open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 17.06.2018, 21:52
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.254
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
mal so als Beispiel:

als Aktive in der 10.000,-eur Klasse sind im Hifi Bereich aktuell die Kii oder auch die Silbersand Delphi recht populär .
Beide brauchen Ständer, die zB bei KII ab Werk 2000,-eur kosten

Ein Original-Kii-Ständerpaar kostet 990 €. Von Lietke noch etwas günstiger.


Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen

Dazu nehmen wir einen guten Vorverstaerker
(denn wir wollen ja nur die LS vergleichen)
Wenn man nicht unbedingt Vinyl braucht, nimmt man dazu nur noch einen guten Streamer (z. B. Auralic Femto G2) - und fertig ist die Laube (64 Bit Lautstärkeregelung inklusive). Einen guten (kostspieligen) Vorverstärker kann man sich sparen.

VG Uli


Ergänzung:

Den DAC kann man sich bei der Kii Three auch noch sparen. Der ist auch schon an Board. Welche passive Kette - auf ungefähr gleichem Klangniveau - soll damit preislich konkurrieren?

Geändert von maasi (17.06.2018 um 22:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 17.06.2018, 22:46
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.392
Standard

Hallo Freunde,

macht euch das Leben nicht zu schwer. Nehmen wir einen Kunden x, der jetzt 10000€ oder auch 15000€ in Lautsprecherboxen und Endstufen investieren will. Er fragt sich, wie sein Geld am besten angelegt ist.

Was bekommt man für den angesagten Betrag ..... in aktiv oder passiv ... und das wollen wir vergleichen.

Wir könnten natürlich auch einen anderen Betrag wählen, aber ich denke, wir sollten die Kirche im Dorf lassen.

Dem Kunden ist es nur interessant, was er im Endeffekt für welche Leistung bezahlen und welche Kompromisse er dabei eingehen muss.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 17.06.2018, 23:00
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.778
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

macht euch das Leben nicht zu schwer. Nehmen wir einen Kunden x, der jetzt 10000€ oder auch 15000€ in Lautsprecherboxen und Endstufen investieren will. Er fragt sich, wie sein Geld am besten angelegt ist.

Was bekommt man für den angesagten Betrag ..... in aktiv oder passiv ... und das wollen wir vergleichen.

Wir könnten natürlich auch einen anderen Betrag wählen, aber ich denke, wir sollten die Kirche im Dorf lassen.

Dem Kunden ist es nur interessant, was er im Endeffekt für welche Leistung bezahlen und welche Kompromisse er dabei eingehen muss.

Grüssle vom Charly
Genau so ist das, wobei ich bei 15000€ nicht mehr von einem Kompromiss ausgehen würde. Da gibt es schon tolle Sachen für

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 17.06.2018, 23:34
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.360
Standard

wir hatten letzten Samstag auf dem workshop bei mir die

hORNS FP 12
https://www.loftsound.de/horns-fp12

spielen.

Der LS konnte den ca 12m langen Raum auch bei 10m Hoerabstand sehr gut mit Musik füllen und hat allen Teilnehmern viel Spass gemacht!

Mit 6500,- eur / Paarpreis ist der LS eine durchaus gute Basis fuer einen Vergleich! Sprich man kann beim vorgegeben budget auch einen guten Amp dazu tuen.

Ein Kii verhungert in dem Raum regelmäßig, dh der LS kommt schnell ins clipping.

Evtl wuerde es helfen, noch eine Raumgröße (zB 50 bis 70qm, damit beim Vergleichshören auch ein paar Leute in den Raum passen) zu definieren, auch ein Hoerabstand (zB 4 bis 8m) waere idealerweise festzulegen.

Hoeren tue ich meistens zwischen 90 und 95 DB , vielleicht sollte noch definiert werden, dass der LS in der Spitze zumindest 100db Schalldruck am Hörplatz schafft

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.06.2018, 05:04
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.412
Standard

Ich wäre dafür einen geeigneten Hörraum zu suchen,den die meisten Zuhause auch zur Verfügung haben, das ist in der Regel 20-30 m2.Die Lautsprecher dürften auch nicht so immens teuer sein,bei mir ist ein Aktivpärchen für 12000 EUR von einem 2500EUR. System abgelöst worden-
also Lautsprecher von Cay Uwe sollten auch dabeisein. Gerne auch Produkte mit DSP.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 18.06.2018, 05:51
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.948
Standard

Morgen,
Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
Der LS konnte den ca 12m langen Raum auch bei 10m Hoerabstand sehr gut mit Musik füllen und hat allen Teilnehmern viel Spass gemacht!
...
Ein Kii verhungert in dem Raum regelmäßig, dh der LS kommt schnell ins clipping.
...
Hoeren tue ich meistens zwischen 90 und 95 DB , vielleicht sollte noch definiert werden, dass der LS in der Spitze zumindest 100db Schalldruck am Hörplatz schafft
So vergleicht man dann unfairerweise tatsächlich Äpfel mit Birnen.
Um bei 10m Hörabstand einen Schalldruckpegel von 95dB am Hörplatz zu erzielen, muß der Lautsprecher in 1m Abstand 115dB abstrahlen (und benötigt dann zusätzlich noch genug Peakreserven) - hallo?
Bei 100dB am Hörplatz in 10m Abstand muß der Lautsprecher 120dB auf 1m abstrahlen.


Andererseits: Das Horn in 2.5m Hörabstand wird vermutlich auch nicht sehr homogen klingen.


Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (18.06.2018 um 05:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 18.06.2018, 06:22
cay-uwe cay-uwe ist gerade online
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.580
Standard

Da ich schon ein paar Mal meinen Namen hier gelesen habe, melde ich mich mal auch zu Wort.

Vor Jahren hatte ich das schon mal angeboten und zwar auf Basis meiner Sonus Natura Unikat. Leider war damals das Interesse eher gering mal bei mir vorbei zu kommen und sich das anzuhören.

Im Moment könnte ich mit meiner Sonus Natura "Con Fuego" aushelfen, denn bei diesen Lautsprecher könnte ich recht problemlos die Passivweiche ausbauen und extern betreiben. Über meinen Sonus Natura Trivium ( DAC DSP Vorverstärker ) könnte ich eine Aktivversion gestalten.

Für die Passivversion könnte ich noch meinen Tubeguru 211SE besteuern, wie auch andere Amps z.B. Class-D, die man sowohl an der Passiv- wie auch Aktivversion nutzen könnte.

In anderen Worten, bin dabei.

Natürlich kann ich auch ein Paar Sonus Natura Audire organisieren, denn hier und da meine ich gelesen zu haben, dass es User gibt, die das auch interessieren würde.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 18.06.2018, 08:08
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von tmr Beitrag anzeigen
Morgen,
So vergleicht man dann unfairerweise tatsächlich Äpfel mit Birnen.
Um bei 10m Hörabstand einen Schalldruckpegel von 95dB am Hörplatz zu erzielen, muß der Lautsprecher in 1m Abstand 115dB abstrahlen (und benötigt dann zusätzlich noch genug Peakreserven) - hallo?
Bei 100dB am Hörplatz in 10m Abstand muß der Lautsprecher 120dB auf 1m abstrahlen.


Andererseits: Das Horn in 2.5m Hörabstand wird vermutlich auch nicht sehr homogen klingen.


Gruss

Thomas

So isses, ich schreibe hier auch nichts weiter mehr dazu. Denn über Hörgeschmäcker laß ich mich nicht mehr aus, soll jeder so hören, wie er möchte. Mit HiFi hat das nichts mehr zu tun. Und mich interessiert nur Musikwiedergabe im Sinne von HiFi. Kirmesmusik höre ich auf der Kirmes und für PA-Musik geh ich in`s open air Konzert. Zuhause will ich aber den Tonträger hören, und das möglichst genau. Also alles zu seiner Zeit.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 18.06.2018, 10:40
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.360
Standard

Auf dem workshop am letzten Samstag bei mir wurde den Tag ueber im Schnitt mit 90 bis 94db Lautstärke in 7m Abstand gehoert (ein Teilnehmer war so nett, an seinem Platz eine grobe Messung zu machen), Peaks waren durchaus deutlich lauter.

Wir haben dabei weder Kirmesmusik gehoert noch einem PA sound gelauscht....

Sondern verschiedene DACs und Plattenspieler verglichen.



gruss

Juergen

ps
die Horns Universum III haben laut Datenblatt 100db Wirkungsgrad
(wuerde sagen, real eher 95 bis 97 db), meine Endstufen haben mindestens 200w / Kanal (16 x KT 150 / Kanal)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.06.2018, 10:59
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.778
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
So isses, ich schreibe hier auch nichts weiter mehr dazu. Denn über Hörgeschmäcker laß ich mich nicht mehr aus, soll jeder so hören, wie er möchte. Mit HiFi hat das nichts mehr zu tun. Und mich interessiert nur Musikwiedergabe im Sinne von HiFi. Kirmesmusik höre ich auf der Kirmes und für PA-Musik geh ich in`s open air Konzert. Zuhause will ich aber den Tonträger hören, und das möglichst genau. Also alles zu seiner Zeit.
Es gibt da aber noch eine weitere Gruppierung, nämlich die, die hören wollen als stünde die Band live im Wohnzimmer ...

Und was denkst du zu Hause zu hören wenn die Aufnahme z.B. hier entstanden ist:

http://www.strauss-electroacoustics....uler-acoustics

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktiv-Passiv Lautsprecher Realist Ungesichertes Audio-Wissen 273 20.06.2018 01:36
Passiv vs. Aktiv: Sonus Natura Unikat Probehören cay-uwe SONUS NATURA 24 26.04.2010 13:16
Vorteile von NOS-Röhren? Replace T Ungesichertes Audio-Wissen 10 23.04.2010 11:56
Aktiv oder passiv im Studiobereich (sowie Davids Anlage) komponist Aktive Vollbereichssysteme 43 08.12.2008 17:12
Sensorregelung : Vor,- und Nachteile Replace_01 Ungesichertes Audio-Wissen 56 25.01.2008 13:45



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de