open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Forum für emotionales Hören > Was emotionale Hörer bewegt
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Was emotionale Hörer bewegt Hier gehört alles hin, was empfunden und nicht gemessen wird

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.03.2017, 03:55
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard Gibts hier eigentlich noch ein paar nimmermüde Greadful Dead Freaks?

Zitat:
Während die Grateful Dead einige tolle Studioalben schneidet, weiß jeder, dass die Band am hellsten auf der Bühne glänzte. In diesem Sinne, "30 Trips Around The Sun: Die endgültige Live Story (1965-1995)" ist eine echte größte Hits Compilation, dass es ein Live-Song aus jeder der Band dreißig Jahre. Ich muss zugeben, dass, als ich anfangs von diesem Koffersatz gehört habe, ich es als 50-jähriges Jubiläum Gimmick entlassen habe. Nachdem ich es gehört habe, ist meine Meinung in vollem Kreis gekommen: Das macht für eine so wunderbare Erfahrung, dass es schwer zu glauben ist, dass es so lange gedauert hat, bis ein solches Release. Anerkennung, dass der Freund des Teufels immer in den Details ist, war ich froh zu finden, dass jeder Aspekt dieses Produkts gut ausgeführt ist. Für den Anfang ist die Liedwahl wunderbar, obwohl es immer Unstimmigkeiten geben wird. In der Tat sind viele der Song-Versionen hier wohl definitiv. Entlang dieser Zeilen gibt es Zeiten, in denen ein Lied gespielt wird, dass ich unparteiisch bin (wie 'Samson und Delilah'), aber es wird eine überraschende Freude, da es eine der stärksten Versionen gibt. Als nächstes ist die Klangqualität großartig, vor allem im Hinblick auf das frühe Material. Nicht seit dem " So Many Roads " Box-Set hat die Band eine solche Fundgrube der frühen Toten veröffentlicht. Trotz des Potenzials für ein unzusammenhängendes Hörerlebnis (angesichts der langen Zeitspanne und zahlreicher Aufzeichnungsumgebungen) fühlt sich "30 Trips Around The Sun" zusammen mit dem letzten Mix zusammen. Eines der atemberaubenden Highlights ist eine fünfzehnminütige Version von 'Viola Lee Blues'. Andere Wunderkerzen gehören eine mystische Pig Pen Ära 'Dark Star' und ein Mörder 'Scarlet Begonias' von '76. Dann wieder, der "Morning Dew" spielte im Madison Square Garden ist unglaublich. Mit einem Gleichgewicht von ersten und zweiten Set-Melodien, werden keine Songs wiederholt, also fühlt sich das wirklich wie ein vier Disc-Top-Hits mit dem A-List-Material der Band an. Das heißt, es gibt einige unerwartete aber angenehme Überraschungen, wie bei Bob Weirs "My Brother Esau". Dann ist es noch merkwürdig, dass Phil Leshs "Broken Arrow" über "Box of Rain" und "Unbroken Chain" ausgewählt wurde. Soweit Auslassungen gehen, gibt es keine "Augen der Welt" oder "Terrapin Station". Dies ist eine Erinnerung, dass es mehr A-Liste Grateful Dead Songs als Anzahl der Jahre der Band gespielt. In Anbetracht dieser Wahrheit ist es wahrscheinlich am besten, dies als eine großartige Karriere zu sehen, die die Sammlung überspannt, anstatt an jedes Lied zu denken, da es tatsächlich das Beste aus einem bestimmten Jahr repräsentiert oder eine endgültige Version ist. Für "30 Ausflüge um die Sonne" ist die Verpackung einfach, aber das kann dazu beigetragen haben, den Preis unter $ 10 pro Scheibe zu halten. Das heißt, es gibt eine Broschüre, die die Begründung hinter jeder Auswahl erklärt. Diejenigen, die sich nicht leisten können, die $ 700 Version dieses Box-Set, dass die ganze Show spielt, dass jeder dieser Songs wurden aus geschätzt, sollte schätzen, dass die verkürzte Version liefert viel Zufriedenheit. Vergessen Sie " Skeletons in the Closet " und "30 Trips Around The Sun: Die endgültige Live Story (1965-1995)" und hören Sie die wahren, lang erwarteten "Greatest Hits of the Grateful Dead".
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.03.2017, 04:04
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard

Und jetzt gibts tatsächlich eine Original SPOTIFY Version der Dead in einer superben Wiedergabequalität,vermutlich Studioaufnahmen,kommt aber nicht so geil rüber wie Original Live Acts der Dead
https://open.spotify.com/album/4qNtuaVC2zN5HxJry0nnZF




Zitat:
American Beauty ist das fünfte Studioalbum der Band Grateful Dead. Es wurde zwischen August und September 1970 aufgenommen und im November 1970 veröffentlicht
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2017, 04:21
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard

Eine der besten Live Dead Albums:



Zitat:
With the turbulent 1960's coming to a hopeful and disastrous end, The Grateful Dead have
released their first-ever live album in late 1969 following three blockbuster albums in the
late-1960's. Live/ Dead would be their first fully-extended concert album where the band
was finally able to record their exhilarating magnificence with the intrinsic sonic excellence
that provides a live background in real time and with equal success after it was unleashed
in record stores. Containing several key tracks into the band's repertoire that start with
the 23-minute epic Deadhead anthem Dark Star, the critics and public realized what they
were expecting, as other unique tracks injclude the high-swinging R&B-style rave up Turn
On Your Love Light, a rousing version for St. Stephen, an acid take of the blues standard
Death Have No Mercy, the highly explosive instrumental track Feedback and The Eleventh.
This powerful live album, where it was recorded live at The Filmore West in San Francisco
earlier that year, is highly presented in much of the same way it went down at this event,
and Live/ Dead will live on forever as one of their greatest and important achievements. It
is a Masterpiece Of Epic Grandeur!
Besser kann ichs auch nicht beschreiben! Allein das erste Stück Dark Star ist in einer besten Versionen die ich kenne drauf aufgenommen!!

https://open.spotify.com/album/6E7JCQINTT4vwRF4wBcsYk
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.03.2017, 09:27
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.100
Standard

ja, die Live Dead ist klasse.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.03.2017, 11:24
old man old man ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2013
Beiträge: 31
Standard Dead Heads

Da ich Probleme mit dem Einstellen von Fotos habe, nachstehend meine Sammlung:
- Wokingman' s Dead
- American Beauty
- Live Dead
- Steal Your Face / 2 CD Winterland / SF 1974
- Dick's Picks Vol. 1 / 2 CD Tampa Florida 1973
- Dick's Picks Vol. 2 / Columbus, Ohio 1971
- Dick's Picks Vol. 3 / 2 CD Pembroke Pines, Florida 1977
- Without A Net / 2 CD Live Oct. 1989 - Apr. 1990
- Dozin' At The Knick / 3 CD Knickerbocker Arena, Albany N.Y 24-26 Mar 1990
Obwohl ich stark auf die 70 zugehe, wippt der Fuß immer noch mit, speziell bei "Sugaree" auf Picks Vol. 3 / 15min54.
Keep on trucking!
Gerd
__________________
MacBook Pro>2 x Jitterbug > Audioquest Diamond > Antelope Zodiac Gold + Voltikus > Nordost Tyr2 > Bakoon HPA 21 > Nordost Heimdall 2 > LCD 3
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.03.2017, 11:39
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.927
Standard Grateful Dead

Hallo,
ich oute mich auch mal.
Meine "Sammlung":
1968 - Anthem Of The Sun
1969 - Live Dead
1970 - American Beauty
1970 - Workingmans Dead
1974 - From the Mars Hotel
1975 - Blues For Allah
1978 - The Closing of Winterland
2015 - The Best of the Grateful Dead
2015 - Uncut Ramble On Rose

Und hier gibt es massenweise gute Bootlegs, die seinerzeit mit Duldung der Band legal mitgeschnitten werden durften.

Gruss

Thomas

P.S.
Aus Wikipedia:
"Im Gegensatz zu den vielen modernen Musikern, die Bootlegs mit allen juristischen Mitteln verfolgen, hat Grateful Dead einen anderen Weg beschritten. Wie andere Bands ihrer Zeit erlaubten sie, dass die Fans Konzerte mitschnitten und ihre dafür benötigten Mikrofone aufstellen durften. Nicht die Musiker, sondern die Bühnencrew erhob nach einer gewissen Zeit Einspruch dagegen, da die unzähligen Mikrofone ihnen die Arbeit erschwerten. Deshalb wurden für die Fans spezielle Bereiche hinter dem Soundboard abgetrennt („taping areas“), wo die Fans ihre portablen Anlagen zum Mitschneiden der Konzerte aufbauen konnten. Für diesen Bereich benötigten sie ein tapers ticket. Diese Aufnahmen wurden bzw. werden zwischen den Fans getauscht; etliche sind auch auf Platten oder CDs veröffentlicht. Dies war erlaubt, solange kein Gewinn damit erzielt wurde. Trotz dieser Vorgehensweise gehörte Grateful Dead über viele Jahre zu den bestverdienenden Bands in den USA."
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (02.03.2017 um 11:45 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.03.2017, 19:28
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard

Hi Thomas
Beim Franz wars mir ja klar,daß er ein verstecker Dead Head ist,aber bei Dir bin ich nun doch etwas überrascht.
Ich hab hier mal was hübsches Zusammengeschrieben,vieleicht interessiert Dich ja das eine oder andere,wenn Du mal vom Lautsprecherbauen Pause machst:

http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=6375
Gruss
Rolf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.03.2017, 20:45
oldrye oldrye ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 202
Standard ich auch

Bin durch ein Kumpel drauf aufmerksam geworden.
Ich frage mich schon öfters ob ich als 69 Bj. zu viel 69. Generation mit der Muttermilch eingesaugt hab.
Und habe ...
American Beauty
sowie
The Best ..... CD1

Gruss jens
__________________
Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.03.2017, 21:31
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.927
Standard

Hallo Rolf,
Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Beim Franz wars mir ja klar,daß er ein verstecker Dead Head ist,aber bei Dir bin ich nun doch etwas überrascht.
Ich hab hier mal was hübsches Zusammengeschrieben,vieleicht interessiert Dich ja das eine oder andere,wenn Du mal vom Lautsprecherbauen Pause machst:
http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=6375
Danke, hatte ich seinerzeit mit sehr großem Interesse gelesen.


Psychedelic- und Progressiv-Rock war in den 70igern u.a. auch mein Thema. Die einschlägige Musikszene ist da vor Kreativität fast explodiert und von dem Kapital zehren heute immer noch und wieder ein ganzer Haufen neuer Gruppen.
Ich bin dabei, die ganzen Schätzchen, die ich früher als Vinyl hatte und die, die ich früher schlicht übersehen hatte, einzusammeln und auf den NAS zu packen. Macht mir ein Heidenspaß, weil meist mit angenehmen Überraschungen verbunden.

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.03.2017, 22:17
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard

Zitat:
Zitat von tmr Beitrag anzeigen
Hallo Rolf,

Danke, hatte ich seinerzeit mit sehr großem Interesse gelesen.


Psychedelic- und Progressiv-Rock war in den 70igern u.a. auch mein Thema. Die einschlägige Musikszene ist da vor Kreativität fast explodiert und von dem Kapital zehren heute immer noch und wieder ein ganzer Haufen neuer Gruppen.
Ich bin dabei, die ganzen Schätzchen, die ich früher als Vinyl hatte und die, die ich früher schlicht übersehen hatte, einzusammeln und auf den NAS zu packen. Macht mir ein Heidenspaß, weil meist mit angenehmen Überraschungen verbunden.

Gruss

Thomas
Danke Thomas.
Schmeiß bloß von den Sachen nichts weg,wenn Platz keine Rolle spielt. Ich halte mir manchmal ein Cover aus der Zeit vor die Nase und weißt Du was, ich atme die Zeit ein.
Die Musik aus der damaligen Zeit spiele ich sehr selten,wie zu einem besonderen Anlass,oder einen seltenen Rotwein.
Heute höre ich viel Instrumentalsachen,wenig mit Gesang( so um die
50Künstler vieleicht,Joni Mitchel oder Mark Lanegan oder Fink und Feist,vieleicht 10% mit Gesang,das trifft dann aber auch mein Herz!)
Ansonsten Singer/Songwritter,Jazz/Fusion und alles was Groooovt:
https://www.youtube.com/watch?v=_5PPMqU7E3A
https://open.spotify.com/album/0RnTrB38UPTc2dRS8eFwF5
LG
Rolf
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibts hier Ingenöre? Chefkoch28 Diverses 13 26.02.2016 10:31
Wer hört hier noch mit Voodoo-Kabeln von DopeSounds? Ted Audio-Zubehör 2 02.12.2013 22:17
Dead in Tombstone Replace-Kellerkind Flimmerkiste 0 28.10.2013 22:43
The Grateful Dead Höhlenmaler Monk-Audio 2 19.04.2011 22:16
Kennt ihr eigentlich noch.... Replace_01 Diverses 4 23.05.2008 21:45



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de