open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.11.2012, 18:56
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.387
Standard STAX KHV und SR x07 Serie

Hallo,

ich besitze seit kurzen einen STAX SRM 006t Röhrenamp und möchte eventuell nach einer Alternative ausschau halten, die klanglich noch etwas mehr aus meinen SR307 herausholt bzw. zu der neuen SR Serie passt und auch genug Power für einen vielleicht zukünftigen SR007 hat.

Wie sind da die Erfahrungen bringen die größeren nicht gerade günstigen STAX Amps ala 007t oder 727II was oder lohnt sich eher ein alternativer Amp bzw. ein anderer KH?

Hat jemand schon Erfahrungen wie der Unterschied zwischen SR 307 und SR 507 ist?

Viele Grüße!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.11.2012, 18:26
audiokarl audiokarl ist offline
 
Registriert seit: 16.10.2010
Beiträge: 156
Lächeln

Hallo,
den srm 006tiII hab ich auch. Stammt aus dem 4040 II Signature Set.
Ich höre allerdings nur noch mit dem Omega2 bzw. dem 009 und hab
den SR 404 weggeräumt.
Den Blue Hawaii Se hab ich bestellt und warte jetzt schon seit einem Jahr darauf. Bin natürlich sehr gespannt und werde dann berichten ob und wie groß der Unterschied sich bemerkbar macht.
Lange sollte es nicht mehr dauern!

Gruß
Audiokarl
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.11.2012, 18:44
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.387
Standard

Also kann ich davon ausgehen das der Omega mit dem 006t harmoniert?

Gibt es sonst noch Alternativamps die etwas günstiger sind sagen wir bis 1500 € oder ist da ein gebrauchter SRM 727 oder 007t besser?

Danke!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.11.2012, 19:03
audiokarl audiokarl ist offline
 
Registriert seit: 16.10.2010
Beiträge: 156
Standard

Zitat:
Zitat von Hubert481 Beitrag anzeigen
Soll das heissen, mehr als 1 Jahr Lieferzeit, oder wie soll man Deine Worte verstehen ?
ich denke nicht dass das normal ist und ich halt Pech mit dem Termin hatte.
Liegt auch an der Auslastung des Betriebes in Virginia. Hab schon gelesen das der BHSE innerhalb von 6 Monaten geliefert wurde.

Ich bin soweit mit dem Klang des SRM 006tII zufrieden. Bei lautem Hören geht ihm allerdings der Saft aus und fängt an zu zerren. Das sind allerdings Dimensionen die eigentlich sowieso nix für Elektrostaten sind, meine Meinung.

Geändert von audiokarl (14.11.2012 um 19:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.11.2012, 19:28
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.614
Standard

Zitat:
Zitat von nemo_ Beitrag anzeigen
Also kann ich davon ausgehen das der Omega mit dem 006t harmoniert?

Gibt es sonst noch Alternativamps die etwas günstiger sind sagen wir bis 1500 € oder ist da ein gebrauchter SRM 727 oder 007t besser?

Danke!
Hallo nemo,

Selbstverständlich harmoniert ein SR-007 mit einer 006t-Verstärkung. Ganz zu Beginn mußte auch ein Ur-Omega mit einer SRM-T1 harmonieren, da es zur selben Zeit noch keine potentere Verstärkung gab, mal abgesehen von einer eigens für den Omega entwickelten T2, die allerdings wieder eingestellt wurde, da sie Probleme machte. Und das hat er getan. Die Frage bei Stax bezüglich möglicher Kombinationen entsteht nicht im Bereich der Klangharmonie - hier ist es einfach so, dass zunächst alles ohne grundsätzliche Einbußen verbunden werden kann - sondern mehr an der Stelle, wo durch eine höhere Folienspannung nochmals mehr Kontrolle ins Klangbild kommt bzw. die vier Röhren des größeren Hybrids für etwas mehr klangliche Kompetenz, Souveränität sorgen.

So entsteht dann einfach das Gefühl, den Kopfhörer etwas kompetenter, leistungsstabiler sowie souveräner an der Musik zu haben. Und das hat natürlich seine Berechtigung. Wenn man es so gewohnt ist, möchte man es auch halten. Um riesige Dinge geht es allerdings dabei nicht. Es ist eben nicht so, dass der Wechsel eines SR-007 von einer 006t auf eine 007t auf eine Art Klick macht, die es einem nahezu unmöglich machen würde, den 007 weiterhin an einer 006t zu betreiben. Dinge, die hier passieren, zeigen sich in begreifbaren Veränderungsschritten, aber immer als eine Art sinnvoller Aufbau - eben ganz nach Stax-Manier - nicht als boah, ...

Die Frage, bezüglich Amp in ein anderes Herstellerlager zu wechseln, kann sich wirklich jeder nur selbst beantworten, in dem er die eigene Erfahrung macht. Dann wird man wissen, ob das, was man (zu)-bekommt, ein wirkliches + ist und zwar in allen, einem wichtigen Kriterien oder das Klangbild zwar irgendwo zulegt, aber auch eine andere Linie beschreitet.

Ich muss das offen lassen, da mir die Erfahrung mit anderen Verstärkern für elektrostatische Kopfhörer fehlt. Allerdings weiß ich auf jeden Fall, dass die Stax-Linie, so wie sie ist, ein sehr hohes Maß an Klangstimmigkeit fährt. Priorität hätte bei allen Versuchen für mich, genau diese Stimmigkeit gegen nichts einzutauschen, auch nicht ein Stück davon, egal was da ansonsten noch an Power und vielleicht größerem Kino geschehen würde. Nur, wenn sich an der gewohnten Stax typischen Stimmigkeit nichts negativ verändert, wäre für mich ein Verstärker-Step auch tatsächlich vertretbar.

Aber wie bereits erwähnt, das muss im einzelnen dann vom Interessenten für sich selbst in Erfahrung gebracht werden. Ich persönlich würde Stax immer so übernehmen, wie sie ist - als hauseigene Kombination, weil mir an diesem Klangbild vom Gesamtschnitt her gesehen, nichts fehlt. Das gilt so für Stax, bedeutet nicht, dass man nicht an bestimmten Schrauben drehen kann. Nur dann stelle ich mir auch eine komplette Veränderung klangtechnisch vor - beispielsweise in Richtung Float QA, dessen Bild bereits ein anderes ist, unabhängig vom Amp, da er padfrei arbeitet.

Stax hält für ein insgesamt größeres Kino ja die entsprechenden Teile parat - großer Amp + großer Hörer. Diese Auswahl würde mir persönlich genügen, um mich über Gebühr gut zu bedienen. Und um am Ende halt noch bei Stax zu bleiben, so wie Stax für mich begreifbar ist.

Aber, Versuch macht kluch, oder wie heißt es so schön ...

Will sagen: Es kann alles möglich sein. Auch, dass man komplett positiv weiterkommt mit Stax-Elektrostaten. Wenn es einen juckt in dieser Sache, dann ran an den Fisch.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.12.2012, 16:09
audiokarl audiokarl ist offline
 
Registriert seit: 16.10.2010
Beiträge: 156
Standard

immer wieder schön wenn man von meiner meinung nach kompetenter stelle eine bestätigung seines persönlichen höreindruckes lesen kann.
Tyll Hertsens, ist wohl in us einer kopfhörer-gurus, hat in seinem blog,
http://www.innerfidelity.com/categor...-hertsens-blog
die elektrostatenboliden neuester generation verglichen.
darin schreibt er dass sogar den grossen stax-amps bei etwas gehobener lautstärke die luft ausgeht. die leichten verzerrungen kann ich bestätigen, wohlgemerkt am srm-006tII, mit dem omega2 oder drastischer zu erfahren mit dem 009. der ist zwar leichter zu betreiben, zeigt aber durch grössere analytik die fehler in der aufnahme oder der verstärkung noch drastischer auf.
der bhse sollte die erhoffte optimierung bringen.
ich erinnere mich noch an den gnadenlosen verriss des ultrasone ed10 durch tyll, den ich ebenso, vielleicht nicht ganz so drastisch, unterschreiben kann.

Geändert von audiokarl (29.12.2012 um 16:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.01.2013, 11:29
der_yeti
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Memo,

Schau mal hier rein: http://peter.family-rill.de/Projekte...-TransistorAmp

Die Gilmore Verstärker sollen auch was können

Geändert von der_yeti (03.01.2013 um 11:30 Uhr). Grund: Schreibfehler
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NEU im Programm +++ SH-III Serie +++ D.Liedtke News 1 06.01.2018 13:25
GRF 90 geht in Serie Werner 2 Tannoyforum 7 28.04.2017 17:51
Stax KGSS + Stax Lambda Nova Signature Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 15.04.2017 09:37
Kurzreview Stax SR-009 vs. AKG K812 Pro vs Stax Lambda Signature Inexxon KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 62 31.01.2014 14:36
trimmer der rl - serie flar MEG Musikelektronik Geithain 0 21.10.2010 11:34



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de