open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Der PC als Ton- und Bildquelle
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Der PC als Ton- und Bildquelle Hier geht es um diese interessante Alternative

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.05.2011, 22:04
Sieveking Sound Sieveking Sound ist offline
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 94
Standard

Hallo Zusammen,
das ist zwar nur an das Thema angelehnt, doch gibt es eine Vielzahl an Menschen, die klangliche Unterschiede von Ripping Laufwerken beschreiben. Und zwar auch dann, wenn mit der gleichen Software gerippt wird und die Prüfsummen der Ripps in Accurate Ripp identisch sind.

Ich habe den Eindruck es sind grundlegende Dinge in der digitalen Wiedergabekette (und dem analogen Ausleseprozess von optischen Medien) noch nicht vollends verstanden. Theoretisch hätte es zwischen den Digitalausgängen verschiedener CD-Laufwerke schon keinen Unterschied geben dürfen und dennoch werden wohl all diejenigen, die sich hiermit einmal beschäftigt haben, einen Unterschied hören.

Es ist natürlich bequem sich auf die Position zu stellen, dass nicht sein kann was nicht sein darf, doch in der praktischen Anwendung scheitert dieser Ansatz recht häufig. Selbst die Audio-Redaktion hat schon über klangliche Unterschiede an den Digitalausgängen bitgenau ausgebender Streaming-Lösungen geschrieben.

Lieben Gruß,
Jan Sieveking
__________________
Sieveking Sound GmbH & Co. KG
http://www.sieveking-sound.de
  #12  
Alt 10.05.2011, 22:12
Replace_Mu
 
Beiträge: n/a
Standard

Was mit einem bitgenauen Signal in einem Streamer gemacht wird ist eine andere Frage.
  #13  
Alt 10.05.2011, 22:18
Sieveking Sound Sieveking Sound ist offline
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 94
Standard

Nicht das es jetzt zu einem Missverständnis kommt. Es ging um die Ausgabe von Digitaldaten am Digitalausgang des Streamers und nicht um klangliche Unterschiede an den Analogausgängen des Streamers.

Lieben Gruß,
Jan Sieveking
__________________
Sieveking Sound GmbH & Co. KG
http://www.sieveking-sound.de
  #14  
Alt 10.05.2011, 22:29
matadoerle
 
Beiträge: n/a
Standard

ich halte es für äußerst wichtig, in diesen Fragen stringent die Beobachtung von den Schlüssen zu trennen; vor allem die Beobachtungen ohne Ansehen der Person einfach mal hinzunehmen und entweder selber auch oder eben auch nicht zu machen

Franz hat nur dargestellt, was er einmal bei Sam und bei sich zu Hause wahrgenommen hat; ich gebe Klaus da durchaus recht, daß der Erklärungsansatz absurd ist - die Frage, ob Franz und Sam tatsächlich einen Unterschied wahrgenommen haben "können", läßt sich nur entscheiden, wenn "wir" die betroffenen Files mal zu Gesicht bekommen. Das würde mich dabei sehr interessieren; ich habe nämlich ein für mich unerklärliches Phänomen mit einer gerippten (EAC) CD, die fehlerhaft klingt ohne daß ich den Fehler eingrenzen kann .. aber momentan auch keine Zeit, der Sache intensiv auf den Grund zu gehen
  #15  
Alt 11.05.2011, 01:26
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Zitat:
die Frage, ob Franz und Sam tatsächlich einen Unterschied wahrgenommen haben "können
die Frage dürft Ihr euch ruhig stellen doch können nur wir diese Frage beantworten. Wer sonst! Unter meinen Bedingungen existiert der Unterschied da gibt es für mich nicht den allergeringsten Zweifel.


Es wird irgendwann eine technische Erklärung dafür geben da bin ich auch sicher. Wenn Ihr so lange warten müsst oder wollt kein Problem.

Ich rippe derweil mit Akku, weil es mir einen klar nachvollziehbaren Hörvorteil bringt.

Wenn einige andere zu anderen Ergebnissen kommen akzeptiere ich dies ja auch und stell auch nicht die Frage warum sie "tatsächlich keinen Unterschied hören" Fakt ist sie hören keinen, warum auch immer.

Fakt ist aber auch dass ich es höre. Da gibt es nichts drann zu rütteln. Weder in dem einen noch im anderen Fall!
__________________
Gruß
Sam
  #16  
Alt 11.05.2011, 07:01
Replace_Mu
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Sam,

warum stellst Du uns nicht die Dateien zur Verfügung, die ihr gehört habt? Das Argument jeder kann diese nachbilden ist doch nicht zutreffend, die Unterschiede wurden an diesen Files gehört und können mit diesen vielleicht auch nachvollzogen werden? Außerdem kann nachgesehen werden, ob diese bitgenau sind.

Es könnte ja durchaus Unterschiede geben, ihr habt ja keinen Check diesbezüglich durchgeführt. Dies könnte ja eine wie von Franz gewünschte sachliche Erklärung sein.

Grüße
  #17  
Alt 11.05.2011, 11:18
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Musikrealist Beitrag anzeigen
Hallo Sam,

warum stellst Du uns nicht die Dateien zur Verfügung, die ihr gehört habt? Das Argument jeder kann diese nachbilden ist doch nicht zutreffend, die Unterschiede wurden an diesen Files gehört und können mit diesen vielleicht auch nachvollzogen werden? Außerdem kann nachgesehen werden, ob diese bitgenau sind.

Es könnte ja durchaus Unterschiede geben, ihr habt ja keinen Check diesbezüglich durchgeführt. Dies könnte ja eine wie von Franz gewünschte sachliche Erklärung sein.

Grüße
Hi,

Ohne dem Sam an der Stelle vorgreifen zu wollen, sag mir doch bitte mal, unter welchen Bedingungen du die beiden unterschiedlich klingenden Musikdateien von Sam zur Wiedergabe bringst? Ich meine damit, wie du die beiden Dateien abspielst, um sie zu hören. An oder über welches Gerät, welche Anlage, am Netz hängend oder am Akku?

Gruß,
Otwin
  #18  
Alt 11.05.2011, 11:29
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Hi,

Ohne dem Sam an der Stelle vorgreifen zu wollen, sag mir doch bitte mal, unter welchen Bedingungen du die beiden unterschiedlich klingenden Musikdateien von Sam zur Wiedergabe bringst? Ich meine damit, wie du die beiden Dateien abspielst, um sie zu hören. An oder über welches Gerät, welche Anlage, am Netz hängend oder am Akku?

Gruß,
Otwin
Gar nicht, ich würde die Files erst mal datentechnisch untersuchen.
  #19  
Alt 11.05.2011, 11:36
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.823
Standard

Wer mal in meiner Nähe ist, dem biete ich an, einmal ein bitidentisches Musikfile anzuhören im Vergleich von Akku-Ripp zu Netzstrom-Ripp. Abgespielt wird über einen modifizierten Sonos ZP 90. Man darf sich von der Bitidentität überzeugen, die Prüfungen sind einsehbar. Und dann einfach mal anhören im Vergleich. Mal hören, ob ihr was bemerkt. Für die, welche es nicht schaffen, weil sie das Musikstück nicht näher kennen (Achtung: Klangsignatur) und meinen, sie klängen gleich, mache ich dann einen Blindtest unter Aufsicht und bestimme innerhalb von 10 Sekunden, welches Stück da gerade läuft.

Damit das nicht falsch verstanden wird: Es geht mir weder um die Zur-Schau-Stellung meiner "Hörfähigkeit" noch um einen "Beweis", daß sich ein Akku-Ripp immer von einem Netz-Ripp klanglich unterscheiden muß - ich bin gar der Überzeugung, daß ein mit Akku-Betrieb arbeitendes Abspielgerät diese Unterschiede noch deutlicher aufzeigen kann - sondern mir geht es nur darum, einmal aufzuzeigen, daß sich bitidentische Dateien durchaus im Klang unterscheiden können, was ja von den allermeisten für schlicht unmöglich gehalten wird.

Gruß
Franz

Geändert von Franz (11.05.2011 um 11:40 Uhr).
  #20  
Alt 11.05.2011, 11:57
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard

Es ist und bleibt unlogisch.
Wenn Unterschiede da sein sollten, müssen sie an etwas anderem liegen als an den bit-identischen Daten.
Bit-identisch ist bit-identisch - es sei denn, die Technik, die dies misst, ist selbst fehlerbehaftet. Es geht ja nicht darum, ob diese Bits nun besonders schön, schnuckelig oder wohlklingend geformt sind.
Oder sind wir hier bei Orwell?: 2+2=5?

Bei allem Wohlwollen gegenüber der individuellen Hörerfahrung:
Wenigstens bei so simplen Tatsachen sollte der gesunde Menschenverstand nicht vergewaltigt werden.
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de