open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Aktive Wiedergabetechnik > Aktive Vollbereichssysteme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Vollbereichssysteme Hier beschäftigen wir uns mit aktiven Monitoren, Kompaktlautsprechern und Standboxen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #341  
Alt 06.05.2018, 11:29
Boxenschieber
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Stefan,

ich bin auch eher ein Freund von großen Bassmembranen. Höre mit nem 12er (B&W ASW 825) zusammen mit meinen Harbeth M 30.

Aber vllt auch bissl Geschmackssache.

Auch ne Frage der Optik. Des WAFs.

Und mehrere kleine Treiber regen den Raum vllt gleichmäßiger an.

Aber trotzdem, steh auch auf die Dicken.

Mfg

Franz
Mit Zitat antworten
  #342  
Alt 06.05.2018, 13:29
Beltane Beltane ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2017
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von maasi Beitrag anzeigen
Hallo Frank,

ja, aber wohl pro Stück...

VG Uli
Hallo Ulli,

stimmt - habe auch ich gerade gesehen und wollte es schon posten. Damit läge der Gesamtpreis bei ca. 25.000,00 € und damit in der Region einer Grimm LS1be, B&M Line 15 oder AGM 5.4. Ich fände es spannend, diese Modelle mal direkt im Vergleich zu hören.

Viele Grüße

Frank
Mit Zitat antworten
  #343  
Alt 06.05.2018, 13:34
Beltane Beltane ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2017
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Boxenschieber Beitrag anzeigen
Hi Stefan,

ich bin auch eher ein Freund von großen Bassmembranen. Höre mit nem 12er (B&W ASW 825) zusammen mit meinen Harbeth M 30.

Aber vllt auch bissl Geschmackssache.

Auch ne Frage der Optik. Des WAFs.

Und mehrere kleine Treiber regen den Raum vllt gleichmäßiger an.

Aber trotzdem, steh auch auf die Dicken.

Mfg

Franz
Hallo Franz,

ich nutze bei meinen Cabasse Satelliten selber einen relativ grossen Subwoofer. Und erziele mittels Dirac Raumkorrektur auch einen sehr sauberen Bass. Aber hätte die Kii Basserweiterung nicht den Vorteil einer ausgeglicheneren Anregung des Raums durch die ausgeglichenere Verteilung der Basschassis - so wie Du ja auch geschrieben hast? Dann wäre der Bedarf an Raumkorrektur deutlich geringer.....

Viele Grüße

Frank

Geändert von Beltane (06.05.2018 um 13:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #344  
Alt 06.05.2018, 13:50
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.775
Standard

Der BXT ist eine Bassniere (es sind auch hinten noch zwei Chassis drin, ingesamt 8 pro Box), das ist der springende Punkt.
Das Layout als (kurze) Säule hilft zwar etwas durch verteiltere Anregung der Moden an denen Boden und Decke beteiligt sind und auch durch etwas Bündelung, aber entscheidend ist das nicht.
__________________
Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!
Mit Zitat antworten
  #345  
Alt 06.05.2018, 13:52
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.252
Standard

Zitat:
Zitat von Beltane Beitrag anzeigen

Damit läge der Gesamtpreis bei ca. 25.000,00 € und damit in der Region einer Grimm LS1be, B&M Line 15 oder AGM 5.4. Ich fände es spannend, diese Modelle mal direkt im Vergleich zu hören.
Hallo Frank,

ja, das wäre in der Tat spannend. Die Grimm LS1be habe ich schon gehört und von der AGM 5.4 hört man ja viel Gutes. Aber wie Du schon sagst, richtig Sinn macht nur ein Direkt-Vergleich - im gleichen Hörraum.

Ich denke mal, dass die Kii (Kombi) ihre Stärken besonders in schlechten Hörräumen ausspielen kann, in denen konventionelle LS-Konzepte - mit kugelförmiger Bassabstrahlung - physikalisch an ihre Grenzen kommen.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #346  
Alt 06.05.2018, 16:13
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.406
Standard

Zitat:
Zitat von maasi Beitrag anzeigen
Hallo Frank,

ja, das wäre in der Tat spannend. Die Grimm LS1be habe ich schon gehört und von der AGM 5.4 hört man ja viel Gutes. Aber wie Du schon sagst, richtig Sinn macht nur ein Direkt-Vergleich - im gleichen Hörraum.

Ich denke mal, dass die Kii (Kombi) ihre Stärken besonders in schlechten Hörräumen ausspielen kann, in denen konventionelle LS-Konzepte - mit kugelförmiger Bassabstrahlung - physikalisch an ihre Grenzen kommen.

VG Uli
Hallo Uli
Einen LS Vergleich kannst Du Dir sparen. Du besitzt schon einen der
besten LS der Welt 🌍. Es würde vielleicht marginal anders klingen aber nicht
mehr „besser „. Das ist der Nachteil wenn man LS seitig am Gipfel angekommen
ist. Ein Suchen nach „mehr „ wird schwierig. Ich gratuliere Dir auf jeden Fall
zu der KII und hoffe Du hast noch lange Spaß dran.

LG
Rolf
PS. 16000EUR. für eine Basserweiterung ist schon eine
Ansage und macht aber macht m.M.n mit einer KII nur in großen Räumen Sinn.
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

Geändert von HearTheTruth (06.05.2018 um 16:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #347  
Alt 06.05.2018, 16:16
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.359
Standard

lii und grimm sind ja vom selben Entwicklerteam konstruiert, halt fuer unterschiedliche Anwendungen, dh eigentlich schwierig zu vergleichen.
Gibt halt fuer den individuellen Nutzer die passende Loesung.

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #348  
Alt 06.05.2018, 17:13
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.252
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo Uli
Einen LS Vergleich kannst Du Dir sparen. Du besitzt schon einen der
besten LS der Welt 🌍. Es würde vielleicht marginal anders klingen aber nicht
mehr „besser „. Das ist der Nachteil wenn man LS seitig am Gipfel angekommen
ist. Ein Suchen nach „mehr „ wird schwierig. Ich gratuliere Dir auf jeden Fall
zu der KII und hoffe Du hast noch lange Spaß dran.

LG
Rolf
Hallo Rolli,

vielen Dank für Deine lieben Worte. Aber das ist mir schon fast zuviel der Ehre...

Jürgen (shakti) hat völlig recht, es gibt für jeden Nutzer (bzw. für jeden Hörraum) die passende Lösung! Man muss nur wissen, was man will und was man braucht.

FÜR MEINEN HÖRRAUM ist die Kii Three mit Sicherheit die beste Lösung (und nicht mal eine wirkliche teure Lösung). Denn die Kii ist technisch wirklich innovativ, da wurden bei der Entwicklung gleich konsequent raumakustische Aspekte mit einbezogen. Deswegen bleibe ich 100% bei den Kii Three.

In anderen Hörräumen kann das natürlich anders aussehen. Und ich werde mir - rein interessehalber - auch weiterhin andere LS anhören. Mich faszinieren auch andere Konzepte (wenn ich so fette 211er Röhren sehe, wie bei Guido, dann fang ich echt an zu sabbern ). Oder Franz, der genau sein Klangideal realisiert hat. Hier haben so viele Leute so tolle Anlagen.

Jeder soll Spaß auf seine Weise haben!

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #349  
Alt 07.05.2018, 02:49
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.406
Standard

Hallo Uli

Ist Deine Kii auf Deinen Raum eingemessen ? Ein Musikfreund hat sie ohne
Einmessung laufen und es klingt bereits fantastisch bei ihm. Vermutlich traut
er sich nicht an die Technik ran,aber ich vermute der Hersteller würde auf Anfrage Hilfestellung leisten.Obwohl es schon super bei ihm klingt verschenkt
er ohne Raumeinmessung trotzdem Klangpotential.

Zitat:
Mich faszinieren auch andere Konzepte (wenn ich so fette 211er Röhren sehe, wie bei Guido, dann fang ich echt an zu sabbern ). Oder Franz, der genau sein Klangideal realisiert hat
Du kannst doch Vorverstärkerseitig Deinen Spieltrieb ausagieren. Was für einen Vv. nutzt Du denn aktuell?

LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #350  
Alt 07.05.2018, 08:13
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Du kannst doch Vorverstärkerseitig Deinen Spieltrieb ausagiere
Moin Rolf,

Das würde dem ausgeklügelten Konzept von LSP wie der Kii ein wenig widersprechen. Diese Teile sind auf eine schön kurze und hochwertige digitale Zuspielung hin optimiert und auch, wenn man sicher mit einer zusätzlichen DAAD Wandlung leben kann und die Kii Unterschiede auch bei analoger Zuspielung hörbar macht, kommt man damit prinzipbedingt und nach meiner Erfahrung nur schwer an die Klangqualität einer hochwertigen digitalen Zuspielung ran.

Die Bassmodule sehen übrigens auch in meinen Augen absolut fantastisch aus und werden sicher helfen, den LSP in größeren Räumen etwas entspannter aufspielen zu lassen. Was die Raumanregung betrifft: ich könnte mir gut vorstellen, dass man in kritischen Bereichen die Erweiterungen nicht zwangsläufig als Basis für die Mains verwenden muss (was einen ja auch in der Höhe der LSP stark einschränkt, verglichen mit individuellen Stands), sondern sie nach akustisch sinnvollen Parametern im Raum verteilen kann.

Bei der Preisbetrachtung darf man nicht vergessen, dass man zum Betrieb nur noch eine Digitalquelle benötigt, während bei etwaigen Mitbewerbern mindestens noch ein DAC dazukommt, in der Praxis oftmals sicher auch noch ein VV.

Eine sonnigen (15 Stunden!) Tag,
Thomas

Geändert von music is my escape (07.05.2018 um 08:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Audio-PC - Wie kann ich Störgeräusche vermeiden? matze81479 Der PC als Ton- und Bildquelle 29 10.08.2015 17:28
Mein neuer Audio-Research DsPre kuno Digital 0 28.04.2012 14:00
Bada Destiny Audio neuer Zündstoff aus China? hedonist HiFi Allgemein 23 13.04.2012 19:37
Neuer Audiovolver von definite-audio Replace_04 Geräte zur Klangmanipulation 0 15.01.2010 18:14



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de