open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Shakti's High End Welt > Shakti's Weg zum High End
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 01.03.2017, 19:48
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.263
Standard

Welche Röhren auch noch interessant sein könnten, sind die JAN 5751 von GE , Sylvania , oder Philips.
Die haben allerdings etwas weniger Gain als eine 12AX7/ECC83, klingen aber ganz fein .
Mit etwas Glück und entsprechendem Geldbeutel, findet man hier und da noch gut gematchte NOS Triple, bzw. Pärchen .
__________________
Gruß,
Oliver

Geändert von Oliver (01.03.2017 um 19:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.03.2017, 19:53
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.331
Standard

Hatte GE 5751 in der Tat probiert, da ich auch GE 211 montiert habe, liefen aber nicht so optimal, mag am gain gelegen haben.

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.03.2017, 19:55
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.263
Standard

Ja, muss man halt ausprobieren, was das ganze leider nicht einfacher macht.
Insbesondere, weil es die guten NOS Röhren nicht mehr an jeder Ecke zu kaufen gibt.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.03.2017, 20:40
TKH TKH ist offline
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 511
Standard

Ich bin von den alten Telefunken sehr begeistert. Wunderbare Auflösung, sowie Details ohne Ende (neue Pedalgeräusche bei altbekannten Klavier Aufnahmen) und Seidigkeit. In meinem Setup deutlich vor teuren Psvane.
Einige Anbieter bei eBay bieten einzelne, geprüfte Röhren an. Und wenn du da ein gematchtes Trio anfragst?
__________________
Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - SolidCore 7N Netzkabel - La Rosita Alpha R New - Black Cat Lupo NF Kabel - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40. Und jede Menge Sylomer...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.03.2017, 21:00
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.823
Standard

Zu meiner Röhrenzeit habe ich seinerzeit die Röhren immer bei Rainer Röder in Bonn geholt. Er macht sich besonders bei der Selektion und der Prüfung viel Arbeit und hat auch immer sehr gute alte Telefunken auf Lager. Schaut mal da rein: http://www.tubeaudiopro.de/

Und hier wurde seine Arbeit mal gewürdigt: http://www.general-anzeiger-bonn.de/...le1615774.html

Ein absoluter Röhrenkenner und -freak.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.03.2017, 22:06
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.331
Standard

Danke Franz,
gute Anregung,
bei Röder hatte ich früher auch manchmal meine Roehren bezogen.
In den InternetZeiten kommt man manchmal nicht mehr auf das naheliegende...
Gruss
Juergen

ps
jetzt sind erstmal die Phillips / Valvo ECC82 MC2 Typen aus der Hamburg Produktion auf dem Weg zu mir

http://www.tube-classics.de/TC/Tubes...CC83/ECC83.htm

Geändert von shakti (01.03.2017 um 22:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 04.03.2017, 00:03
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.331
Standard

Gestern sind das triple Volvo (Phillips) ECC83 aus der MC2 (Hamburg) Produktion angekommen und direkt eingesteckt worden.

Wie sind nun meine Eindrücke:

Die aktuell von mir verwendeten Genalex Gold Lion ECC83 lassen die Air Tight im Phonozweig im Vergleich zur Kondo KSL M7 sehr vollmundig aufspielen, insgesamt eher wärmer tembriert. Instrumente und Stimmen sind insgesamt etwas Größer, als bei der Kondo.

Nachdem die Valvo eingesetzt und etwas eingespielt sind, verliert die Air Tight Phono gerade diese Eigenschaften und rueckt der Kondo tonal näher an die Air Tight ran, die Gesamtwiedergabe gelingt etwas entschlackter , Instrumente und Stimmen bekommen eine realistischere Größe, es klingt insgesamt richtiger. Auch die Proportionen im dreidimensionalen Raum passen besser zueinander .

Wenn man es nicht im Vergleich hören wuerde, käme man nicht auf die Idee, dass man die Wiedergabe ausgerechnet in diesem Bereich noch hätte verbessern können, aber so ist mal wieder das bessere des sehr guten Feind...

Haette (mal wieder) nicht gedacht, dass sich eine Roehre qualitativ noch mal so deutlich von der Genalex Gold Lion absetzen kann, aber der Preis war leider auch absurd hoch..., der internationale Markt treibt die Röhrenpreise von historischen Roehren wirklich extrem an, ist halt irgendwie eine endliche und sich verschleissende Ressource...

Zum Glueck halten diese Art Roehren sehr lange, so dass man nach der letztendlichen Wahl noch sehr lange damit hoehren kann, das relativiert den Preis dann wieder!

Jetzt habe ich noch ein leises Restbrummen im Air Tight PhonoTeil, welches ich nach langes Suchen endlich identifizieren konnte. Das Netzteil meines Active Grounding Moduls strahlt in die Vorstufe ein, obwohl eigentlich ein Stueck entfernt. Ziehe ich von diesem den Netzstecker, ist das leise Brummen weg.

Leider lassen die Kabellaengen ein verschieben gerade nicht zu, also lebe ich erstmal mit dem leisen brummen...., bei meiner ehm Whest Phonovorstufe hat es auch immer etwas gebrummt, haben viele Phonovorstufen einfach an sich. Spiele ich ein etwas lauteres MC oder MM System ist das brummen auch nicht mehr zu hören, da man dann den Vol Regler erst gar nich so weit aufzieht!

So näher ich mich immer weiter dem Punkt der "besten" Wiedergabe mit den Zingali Client Name Evo 1.5 Lautsprechern.

Es macht riesig Spass , die Lautsprecher immer weiter auszureizen und weiter zu entwickeln, dh ihnen die optimale Ansteuerung zu spendieren.

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.03.2017, 00:57
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.331
Standard

nach langem Suchen ist heute ein weiteres XLO Kabel in meine Kette eingezogen, ein XLO limited Edition SPDIF Digital Kabel.
Dieses Kabel brachte im Vergleich zu den bisher von mir verwendeten Digitalkabeln eine verbesserte Dreidimensionalitaet der Wiedergabe, eine etwas bessere Konturenschärfe und vor allen ein schwer zu beschreibendes "richtiger" in der Stimmwiedergabe. Die Stimmen haben weniger Artefakte (weiss nicht , wie ich es nennen soll) , die Stimmen klingen einfach menschlicher und somit auch leichter verständlich. Dieses Digitalkabel wird auf jeden Fall bleiben :-)

Kann im Moment nicht sagen, ob der positive Effekt des Kabels auf die Synergie der vermehrten Verwendung von hochwertigen XLO Kabeln zurückzuführen ist , oder ob das Kabel auch in anderen Anlagen so zufriedenstellend spielen wuerde.

Egal, aktuell passt es gut bei mir!

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 29.03.2017, 22:52
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.331
Standard

nach dem intensiven workshop Wochenende , auf dem sich viele Besucher über den dynamischen und emotional involvierenden Klang der Zingali überzeugen konnten, gab es heute Abend mit Ulli (hatte am Sonntag den zweiten Raum moderiert) und einer Flasche Lagavulin einen entspannten Musikabend.

Da ich meine Kondo Phono Vorstufe abgebaut hatte und mit der Air Tight hörte , dazu nicht mit colibri sondern mit Benz ace L Tonabnehmer fehlte uns doch so einiges von dem, was wir am Sonntag geniessen konnten.

So haben wir erstmal die Air Tight mit HRS und anderem Zeugs auf Vordermann gebracht.

Aber dann haben wir uns noch mal an die Zingali gemacht.

Dass diese sehr empfindlich auf unterschiedliche spikes und Kegel reagieren hatte ich ja schon bemerkt, also wollten wir da noch mal ansetzen.

Die LS stehen auf einem Parkettboden, der fleissig mitschwingt, da durch die LS angeregt.

Insofern habe ich ja schon, frei nach dem Motto, was auf dem Plattenteller klappt, hilft auch dem Boden, Großzügig Leder ausgelegt (Kuhfelle)

Diese haben klanglich auf jeden Fall einen sehr guten Effekt aber noch schwingt der Boden unter dem LS sehr stark mit.

Da ich sehr gute Erfahrungen mit Harmonix Spike Untersetzern gemacht habe, welche die Schwingungen in einen anderen Bereich transferieren, bzw eine harmonische Oberwelle zusätzlich erzeugen, bin ich diesem Ansatz gefolgt.

Zwischen den Kegeln/Spikes der Lautsprecher bilden sich stehende Wellen, die Energie speichern und dazu führen, dass diese Spikes nicht mehr genügend Energie ableiten können.

Also habe ich verschiedene Materialen auf der Mitte zwischen den vorderen Spikes probiert, von Aluminium Kegeln zu Holzklötzchen.

Am verblüffendsten war die Wirkung von aufklebbaren Shun Mook Holzplättchen aus Ebenholz.

Mit diesen nahm die räumliche Fokussierung deutlich zu, die räumliche Tiefe hat stark zugenommen und vor allen Dingen der Bassbereich klingt freier.

Wir waren ziemlich überrascht, was mit diesen 10 cent grossen Holzscheiben möglich ist.

Mag ich deshalb alles Experimentierfreudigen Goldohren empfehlen :-)

Zumindest, wenn die LS auf einem Holzboden stehen!

Probiert einfach mal verschiedene Holzsorten aus und platziert diese auf oder vor die Achse der vorderen Spike, idealerweise mit der Holzphase nach hinten (zur Rückwand) zeigend.

Viel Spass dabei :-)

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.03.2017, 16:52
TKH TKH ist offline
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 511
Standard

Zu meinem Verständnis bitte eine Nachfrage. Du meinst unter die Lautsprecher, quasi an die Bodenplatte, zwischen die beiden Spikes?

Rainer
__________________
Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - SolidCore 7N Netzkabel - La Rosita Alpha R New - Black Cat Lupo NF Kabel - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40. Und jede Menge Sylomer...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BIETE ZINGALI Client Name Evo 1.5 Hornlautsprecher shakti Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 11.06.2018 14:04
Zingali Zero Dieci tokro Passive Schallwandler 0 16.02.2017 09:38
Zingali ZERO OTTO and_action Bazar - Audiogeräte und Zubehör 8 29.07.2013 14:28
ZINGALI OVERTURE 4B Lautsprecher and_action Bazar - Audiogeräte und Zubehör 9 14.06.2013 20:52
Workshop - Dem guten Klang auf der Spur Hifi-Tom Externe Veranstaltungen 27 08.12.2009 12:21



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de