open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Digital Digitale Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2012, 23:52
peterS
 
Beiträge: n/a
Standard Philips CD 104 - No Oversampling Player

Keine Ahnung, ob die "No Oversampling"-Thematik hier schon mal erörtert wurde (oder nicht). Ich mag nur kurz berichten. Habe mir einen CDP Philips CD 104 besorgt. Ein komplett restauriertes Gerät mit CDM-1 Vollmetallschwenk-laufwerk/Rodenstock Glaslinsen. Alles wurde erneuert u. verbessert: alte Kondensatoren raus, Kaltgerätebuchse usw. usw. Nach einer Einspielzeit von ca. 10 Stunden habe ich meinen Ohren kaum getraut. Sehr souverän, unverschleiert, tolle Räumlichkeit ... wie ein SEHR guter Plattenspielers: analoger Klang aus 14-bit. Cool, den behalte ich zur eigenen Bespaßung Wer hat noch Erfahrung mit No-Oversampling Playern?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.01.2012, 00:06
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.589
Standard

Also ich habe von "No oversampling" keine Ahnung. Aber so wie Du diese Technik der Vermeidung im Beispiel mit dem Philips ansprichst, wird sie mir sofort sympatisch. Ausserdem gefällt mir Dein Avatar Bild.

__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.01.2012, 00:48
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von peterS Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, ob die "No Oversampling"-Thematik hier schon mal erörtert wurde (oder nicht). Ich mag nur kurz berichten. Habe mir einen CDP Philips CD 104 besorgt. Ein komplett restauriertes Gerät mit CDM-1 Vollmetallschwenk-laufwerk/Rodenstock Glaslinsen. Alles wurde erneuert u. verbessert: alte Kondensatoren raus, Kaltgerätebuchse usw. usw. Nach einer Einspielzeit von ca. 10 Stunden habe ich meinen Ohren kaum getraut. Sehr souverän, unverschleiert, tolle Räumlichkeit ... wie ein SEHR guter Plattenspielers: analoger Klang aus 14-bit. Cool, den behalte ich zur eigenen Bespaßung Wer hat noch Erfahrung mit No-Oversampling Playern?
ich konnte vor ca. einem Jahr einen modifizierten Philips CD 304 hören. Das war klanglich recht ähnlich der Beschreibung des 104. Stammt die Modifikation von Roman Groß?

Gruß remue
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

https://www.remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.01.2012, 10:04
peterS
 
Beiträge: n/a
Standard

Nein, nicht von Roman Groß. Wer mag, kann das Teil bei mir anhören. 20 km von Frankfurt/M. Der 104er ist jetzt halbwegs eingespielt und gewinnt fast minütlich Einfach ein anderes Hören, ein anderer Zugang zur Musik. Denke, "schlackenfrei" beschreibts am besten. Oder "Natürlichkeit". Weitere Prosa erspare ich mir
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.01.2012, 10:28
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Hola,

@Peter

Komme ich mir mal anhören.

@Ingo

Ist ein Bildchen der Geräte aus dieser http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=4149 Serie.

Saludos

Cuauhtemoc
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.01.2012, 10:35
peterS
 
Beiträge: n/a
Standard

Gerne, Cuauhtemoc! Denke, das lohnt unhd ohne Neugierde ist alles nichts
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.01.2012, 15:20
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von peterS Beitrag anzeigen
Nein, nicht von Roman Groß. Wer mag, kann das Teil bei mir anhören. 20 km von Frankfurt/M. Der 104er ist jetzt halbwegs eingespielt und gewinnt fast minütlich Einfach ein anderes Hören, ein anderer Zugang zur Musik. Denke, "schlackenfrei" beschreibts am besten. Oder "Natürlichkeit". Weitere Prosa erspare ich mir
Hallo Peter,

gehe ich richtig in der Annahme, dass der Player von Herrn Gruenwald modifiziert wurde?

Gruß, remue
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

https://www.remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/

Geändert von remue (11.01.2012 um 15:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.01.2012, 19:17
boxworld boxworld ist gerade online
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.701
Standard

Hallo Peter,

der von mir hier angepriesene MUSE Wandler ist ein so genannter NOS Wandler.
Durch die Verwendung von 4 parallel geschalteten Chips (Philips TDA1543) entfaellt zusaetzlich noch der Impedanzwandler mittels OP (oder auch diskret).
Deine Beschreibung deckt sich mit meinen Erfahrungen.
Da es sich um einen reinen Wandler handelt ist man hier natuerlich frei bei der Wahl des Laufwerks (incl. PC) oder einer Ausgangsstufe mittels Roehre

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.01.2012, 13:37
sören
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von peterS Beitrag anzeigen
wie ein SEHR guter Plattenspielers: analoger Klang aus 14-bit.
Ironie des Schicksals: als die Teile bei damals noch Dynavox (später Musicconnection) aufkamen, sagte Herr Moning zu mir, dass er jetzt, seit dem er den überarbeiteten Philips hat, keine Platten mehr kauft, nur noch CDs ....

Beste Grüße
Sören
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.01.2012, 17:45
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 587
Standard

bei allem Respekt für den analogen Klang dieser modifizierten Philipps-Geräten, fehlt es doch deutlich an Dynamik, Auflösung, Räumlichkeit und Breitbandigkeit im Vergleich zu heutigen, modifizierten Geräten. Geschweige denn der Vergleich zu erstklassigen DACs!

Gruß, remue
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

https://www.remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Philips Fidelio X2 hitkiste Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 29.11.2017 22:43
Suche Philips CD 960 set the controls Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 21.05.2017 13:37
Philips CD100 cdplayer with original box Karhu Quellgeräte analog und digital 11 09.04.2016 18:20
Philips Golden Ears vs Schweinsohren? World Tube Audio KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 12 26.02.2015 14:47
Suche KH alternative zum Philips Fidelio M1 Caribou KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 1 30.12.2014 11:29



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de