open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Aktive Wiedergabetechnik > Aktive Vollbereichssysteme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Vollbereichssysteme Hier beschäftigen wir uns mit aktiven Monitoren, Kompaktlautsprechern und Standboxen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #301  
Alt 17.12.2017, 14:52
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.599
Standard

Du hast völlig Recht, Uli. Der Lautsprecher muß zum Raum passen bzw. muß der Raum so gestaltet werden, daß die Vorzüge des Lautsprechers auch zum Tragen kommen können. Den Lautsprecher kann man sich aussuchen, das "Passend-Machen" des Raumes, in dem er spielt, das muß man sich erarbeiten. Und da gibt es auch kein Allheilmittel. Manche kommen da mit einer elektronischen Hilfe á la acourate an`s Ziel, andere durch mechanische Behandlung ihres Raumes. Ganz wichtig ist dabei das Herausfinden des optimalen Stellplatzes, der Basisbreite und die Wahl des Hörplatzes im Raum. Manche LS profitieren von Wandnähe, andere freistehend im Raum. Das alles muß man von Fall zu Fall akribisch und mit viel Geduld und Aufwand herausfinden. Und dann darf man sich nach getaner Arbeit zurücklehnen und Musik genießen und die Leute in Foren schreiben lassen, was immer sie wollen. Manchmal ist das echt amüsant, was da so alles geschrieben wird ohne Kenntnis der wirklichen Situation vor Ort.

Wir sehen uns am 27. Freue mich schon sehr darauf.
Mit Zitat antworten
  #302  
Alt 17.12.2017, 15:13
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.645
Standard

hier hat ja auch niemand behauptet das die Kii ein schlechter Lautsprecher sei,
das wird aber leider automatisch unterstellt.
Ich für mich habe lediglich gesagt das die Kii für mich kein Weltwunder ist, daran ändern auch Tests nichts da jeder weiss was davon zu halten ist.
Ebeso kennt jeder der hier Anwesenden (hoffentlich) den Einfluss der Raumakustik so das eine gewisse Enschätzung derer kaum in Frage zu stellen ist.
Man sollte dann so ehrlich sein und einen guten Kompaktlautsprecher (und da gibt es verdammt viele) incl. Vollverstärker in der 10.000 € Klasse dagegen antreten zu lassen.
Mal ein Beispiel:

https://www.fairaudio.de/dwt/test/la...akt-box-1.html

plus:

https://www.fairaudio.de/dwt/test/vo...er-test-1.html

Ist ja auch nur ein Beispiel, hier wird aber immer so geschrieben als gäbe es zur Kii keine Alternative, das sehe ich eben genau nicht so...

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #303  
Alt 17.12.2017, 15:31
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.599
Standard

Zitat:
hier wird aber immer so geschrieben als gäbe es zur Kii keine Alternative, das sehe ich eben genau nicht so...
Hast du eine Leseschwäche? Wo steht das, wer schreibt das? Sicher gibt es zur Kii Alternativen. In erster Linie ging und geht es um die technischen Merkmale dieses Lautsprechers, die in dieser kompakten Bauweise so noch nicht auf dem Markt war, also eine Bereicherung darstellt.
Mit Zitat antworten
  #304  
Alt 17.12.2017, 15:45
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.645
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Hast du eine Leseschwäche? Wo steht das, wer schreibt das? Sicher gibt es zur Kii Alternativen. In erster Linie ging und geht es um die technischen Merkmale dieses Lautsprechers, die in dieser kompakten Bauweise so noch nicht auf dem Markt war, also eine Bereicherung darstellt.
Franz,

das klingt genau so, wie bei Myro die Zeitrichtigkeit aufgrund ihrer technischen Korrektheit eine Bereicherung darstellt.
Eine Bereicherung ist ausschliesslich wenn Musik hören Spass macht und dazu halte ich eine Menge neuer technischer "Gimmicks" (nicht nur bei Kii) für völlig überflüssig.
Meine Kritik geht eher in die Richtung in wie weit sich technischer Overkill auch klanglich ganz klar durchsetzen kann oder ob es möglicherweise auch klassisch analog funktioniert.

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #305  
Alt 17.12.2017, 15:56
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.599
Standard

Gute Lautsprecher gibt es in allen Bereichen, sei es aktiv oder passiv, rein analog aktiv oder digital aktiv, es gibt sie in Kistenform, in gehäuseoptimierter Form oder gar Wandeinbau. Es gibt Rundstrahler, Flächenstrahler, Dipole, Direktstrahler, kurz: alles, was möglich ist. Worauf es ankommt - und einzig ankommt ist, daß ein Entwickler weiß, was er warum wie macht und das konsequent umsetzt. Da werden immer andere, die nichts Genaueres darüber wissen, ihre Köpfe schütteln. Das wird die Entwickler aber nicht weiter anfichten, die wissen, warum sie das so und nicht anders machen.

Wir haben es als Musikkonsumenten doch gut: Wir dürfen auswählen, was uns gefällt. Und wenn wir das finden können, was uns überzeugt und wir es noch bezahlen können, ist doch alles gut.

Ich rate mal zur Gelassenheit in diesen Dingen. Das trifft übrigens auf alle Gebrauchtgegenstände zu. Seien wir froh, daß wir zu den Privilegierten gehören, die sich so einen Luxus überhaupt leisten können.....
Mit Zitat antworten
  #306  
Alt 17.12.2017, 16:39
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.086
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Meine Kritik geht eher in die Richtung in wie weit sich technischer Overkill auch klanglich ganz klar durchsetzen kann oder ob es möglicherweise auch klassisch analog funktioniert.
Hallo Marc,
das ist kein "technischer Overkill" , sondern letztlich nichts anderes als pure Physik. Geithain hat damit klassisch analog angefangen (passive Bassniere), Kii Audio hat das Funktionsprinzip mit einer DSP-Lösung um ein Vielfaches in der Effektivtät gesteigert.

Klanglich setzt sich das ganz klar durch, wenn man entsprechende Modenprobleme in seinem Hörraum hat. Das habe ich ja sehr konkret an meinem Beispiel beschrieben.

Wenn Du meinst, dass geht klassisch analog besser als bei Geithain, dann jetzt mal "Butter bei die Fische".

Sonst halt Dich bitte an die Fakten - und lege niemanden Aussagen in den Mund, die keiner getroffen hat ("Weltwunder", "keine Alternative").

VG Uli

Ich gebe Dir recht, dass es auch viele andere sehr gute Lösungen für ca. 11.000 € gibt. Du musst aber auch den DAC preislich mit dazu rechnen, denn den braucht man bei der Kii Three nicht.
Mit Zitat antworten
  #307  
Alt 17.12.2017, 17:29
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.645
Standard

Zitat:
Zitat von maasi Beitrag anzeigen
Hallo Marc,
das ist kein "technischer Overkill" , sondern letztlich nichts anderes als pure Physik. Geithain hat damit klassisch analog angefangen (passive Bassniere), Kii Audio hat das Funktionsprinzip mit einer DSP-Lösung um ein Vielfaches in der Effektivtät gesteigert.

Klanglich setzt sich das ganz klar durch, wenn man entsprechende Modenprobleme in seinem Hörraum hat. Das habe ich ja sehr konkret an meinem Beispiel beschrieben.

Wenn Du meinst, dass geht klassisch analog besser als bei Geithain, dann jetzt mal "Butter bei die Fische".

Sonst halt Dich bitte an die Fakten - und lege niemanden Aussagen in den Mund, die keiner getroffen hat ("Weltwunder", "keine Alternative").

VG Uli

Ich gebe Dir recht, dass es auch viele andere sehr gute Lösungen für ca. 11.000 € gibt. Du musst aber auch den DAC preislich mit dazu rechnen, denn den braucht man bei der Kii Three nicht.
Hallo Uli,

ich habe niemanden ein Wort in den Mund gelegt, sonst hätte ich diese Aussage mit einer Person verknüpft, daher beziehe ich mich damit auf den allgemeinen Tenor, nicht zuletzt durch HiFi Gazetten / Tests hervorgerufen.
Wie und womit ich das Problem deiner Raummode lösen würde kann ich dir nicht sagen da ich den Raum nicht kenne. Wäre es mein Raum dann würde mir schon einfallen was zu tun ist.
Der Hörer kauft ja für seinen jeweiligen Raum und probiert auch dort aus wenn es günstig läuft, natürlich dann den passenden Lautsprecher für den jeweiligen Raum

Gruss Marc

P.S., wie ich passiv gegen Raummoden kämpfe verrate ich hier natürlich nicht, aber es funktioniert
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #308  
Alt 17.12.2017, 19:10
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.086
Standard

Hallo Marc,

ich hatte Dich extra gebeten, Dich an die Fakten zu halten. Und dann kommt so ein... so ein... Wischiwaschi.

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
... beziehe ich mich damit auf den allgemeinen Tenor ...
Wo konkret heißt es im allgemeinen Tenor "Weltwunder" oder "keine Alternative"? Wo hast Du das gelesen?

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Wie und womit ich das Problem deiner Raummode lösen würde kann ich dir nicht sagen da ich den Raum nicht kenne. Wäre es mein Raum dann würde mir schon einfallen was zu tun ist.
Das Problem meiner Raummoden ist das ganz normale Problem jeglicher Raummoden. Die werden stets - nicht nur bei mir - schlicht durch die geometrischen Abmessungen des Raumes vorgegeben. Ich dachte dieses Basiswissen hättest Du...

Ah, jetzt weiß ich was Du sicherlich meinst. Umbauen - einfach ein paar Zwischenwände einziehen.

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen

P.S., wie ich passiv gegen Raummoden kämpfe verrate ich hier natürlich nicht, aber es funktioniert
Ihr könnt mich fragen, was ihr wollt. Ich weiß einfach alles ! Nur die Antwort verrate ich euch natürlich nicht.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #309  
Alt 17.12.2017, 19:27
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 342
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Wir haben es als Musikkonsumenten doch gut: Wir dürfen auswählen, was uns gefällt. Und wenn wir das finden können, was uns überzeugt und wir es noch bezahlen können, ist doch alles gut.

Ich rate mal zur Gelassenheit in diesen Dingen. Das trifft übrigens auf alle Gebrauchtgegenstände zu. Seien wir froh, daß wir zu den Privilegierten gehören, die sich so einen Luxus überhaupt leisten können.....
Ich bin mit einer Anlage zufrieden und habe seit 17 Jahren nicht den Spaß am Hobby verloren. Im Gegenteil, ich habe immer noch Spaß neues zu entdecken und dies dann zu optimieren. Mein "Luxus-Problem" ist die Raumakustik, die ich auch mit anderen LS nicht in den Griff bekommen würde. Ursache ist meine Frau und die damit verbundene Einrichtung.

Ich mache das beste draus und es klingt dennoch besser als eine 0815 Bose-Anlage (die habe ich nähmlich in der Küche).

Ich dürfte Kleinigkeiten im Wohnzimmer verändern, nur muss es in den Augen meiner Frau gut aussehen.

Es ist nörgeln auf hohem Niveau.

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46049 Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #310  
Alt 17.12.2017, 19:31
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.645
Standard

Zitat:
Zitat von maasi Beitrag anzeigen
Hallo Marc,

ich hatte Dich extra gebeten, Dich an die Fakten zu halten. Und dann kommt so ein... so ein... Wischiwaschi.



Wo konkret heißt es im allgemeinen Tenor "Weltwunder" oder "keine Alternative"? Wo hast Du das gelesen?



Das Problem meiner Raummoden ist das ganz normale Problem jeglicher Raummoden. Die werden stets - nicht nur bei mir - schlicht durch die geometrischen Abmessungen des Raumes vorgegeben. Ich dachte dieses Basiswissen hättest Du...

Ah, jetzt weiß ich was Du sicherlich meinst. Umbauen - einfach ein paar Zwischenwände einziehen.



Ihr könnt mich fragen, was ihr wollt. Ich weiß einfach alles ! Nur die Antwort verrate ich euch natürlich nicht.

VG Uli
das liesst sich jetzt nicht als würdest du dich selbst an Fakten halten, ich lese oben auch nur Vermutungen...
Aber egal, jeder wie er meint, ich höre sehr zufrieden Musik und du auch und nur darauf kommt es an...

Zur Raummode hatte ich dir geschrieben das ich hören müsste was da im Argen liegt und wie sich die Mode am Hörplatz anhört, bzw. auf welcher Frequenz diese liegt, Möglichkeiten gibt es dann viele diese auszublenden...
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Audio-PC - Wie kann ich Störgeräusche vermeiden? matze81479 Der PC als Ton- und Bildquelle 29 10.08.2015 17:28
Mein neuer Audio-Research DsPre kuno Digital 0 28.04.2012 14:00
Bada Destiny Audio neuer Zündstoff aus China? hedonist HiFi Allgemein 23 13.04.2012 19:37
Neuer Audiovolver von definite-audio Replace_04 Geräte zur Klangmanipulation 0 15.01.2010 18:14



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de