open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MEG Musikelektronik Geithain
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MEG Musikelektronik Geithain Dieses Forum gehört den Produkten von Musikelektronik GEITHAIN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 16.05.2013, 11:33
Richard Richard ist offline
 
Registriert seit: 02.11.2012
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
Zumindest kann man dann einen richtig guten Verstärker dranhängen; - und muss sich nicht mit den in Aktivboxen zuhauf verbauten Rotstift-Modulen begnügen. Warum regt sich eigentlich keiner darüber auf, dass die Elektronik in Lautsprechern massiven Schwingungen ausgesetzt ist, wo doch sonst immer alles für ein Heidengeld entkoppelt wird.
Das ist dem guten Klang genauso abträglich wie die Anhäufung drittklassiger Weichenbauteile selbst in superteuren Passivlautsprechern.

PS: Bei Lautsprechern sollte man nicht nur darauf schauen, wie irgendwelche Frequenzgänge aussehen.

Frequenzgänge sagen über die Qualität der elektroakustischen Wandlung so wenig aus, wie die Haarfarbe über die Schönheit einer Frau.

AIR
Wobei es nun einmal einfacher ist schwache elektrische Signale aufzutrennen als starke. Was technisch für aktive Lautsprecher spricht.
Zumal theoretsich die Elektronik exakt auf die Lautsprecher angepasst werden kann. Natürlich ist das Thema Entkopplung sicherlich interessant.

Egal ob aktiv oder passiv. Am Ende muss das Ergebnis für denjenigen der damit Musik hört "passen". Und das ist etwas individuelles!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.05.2013, 11:38
Revival Revival ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 20.12.2010
Beiträge: 750
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
Zumindest kann man dann einen richtig guten Verstärker dranhängen; - und muss sich nicht mit den in Aktivboxen zuhauf verbauten Rotstift-Modulen begnügen. Warum regt sich eigentlich keiner darüber auf, dass die Elektronik in Lautsprechern massiven Schwingungen ausgesetzt ist, wo doch sonst immer alles für ein Heidengeld entkoppelt wird.
Das ist dem guten Klang genauso abträglich wie die Anhäufung drittklassiger Weichenbauteile selbst in superteuren Passivlautsprechern.

PS: Bei Lautsprechern sollte man nicht nur darauf schauen, wie irgendwelche Frequenzgänge aussehen.

Frequenzgänge sagen über die Qualität der elektroakustischen Wandlung so wenig aus, wie die Haarfarbe über die Schönheit einer Frau.

AIR
Hallo Air,

du sprichst mir aus der Seele.Ich habe schon viele Geräte mit tadellosen Frequenzschrieben gehört, aber was die Vermittlung von Hörspaß und Hörfreude betrifft, kam Null bei mir an.
Sicher sagt so ein Frequenzschrieb grundsätzliches aus. Aber er ist noch lange kein Beleg für Hörspaß.

Da ich selber auch ein Freund von Aktivlautsprechern bin, hat mich die Thematik der Schwingungsübertragung auf die eingebaute Elektronik auch immer etwas verunsichert.

Ich denke aber, dass die meisten Hersteller das heute im Griff haben.

Mitte der Neunziger hatte ich da mit meiner Discoanlage große Probleme mit aktiven JBL Basslautsprechern. Da war die gesamte Elektronik im rückwärtigen Deckel eingebaut. Zwischen Elektronik und Chassis, ein 38er, war keine schützende Zwischenplatte eingebaut. Innerhalb eines halben Jahres ging die Chose kaputt.Die Schwingungen des Basschassis malätrierten ungehindert die Aktivelektronik.Die quittierte dann logischerweise ihren Dienst.Die Box war eindeutig eine Fehlkonstruktion.Die werden das sicher verbessert haben.

Gruß Hagen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.05.2013, 12:12
Replace_Hz
 
Beiträge: n/a
Standard

mir ist kein Hersteller bekannt der den Frequengang als einzig seeligmachende Weisheit nennt.
Könnt ihr mir weiterhelfen um welchen Hersteller es dabei geht, oder ist das der Griff in die Phrasenkiste
viele Grüße
Reinhard

P.S. ich empfehle JEDEM Lautsprecherentwickler Gespräche mit Jochen Kiesler, Markus Wolff etc.. da hören vielleicht ein paar der Vorurteile schnell auf ..
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.05.2013, 12:14
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.684
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
Zumindest kann man dann einen richtig guten Verstärker dranhängen; - und muss sich nicht mit den in Aktivboxen zuhauf verbauten Rotstift-Modulen begnügen. Warum regt sich eigentlich keiner darüber auf, dass die Elektronik in Lautsprechern massiven Schwingungen ausgesetzt ist, wo doch sonst immer alles für ein Heidengeld entkoppelt wird.
Das ist dem guten Klang genauso abträglich wie die Anhäufung drittklassiger Weichenbauteile selbst in superteuren Passivlautsprechern.

PS: Bei Lautsprechern sollte man nicht nur darauf schauen, wie irgendwelche Frequenzgänge aussehen.

Frequenzgänge sagen über die Qualität der elektroakustischen Wandlung so wenig aus, wie die Haarfarbe über die Schönheit einer Frau.

AIR

Hallo Air!

Wir reden hier über ME Geithain und nicht über irgendwelche Budget Aktivmonitore für 250 oder 400 Euro das Stück die es für sehr kleines Taschengeld beim großen T und anderen Stores aus asiatischer Fertigung für den "Einsteiger" zum Teil gibt....Gemessen an der Preis/Leistung sind die dann wieder oft nicht schlecht.
Natürlich gibt es noch weitere Messungen um einen Lautsprecher zu betrachten als hier dargestellt.
Es gibt Sachen die man Passv nicht und/oder nur mit einem unverhältnismäß hohen Aufwand verwirklichen kann.
Messdiagramme gibt es hier z.b. zu sehen und ab Seite 58 in Sound und Recording 4/2013 erfolgte eine Bewertung durch Prof.Goertz :
http://www.neumann-kh-line.com/neuma...nitors_KH310A#

Bei einem Lautsprecher muß das Gesamtpaket stimmen....und bei einem Aktivlautsprecher muß der Hersteller abwägen wo welche Qualitäten oder mit dem VK Preis bei Budgetmodellen sinnvoll oder machbar ist.

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (16.05.2013 um 12:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.05.2013, 12:16
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.684
Standard

Zitat:
Zitat von Hörzone Beitrag anzeigen
mir ist kein Hersteller bekannt der den Frequengang als einzig seeligmachende Weisheit nennt.
Könnt ihr mir weiterhelfen um welchen Hersteller es dabei geht, oder ist das der Griff in die Phrasenkiste
viele Grüße
Reinhard

P.S. ich empfehle JEDEM Lautsprecherentwickler Gespräche mit Jochen Kiesler, Markus Wolff etc.. da hören vielleicht ein paar der Vorurteile schnell auf ..
Ja aber hallo das kann ich nur nochmal dick unterstreichen Reinhard! Markus Wolff und Jochen Kiesler sind extrem kenntnisreiche Lautsprecherkonstrukteure und bevor sich ME Geithain durch eine eigene Gerätelinie die explizit auf die Hifikundschaft ausgerichtet ist erweitert hat gab es von diesem Hersteller kein Passivmonitore vorher.
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (16.05.2013 um 12:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.05.2013, 12:39
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.497
Standard

Hi, zusammenen

....bedenkt bitte in diesem Thread, dass´s neue Geithain-Modell zum Thema steht.

Diskussionen, und dann die daraus resultierende Spekulationen, bedürfen eines neuen Threads, genauso das Pro und Kontra der Aktiv- oder Passivtechnik - am "schönsten" ist´s dann, werden Hersteller gar nicht genannt.



me...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.05.2013, 12:48
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.684
Standard

Zitat:
Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
Hi, zusammenen

....bedenkt bitte in diesem Thread, dass´s neue Geithain-Modell zum Thema steht.

Diskussionen, und dann die daraus resultierende Spekulationen, bedürfen eines neuen Threads, genauso das Pro und Kontra der Aktiv- oder Passivtechnik - am "schönsten" ist´s dann, werden Hersteller gar nicht genannt.



me...
Hallo Volkhart!

Der Link auf Neumann vormals Klein und Hummel erfolgte nur weil auf dieser Seite recht umfangreich Messdiagramme zu den Lautsprechern den Kunden gezeigt wird um deutlich zu machen das ein Messdiagramm bei einem Lautsprecher nicht alles ist...und der Verweiss auf den Goertz Artikel in der Sound und Recording weilda auch noch zusätzlich in zwei Darstellung die Partialschwingungen der Hoch und Mitteltonkalotte Betrachtung finden...

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (16.05.2013 um 12:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.05.2013, 12:52
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.258
Standard

Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Hallo Air!

Wir reden hier über ME Geithain und nicht über irgendwelche Budget Aktivmonitore für 250 oder 400 Euro das Stück die es für sehr kleines Taschengeld beim großen T und anderen Stores aus asiatischer Fertigung für den "Einsteiger" zum Teil gibt....Gemessen an der Preis/Leistung sind die dann wieder oft nicht schlecht.
Natürlich gibt es noch weitere Messungen um einen Lautsprecher zu betrachten als hier dargestellt.
Es gibt Sachen die man Passv nicht und/oder nur mit einem unverhältnismäß hohen Aufwand verwirklichen kann.
Messdiagramme gibt es hier z.b. zu sehen und ab Seite 58 in Sound und Recording 4/2013 erfolgte eine Bewertung durch Prof.Goertz :
http://www.neumann-kh-line.com/neuma...nitors_KH310A#

Bei einem Lautsprecher muß das Gesamtpaket stimmen....und bei einem Aktivlautsprecher muß der Hersteller abwägen wo welche Qualitäten oder mit dem VK Preis bei Budgetmodellen sinnvoll oder machbar ist.

Grüße Truesound

Mess doch einfach mal das Signalverhalten der Lautsprecher.
Gib einen Sinus diverser Frequenzen an den Eingang und schau Dir den Output (Schall) an.
Oder mess alles zusammen mit einem Rechteck.
Man muss dann nur noch wissen, wie das richtige Ergebnis auszusehen hat - und da es auch bei den supertollen Firmen und Entwicklern deutliche Signalverzerrungen gibt, sollte man auch verstehen die Messergebnisse zu interpretieren, um irgendwelche Aussagen darüber zu machen.
Bitte nicht so, wie die Medien das machen; - das ist echt ein Trauerspiel.
Wenn Du den reinen Messsignalen nicht traust, dann nimm einfach eine Musiksequenz und gib sie an den Eingang der Lautsprecher und schau Dir an, welche "Musik" nach der Wandlung als Schall abgestrahlt wird.

Dann weißt Du, wie es um den Stand des Wissens und der Technologie bestellt ist.

Ich habe schon eine Menge Lautsprecher durchgemessen und könnte Bücher darüber schreiben.

Wenn man die Qualität des Wissens eines Entwicklers an seinen Ergebnissen mißt, dann fallen mir noch andere Personen ein, die Vorbildcharakter haben.
Der gute Jim Thiel (Gott hab ihn seelig) und der noch unter uns weilende Richard Vandersteen stehen ganz oben auf der Liste.

Die digitale Lautsprechertechnik ist übrigens kein Allheilmittel, auch wenn viele das gerne so hätten.
Ich habe noch keinen vor meine Flinte bekommen, der richtig funktionierte, egal wie teuer und egal von wem.

Ich bleibe dran!

AIR
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de

Geändert von AIR (16.05.2013 um 12:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.05.2013, 12:55
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.258
Standard

Hallo Volkhart,

habe Deinen Beitrag erst jetzt gelesen.
Kannst gerne alles woandershin verschieben.
Vielleicht in WANTED 2013.
Dennoch passt mein Beitrag zur Bewertung von Frequenzgängen auch hier her!

Gruß
AIR
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16.05.2013, 13:06
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.684
Standard

Hallo Air ich hoffe das du auch einen geeigneten Messraum wie Klein und Hummel in Wedemark oder wie an der RWTH Aachen hast und einen Klippel Analyzer...
Warum soll ich isoliert Lautsprecher messen als Hörer und Anwender... das muß der Entwickler tun um ein schlüssiges Produkt entwickeln und zu produzieren...und ich entscheide dann mit meinen Ohren in letzter Instanz was ich kaufe oder auch nicht...
Es wäre erstmal ein Fortschritt wenn alle Hersteller von teueren Lautsprechern so umfangreich unter geeigneten Bedingungen solche Messdiagramme erstellen lassen würden....Bei der Fidelity gibt es z.b. Möglichkeiten wenn man dort Testlautsprecher testen lässt das die von Prof. Goertz durchgemessen werden...

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Jahr - neues Forum vaupue Bekanntmachung 1 03.01.2017 19:25
Ergo Modell 1 Kununa Bazar - Audiogeräte und Zubehör 13 16.01.2016 17:31
ASR Emitter 1: Frage zum Modell SolidCore Verstärker und Vorverstärker 23 29.03.2015 20:00
a priori / Modell 14.02 AIR MYRO 12 05.03.2015 22:32
Neues Modell von Audeze auf der High-End Caribou KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 0 14.04.2013 23:14



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de