits erkennen, dass man es mit einer außergewöhnlichen Konstruktion zu tun hat, denn Schall gibt er ja ab. Igor Levitsky hat hier ein kleines Meisterwerk vollbracht, indem er ein offenes System so auslegt, dass es räumliche Vorteile eines geschlossenen Systems klanglich mit verwendet. Das ist auch mit der Hauptgrund dafür, dass der OPPO einen holographischen Raum, glaubwürdig dreidimensional aufbauen kann.

Ich kann nur immer wieder betonen, dass die Raumdarstellung bei Prey's Vortrag von Schubert's Winterreise samt Konzertflügel ein Highlight an Echtheit, Substanz, einfach an Vorhandensein im selbigen Raum darstellte.

Das Teil ist schon eine Perle, dazu noch sehr gut verarbeitet - was will man mehr.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 29.11.2014, 15:53
Ex_Schlappen
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
3: Der OPPO ist so konstruiert, dass sich klanglich nichts verändert, wenn man außen die Hände auflegt. Er arbeitet diesbezüglich nahezu unbeeinflusst und alleine daran lässt sich bereits erkennen, dass man es mit einer außergewöhnlichen Konstruktion zu tun hat, denn Schall gibt er ja ab.
Hi Otwin, könnte das nicht auch damit zusammen hängen, dass der Oppo nach außen hin stark gedämpft ist?
Ich will das Chassis jetzt nicht ausbauen, aber irgendwo meine ich gesehen zu haben, dass unter dem Außengitter noch eine Lage Schaumstoff liegt.
Obwohl, andererseits ist der Audeze unter den Außengittern ja auch mit Schaumstoff gedämpft, und dort hat man eben diese starke Verfärbung beim "Handauflegen".

P.S. Den Eindruck von "Harmonie", insbesondere bei der 1. Revision vom LCD2 glaube ich Dir gerne, obwohl ich sie nie gehört habe. Darauf lassen aber schon div. Frequenzgraphen schließen, die einfach noch linearer verlaufen, als bei den späteren Revisionen.
Mir persönlich ist die 2. Revision speziell in den oberen Mitten manchmal schon etwas zu forsch, gerade bei höherem Pegel. Allerding ist das Jammern auf hohem Niveau.

Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 29.11.2014, 16:28
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.614
Standard

Zitat:
Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
Hi Otwin, könnte das nicht auch damit zusammen hängen, dass der Oppo nach außen hin stark gedämpft ist?

Hi Schlappen,

Doch, das hängt natürlich auch damit zusammen, aber nicht nur, denn sonst würde ein weiterer, ebenfalls etwas nach hinten stärker gedämpfter Hörer ähnlich reagieren. Das ist schon recht fit ausgeklügelt das Ganze, demnach auch diese, in sich völlig ungestörte Harmonie. Wie du ja bereits bemerkt hast, man hat darüber hinaus auch das Gefühl, man kann ihm grenzenlos Lautstärke geben.

Als ich ihn seinerzeit am HM901 hängen hatte per symmetrischem Modul, konnte ich je nach Lust und Laune Lautstärke draufgeben bis zum abwinken. Es entstand weder Stress noch eine gewisse Härte, die sich manchmal schnell an dem Punkt eines überhöhten Pegel's beim ein oder anderen Modell zeigen kann.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #166  
Alt 26.02.2016, 09:57
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 336
Standard PM-1 vs. PM-2

Kann sich jemand noch daran erinnern, ob PM-2 (gleiche Treibereinheiten) wesentlich schlechter klingt als PM-1 od. es doch nur der minderwertigere Materialmix den Preisunterschied von ca. 1/3 ausmacht?
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 26.02.2016, 10:10
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.387
Standard

Zitat:
Zitat von icarni Beitrag anzeigen
Kann sich jemand noch daran erinnern, ob PM-2 (gleiche Treibereinheiten) wesentlich schlechter klingt als PM-1 od. es doch nur der minderwertigere Materialmix den Preisunterschied von ca. 1/3 ausmacht?
Hatte beide, klingen nahezu gleich gut. Das wechseln der Pad´s macht da eher einen größeren Unterschied.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
G-Oppo Bdp 105 Happajoe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 18.10.2017 17:42
Oppo PM3 derSchallhoerer Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 18.09.2017 13:58
Oppo Ha-1 Dynavit Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 18.05.2017 22:10
Oppo PM2 + Oppo PM1-Box + Oppo XLR Kabel 3m OVP inkl.RE neuwertig butch111 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 10.03.2017 16:23
Biete: Oppo HA-1 modifiziert von Dr. gert Volk ("G-Oppo HA-1") - auch G-Sneaky DS Scheki Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 15.01.2015 10:15



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de