open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.03.2017, 19:44
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.467
Standard

Ja, Marc. Ich nutze ihn eigentlich nur für meine Konzertfilme als Bluray oder auf DVD. Und wenn ein Besucher mal CDs oder SACDs hören möchte, kann ich das auch. Also wie gesagt, ein Allrounder. Und klanglich wirklich überzeugend gut.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.03.2017, 21:15
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 970
Standard

Hallo,

ich freue mich auf jeden Fall über Sams Erfahrungen mit dem Marantz SA-10, denn ich glaube hier hat Marantz etwas Außergewöhnliches geschaffen.

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.03.2017, 21:18
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.598
Standard

Hallo Sam,

ich habe beim Reiner in DDF diesen hier gehört:

http://www.meitner.com/ma-2.html

Hat mir persönlich sehr gut gefallen

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.03.2017, 22:21
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Nabend,

den Oppo kenne ich auch. Allerdings nur die originale Version. Dieser steht ebenfalls bei meinem Freund Markus und leistet im Bildbereich auch wirklich sehr gute Dienste. Für jedwede Musik ohne Bild kommt dann sein B.M.C. Ultra DAC zum Einsatz. Dies kann ich ebenfalls klar nachvollziehen. Eine Modifizierung von Geräten ist meine Sache nicht aber dies ist eine persönliche Einstellung.
Danke trotzdem für den Tipp.

Was den Meitner betrifft so ist dieser ganz sicher weit vorne aber neu liegt der glaube ich bereits 5 stellig oder?

Von Moon habe ich heute von einem Händler die Auskunft bekommen, das die großen CD Geräte wohl sehr anfällig gewesen sein sollen und Sie deshalb nicht mehr alle Produkte führen...


Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den Marantz.

Ich werde das in jedem Fall durchziehen und natürlich auch berichten wobei ich nur von der SACD und CD Wiedergabe und natürlich auch die Wiedergabe von Highresdateien vom USB Stick berichten kann.
Eventuell brenne ich auch einige Higresdaten vorab auf DVD-Rom weil auch dies soll der Marantz ja können.
Wenn der wirklich richtig gut arbeitet eben tatsächlich ernst zunehmen ist dann kann man wohl von der Eierlegenden Wollmilchsau sprechen.

Wenn ich so zurück denke gab es schon das eine oder andere positive Erlebnis mit "Konsumermarken" . Ich denke da nur an den Pioneer PD-93. Ein Traum von einem CD-Player.
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.03.2017, 02:02
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Bei dem neuen SA-10 wird anscheinend jeder Digitalstream egal ob PCM oder DSD auf 4 Fach DSD hochtransferiert und entsprechend gefiltert.

Bei SACD oder generell DSD Formate verstehe ich das ja noch aber ob ein grundsätzliches Upsampling sämtlicher PCM-Signale auf 4XDSD egal ob diese vom physischen Datenträger oder auch per USB eingespeist werden von Vorteil ist finde ich fraglich. Bisher habe ich von Experten immer nur hören können dass Konvertierungen von PCM->DSD oder DSD->PCM immer negativer Natur sein sollen.

Mal sehen ob der SA-10 tatsächlich seinen kleineren Bruder den SA11S3 die Rücklichter zeigt oder ob der Technikschuss nach hinten losgeht.

Bin gespannt.
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.03.2017, 10:59
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.467
Standard

Bei mir ist hängengeblieben, daß ein upsampling nur Sinn macht , wenn die digitale Quelle schlecht sei. Deshalb mag ich generell kein upsampling. Schwächen behebt man an der Ursache, nicht an Symptomen. Aber ich bin ja nur Laie.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.03.2017, 20:11
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Ja richtig ich bin ebenfalls nur Laie.

Deshalb kann ich am Ende nicht beurteilen ob ein Upsampling in bestimmten Konfigurationen Sinn macht oder eben nicht. Es gab Geräte bei denen man upsampling wählen konnte. Hier war es in der Regel besser wenn das Upsampling ausgeschaltet war.

Mein bisher bester CD-player Mark Levinson 390s hatte auch ein grundsätzliches upsampling auf 24/352.8kHz bzw. 384kHz betrieben und zählte ganz sicher zu den aller besten je gebauten CD-Playern.

Die Umsetzung eben das "Wie" scheint der wahre Schlüssel zu sein.

So war ich denn heute bei Aura und konnte beide Marantz Player also den marantz SA11S3 sowie den SA-10 und auch den Accuphase DP560 hören.

Hier der SA-10




Zunächst haben wir die beiden Marantz gehört und beide Geräte haben mich doch sehr überrascht und den Vogel hat tasächlich der SA-10 abgeschoßen.

Der SA-10 ist wahrlich eine Player-Maschine und so gut der SA11S3 bereits war der SA-10 konnte sich sehr deutlich absetzen.
Da musste dann schon der Dp-560 ran um die Verhältnisse wieder auf Augenhöhe zu bringen. Allein dies zeigt ja wie gut der Marantz tatsächlich geworden ist. Persönlich war es für mich auch in diesem Duell sehr schnell klar dass ich mich unabhängig vom Preisschild für den SA-10 entscheiden würde.

Klar ist der Marantz kommt in jedem Fall zum genauen Test mit zu mir nach Hause. Wahrscheinlich übernächstes Wochenende.

Schön das ich so vorab Erkenntnisse gewinnen konnte und vor allem schön zu hören das es nicht nur die kleinen Highend-Firmen drauf haben. Im Gegenteil ich bin heute echt positiv überrascht worden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170323_165411.jpg
Hits:	499
Größe:	444,8 KB
ID:	14893  
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.03.2017, 21:27
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.648
Standard

Hey Sam
Wie war denn nach Deiner Einschätzung der Vergleich zum Accuphase?
(Schade, war heute in Bochum, hätte "mal eben" vorbei kommen können!)
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.03.2017, 23:13
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Der Accuphase tritt geringfügig stämmiger auf was für den einen oder anderen evtl. von Wichtigkeit sein könnte aber der SA-10 taucht im Gegenzug deutlich tiefer in die Strukturen ab und kann so z.B. die Violinen bei Dvoraks Cello Concert noch lebensechter und selbstverständlicher darstellen. Hier wirkt der Accuphase schon leicht scharf und irgendwie am Limit während der Marantz mit seinem Feinsinn noch ganz locker und mit viel Luft um die Instrumente zu überzeugen weiß.


auch bei Eva Cassidys Live at Blues Alley wird dieses tiefere Abtauchen sehr schnell deutlich. Wirkt Evas stimme mit dem Accuphase zunächst einen Hauch sonorer so stellt man doch sehr schnell fest, dass dies nur oberflächlich stattfindet und der SA-10 die Natürlichkeit der Stimme mit all ihrem betörendem Schmelz selbstverständlicher eben den entscheidenden Tick glaubhafter darstellt. Nicht das der Accu nicht auch über einen gewissen Feinsinn verfügt aber er macht hier doch merklich früher Schluss.

Es ist einfach so zu verstehen, dass der Accu es nicht genau im selben Maße versteht die eigentlich wichtigste Essenz der Musik oder in diesem Fall den Gesang, eben das was einem tatsächlich ergreift freizulegen. Es endet eben genau an dieser Stelle. Bitte nicht falsch verstehen der Accu ist ein toller Player aber der SA-10 geht hier klar weiter. Jedes mal wenn wir auf den Accu zurück geschaltet haben hieß es nur : Ja auch nicht verkehrt, aber der Marantz...

Ein Patt ist es daher für mich nicht weil ich mich doch recht eindeutig für den Marantz SA-10 entscheiden konnte. Die Ruhe und Gelassenheit die dieser Spieler trotz des praktisch neuen Zustands bereits an den Tag legte ist bei weitem nicht selbstverständlich und egal ob digital oder analog nur bei den wirklich großen Maschinen zu finden.


Die erste Hürde ist also genommen und die Angst vor dem generellen Upsamplingsverfahren des Marantz ist nun auch erst einmal verflogen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mercurystarker.jpg
Hits:	458
Größe:	534,6 KB
ID:	14894  
__________________
Gruß
Sam

Geändert von Replace-W (23.03.2017 um 23:21 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.03.2017, 23:25
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.648
Standard

Hat Marantz endlich mal seit langem wieder eine Superlative?
Gönne ich denen.
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
marantz hd-dac1 swanlove Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 10.01.2017 14:17
Marantz PM11S3 nickchang Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 06.06.2016 22:42
Marantz PM 17 Replace_T Bazar - Audiogeräte und Zubehör 12 17.12.2011 20:15
Marantz CD 273 Höhlenmaler Digital 5 19.10.2008 13:09
Marantz SA 11 S1 und S2 Replace E Digital 3 31.01.2008 22:57



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de