open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 19.06.2017, 16:18
Revolutioner Revolutioner ist offline
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 149
Standard

Auch von mir Gratulation zum neuen CD-Player. So ein MAC sieht einfach klasse aus und lässt sich bestimmt auch gern befummeln...

Genauso wichtig ist natürlich der Klang, und der sollte immer nach eigenem Geschmack ausfallen - also hast Du alles richtig gemacht!

Viel Spaß auch weiterhin mit dem tollen Teil!

Grüüüße Frank
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.06.2017, 19:01
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Revolutioner Beitrag anzeigen
Genauso wichtig ist natürlich der Klang, und der sollte immer nach eigenem Geschmack ausfallen - also hast Du alles richtig gemacht!

Grüüüße Frank
Hi,

Ein sehr wichtiger Hinweis. Allerdings geht es, wenn man sich um eine solche Geräteklasse kümmert, nicht nur um Geschmack. Per reinem Geschmack täte es für den ein oder anderen auch ein CDP in einer Preisklasse von 1000€ bis 2000€ a la Rega oder Creek. Es geht am Ende eben auch um entsprechende Wiedergabequalität, also nicht nur um das, was geschmacklich punktet sondern eben auch um Dinge, die rein qualitativ jenseits von Geschmack liegen. Dazu ein Beispiel: Ein Stax SR-009 ist rein qualitativ gesehen ein Topp-Modell, muss aber von seiner klanglichen Gesamt-Darstellung nicht jeden überzeugen. Dennoch schlummert in ihm technisch gesehen eine exzellente Umsetzung. Geschmacklich wäre dies dann das, was du in deinen Zeilen ansprichst - es ginge mal in diese Richtung.

Nun gibt es im Hifi-/ Highend-Bereich jedoch noch ein bisschen was mehr. Das, was nicht nur den Geschmack laut Abstimmung trifft sondern auch technisch an einer Stelle auftritt, wo jede Diskussion erledigt ist.

Das war ja beispielsweise die Überlegung von Sam, als er einen Playback designs zu Gehör bekam. Das sind alles Player, die von ihrem gesamten Vermögen her einer 2000€-Klasse keine Chance lassen und auch nicht deutlich darüber - das ist erstmal nicht geschmacklich zu sehen sondern rein qualitativ.

Man darf nicht vergessen, dass es in erster Linie um Qualität der Wiedergabe geht und dann um Geschmack. Ein Moon hätte oder hat Sam bereits qualitativ deutlich weiter gebracht als die herkömmliche CDP-Fraktion, hat oder konnte allerdings trotz Ausbeute nicht ganz geschmacklich punkten. Alleine der Geschmack tonal oder gesamtstimmig macht es jedoch auch nicht, wenn nicht ein Mindestmaß an reiner Qualität geboten wird.

Am Ende ist es immer das Einrasten - für uns alle, aber dieses Einrasten beinhaltet unterschiedliche Qualitäts-Ausbeute, die der Einzelne laut seinen Ansprüchen, seiner Erfahrung im Umgang mit Hifi und Musik in ein Verhältnis setzt. Und diese Verhältnis-Bildung geht halt von bis.

Was ich damit sagen will, ist, dass ein solcher Player, wie der, den Sam sich angeschafft hat, erst mal rein qualitativ zeigen muss, aus welchem Holz er ist und danach setzt man sich damit auseinander, wie sich dieses Gerät geschmacklich über die Anlage in Szene setzt.

Geschmack kann einen einfachen Hamburger von McDonalds bedeuten - damit ist noch nichts über die Qualität gesagt.

Frank, versteh das bitte nicht falsch - das sollte nichts Negatives bezüglich deiner Zeilen darstellen, das Ganze ist halt nicht so einfach.

Die meisten Menschen sind so gestrickt, dass sie zwar Qualität mehr oder weniger wahrnehmen, diese am Ende jedoch dem persönlichen Wohltun unterordnen. Daher kommt es halt eben, dass streckenweise ein Sennheiser HD600 oder HD650 so eingestuft wird, dass keine Wünsche mehr offen bleiben. Ja klar, für genau diese Personen ist das so. So kommt es eben auch, dass der einfache PC als Speichermedium mit einem nachgeschaltetem Mid-Preis-DAC dann als komplett ausreichend angesehen wird - und das bedeutet in der heutigen Zeit ja beileibe nicht die Minderheit.

Würde man sich die Anzahl der Beglückwünscher ansehen, die selbst aus eigener Überzeugung heraus einen entsprechenden CDP pflegen oder auf reiner Datenbasis eine entsprechend ausgelegte Situation ihr eigen nennen, wird das Eis ganz dünn.

Sich für ein solches Abspielgerät, wie das von Sam zu entscheiden, hat nicht nur etwas damit zu tun, wie Geschmack oder äußerlich etwas für die Ewigkeit sondern in erster Linie mal mit Wiedergabe-Qualität. Das ist der Hauptpunkt. Was würde ein noch so gut aussehender und fertig verarbeitender CDP in einer audiophilen Kette und für einen sensibel veranlagten Menschen bedeuten, wenn er wie ein Hamburger mit Mayo und Ketchup rein einem bestimmten Geschmacksnerv gut tun würde, jedoch die Qualitätsansprüche nicht mal im Ansatz befriedigen könnte?

Hier geht es definitiv um deutlich andere Punkte in der Anlehnung.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (19.06.2017 um 19:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.06.2017, 20:09
Provisorium Provisorium ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Sich für ein solches Abspielgerät, wie das von Sam zu entscheiden, hat nicht nur etwas damit zu tun, wie Geschmack oder äußerlich etwas für die Ewigkeit sondern in erster Linie mal mit Wiedergabe-Qualität.
...und dem nötigen Geldbeutel....

Ne, wer sich solch einen Player leisten kann und mag, kann sicher sehr viel Freude damit haben und die gönne ich ihm dann auch von Herzen, auch wenn ich persönlich schon mit sehr viel günstigeren digitalen Quellen hundertprozentig zufrieden und glücklich bin (zum Glück! Ich hätte nämlich keine knapp 9000Euro für solch einen Player übrig - Pflegekräfte sind ja eindeutig unterbezahlt... ).

Aber wenn ich mich nicht täusche, dann nutzt du doch auch einen Player der unter 2000Euro gekostet hat, oder? Vermisst du da was?

Ich will Sams Thread jetzt aber nicht ins Off topic reiten. Es interessiert mich nur.

Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.06.2017, 22:00
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Provisorium Beitrag anzeigen
...und dem nötigen Geldbeutel....

Aber wenn ich mich nicht täusche, dann nutzt du doch auch einen Player der unter 2000Euro gekostet hat, oder? Vermisst du da was?

Ich will Sams Thread jetzt aber nicht ins Off topic reiten. Es interessiert mich nur.

Hi,

Kein Problem. Natürlich dem nötigen Geldbeutel. Irgendwie ist das am Ende immer ausschlaggebend - egal wie die Wünsche liegen. Vor allem bei Familienvätern, die mit ihrer Familie schließlich auch andere Löcher zu stopfen haben. Dafür muss man Verständnis haben - das geht alles nicht mal so und ist auch völlig normal. Ich kannte etliche Leute (Singles), die sich für ihr Hobby die Mark vom Mund abgespart hatten - es waren oftmals nicht die gut betuchten sondern einfache Arbeiter, Angestellte, die durch Überstunden, Wochenenddienst, Nachschicht mit Zulagen usw. das Geld aufbrachten.

Ich kann ein Lied davon singen, aber niemandem steht es zu, darüber zu richten - es ist für mich einfach interessant, wenn ich die Jahrzehnte Hobby überblicke, zu sehen, was da alles in unterschiedlicher Form gestemmt wurde.

Hifi/ Highend war und ist schon ein gewisser Wahn - mitunter eine richtige Sucht.

Zum anderen Punkt: Ja, ich nutze weiterhin den Van Medevoort. Er ist qualitativ für mich ein CDP, der so gut ist, dass er eigentlich in die Klasse 3500€ - 4000€ gehört. Ich kenne natürlich auch Player, die Palette von Levinson oder Accuphase, Playback designs, Burmester, nur um einige zu nennen, die oben betrachtet qualitativ meinem CDP keine Chance lassen. Das ist da, wo die Sonne in einer Art aufgeht, die eben das Besondere, das Außergewöhnliche klanglich verkörpert: Gestandeneres Fundament, einfach ultra sattelfest, ein Timing wie vom lieben Gott, den Hubraum, aus den Pausen zwischen Orchestersätzen nicht nur Stille zu vermitteln sondern gleichsam liveartig Lebendigkeit usw. Ich könnte zig Dinge aufführen, die einen Boliden eben zu einem Boliden machen und ihn deutlich, eben wegen diesem großen Vermögen, Musik darzustellen, von einer Klasse im unteren oder mittelpreisigen Bereich unterscheiden - genau diese Dinge in der Musikwiedergabe kann diese Gerätschaft eben nicht, sie kann nicht das große Kino, aber muss man nicht weiter ausführen.

Ich weiß um all diese Dinge, bin aber zu geizig, ein paar tausend Euro zu investieren. Ich könnte mir morgen Sam's Mc leisten, ich tue es aber nicht. Ich kenne die Dinge, die mein Van Medevoort im Vergleich mit einem Großen nicht kann, bin aber nicht unglücklich, weil für mich ein gesundes Maß gegeben ist. Es passt. Ich habe auch nicht Sam's Restek Scalar - ich hatte ihn schon zu Hause, mein Onkyo bewegt sich deutlich Schippen drunter, aber, auch wenn ich es weiß, bin ich nicht unglücklich. Es liegt an mir, an diesen Stellen Geld in die Hand zu nehmen oder nicht und mit dem zufrieden zu sein, was ich habe.

Außerdem steht eventuell noch ein Mysphere für ein paar tausend Euro an. Ich möchte da auf meine Ausgaben schon etwas achten.

Was soll ich sagen, das Ganze ist irgend wie irre. Ich habe gute 30 Jahre CDP-Blüte hinter mir und auch kräftig miterlebt. Früher hatte ich das Geld nicht dafür, die Sucht war unendlich groß, ich konnte mir das einfach nicht leisten - ein CDP für 3000DM oder 4000DM war bereits richtig stramm. Heute, ohne wirklich da angeben zu wollen, könnte ich mir deutlich anderes Frontend leisten, aber die Sucht ist nicht mehr die gleiche. Ich weiß nicht, an was es genau liegt, vielleicht möchte ich einfach nicht mehr so ohne weiteres Geld in die Hand nehmen.

Deshalb ziehe ich um so mehr meinen Hut vor Sam's Entscheidung, der ja das Geld sicher auch nicht vom Baum schütteln kann. Aber er ist eben ein Vollblut Highender und mit dem Mut zur Umsetzung gesegnet. Er hat das toll gemacht. Wir kennen uns viele Jahre, unsere highfidele Auslegung ist fast zu 100% deckend, weshalb ich mich auch gut in ihn hinein versetzen kann. Im Prinzip schwebt ihm dieser jetzt getätigte Schritt schon Jahre lang vor und ich freue mich mit ihm von ganzem Herzen, dass er es nun umgesetzt hat.

Andererseits, natürlich, wenn man es sich leisten kann, gemäß der gebotenen Qualität, wiederum nichts außergewöhnliches - eher eine Konsequenz. Wer weiß, vielleicht schaffe ich es irgendwann auch mal wieder, meinen Süchten nachzugeben.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (19.06.2017 um 22:19 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.06.2017, 22:06
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Hallo Daniel,

danke für Deinen Tipp. Du solltest aber wissen, dass ich den Omega selbstverständlich nicht einfach so hinknalle. Natürlich lege ich Ihn mit aller gebotenen Vorsicht ganz sachte ab. Du wirst also ganz sicher nicht mal einen Haar-Kratzer am Gehäuse von meinem Modell finden. Meine Hifi-Geräte werden grundsätzlich behandelt wie rohe Eier. Deshalb wird mein Omega auch definitiv immer nur an Amps mit deutscher Zulassung inkl. CE Prüfungen wie z.B. meinem AudioValve Solaris oder auch unverbastelten original Stax-Amps arbeiten. Hier gehe ich ebenfalls 0 Risiko ein.
Dennoch ist die Idee mit dem Kissen sicher nicht verkehrt. Ein Samt Tuch würde aber bei meinem äußerst vorsichtigem Umgang mehr als dicke ausreichen, da ich den Hörer wie gesagt immer mit beiden Händen sanft ablege und auch genauso aufnehme.


Warum also einen Player wie den Mc?

Im Grunde ist es eigentlich ganz einfach. Ich habe ein Digitalgerät gesucht welches in der Lage ist physische Medien wiederzugeben. Qualitativ sollte es das Niveau eines Levinson 390s erreichen wenn möglich auch toppen und für mich eben noch erreichbar sein. Wegen Garantieansprüchen und auch Ersatzteilbevorratung sollte es ein Gerät von einem möglichst gut beleumundeten Hersteller sein.

Der Mc erfüllt diese Kriterien zu 100%.

Ich bin wirklich sehr glücklich mit dem MCD550.
__________________
Gruß
Sam

Geändert von Replace-W (19.06.2017 um 22:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.06.2017, 22:36
Provisorium Provisorium ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Ich kann ein Lied davon singen, aber niemandem steht es zu, darüber zu richten - es ist für mich einfach interessant, wenn ich die Jahrzehnte Hobby überblicke, zu sehen, was da alles in unterschiedlicher Form gestemmt wurde.
So geht's mir auch! Mir liegt es absolut fern in irgendeiner Art und Weise über die Anschaffungen und über das, woran ein Mensch Spaß und Interesse hat und wofür er gerne sein Geld ausgibt, richten zu wollen. Im Gegenteil, ich finde es sehr schön, wenn jemand seine Neuanschaffung ablichtet und hier ins Forum schöne Fotos einstellt! Dann kann man sich noch besser mitfreuen!

Mir ging es eher um die Frage, ob man tatsächlich etwas Wesentliches in der Musik vermissen muss, wenn man, warum auch immer, weitaus tiefer ins Regal greifen muss/will, um sich mit einer digitalen Quelle auszustatten? Und zumindest ich kann für mich persönlich ehrlich sagen, dass ich mit meinen Quellen absolut glücklich und zufrieden bin.

Ich kannte das, was du folgendermaßen beschrieben hast, aber auch ein bisschen...

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Hifi/ Highend war und ist schon ein gewisser Wahn - mitunter eine richtige Sucht.
...dann kam mein SR-007MKI ins Haus und fortan war mein Bedürfnis nach "höher und weiter" gänzlich gestillt. Naaa, vielleicht nicht ganz. Irgendwie musste es dann doch noch ein KGSS sein! Eben weil dieser Verstärker unter "Staxianern" als "wie gemacht für den SR-007MKI" gilt! Jetzt ist aber wirklich Schluss!

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Zum anderen Punkt: Ja, ich nutze weiterhin den Van Medevoort. Er ist qualitativ für mich ein CDP, der so gut ist, dass er eigentlich in die Klasse 3500€ - 4000€ gehört.
Ah ja, hatte ich das noch richtig in Erinnerung. Aber darf ich dich nochmal was fragen? Ich kann mich erinnern, dass du eine zeitlang mit großem Interesse und ich meine auch mit großer Hoffnung "netzunabhängige Geräte/DAPs" getestet hattest und darin auch die Zukunft der Musikquelle saßt. Hat sich deine Hoffnung diese Gerätegattung betreffend nicht erfüllt, oder ist dein Interesse diesbezüglich geschwunden? Ich frage, weil es mittlerweile ja gefühlt deutlich mehr Neuerscheinungen in diesem Bereich gibt, als neue CD-Player. Ist da denn nichts für dich dabei?

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Ich weiß um all diese Dinge, bin aber zu geizig, ein paar tausend Euro zu investieren.
Ach daher weht der Wind!

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Außerdem steht eventuell noch ein Mysphere für ein paar tausend Euro an. Ich möchte da auf meine Ausgaben schon etwas achten.
Ja, ganz genau! Für den MySphere lohnt es sich auch ganz bestimmt, ein bisschen vernünftig zu haushalten, denn als echter KH-Liebhaber darf man bei Erscheinen des MySphere dann nun wirklich nicht geizig sein! Da könnt' ich nämlich auch nochmal schwach werden, fürchte ich....

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Was soll ich sagen, das Ganze ist irgend wie irre. Ich habe gute 30 Jahre CDP-Blüte hinter mir und auch kräftig miterlebt. Früher hatte ich das Geld nicht dafür, die Sucht war unendlich groß, ich konnte mir das einfach nicht leisten - ein CDP für 3000DM oder 4000DM war bereits richtig stramm. Heute, ohne wirklich da angeben zu wollen, könnte ich mir deutlich anderes Frontend leisten, aber die Sucht ist nicht mehr die gleiche. Ich weiß nicht, an was es genau liegt, vielleicht möchte ich einfach nicht mehr so ohne weiteres Geld in die Hand nehmen.
Wie viele Jahre bist du schon im Thema High End drin? Vielleicht hat dein Herz mit der Zeit ja in dem Maße weniger Freude an den Top-Boliden bekommen, wie es im gleichen Maße mehr Freude an der Musik gewonnen hat? Das wäre schön!

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
danke für Deinen Tipp. Du solltest aber wissen, dass ich den Omega selbstverständlich nicht einfach so hinknalle.
Also davon bin ich nun wirklich nicht ausgegangen. Mir ist schon klar, dass du ganz sicher sehr vorsichtig mit dem Omega umgehst!

Aber stell dir den durchaus möglichen, wenn auch eher unwahrscheinlichen Fall vor, dass es bei dir daheim ein kurzes Erdbeben gibt. Schwups, schon liegt er unten, der gute Stax! Mit einem Dinkelkissen kann das bis zu einer Erbebenstärke von 6,0 auf der Richterskala nicht passieren.

Spaß beiseite! Bitte pass gut auf ihn auf! Das ist ein ganz besonderer Hörer!

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Warum also einen Player wie den Mc?

Im Grunde ist es eigentlich ganz einfach. Ich habe ein Digitalgerät gesucht welches in der Lage ist physische Medien wiederzugeben. Qualitativ sollte es das Niveau eines Levinson 390s erreichen wenn möglich auch toppen und für mich eben noch erreichbar sein. Wegen Garantieansprüchen und auch Ersatzteilbevorratung sollte es ein Gerät von einem möglichst gut beleumundeten Hersteller sein.
Ach, der Levinson 390s! War das nicht der Player mit der extrem coolen Schubladensteuerung? Ich meine die Schublade fuhr doch zunächst rasend schnell raus, wenn man auf "Open" drückte und nur den letzten Zentimeter fuhr sie dann gaaaannnz langsam bis zum vollständigen öffnen raus. War das so, oder verwechsle ich da jetzt was? Ich mag ja so nette Spielereien. Sie zeigen, dass der Hersteller da wirklich mit Liebe für's Detail an die Sache ran geht. Aber warum hast du den denn nicht mehr? Ich dachte so ein Player wäre eigentlich für die Ewigkeit gebaut.

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Ich bin wirklich sehr glücklich mit dem MCD550.
Das ist die Hauptsache! Freut mich wirklich für dich. Hab' noch viel Spaß mit dem MCD550! Und wenn du magst, dann stell doch bitte noch ein paar Bilder vom Display ein. Nur wenn du magst....

Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.06.2017, 23:01
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Provisorium Beitrag anzeigen

Mir ging es eher um die Frage, ob man tatsächlich etwas Wesentliches in der Musik vermissen muss, wenn man, warum auch immer, weitaus tiefer ins Regal greifen muss/will, um sich mit einer digitalen Quelle auszustatten? Und zumindest ich kann für mich persönlich ehrlich sagen, dass ich mit meinen Quellen absolut glücklich und zufrieden bin.



Ah ja, hatte ich das noch richtig in Erinnerung. Aber darf ich dich nochmal was fragen? Ich kann mich erinnern, dass du eine zeitlang mit großem Interesse und ich meine auch mit großer Hoffnung "netzunabhängige Geräte/DAPs" getestet hattest und darin auch die Zukunft der Musikquelle saßt. Hat sich deine Hoffnung diese Gerätegattung betreffend nicht erfüllt, oder ist dein Interesse diesbezüglich geschwunden? Ich frage, weil es mittlerweile ja gefühlt deutlich mehr Neuerscheinungen in diesem Bereich gibt, als neue CD-Player. Ist da denn nichts für dich dabei?


Wie viele Jahre bist du schon im Thema High End drin? Vielleicht hat dein Herz mit der Zeit ja in dem Maße weniger Freude an den Top-Boliden bekommen, wie es im gleichen Maße mehr Freude an der Musik gewonnen hat? Das wäre schön!

Zu Punkt 1: Wenn man wert darauf legt, die Wiedergabe voll durchstarten zu lassen, mit allem, was da rauszuholen ist ... ja, dann führt kein Weg daran vorbei. Leider ist es aber nicht jedem zu vermitteln, was durch die entsprechende Wiedergabe an Information und vor allem an Musik wächst. Es ist müßig, das zum hundertsten Male zu erörtern, weil dem, der halt eben zumacht, ist das nicht zu vermitteln. Es ist das gleiche fruchtlose Unterfangen, manchem zu vermitteln, was ein KH ...

Außerdem verstehe ich deine Intension in diesem Thread nicht. Warum muss jemand in einem Thread, wo es um ein gesetztes Gerät für über 8000€ geht (gesetzt ja deshalb, weil der TE dieses Thema eröffnet hat), betonen, wie glücklich er schon weit darunter ist? Das genügt aber noch nicht, du möchtest dann noch vermitteln (Punkt 3), dass eine entsprechende Geldausgabe eigentlich nichts mehr mit dem Musik hören zu tun hat.

Findest du es nicht angebracht, solche Dinge einfach mal raus zu lassen?

Und auch Punkt 2 hat hier in diesem Thread nichts verloren.

Es geht doch hier eindeutig um den aufgeführten Mc und nicht darum, was du als notwendig erachtest.

Bleib von daher bitte beim Thema, falls dich das über eine Beglückwünschung hinaus überhaupt interessiert. Nichts für ungut, aber es gibt Dinge, die Stück für Stück dafür sorgen, dass ein Thread entgleist und genau das hat dieser schöne Thread nicht verdient.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (20.06.2017 um 23:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 20.06.2017, 23:44
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.726
Standard

Hallo Otwin,

man ist immer nur so lange zufrieden bis man besseres hört, danach fragt man sich, wie man so fehlerhaft überhaupt Musik geniessen konnte.
Das zieht sich wie ein roter Faden durch jede High End Karriere

LG Marc und Glückwunsch an Sam
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.06.2017, 23:59
Provisorium Provisorium ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Zu Punkt 1: Wenn man wert darauf legt, die Wiedergabe voll durchstarten zu lassen, mit allem, was da rauszuholen ist ... ja, dann führt kein Weg daran vorbei. Leider ist es aber nicht jedem zu vermitteln, was durch die entsprechende Wiedergabe an Information und vor allem an Musik wächst. Es ist müßig, das zum hundertsten Male zu erörtern, weil dem, der halt eben zumacht, ist das nicht zu vermitteln. Es ist das gleiche fruchtlose Unterfangen, manchem zu vermitteln, was ein KH ...
Wenn ich, wie du wähnst, tatsächlich zumachen würde, warum glaubst du, frage ich dich dann? Um zu provozieren? Ne du, Otwin, das ist ganz sicher nicht das was ich will.

Mein Interesse gilt zuvorderst der Musik und dann, weil man eben nur auf diese Weise Musik genießen kann, den notwendigen Gerätschaften dazu. Es ist nicht so, dass ich hinsichtlich der Kenntnis über Informationen in der Musik und vor allem bzgl. dessen, was man gemeinhin als "Seele in der Musik" bezeichnet, minderbemittelt wäre, oder mich einem möglichen höheren Musikgenuss, wenn er denn lediglich nur mit höherer Investitionssumme in Geräte zu realisieren wäre, verschließen würde, aber es stellt sich mir halt schon die Frage, was da "an Musik wächst", wie du es ausdrücktest, wenn man die Investitionssumme wachsen lässt?

Aussagen wie...
Zitat:
Das ist da, wo die Sonne in einer Art aufgeht, die eben das Besondere, das Außergewöhnliche klanglich verkörpert: Gestandeneres Fundament, einfach ultra sattelfest, ein Timing wie vom lieben Gott, den Hubraum, aus den Pausen zwischen Orchestersätzen nicht nur Stille zu vermitteln sondern gleichsam liveartig Lebendigkeit usw. Ich könnte zig Dinge aufführen, die einen Boliden eben zu einem Boliden machen und ihn deutlich, eben wegen diesem großen Vermögen, Musik darzustellen, von einer Klasse im unteren oder mittelpreisigen Bereich unterscheiden - genau diese Dinge in der Musikwiedergabe kann diese Gerätschaft eben nicht, sie kann nicht das große Kino, aber muss man nicht weiter ausführen.
...verbinde ich eben durchaus bereits schon mit meinem Equipment, was aber vielleicht weniger am Equipment, als vielmehr an meiner Liebe zur Musik liegen mag...

Ich hab' aber zum Beispiel für mich persönlich auch rausfinden müssen, dass es unterhalb eines SR-007MKI musikalisch für mich nicht wirklich Sinn macht und ich mit günstigeren KHs nicht in der Form glücklich werde, wie ich es jetzt eben mit dem Omega2 bin. Das Geld in die Hand nehmen also durchaus sinnvoll ist, kann ich gerne bestätigen!

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Außerdem verstehe ich deine Intension in diesem Thread nicht. Warum muss jemand in einem Thread, wo es um ein gesetztes Gerät für über 8000€ geht (gesetzt ja deshalb, weil der TE dieses Thema eröffnet hat), betonen, wie glücklich er schon weit darunter ist? Das genügt aber noch nicht, du möchtest dann noch vermitteln (Punkt 3), das eine entsprechende Geldausgabe eigentlich nichts mehr mit dem Musik hören zu tun hat.
Falsch! Ich habe deshalb erwähnt, dass ich bereits mit einer günstigeren Quelle absolut zufrieden bin, weil ich wusste, dass der Wert deiner Quelle, so ungefähr dem Wert meiner Quelle entspricht und ich mich aufgrund deiner großen Erfahrung in diesem Bereich gefragt habe, ob man deiner Einschätzung nach auf etwas Wesentliches in der Musik verzichten muss, wenn man es so macht, wie wir es bzgl. der Quellenfrage eben machen?

Und ich will ganz bestimmt nicht vermitteln, dass solch eine hohe Geldausgabe eigentlich nichts mehr mit Musik zu tun hat. Sam sagt, er ist erst jetzt mit dem MCD550 wirklich glücklich und zufrieden und er hat zuvor reichlich andere Geräte getestet. Er hat also alles genau so gemacht, wie man es machen sollte. Dafür habe ich ihm gratuliert und mich mit ihm mitgefreut. Verurteil' mich!

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Findest du es nicht angebracht, solche Dinge einfach mal raus zu lassen?
Ich finde vielmehr, dass du deine Mutmaßungen über meine Intentionen und den unangemessen scharfen Ton aus dieser Unterhaltung rauslassen solltest.

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Und auch Punkt 2 hat hier in diesem Thread nichts verloren.
Was war jetzt nochmal Punkt 2? Die Sache mit den "netzunabhängigen Geräten"? OK, vergessen wir das!

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Es geht doch hier eindeutig um den aufgeführten Mc und nicht darum, was du als notwendig erachtest.
Hab' ich das irgendwo behauptet?

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Bleib von daher bitte beim Thema, falls dich das über eine Beglückwünschung hinaus überhaupt interessiert. Nichts für ungut, aber es gibt Dinge, die Stück für Stück dafür sorgen, dass ein Thread entgleist und genau das hat dieser schöne Thread nicht verdient.
Ganz genau, Otwin! Es gibt Dinge, die Stück für Stück dafür sorgen, dass ein Thread entgleist! Vielleicht solltest du darüber nochmal nachdenken!

Gruß,
Daniel
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.06.2017, 00:17
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Provisorium Beitrag anzeigen
aber es stellt sich mir halt schon die Frage, was da "an Musik wächst", wie du es ausdrücktest, wenn man die Investitionssumme wachsen lässt?



Gruß,
Daniel
Daniel,

Das musst du selbst herausfinden. Zwei Möglichkeiten, entweder du findest einen Zugang oder eben nicht. Ich habe diesen Zugang längst und wenn es mir nicht ausschließlich um das erwähnte haushalten ginge, würde ich es genau so machen wie Sam. Vielleicht der selbe CDP, vielleicht ein Playback. Und weil mir dieser Zugang zu dem, was halt eben eine entsprechende Quelle ausmacht, längst möglich ist, ist dieses Thema für mich auch nicht mehr weiter zu erörtern. Somit kann ich mich in diesem Thema mit dem TE im Sinne eines vernünftigen Austausches dann auch auf Augenhöhe bewegen.

Wenn ich nun für mich erstmal zu klären hätte, was da eben wächst, dann würde ich das erstmal klären und mich danach in einen entsprechenden Thread begeben und nicht in einem solchen Thread versuchen, ein Grundsatzthema zu stricken.

Ich schlage dir aber vor, dass wir das lassen, weil es nicht hierher gehört und wie erwähnt nur für entgleisen sorgt.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marantz SACD Player jkorn Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 03.04.2017 22:23
Suche: SACD Player Trance_Gott Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 11.02.2015 16:17
McIntosh MC D 6900 Cd Player high-end-fidi McIntosh 5 12.06.2012 12:12
Verkaufe: McIntosh MC2105 Endstufe, MCD 7007 CD-Player cay-uwe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 16.11.2010 19:08
Accuphase DP-78 SACD-Player michaeljk Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 07.05.2009 19:28



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de