open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.10.2019, 16:45
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.534
Standard K812 Reparatur - rechter Treiber Ausfall

Mein K812, meiner mit einer 0010xx Seriennummer hat nun schon seit 2013 recht gut gehalten. Nun setzt seit gestern der rechte Treiber aus. Wenn man den rechten Hörer leicht vom Ohr abhebt ist der Ton wieder da. Es scheint sich um eine schlechte Lötstelle zu handeln die nun nach so langer Zeit aufgegangen ist. Dass die Flexplatine gebrochen ist, kann ich nicht so recht glauben.

Hat sich schon wer aus dem Forum mit einer solchen Reparatur befasst?


Bevor der K812 zum Service geht (ich weiß wo ich da hingehen muss!) will ich das mal abklären.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.10.2019, 16:53
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.610
Standard

Hallo Fritz,

das ist der typische Fehler, der bei den ersten K812 ("Made in Austria") früher oder später sehr oft auftritt. Soweit ich mich erinnere, ist dann die Kabelverbindung vom linken zum rechten Treiber defekt. Später ("Made in Slovenia") wurde das dann besser.

Dein K812 muss zur Reparatur. Ich denke, Nomax kann Dir helfen und sagen, wie man das jetzt - nachdem es AKG nicht mehr gibt - abwickelt.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.10.2019, 17:06
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.534
Standard

Ich wollte nur wissen, ob das jemand selbst behoben hat!
Zur Servicestelle brauche ich NOMAX nicht, denn auch ich kenne viele ex AKGler persönlich.
Und natürlich auch https://www.mikrofonservice.at/
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.10.2019, 17:17
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.534
Standard

Offtopic dazu:
Nun habe ich in meiner „Wühlkiste“ nach einem Ersatzhörer gesucht.
Die K/Q7xx sind mir zu bedeckt, zu dumpf.
Der K872 tonal irgendwie nicht optimal ausbalanciert und man schwitzt nach längerem hören (1 CD lang).
Blieb mir nur der Denon AH-D 7000 (den wollt ich schon verkaufen). Das Violinsolo klingt auch mit dem D7000 auch sehr authentisch, wenn nur nicht der manchmal dominierende obere Bass wäre.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.10.2019, 18:36
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.946
Standard

Oder du wartest auf den nächsten österreichischen Kopfhörer nächstes Jahr
https://austrian.audio/
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.10.2019, 18:51
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.534
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Oder du wartest auf den nächsten österreichischen Kopfhörer nächstes Jahr
https://austrian.audio/
Reparieren lassen macht schon Sinn, wenn es wirtschaftlich ist.
Ich habe eh schon meine Kontakte aktiviert, vielleicht reicht es eine Lötstelle nachzulöten. Oder einfach die Flexplatine mit Draht zu überbrücken.

Ich will nur herausfinden wo genau diese Bruchstelle sitzt und wie man dazu kommt. Das ist der eigentliche Grund dieses Threads.

Und das K812 Servicemanual kenne ich auch:
https://www.akg.com/on/demandware.st...umentation.pdf
Soweit ich mich richtig erinnere tauscht der Service in diesem Falls die gesamte Bügelgruppe (17) aus.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

Geändert von FritzS (30.10.2019 um 18:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.10.2019, 08:41
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.610
Standard

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen

Ich wollte nur wissen, ob das jemand selbst behoben hat!

Mein lieber Fritz,

man merkt, Höflichkeit gehört nicht zu Deinen Stärken. > https://www.sueddeutsche.de/kultur/a...-weg-1.2881118

Ich wollte Dir helfen... Wenn Du wissen willst, ob das jemand selbst behoben hat, dann schreib das doch auch so. Du hast gefragt, ob sich jemand aus dem Forum mit einer solchen Reparatur befasst hat. Das habe ich getan, als bei meinem ersten K812 nach Ablauf der Garantiezeit dieser Defekt auftrat. Ich konnte dafür sorgen, dass er in fachkundige Hände kam und im Wege der Kulanz kostenfrei repariert wurde.

Brauchst Dich nicht mehr von mir genervt fühlen... In Zukunft werde ich nicht mehr versuchen, Dir zu helfen.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.10.2019, 09:09
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.534
Standard

Zitat:
Zitat von maasi Beitrag anzeigen
Mein lieber Fritz,

man merkt, Höflichkeit gehört nicht zu Deinen Stärken. > https://www.sueddeutsche.de/kultur/a...-weg-1.2881118

Ich wollte Dir helfen... Wenn Du wissen willst, ob das jemand selbst behoben hat, dann schreib das doch auch so. Du hast gefragt, ob sich jemand aus dem Forum mit einer solchen Reparatur befasst hat. Das habe ich getan, als bei meinem ersten K812 nach Ablauf der Garantiezeit dieser Defekt auftrat. Ich konnte dafür sorgen, dass er in fachkundige Hände kam und im Wege der Kulanz kostenfrei repariert wurde.

Brauchst Dich nicht mehr von mir genervt fühlen... In Zukunft werde ich nicht mehr versuchen, Dir zu helfen.

VG Uli
Hi Ulli,
sorry, mea culpa, Asche auf mein Haupt - dass Du das gleich falsch verstanden hast. (diesmal KEIN !)

Im Hintergrund habe ich nun auch recherchiert, es ist das Los (wie du sagtest, ich aber auch wusste - ich hoffte davon verschont zu sein, da Vorserie) der ersten Serie, später wurde die Querverbindung geändert. Man muss wohl oder übel die Querverbindung tauschen = die gesamte Gruppe - oder diese mit flexiblen guten Litzendrähten (bevorzugt Silberlitzen) selbst herstellen.
So wie es aussieht werde ich den KH zu Michal http://www.mikrofonservice.at/ bringen, die Kosten sind überschaubar, die Gefahr, dass man lebst beim Herumfrickeln etwas kaputtmacht fällt weg.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

Geändert von FritzS (31.10.2019 um 09:19 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.10.2019, 09:18
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.946
Standard

Was kostet es denn?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.10.2019, 09:38
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.534
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Was kostet es denn?
Wenn eine Reparatur ohne Ersatzteile möglich ist, etwas über 150,- EUR

Mit Ersatzbügel zw. 350,- und 400,- (alles inkl. MWSt.).
Da verzichte ich auf selbst daran herumbasteln.

Ich kenne Michael Amon noch persönlich aus AKGs Zeiten, seine Firma ist nicht so weit weg von mir (über Autobahn gut erreichbar).
Da kann ich vielleicht sogar darauf warten.

PS: Zum Thema selbst - ich hatte halt gehofft, dass schon Jemand selbst repariert und Fotos von den Schritten erstellt hat. Dann hätte ich den Aufwand selbst zu zerlegen besser abschätzen können. Nicht dass ich ungeschickt wäre, eine genaue Anleitung (ähnlich wie auf iFixit) wäre hilfreich um abzuschätzen ob man selbst repariert oder einfach ~150,- EUR investiert.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, Reparatur von SAC Il Piccolo superkricko Verstärker und Vorverstärker 4 14.05.2019 12:02
EAR Paravicini 861 Reparatur OpenEnd Verstärker und Vorverstärker 4 05.03.2018 15:51
AKG Reparatur jkorn KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 17 02.04.2017 16:49
Audeze LCD-X rechter Treiber zerstört - Was nun ? Moody KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 52 21.12.2015 20:00
Sony CDP X 779ES Reparatur Alex B. Digital 16 13.12.2014 21:27



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de