open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MuSiGo
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MuSiGo Dieses Forum gehört den Produkten von MuSiGo

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #281  
Alt 08.02.2019, 13:44
Andi Andi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.084
Standard

Moin Harald,
sehr kluge Entscheidung und laß Dich nicht provozieren. Manche können ihren Frust eben nur so los werden.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #282  
Alt 08.02.2019, 13:52
MuSiGo MuSiGo ist gerade online
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 427
Standard

Moin Andi,

alles gut, ich kenne diesen Typ nicht deshalb juckt mich nicht wirklich was er von sich gibt. Andere mit solchen Aggressionen gehen in Behandlung, er hat das Forum gewählt.
__________________
Gruß Harald

Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi
Wandler: G-Esoteric D03
Boxen: Dynaudio 600 XD
Kabel: Netzkabel MuSiGo PC 1 und 3, NF Kabel MuSiGo RCA 2, MuSiGo Digital 1,2 und 3, Netzwerkkabel MuSiGo Patch 1
Mit Zitat antworten
  #283  
Alt 08.02.2019, 14:13
aston456 aston456 ist offline
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 358
Standard

Zitat:
Zitat von MuSiGo Beitrag anzeigen
Andere mit solchen Aggressionen gehen in Behandlung, er hat das Forum gewählt.
Volkswirtschaftliche betrachtet ist das die bessere Alternative und um die Rettung derselben ging es dem Protagonisten ja.
Insofern konsequent.

Und für Deine persönliche Entscheidung freut es mich, denn ich empfinde Dein Angebot, die Kabel erst zu testen, als sehr fair.
Es treiben sich genug Scharlatane im www herum, da hebst Du dich sehr wohltuend ab.


Gruß,
Kai
Mit Zitat antworten
  #284  
Alt 08.02.2019, 15:16
MuSiGo MuSiGo ist gerade online
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 427
Standard

Ich hatte vor einiger Zeit die Möglichkeit mein Silbernetzkabel gegen eines der weltbesten , ein Shunyata Sigma, zu hören und war restlos begeistert. Nicht so sehr die tonale Qualität sondern eher der Bass und diese Räumlichkeit und Luftigkeit, das habe ich bis dahin noch nicht gehört. Das kriege ich mit meinen Silber Kabeln nicht hin.

Der Raum war riesig, zwischen den Künstlern und ihren Instrumenten schien offener Raum zu sein, der Standort war präzise zu erkennen.

Ob das jetzt eine Material Frage ist bezweifle ich, da kommt wohl eher der Aufbau der Kabel in Frage.
Meine hatten bis dahin einen unspektakulären Aufbau. Die nötige Anzahl isolierter Einzelleiter wurden im Schrumpfschlauch zusammengeführt, die 3 Zweige für L N und Schirmung mit einander verdrillt oder zum Zopf geflochten, anständig Teflonband drüber, der Schirm, der Aussenmantel und fertig.

Ein Shunyata ist da anders aufgebaut, viele dünne Einzelleiter gegeneinander geflochten mit viel Luft um jeden Leiter. Ist das das Geheimnis? Einen Nachteil hat dieses Kabel allerdings, es ist unglaublich steif und dick, man kann den Stecker nicht drehen sondern muss im Notfall die Netzleiste drehen das der Stecker rein geht.

Mein Problem, so kriege ich das auf keinen Fall hin. Was kann ich tun?
Mir ist nur eine Möglichkeit eingefallen und es ist sogar möglich das die Solid Core Stephan mal geschildert hat, ich weiß es echt nicht mehr, ist auf jeden Fall nicht auf meinem Mist gewachsen.

Man nimmt einen dicken Zentralleiter für die Schirmung, legt zwei dünne Leiter an einem Ende daneben, einen links einen rechts, fixiert alle und nimmt sie in die Hände.
Dann führt man die dünnen Leiter nach hinten, überkreuzt, geht nach vorn überkreuzt, nach hinten usw. Am unteren Ende fixiert man sie wieder.
Das wiederholt man sooft bis der gewünschte Querschnitt erreicht ist.
Dabei ist es aber wichtig das beim zweiten Durchgang die Leiter nicht neben dem ersten Durchgang liegen sondern im vorhandenen Freiraum.

Auch sollten die Leiter länger bemessen sein wie man das Kabel haben möchte, den je weiteren Durchgang wird das Kabel immer dicker und die Leiter am Ende unterschiedlich lang, das man einiges kappen muss um auf eine Länge zu kommen.
Es solte auch flexibler Draht benutzt werden, kein Solid Core, es bleibt auch als fertiges Kabel noch sehr flexibel. Ich habe für diesen Test meinen Teflon isolierten Kupferdraht aus Litze genommen, so ist auch ein späterer Test mit dem Shunyata besser zu vergleichen.

Das Ergebnis dieses Aufbaus ist fantastisch, es zahlt sich wirklich klanglich aus wenn man mehrere dünne Leiter mit viel Luft dazwischen zu einem Kabel flechtet, habe ich so nicht erwartet.

Das Ergebnis kann ich leider erst in ein paar Wochen mit dem Shunyata vergleichen.

Viel Spaß beim nachbauen.
__________________
Gruß Harald

Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi
Wandler: G-Esoteric D03
Boxen: Dynaudio 600 XD
Kabel: Netzkabel MuSiGo PC 1 und 3, NF Kabel MuSiGo RCA 2, MuSiGo Digital 1,2 und 3, Netzwerkkabel MuSiGo Patch 1

Geändert von MuSiGo (08.02.2019 um 15:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reinsilber N5 -99,999% XLR Kabel remue Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 29.01.2019 17:52
Biete: MuSiGo RCA3 UPOCC Reinsilber-Kabel in 1,40 m mit KLEI Absolute Harmony Plugs twity Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 01.11.2018 20:16
Reinsilber USB Kabel Dynavit Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 30.05.2018 13:11
MuSiGo XLR AES/EBU Reinsilber-Digitalkabel, 2 m maasi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 26.11.2016 12:53
MuSiGo-Reinsilber-Lautsprecherkabel Andi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 19.09.2016 20:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de