open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines > Mal eine Mitteilung machen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.06.2012, 19:59
Titian Titian ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 689
Standard

Schön Marc, dass du dich auch auf deinem Körper / Gesundheit konzentrierst.
Wenn du auch Rennen betreibst, dann ist deine fast ganze Energie auf dem gerichtet. Dann kann es schon sein, dass du nicht mehr die Kraft und Lust Musik zu hören. Bei mir war es nicht so. Musikhören half mich zu entspannen, Energie tanken oder umgekehrt vor einem Wettbewerb mich mental aufzubauen.
Aber konzentriere dich jetzt auf deinem neuem Sport.

Viel Spass!
__________________
Zur Information:
Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.06.2012, 13:28
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.358
Standard

Hallo Marc!

Ich denke das das völlig normal ist wenn ein neues oder neues altes Hobby zurückkommt man dann auch mal für ein paar Monate das andere alte Hobby stark zurücktritt.Erst wenn man feststellt das selbst nach einigen Jahren sich da nichts mehr rührt ja dann kann man mal darüber nachdenken ob man die Geräte noch benötigt.

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.06.2012, 13:31
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.358
Standard

Hallo Marc!

Ich denke das das völlig normal ist wenn ein neues oder neues altes Hobby zurückkommt man dann auch mal für ein paar Monate das andere alte Hobby stark zurücktreten läßt.Erst wenn man feststellt das selbst nach einigen Jahren sich da nichts mehr rührt ja dann kann man mal darüber nachdenken ob man die Geräte noch benötigt.Ansonsten gibt es immer mal Phasen wo man mal mehr oder weniger sich dem entsprechenden Hobby zu oder abwendet. Man kann doch nach 20 oder 30 Jahren in dem man ein Hobby betreibt auch mal ein paar Monate oder zumindestens 1 Jahr auch mal intensiv etwas anderes machen....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.06.2012, 22:16
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.114
Standard

Alles hat seine Zeit.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.06.2012, 09:37
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Hallo, es hat sich was getan!
Ich habe vor kurzem zum ersten mal einen Backes & Müller Aktivlautsprecher gehört. Es war eine BM8 aus den 80ern. Ich war sehr beeindruckt von der neutralen und glasklaren Wiedergabe! Diese Art des Musikhörens hat mich in ihren Bann gezogen und ich werde diesem Thema nachgehen.
Jetzt kann ich auch verstehen warum z.B. ein Verstärkerguru wie der Charly solch eine Lösung bevorzugt!

Also in nächster Zeit wird es da mit Sicherheit was zu berichten geben!

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.06.2012, 22:21
mysterendy mysterendy ist offline
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 446
Standard Psychonauten

He, ist schon wirklich beachtlich, wieviele hier doch recht behutsam und einfühlsam und vor allem ! verständnisvoll mit diesem 0-Bock auf Musik Statement umgehen.
Das zeichnet dieses Forum irgendwie aus ...

In der Tat, gibt es zu einem Brake dieser Art verschiedene Gründe, die hier auch schon verständnisvoll deklariert wurden.

Auch ich kenne das !!! Dabei wohl wissend, im tiefen Inneren wohl wissend, dass Musik die höchstgöttlichste Programmierungsform ist, mit der alle Menschen auf dieser Erde was anfangen können.

Selbst jemand, der Opern nicht mag, was zumindest nachvollziehbar ist, kann erweckt werden, aufwachen, sich in einem gänzlich fremden Raum befinden - und erstmals wohlfühlen, wenn ... ja wenn in der Interpretation wirklich die Seele mitgesungen hat und nicht die Abendgage.
Ich denke da so an Leonie Rysaneck oder Leonty Price - alte Living Stereo-Aufnahmen unter Fritz Rainer.

So ist das natürlich nur ein Teil. Es folgt die Anlage.
Mann !!! was haben wir damals auf nem Braun Schneewittchensarg Led Zeppelin oder PinkFloyd oder die Stones im Jugendheim gedudelt.

Niemand sprach von HiFi, aber alle haben die Musik genossen!!!

Und heute???
Es gibt kein HiFi-Jahrbuch mehr, keine UHER Royale oder nen DUAL 1019 mit
Magnetsystem !!!

Es gibt High-End - den Frust der der stilisierten teuren aber unbrauchbaren Modedamen. Zu dünn zum Ficken, zu Steril zum lieben, zu teuer um es auch nur geschenkt haben zu wollen.

Wir können keinen Werbespruch mehr glauben, keinen Testbericht mehr nachvollziehen, die Preisgestaltung schon ganz überhaupt nicht mehr.

Was können wir tun? Der Schneewittchensarg würde uns jetzt auch nicht mehr glücklich machen ...?

Selbst wenn wir Interpreten, Tonmeister und Audio-Fabrikanten außen vor lassen, was ist mit uns ?

DIE Musik gehörte zu unserer Sturm und Drangzeit, ob es Patty Smith, Nina Hagen, Die Beatles oder gar Bill Haley war (Die Liste steht für ALLE Veteranen des empfundenen Rocks - incl. des MiniRocks von Uschi Nerke)

Aber wir sind nicht mehr Sturm und Drang. Ewig das alte Gleiche hören?
Wie oft riecht man das Bouquet an dem Slip seiner Liebsten?

Also gehen wir auf Entdeckungsreise - vom Sofa aus.
Die ganz verrückten sogar gefesselt im Idealdreieck des Sweat-Points.

Aber wir sind selbstgefällig geworden, einsam zum Teil, Illusionslos.
Und ...! Wir landen bei fast jedem High-End händler im Spiegelkabinett.

Umso mehr Eintritt wir zahlen, umso länger dürfen wir uns verlaufen...!

Ich selbst, würde ich mir nicht von Jeher fast meinen ganzen Kram selber bauen, hätte dieses Hobby auch schon aufgegeben.

Ganz nebenbei, was - wenn überhaupt noch - Bräute fasziniert, das ist nicht Nights in White Satin auf 192 KhZ 32 Bit - sondern Gelassenheit.

Ein guter Plattendreher, zwei eher dezente Boxen, vielleicht noch n RöhrenAmp, das erinnert die Damen an Kerzenschein... ;-))

Grüßele
aus Berlin
Andreas
__________________
Musik, so klar wie Quellwasser

www.phaselinear.de
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.06.2012, 22:49
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.462
Standard

Zitat:
Zitat von Holzohr75 Beitrag anzeigen
Hallo, es hat sich was getan!
Ich habe vor kurzem zum ersten mal einen Backes & Müller Aktivlautsprecher gehört. Es war eine BM8 aus den 80ern. Ich war sehr beeindruckt von der neutralen und glasklaren Wiedergabe! Diese Art des Musikhörens hat mich in ihren Bann gezogen und ich werde diesem Thema nachgehen.
Jetzt kann ich auch verstehen warum z.B. ein Verstärkerguru wie der Charly solch eine Lösung bevorzugt!

Also in nächster Zeit wird es da mit Sicherheit was zu berichten geben!

Gruß Marc
Hallo Marc,

mache nicht den Fehler das Erlebte auf die Bauweise aktiv zurückzuführen.
Es ist zwar richtig das der Klang eines Lautsprechers mit wachsender Filtersteilheit immer "toter" klingt aber es geht ja auch anders.
Ich empfehle Dir auch mal einen Besuch in Celle bei Myro, dort wirst Du auch passiv ähnliches erleben. das ist was ich Dir im ersten Posting sagen wollte, mämlich das nur die wenigsten verstehen das die Musikwiedergabe in erster Line Emotion vermitteln muss und keine perfekten Messwerte...

Gruss Marc

P.S. Wenn Du km mässig in Richtung Düsseldorf kommst lade ich Dich gerne ein um den Tang Band W8-1808 einmal anzuhören, der ist eine Emotionsmaschine.
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.06.2012, 09:10
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von mysterendy Beitrag anzeigen
He, ist schon wirklich beachtlich, wieviele hier doch recht behutsam und einfühlsam und vor allem ! verständnisvoll mit diesem 0-Bock auf Musik Statement umgehen.
Das zeichnet dieses Forum irgendwie aus ...

In der Tat, gibt es zu einem Brake dieser Art verschiedene Gründe, die hier auch schon verständnisvoll deklariert wurden.

Auch ich kenne das !!! Dabei wohl wissend, im tiefen Inneren wohl wissend, dass Musik die höchstgöttlichste Programmierungsform ist, mit der alle Menschen auf dieser Erde was anfangen können.

Selbst jemand, der Opern nicht mag, was zumindest nachvollziehbar ist, kann erweckt werden, aufwachen, sich in einem gänzlich fremden Raum befinden - und erstmals wohlfühlen, wenn ... ja wenn in der Interpretation wirklich die Seele mitgesungen hat und nicht die Abendgage.
Ich denke da so an Leonie Rysaneck oder Leonty Price - alte Living Stereo-Aufnahmen unter Fritz Rainer.

So ist das natürlich nur ein Teil. Es folgt die Anlage.
Mann !!! was haben wir damals auf nem Braun Schneewittchensarg Led Zeppelin oder PinkFloyd oder die Stones im Jugendheim gedudelt.

Niemand sprach von HiFi, aber alle haben die Musik genossen!!!

Und heute???
Es gibt kein HiFi-Jahrbuch mehr, keine UHER Royale oder nen DUAL 1019 mit
Magnetsystem !!!

Es gibt High-End - den Frust der der stilisierten teuren aber unbrauchbaren Modedamen. Zu dünn zum Ficken, zu Steril zum lieben, zu teuer um es auch nur geschenkt haben zu wollen.

Wir können keinen Werbespruch mehr glauben, keinen Testbericht mehr nachvollziehen, die Preisgestaltung schon ganz überhaupt nicht mehr.

Was können wir tun? Der Schneewittchensarg würde uns jetzt auch nicht mehr glücklich machen ...?

Selbst wenn wir Interpreten, Tonmeister und Audio-Fabrikanten außen vor lassen, was ist mit uns ?

DIE Musik gehörte zu unserer Sturm und Drangzeit, ob es Patty Smith, Nina Hagen, Die Beatles oder gar Bill Haley war (Die Liste steht für ALLE Veteranen des empfundenen Rocks - incl. des MiniRocks von Uschi Nerke)

Aber wir sind nicht mehr Sturm und Drang. Ewig das alte Gleiche hören?
Wie oft riecht man das Bouquet an dem Slip seiner Liebsten?

Also gehen wir auf Entdeckungsreise - vom Sofa aus.
Die ganz verrückten sogar gefesselt im Idealdreieck des Sweat-Points.

Aber wir sind selbstgefällig geworden, einsam zum Teil, Illusionslos.
Und ...! Wir landen bei fast jedem High-End händler im Spiegelkabinett.

Umso mehr Eintritt wir zahlen, umso länger dürfen wir uns verlaufen...!

Ich selbst, würde ich mir nicht von Jeher fast meinen ganzen Kram selber bauen, hätte dieses Hobby auch schon aufgegeben.

Ganz nebenbei, was - wenn überhaupt noch - Bräute fasziniert, das ist nicht Nights in White Satin auf 192 KhZ 32 Bit - sondern Gelassenheit.

Ein guter Plattendreher, zwei eher dezente Boxen, vielleicht noch n RöhrenAmp, das erinnert die Damen an Kerzenschein... ;-))

Grüßele
aus Berlin
Andreas

Hallo Andreas,

ich lasse mich nicht von der Welt verbiegen.

Seit meinem fünften Lebensjahr interessiert mich nichts außer Musik, geile Filme und Science Fiction.

Ein Leben ohne Heavy Metal, bzw. Rock, ohne gescheite Science Fiction Filme wäre für mich nicht vorstellbar.

Daher hatte ich von kleinen Kindesfußes an eigene TVs, eigene Musikbox - später Stereoanlage.

Als die Affen heimkinotechnisch noch in den Bäumen saßen habe ich bereits hunderte von Super 8 Filmen besessen und täglich in meinem Heimkino genossen.

Ab dem zwölften Lebensjahr spielte ich massiv selber Instrumente und kann es heute leider körperlich nicht mehr.

Für mich ist nix anders geworden.

NUr die technischen Gerätschaften wurden besser und besser.

Jedoch ist auch ein Umfeld mit viel Ärger und Aufwand drumherum.

Ob meine Umwelt mich für verrückt erklärt, ob ich ein Außenseiter geworden bin? Ja. Ist mir aber ******egal.
Ich meide alle Menschen in der Realität, die sich nicht der Musik verschrieben haben. Die sind mir so was von egal. Es ist genug Platz auf der Welt für mich und ein Zimmer in dem ich mich einschließen kann und wo ich tun kann, was ich will.

Heute ist es Mode intelligent zu sein, mit schönen Klamotten zu protzen, auf gesellschaftlichen Anlässen rumzurennen und seine Schlauheit zu tragen, Sprüche zu machen, zu sabbeln und zu lästern, wie andere ihr Leben führen und sich selber gut da stehen zu lassen. Kriege zu führen, Macht und Geld zu erhaschen blabla. Ist mir alles so was von egal.

War es schon immer. Egal. Haschen nach dem Winde. Zeitvergeudung.

Kinder in die Welt setzen, groß ziehen, die dann den selben Quatsch wieder von vorne anfangen eine Generation weiter, statt mit der Keule mit der Atombombe kämpfen...... ist mir egal. Interessiert mich nicht. Können die alle machen, sind genauso frei wie ich.

Was mich interessiert ist Musik und Film als Kunst, als Sprache Gottes oder als Krücke, um Gott wenigstens in diesem Leben schon ein bissel zu erfahren.

Mich interessiert ein guter Stuhlgang meiner Person mehr, als alle Nachrichten und Sportereignisse und Weltkriege zusammen.

Mich könnte rein gar nichts von meinem Kurs abbringen, mein Hobby leben zu wollen. Für mich ist Hobby schon eine Beleidigung, ich sehe darin den Sinn des Lebens - sich wohl fühlen.

Anderen nicht zu schaden. Andere auch leben zu lassen.

Hifi ist meine Erfüllung in diesem Körper. Da kann ich Spaß mit haben.

Die Songs, die ich vor 30 oder 40 Jahren supergeil gefunden habe, finde ich heute noch supergeil. Sei es Run to the Hills von Iron Maiden oder Super Trouper von ABBA oder die Kirschen aus Nachbars Garten von Peter Alexander.

Ich lasse mich nicht verbiegen.

Ganze Internetforen sind angeblich wegen mir zusammengebrochen- sogar ein Bibelserver. Na und? Nicht weil ich etwas getan habe daß andere Menschen betrifft, sondern weil ich etwas getan habe, was mich betrifft: Ich habe mich nicht verbiegen lassen.

Hifi hat probiert mich zu verbiegen.

Produkte haben in den 90er Jahren meine geliebte Musik total beschissen klingen lassen, haben Scheiben von Iron Maiden und Metallica wie Krach ertönen lassen. Also habe ich nicht mein Hobby aufgegeben, sondern diese supertollen Referenzprodukte dahin geschafft, wo sie meines Erachtens nach hingehören - auf den Müll. Oder in die Zeitung Sperrmüll.

Warum?

Weil ich mich auch von der Technik und deren tollen Daten nicht verbiegen lasse und weiß, wie meine geliebte Musik in der Realität klingt und was daran meine Seele anspricht.

Also weg mit dem Ballast.

Seit 14 Jahren habe ich nur noch Anlagen, die das machen, was ich will.
Die mich anmachen. Manche mehr und manche noch mehr und manche bis zur Ekstase und manche noch darüber.

Ich bin fähig auch Materie zu lieben, ich kann Liebe empfinden für einen Hifi Baustein. Das finden viele pervers. Ist mir egal. Die sollen lieben wen sie wollen, ich liebe wen ich will. Wenn Schwule und Transvestiten und Lesben heute normal sind und gesellschaftsfähig bin ich das auch.

Und überhaupt, was normal ist und was nicht ist eh genauso doof zu fragen wie alles andere. Was nützte Adam und Eva das Feigenblatt, um ihre Genitalien vor Gott zu verbergen, ihren Schöpfer, wie lachhaft war das?

Der Tag, an dem ich mich nicht mehr mit Filmen, Hifi, Musik usw. beschäftige, ist wahrscheins der, an dem ich sterbe.

Was ich heute an den Menschen vermisse ist Konstanz!

Alles ist hochtrabendes Blabla - doch kaum einer bleibt sich selber treu.
Heute den Lebenspartner: Ja Schatz, ich liebe dich für immer! (immer dauert dann ca. 2 Jahre in Deutschland)
Die Politik: Heute wähle ich die morgen die und übermorgen schaun wir mal.....
Die Freunde: Heute ist der mein Freund, morgen der, übermorgen der.......
Die Hobbys: Heute will ich dies und morgen das..........
usw.

Sorry, für mich ist das kein Leben.

Ein Leben ohne Konstanz ist nix für mich.

Wem ich mein Herz schenke, der hat das. Für immer.

Und das Leben besteht nun mal nicht nur aus Rosenblättern und Schmetterlingen im Bauch und multiplen Orgasmen.
Das Leben besteht nicht nur aus finanziellen Erfolgen und strotzender Gesundheit.

Genau darum ist Konstanz um so wichtiger.

Mann kann die Uhr danach stellen, wann ich esse, wann ich kacke und wann ich Musik höre. Wann ich mich bewege und wann ich ruhe. Disziplin sagt mein Arzt ist das Wichtigste überhaupt im Leben. Recht hat er.

Fast die Hälfte unseres Volkes ist fett und krank.
Die andere Hälfte rennt zum Psychiater oder schluckt Drogen oder Antidepressiva.

Warum?

Keine Konstanz - es ist nichts mehr da, woran sich die Menschen festhalten können - da ist nichts.

Opportunismus und Mitläufertum und Selbstverleugnung sind der TOD der Seele, der Selbstmord auf Raten.


Davon bin ich fest überzeugt.

Ich mache was ich will und stoße genau deswegen auf die schlimmsten Widerstände im Leben, die mich schon oft an den Rande des Todes brachten oder alle Freunde kosteten oder auch finanziell ruinierten-aber - ich weiß - solange ich mir treu bleibe - ist Gott da und trägt mich - wenn ich nicht mehr weiter laufen kann.

Dann, wenn ich verzweifelt schreie: Gott warum läßt du mich im Stich?

Dann sehe ich hinterher, daß ich gar nicht mehr selber laufe, sondern er mich schon trägt.

Gott gab uns den eigenen Willen, wir dürfen ihn leben. Wer das nicht tut stirbt ohne gelebt zu haben.

Hobby ist daher für mich was ganz anderes, als andere glauben, daß es ist. Hobby ist nicht die Nebensache meines Lebens, es ist meine Erfüllung.

Und wenn Tester Tests schreiben, die mir nicht passen, gestehe ich denen die gleiche Freiheit zu über Hifi zu schreiben, wie mir selber.

Den Spaß raubt mir das nicht. Warum auch? Die haben ihren eigenen Keller. Hoffentlich.


Geändert von Replace-Kellerkind (23.06.2012 um 09:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.06.2012, 10:05
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Guten Morgen, ich denke nicht das es ein Fehler ist das erhörte auf die aktiven LS zurück zu führen! Im Gegenteil! Dieser LS klang für meine Ohren nahezu Perfekt! Genau das ist mein Ding.
Ich fahre jetzt erst mal in Urlaub und dann sehe ich weiter!

Ich gehe jetzt noch 100km Radfahren und wünsche allen ein schönes Wochenende!

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.06.2012, 17:58
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.462
Standard

Hallo Marc,

mal ehrlich, wenn Dir die SON so wenig gegen eine B&M gefällt, meinst Du nicht da muss etwas anderes faul sein? Rein technisch gesehen kann ein solcher Unterschied nicht alleine nur durch aktiv entstehen.
Hast Du die B&M bei Dir zu Hause gehört (Raum?) ?
Oder mal mit anderen Endstufen?
Das macht mich sehr nachdenklich...zumal in dem supi dupi TOP Model von B&M der gleiche Hochtöner werkelt.

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirklich kein (LS)Kabelklang? Wahrhörer ABACUS electronics 14 13.06.2017 14:28
CETA und kein Ende OpenEnd Mal eine Mitteilung machen 38 04.11.2016 20:17
(S) KHV (kein Stax) für SR-407 Wolli_Cologne Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 22.12.2015 12:02
Was tun, wenn kein Sub out am amp? Keramikfuzzi HiFi Allgemein 21 23.06.2014 13:52
2014 : Kein Kopierschutz mehr !? Replace_01 Surround-Technik und Tonformate 0 25.07.2009 11:14



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de