open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines > Mal eine Mitteilung machen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 22.12.2012, 19:54
Konzept Konzept ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2012
Beiträge: 127
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Roadrunner67 Beitrag anzeigen
........und erst wenn`s wieder dem Winter zugeht sitze ich vor meine Anlage. ..........

Das mache ich gerade, genauer gleich, und die SON-B vom Marc finden das auch ganz gut. Hier bei mir in meinen vier Wänden!

Gruß
Frank
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 23.12.2012, 13:07
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 346
Standard

Ich denke auch immer wieder darüber nach, einfach alles zu verkaufen und zwar ohne Hobby, dafür aber vielleicht auch weniger Stimmungsschwankungen aufgrund des ständigen Optimierungsdrangs ausgesetzt zu sein. Dazu käme ein voll ausgebauter frei werdender 30qm Keller-Hobbyraum und viel viel Geld für andere schöne Sachen.

Mit zwei Kleinkindern komme ich neben Arbeit und anderen Hobbies ohnehin nur max. 1 Stunde in der Woche zum Hören. Ein sehr schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Und sowohl Elektronik als auch LS und Kabelage kann man nahezum beim Altern und Gebrauchtmarkt-Dollar-Runterzählen zusehen.

Wer weiß, vielleicht wäre ich ja mit nem guten geschlossenen KH wie z.B. dem Beyerdynamik T5p glücklicher? V.a. könnte ich mit so nem geschlossenen Teil auch gut im Wohnzimmer bei der Familie Musik auf hohem Nivea hören. Und hätte nach dem Tausch LS-Kette gegen KH-Kette vermutlich noch viele tausend Euros übrig.

Durchaus eine Überlegung wert, oder? Aber bisher konnte ich der Versuchung immer noch widerstehen.

Die Frage stellt sich jedoch immer wieder, und je mehr ich in die halbfertige Raumakustik investiere, umso schwieriger wird der Ausstieg, weil das Geld dann einfach verbraten wäre.

Mal schaun, was die Zeit so bringt ...
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.12.2012, 13:30
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Hallo, die Idee mit dem Kopfhörer hatte auch ich schon mal und hab blind einen Hifiman HE5 LE und einen Violectric V181 gekauft. Damit kam ich nicht klar und habe nach wenigen Wochen alles verkauft!

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 23.12.2012, 14:14
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich könnte das Hobby nicht aufgeben.
Warum auch?

Habe mich daher klar gegen Kinder und gegen jegliche familiäre Verpflichtungen entschieden und nur unter der Maßgabe geheiratet, daß ich mich nie ändern werde und immer ein Headbanger bleibe.

Wenn bei mir mal die Kacke am Dampfen ist und ich 1 Tag nicht vor die Anlage kann - was zum Glück so gut wie nie passiert - klappe ich total zusammen und habe keine Kraft mehr und kriege Depressionen.

Ich ziehe aus der Rockmusik meinen Lebenssaft sozusagen.

Und ohne Heavy Metal wäre ich wahrscheins schon lange tot.

Ein paar Tage nix essen, halte ich aus, aber ein paar Tage ohne Musik, da gehe ich die blanken Wände hoch.

Das ist schon seit meinem fünften Lebensjahr so.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 23.12.2012, 18:10
Revolutioner Revolutioner ist offline
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 145
Standard

Zitat:
Zitat von matze81479 Beitrag anzeigen
Ich denke auch immer wieder darüber nach, einfach alles zu verkaufen und zwar ohne Hobby, dafür aber vielleicht auch weniger Stimmungsschwankungen aufgrund des ständigen Optimierungsdrangs ausgesetzt zu sein. Dazu käme ein voll ausgebauter frei werdender 30qm Keller-Hobbyraum und viel viel Geld für andere schöne Sachen.

Mit zwei Kleinkindern komme ich neben Arbeit und anderen Hobbies ohnehin nur max. 1 Stunde in der Woche zum Hören. Ein sehr schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Und sowohl Elektronik als auch LS und Kabelage kann man nahezum beim Altern und Gebrauchtmarkt-Dollar-Runterzählen zusehen.

Wer weiß, vielleicht wäre ich ja mit nem guten geschlossenen KH wie z.B. dem Beyerdynamik T5p glücklicher? V.a. könnte ich mit so nem geschlossenen Teil auch gut im Wohnzimmer bei der Familie Musik auf hohem Nivea hören. Und hätte nach dem Tausch LS-Kette gegen KH-Kette vermutlich noch viele tausend Euros übrig.

Durchaus eine Überlegung wert, oder? Aber bisher konnte ich der Versuchung immer noch widerstehen.

Die Frage stellt sich jedoch immer wieder, und je mehr ich in die halbfertige Raumakustik investiere, umso schwieriger wird der Ausstieg, weil das Geld dann einfach verbraten wäre.

Mal schaun, was die Zeit so bringt ...
Vielleicht sind es ja die Gesamtumstände, die Dich auf solche Gedanken bringen? Ich meine hier Folgendes:

1. Optimierungsdrang: Bin zwar nur Freizeit-Denker, dennoch meine ich, dass "Drang" regelmäßig eine Art von Druck ist, dem man sich selbst aussetzt. Eine echte Notwendigkeit für eine Optimierung wäre allenfalls dann gegeben, wenn es bei Dir und für Dich tats. schlecht klingen würde... und das kann ich mir beim besten Willen nicht so recht vorstellen. Ist doch alles eine Frage der mentalen Einstellung. Wenn Du in den Keller gehst um Musik zu hören, solltest Du vielleicht genau DAS tun. - MUSIKHÖREN! Kann es sein, dass DU stattdessen eher ca. einmal pro Woche ein 1-Stündiges "Probehören" ablaufen läßt?
2. Der Keller als "Hörraum": Es ist schon keine gute Situation, wenn man sich zum "Highendhören" in einen dafür speziell eingerichteten Raum allein zurückzieht. Dann bleibt das Musikhören schnell auf der Strecke. Auch wenn Musikhören für uns Highender immer etwas mit klanglichem Genuß zu tun hat, solltest Du hin und wieder versuchen, diese Situation aufzulösen, und z.B. mit Freunden oder der Familie mal einfach nur ein bischen Musik zu hören, um so der Einsamkeit des Highenders zu entfliehen. Dazu wäre eine Anlage im Wohnzimmer vermutlich die bessere Wahl?!
3. Schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis: Es hat fast schon etwas von einer Manie, etwas zum Hobby zu machen, um dann ständig über das schöne Geld nachzudenken und was man damit alles sonst noch hätte tun können. Eine Hobby ist Luxus (braucht man nicht zu leben) und Luxus kennt kein Kosten-Nutzen-Verhältnis! Entweder, man möchte es sich leisten, dann macht man das eben im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten, oder verzichtet darauf. Ich kenne jedenfalls kein Hobby, das man nicht auch exzessiv betreiben kann, also mehr Geld dafür bereit ist auszugeben als der Durchschnitt. Das Geld - ganz gleich wieviel - ist nicht "verbraten" sondern bloß "eingetauscht" gegen gegen beispielsweise "ein gutes Gefühl" oder Erfahrung oder was auch immer es Dir für Dich bedeutet.

Mal schaun, was die Zeit so bringt ... für mich gilt jedenfalls ohne wenn und aber: highfideles Musikhören forever!!!

Beste Grüße
Frank
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 23.02.2013, 22:15
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Hallo, wieder mal was neues. Momentan spielen ein Paar Silbersand FM302 in meinem kleinen Raum. Vorerst Leihweise. Mal sehen ob sie bleiben können
http://imageshack.us/photo/my-images/577/p1040082w.jpg/

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirklich kein (LS)Kabelklang? Wahrhörer ABACUS electronics 14 13.06.2017 14:28
CETA und kein Ende OpenEnd Mal eine Mitteilung machen 38 04.11.2016 20:17
(S) KHV (kein Stax) für SR-407 Wolli_Cologne Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 22.12.2015 12:02
Was tun, wenn kein Sub out am amp? Keramikfuzzi HiFi Allgemein 21 23.06.2014 13:52
2014 : Kein Kopierschutz mehr !? Replace_01 Surround-Technik und Tonformate 0 25.07.2009 11:14



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de