open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > KH - Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.06.2017, 14:53
Dirac_28 Dirac_28 ist offline
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 61
Standard

Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
Leider nein, denn die Verträge sind eigentlich eher sittenwiedrig.
Ein Künstler bekommt, wenn er einen mega-super-Vertrag hat mit Glück einen Euro pro CD, und bei Streaming noch viel weniger, davon kann keiner leben.
Man die CDs direkt beim Künstler kaufen oder eben seine Konzerte besuchen, sonst hat er nichts davon.

Aber das ist in allem unabhängig davon, ob man einen Streamer nutzt und wie ich die CDs dafür vorher rippt, oder eben einen Player wie einen Mc.
Das ist sicher ein Problem und war schon immer so. Trotzdem ist auch dieses Geld natürlich eine Unterstützung des Künstlers und die Verträge unterschreiben sie ja schon freiwillig, also werden sie auch was davon haben. Aber noch besser ist es natürlich, die CDs bei dem Künstler direkt zu kaufen und Konzerte zu besuchen, da stimme ich dir natürlich zu.
Konzerte sollte man aber unabhängig davon natürlich sowieso besuchen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.06.2017, 15:04
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 641
Standard

Hy Sam,

mal so rein aus Interesse gefragt:
  • betreibst Du die Geithan am Solaris oder direkt an den regelbaren Ausgängen des MC?
  • welches Verbindungskabel verwendest Du zwischen MC und Solaris?

Weiterhin viel Spaß mit dem Boliden
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.06.2017, 18:29
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Erst einmal vielen Dank für die Glückwünsche.

Unabhängig wie man nun zu dem Thema Streaming steht bietet der Mc natürlich ebenfalls die Möglichkeit als Wandler mit USB Anschluss zu arbeiten. Hier ein Bild vom Testgerät:




Mich interessiert dies allerdings weniger.

@Tom539

Ich betreibe die Geithain mit meinem Solaris und nutze den Festpegelausgang des Mc der qualitativ dem regelbaren Ausgang eindeutig vorzuziehen ist.

Was das Thema Kabel betrifft so nutze ich das Ramses von TMR. Sowohl vom Solaris zur Geithain als auch vom Restek Scalar bzw. McIntosh MCD550 zum Solaris. Die Kabel vom Thomas sind in einer ausgewogenen Kette für mich schlicht das Tüpfelchen auf dem i.

Zitat:
Zitat:
Zitat von Dirac_28 Beitrag anzeigen

Was hat denn nun gegen den Marantz gesprochen bzw. wie schlägt er sich im Vergleich zu dem McIntosh? Den Marantz finde ich nämlich vom Konzept her sehr interessant, konnte den Player aber leider noch nicht hören...
Leider war der Player bei mir zu Haus eine echte Enttäuschung. Was bereits in den Testberichten zwischen den Zeilen herauszulesen war zeigte sich bei mir zu Hause dann leider in aller Deutlichkeit. Kurz gesagt der SA-10 passte einfach nicht in meine Kette und zu meinen Vorstellungen.

dennoch hier ein Bild vom Gastauftritt:






Diese beiden Testkandidaten waren da bereits aus ganz anderem Holz geschnitzt:






Der Playback zog natürlich die sprichwörtlichen Vorhänge auf aber aus meiner Sicht fehlte mir für die wirklich unverschämte Öffnung doch noch ein klein wenig der dazugehörige Körper. Hier hätte man wahrscheinlich zum MPS-5 greifen müssen und der Moon war mir in sich dann doch ein wenig zu brav.

Wie gesagt die Überraschung war dann der Mc der mich am Ende über alle Disziplinen gleichermaßen überzeugt hat.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170415_174641.jpg
Hits:	496
Größe:	470,0 KB
ID:	15568  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170505_172047.jpg
Hits:	499
Größe:	464,2 KB
ID:	15569  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170604_180030.jpg
Hits:	498
Größe:	401,7 KB
ID:	15570  
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.06.2017, 11:36
flar flar ist offline
SHINDO
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 356
Standard

Ebenfalls meine Glückwünsche und Anerkennung zu dieser für viele sicher " altmodischen " Neuanschaffung!
MC wäre auf meiner " Probierliste " bestimmt auch weit hinten gelandet, zumindest im digitalen Sektor.
Gibt es ein entsprechendes Modell von MC auch ohne Sacd Funktion mit gleich ausgewogenen CDKlang?
__________________
ahoi flar



Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.06.2017, 15:09
mr.dave mr.dave ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 475
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Hi,

Nun, das ist eine Entwicklung, die eher mit Quantität statt Qualität und ganz persönlichen Vorlieben zu tun hat, denn wer es an dieser Stelle und in dieser Form auf den Punkt bringen will, nimmt ebenfalls richtig Geld in die Hand.
Abgesehen davon, dass sich mir der Sinn nur interpretatorisch erschliesst, finde ich das eine sehr fragwürdige Aussage. Quantität/Qualität? Wer nimmt hier warum und wofür "viel Geld in die Hand" (und noch wichtiger: was läuft schief wenn man für richtig viel Geld in der Hand eine andere Quelle als einen CDP kauft)?

Je öfter ich das lese, je weniger verstehe ich es. Klingt irgendwie nach Quark garniert mit Vorurteilen. Aber nu..

Unabhängig davon (back to topic): viel Freude mit dem Mc!! Immer schön, wenn man sich einen Traum erfüllen kann und dieser ist bestimmt (fast) für die Ewigkeit gebaut!! wünsche schöne Stunden (oder eher Monate, Jahre...) mit dem Player!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.06.2017, 17:20
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.565
Standard

Zitat:
Zitat von mr.dave Beitrag anzeigen
Abgesehen davon, dass sich mir der Sinn nur interpretatorisch erschliesst, finde ich das eine sehr fragwürdige Aussage. Quantität/Qualität? Wer nimmt hier warum und wofür "viel Geld in die Hand" (und noch wichtiger: was läuft schief wenn man für richtig viel Geld in der Hand eine andere Quelle als einen CDP kauft)?

Je öfter ich das lese, je weniger verstehe ich es. Klingt irgendwie nach Quark garniert mit Vorurteilen. Aber nu..
Mal ein wenig vorsichtig mit Quark und co. "was läuft schief, wenn man für richtig viel Geld in der Hand eine andere Quelle als einen CDP kauft?"

Gar nichts. Du hast meine Zeilen nicht richtig gelesen. Ich hatte in meinem Post doch betont: "denn wer es an dieser Stelle und in dieser Form auf den Punkt bringen will, nimmt ebenfalls richtig Geld in die Hand. Firmen wie Linn oder Playback designs und etliche andere belegen das."

Damit sollte zum Ausdruck gebracht werden (bezog sich übrigens auf die Bemerkung von Dirac_28: "der Trend geht ja heutzutage eher in Richtung Files und Streaming..."), dass egal, wie man das Thema hohe Qualität angeht, es wird Geld kosten.

Nun hoffe ich jedoch, dass deshalb in Sam's schönem Thread nicht ein zweites Thema entstehen muss.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.06.2017, 18:57
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Tja die lieben Vorurteile.

McIntosh baut nur mehr SACD/CD Player. Soweit mir bekannt ist bedienen Sie sich mit dem Laufwerk bei der Firma Teac für den MCD550.
Natürlich war ich bislang auch der Meinung das ein reines CD-Laufwerk für CD-Wiedergabe besser sein müsse als ein SACD-Laufwerk.
Fakt ist der Mc hat sich bei mir recht klar gegen die beiden Player mit reinem CD-Laufwerk durchgesetzt. Meine bisherige Player-Referenz "Mark Levinson 390s" natürlich auch mit reinem CD-Laufwerk ausgestattet:



wird nun auch durch den SACD/CD Player von Mc ersetzt.

Das Ergebnis ist am Ende entscheidend!

Wenn ich das richtig verstanden habe nutzt Mc eine Duallasereinheit um beide Datenträger optimal auszulesen. Der Lesevorgang läuft mit doppelter Geschwindigkeit und bildet dann den Datenstrom aus dem Pufferspeicher.
Diese Umsetzung ist wohl nicht neu aber von Mc scheinbar sehr gut funktionierend umgesetzt.

Jedenfalls hätten meine eigenen Vorurteile auch fast dazu geführt den Mc nicht in Erwägung zu ziehen.
Nur warum sollte eine Firma wie McIntosh nicht in der Lage sein einen hervorragenden CD-Player zu bauen?

Immerhin haben die bereits 1985 Ihren ersten Mc CDPlayer den MC7000 gebracht. Wenn ich richtig informiert bin war die Grundlage Philips aber natürlich kamen Filter und Ausgangsstufe von Mc. Also reichen die Erfahrungen doch auch schon weit zurück.

Klar Laufwerke und Wandlerchips können die nicht aber konnte Madrigal (Mark Levinson) das? Konnte Accuphase das? Konnte Wadia das? Die wenigsten konnten das. Erst nachdem Accuphase die Maschinen zur Herstellung der Laufwerke von Sony gekauft hatte können die nun auch selbst Laufwerke bauen aber was heißt das alles schon ?

Ein Herr Koch von Playbackdesign schreibt eigene Algorithmen auf Chips und brauchte so keine fertigen Wandlerchips von der Stange.

Tolle Sache ,ich ziehe meinen Hut.

Dennoch durfte der MPS-3 nicht bleiben obwohl ich den zum selben Preis wie den Mc hätte bekommen können.

Es ist und bleibt am Ende immer gleich. Was zählt ist das Ergebnis auf dem Platz und eben nicht die tollsten Storys vorab.

Ich hatte in meinem Eingangspost von der Phil Collins berichtet. Gerade heute lief die wieder und ja der Mc lässt auch da musikalisch die "Korken knallen" wenn Titel wie z.B. "Easy Lover" etc. laufen. Die Musik selbst muss dich quasi am Schlafittchen packen und zum mitsingen, Luftgitarre oder -Schlagzeug spielen oder auch tanzen etc. animieren. Dazu ist diese Art von Musik überhaupt geschrieben worden. Wenn ein Player egal wie teuer oder gut beleumundet auch immer Dich da wie einst die Medusa vor der Anlage versteinern lässt dann ist dies zumindest aus meiner Sicht am Thema vorbei. Aber bitte versteht mich jetzt nicht falsch, es geht nicht um Versoundung um irgendetwas zu beschönigen. Genau solche Versoundungen führen ja dazu dass man nur mehr "Sara K. und Stockfish Records über seine Anlage laufen lassen kann weil alles andere wohl irgendwie schlecht aufgenommen sein muss.

Mit einfach guter Popmusik wie Supertramp,Phil Collins etc. lässt sich so sehr schnell prüfen ob ich mit der zu testenden Sache immer noch bei der Musik bin oder Medusa bereits zugeschlagen hat. Klar ist das nicht alles aber etwas wesentliches was niemals nie abhanden kommen darf!

Was SACD angeht so war ich jahrelang der Meinung das dies kein wirklicher Fortschritt sei aber bereits mein Van Medevoort CD350 zeigte das dies so nicht richtig ist. Auch die richtige Wiedergabe von DSD-Files ist nicht mal eben so einfach gemacht. Was wir also hören wenn wir DSD-Files oder auch SACD hören ist das was unsere Abspielmaschinen daraus machen. Deshalb bin ich sehr vorsichtig wenn es darum geht ein Format abschließend zu beurteilen.

Ich werde mir jedenfalls noch die eine oder andere SACD zu legen weil der Mc klar zeigt wie gut die SACD tatsächlich sein kann.

Schade das es Firmen wie Sony damals nicht wirklich gelungen ist dies aufzuzeigen. Den SCD-555ES hatte ich auch einmal zu Gast :



Weder CD- noch SACD-wiedergabe von diesem Gerät konnte mich überzeugen.

So werden dann Vorurteile wie:

SACD taugt nix, DSD taugt nix etc. geboren

Nur weil das Gerät insgesamt nicht das gelbe vom Ei war!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160204_151227.jpg
Hits:	356
Größe:	71,8 KB
ID:	15571  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ebay1.jpg
Hits:	350
Größe:	56,4 KB
ID:	15572  
__________________
Gruß
Sam

Geändert von Replace-W (18.06.2017 um 19:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.06.2017, 23:14
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Hier für die Interessierten 2 weitere seltene Testberichte des MCD550 leider auf Englisch:

https://www.speakershack.co.uk/artic...=1&record=1819

https://www.hifiwigwam.com/mcintosh-...ully-not-dead/

Übrigens findet man im ganzen Netz nur Bilder von oben mit geöffnetem Deckel dabei ist im unteren Teil auch noch ein wenig Elektronik zu finden.
Ich hab das mal versucht durch den Lochgitterboden zu fotografieren.
Zumindest kann man den dicken R-Core Trafo oben links noch ganz gut erkennen.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170604_175810.jpg
Hits:	320
Größe:	814,4 KB
ID:	15574  
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.06.2017, 06:30
Provisorium Provisorium ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 264
Standard

Imposanter Player, Sam! Gratuliere! Ich hoffe du wirst ganz viele tolle Hörstunden mit dem Maces haben!

Mich würde in diesem Zusammenhang einmal interessieren, wieso du dich explizit für einen Player und nicht für eine Laufwerk/Wandler Kombination entschieden hast? Die Auswahl an hervorragenden Wandlern ist zurzeit ja fast schon größer, als die Auswahl an reinen Playern und wenn etwas an einem Player mit den Jahren kaputt gehen sollte, dann ist es wohl am ehesten das Laufwerk, oder? Ist denn da die Ersatzteilbeschaffung im Fall der Fälle auch über die Jahre hinweg gesichert?

LG
Daniel

PS: Und wenn ich dir noch einen kleinen Tipp geben darf? Ich hänge meinen SR-007MKI wegen des "Gummibandes", das ausleiern könnte, auch nicht auf einen Ständer. Aber ich lege meinen Omega2 auch nicht einfach so auf eine harte Oberfläche, sondern bette ihn sanft auf ein Dinkelkissen. Das ist wirklich super, weil es sich perfekt an den KH anpasst und deshalb möchte ich dir so eine Lösung auch gerne empfehlen! Mir blutet nämlich bisschen mein Herz, wenn ich den Omega da so liegen sehe...

Geändert von Provisorium (19.06.2017 um 07:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.06.2017, 06:53
Provisorium Provisorium ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 264
Standard

- gelöscht, wegen versehentlichen Doppelpost. Sorry!

Geändert von Provisorium (19.06.2017 um 07:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marantz SACD Player jkorn Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 03.04.2017 22:23
Suche: SACD Player Trance_Gott Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 11.02.2015 16:17
McIntosh MC D 6900 Cd Player high-end-fidi McIntosh 5 12.06.2012 12:12
Verkaufe: McIntosh MC2105 Endstufe, MCD 7007 CD-Player cay-uwe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 16.11.2010 19:08
Accuphase DP-78 SACD-Player michaeljk Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 07.05.2009 19:28



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de