open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Konzerte und Musik > Konzert-Nachlesen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Konzert-Nachlesen Hier gibt es Gutes und Schlechtes über besuchte Konzerte zu berichten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.06.2011, 15:03
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.499
Standard Renaud Garcia-Fons

Hallo

Durch einen Zufall geriet ich gestern abend in ein Konzert des mir bis dato wenig-
eher gar nichts -
sagenden Contrabassisten Renaud Garcia-Fons.





Zitat des Veranstalters:

Zitat:
Renaud Garcia-Fons gilt als einer der virtuosesten Bassisten Europas. Aus Jazz, Klassik und mediterraner Volksmusik hat der französische “Paganini des Kontrabasses” seinen eigenen Stil entwickelt. Er greift nordafrikanische und orientalische Einflüsse auf, doch seine Hauptinspiration ist der Flamenco: “Meine Eltern sind Spanier, und ich hörte zu Hause viel Flamenco. Von da gibt es enge Verbindungen zum Jazz. Man spürt: da sind Brücken, Stege, manchmal sogar Autobahnen.”
Garcia-Fons lässt seinen fünfsaitigen Kontrabass klingen wie eine Flamenco-Gitarre oder, wenn er zum Bogen greift, wie ein Cello. Der Bass fungiert bei ihm nicht allein als Begleit-, sondern auch als Melodieinstrument, und das Quartett “Linea del Sur” ist für ihn eine “imaginäre Flamencoband”: lauter Solisten, die ihre Instrumente zum Singen bringen.

Renaud Garcia-Fons (Kontrabass)
David Venitucci (Akkordeon)
Kiko Ruiz (Flamencogitarre)
Pascal Rollando (Percussion)
Selten hat mich eine Musik,die mit so facettenreichen Pinseln malt, ganz entspannt,ruhig , in ihren Bann gezogen. Sehr ungewöhnlich fand ich auch die Mischung aus orintalischen musikalischen Bezügen, und deutlichen Einflüssen des Flamenco, die, für andere vieleicht so neu und ungewöhnlich nicht ist. Bei mir hat die Musik innerlich viel "zum Klingen" gebracht und wollte sie Euch einfach nur mal kurz vorstellen,vieleicht ist dem einen oder anderen von Euch dieser Musiker und diese Musik, ja nicht mehr so neu, wie mir.
Stattgefunden hat das Konzert im übrigen auf der Hauptbühne in unserem wunderschönen alten,kleinen Schauspielhauses,dem Grillo Theater.
herzliche Grüße
Rolli
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2011, 20:59
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard

Renaud Garcia-Fons zählt zu den besten seines Faches. Ein wirkl. toller Musiker! Auch viele CD`s von Ihm sind hervorragend aufgenommen. Ich selbst habe diese hier, Arcoluz, die mir sehr gut gefällt.

http://www.jazzzeitung.de/jazz/2006/...t-garcia.shtml

http://www.enjarecords.com/cd.php?nr=ENJ-9478

Hier noch ein Musikvideo von Arcoluz:

http://www.youtube.com/watch?v=hxaXP...eature=related
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.06.2011, 21:23
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.824
Standard

Kenner kennen ihn .

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2011, 00:05
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.499
Standard

Zitat:
Zitat von plüschus Beitrag anzeigen
Aber aber Rolf

jetzt bin ich aber doch ein wenig entäuscht

Wobei ich doch schon oft und viel über RGF im OEF geschrieben habe
Toll, daß Dir das Konzert gefallen hat - ich wäre auch gerne da gewesen. Ich kenne alle CDs von RGF und möchte behaupten : seine letzte ist die beste . Als kleiner Einkaufstip für den nächsten CD Kauf !

Gruß Thomas

Hhhmmm...
warum wunderts mich nun gar nicht, daß Dir RGF kein Unbekannter ist?
Ganz klar, Du hast Jazzmäßig einfach den Durchblick!
Wie Tom auch schrieb, ist RGF ganz offensichtlich einer der Besten seines Fachs! Allein die Bogentechnik am Contra...er läßt den Bogen regelrecht auf den Saiten "tanzen" , daß erinnerte mich tonal sehr stark an eine Zymbal, bei der die Saiten u.a. auch mit Klöppel angeschlagen werden. Diese Technik ist wahrlich beeindruckend,entlockt sie dem Contra Töne, Klangmalereien, welche ich von diesem großen Instrument nicht erwartet hätte. Ich bin jedesmal aufs neue überrascht, wie großartige Jazzmusiker die Handhabung und Spieltechniken ihrer Instrumente auf eine Art erweitern, verändern,varieren, daß immer neue, andere, unerwartete tonale Struckturen entstehen. Das zeugt wahrlich von der meisterhaften Beherschung des Instrumentes.
Mein Kollege hat mir aus lauter Dankbarkeit,weil ich ihn zu dem genannten Konzert gestern mitgenomen habe, diese CD vom Verkaufsstand der Musiker,geschenkt:

Die werde ich mir jetzt gleich zur Belohnung in die Ohren fließen lassen.
LG
Rolli
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de