open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Aktive Wiedergabetechnik > Aktive Vollbereichssysteme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Vollbereichssysteme Hier beschäftigen wir uns mit aktiven Monitoren, Kompaktlautsprechern und Standboxen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 12.07.2017, 12:25
oncle_tom oncle_tom ist gerade online
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.000
Standard

Worin besteht denn der Unterschied der Studio- zur High-End-Linie?

P.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.07.2017, 12:33
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.703
Standard

Ohne DSP finde ich z.B. erstrebenswert!
Diese ganze hin und her Rechnerei ist mir persönlich absolut unsympathisch und bei durchdachten Produkten eben auch unnütz.
Alles Unnötige im Signalweg sollte vermieden werden!
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.07.2017, 14:13
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.168
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen

Alles Unnötige im Signalweg sollte vermieden werden!
Ganz Deiner Meinung, Guido .
Einfach einen Auralic Aries Femto an die Kii Three anschließen.
Und schon hat man eine minimalistische Kette (keinerlei unnötige Schnittstellen) - mit maximalen Möglichkeiten (Zuspielung aller gerippten Alben plus Tidal oder Qobuz).

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen

Man kann die Physik nicht überlisten. Auch nicht durch die beste DSP-Steuerung.
Halbrichtig, Wolfram .

Die Gesetze der Physik gelten in der Tat immer und überall.
Aber man kann mit der Physik anders - intelligenter - umgehen: http://kiiaudio.com/de/akustik.html

Ergebnis:
1. Ein kardiode Abstrahlung des Basses, wodurch die meisten Raummoden physikalisch erst gar nicht angeregt werden (und was ich gar nicht anrege, muss ich hinterher mit auch nicht aufwendig korrigieren).
2. Ein ganz kleiner LS, der linear bis auf 20 Hz runter geht.
3. Aspekte wie Zeitrichtigkeit werden quasi nebenbei "mit links" erledigt.

Internationale Presse: http://www.6moons.com/audioreviews2/kii/1.html
"Most intelligent monitor made 2017"

Mitbewerber: Apertura, Crystal, Enigma, Kaiser, Kroma, Magico, Stenheim, Wilson-Benesch and others.
"They use exotic drivers of Beryllium or graphene with ESL or AMT tweeters, ultra-costly crossover parts from Duelund & Co., expensive cabs of synthetic stone, carbon-fibre, aluminium or Panzerholz. Their pricing spans from just below €10'000/pr to €50'000. There's no arguing their quality nor that theirs is a last-century analog concept pushed to the max with modern materials. For the price of their most cost-effective example, Kii offer a 21st-century digital concept which behaves not just differently but, not to mince words, far more intelligently. It's a more advanced product, period."

Deswegen würde ich empfehlen, sich mal wirklich - vorurteilsfrei - über die DSP-Technik der Kii Three zu informieren. Wer meint, das wäre eine klangverschlechternde "Hin- und Her-Rechnerei", der hat sich anscheinend noch nicht ausreichend informiert.

So - jetzt halte ich mich aus der Diskussion über die drei in Rede stehenden LS heraus. Denn die Profidelity A2 kenne ich nur oberflächlich und die Audio Optimum gar nicht. Einziger Rat an Efreak. Nicht die Charakteristik des Hörraums vergessen! Der LS allein macht es nicht. Der LS muss zum Raum passen!

Eingeschaltet habe ich mich in den Thread nur, weil die vielen Vorurteile hier über die Kii Three und über DSPs mittlerweile echt nerven. Der Eine erzählt etwas mit Halbwissen und der Nächste stimmt ohne jede Ahnung lauthals zu. Und schon ist es die gefühlte Wahrheit. Das ist wie beim Stammtisch in der Wirtschaft...

Entscheidend ist jedoch immer WIE man es macht. Meinungen und Vorurteile können sich auch wandeln (siehe Hagen, der früher der Meinung war, Aktiv-LS wären ein No-Go)...

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.07.2017, 14:39
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.821
Standard

Zitat:
Entscheidend ist jedoch immer WIE man es macht. Meinungen und Vorurteile können sich auch wandeln
Korrekt. Kenne die Kii Three recht gut, schon ein paar Mal gehört. War immer sehr gut, spielt preisklassengerecht. Die M8 von Audio Optimum hab ich auch mal gehört und hier auch mal was darüber geschrieben. War seinerzeit so gar nicht mein Ding, klang nach Lautsprecher, nicht nach Musik, nervte richtig. Aber der Entwickler, der hier eine zeitlang ganz schön einen auf dicke Hose machte, scheint wohl nachgebessert zu haben. Gut so, scheint ja Erfolg damit gehabt zu haben, wünsche ihm also weiterhin viele zufriedene Käufer damit.

Vergleiche, wie hier angestrebt, machen nur unter absolut gleichen Bedingungen Sinn. Alles andere ist Kaffeesatz-Leserei.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.07.2017, 15:03
Revival Revival ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 20.12.2010
Beiträge: 733
Standard

Franz richtig,

er hat nachgebessert.

Mir hat es ja anfangs auch nicht gefallen. Das schrieb ich bereits.

Aber Stephan hat seine Hausaufgaben gemacht und das erkenne ich an!

__________________
Gewerblicher Teilnehmer
HiFi im Pfarrhof
www.hifi-im-Pfarrhof.de
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.07.2017, 15:04
Bene Bene ist offline
 
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 171
Standard

Hab die Audio Optimum auch mehrfach hören "müssen", denn von "dürfen" konnte bei den klanglichen Ergebnisse keine Rede sein...lowend pur, steril, kalt, völlig emotionslos. Kombiniert mit den großmau...ähhh großspurigen Aussagen des Herstellers hier im Forum haben sich meine Hififreunde und ich in der Folge zumindest köstlich amüsiert. Einer meinte: "Harry Potter tritt ja auch nicht bei einem MMA Event an."

Aber jedem seinen Geschmack und sollten die Kisten nun tatsächlich so etwas wie Musik von sich geben, dann gebührt dem Hersteller schon alleine deshalb mein Respekt, weil dies gleich mehreren audiophilen Quantensprüngen gleichkäme
__________________
diverse NAS, PS Audio P10 + Directstream (Bridge II), Einstein Tube MKIII, Pass XA 100.5/Alchemist APD-25, Avalon Ascendant N

Akustik: Real Traps Megatraps, diverse RTFS, Vicoustics, Acoustic System Resonatoren, Bass Buster

Zubehör: u.a. Acapella Basen, Synergistic Research Blue, ALAC/Shunyata, Solidcore Highend XLR, LFD Silver Reference SE, Audioquest Diamond Ethernet, HDPLEX, Shakti Stones
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.07.2017, 15:24
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.821
Standard

Zitat:
Stephan hat seine Hausaufgaben gemacht und das erkenne ich an!
Damals hat er das ganz anders gesehen und beurteilt, hielt seine Kreationen für das Nonplusultra, hat er auch so kommuniziert. Dann haben das einige gehört und waren eher enttäuscht ob des Gebotenen. Aber will nicht nachkarten. Hat wohl dazugelernt und gut ist. Allerdings ist mein Interesse an seinen Produkten seitdem auf Null gesunken. Ist aber auch nicht weiter wichtig, er findet hoffentlich seine Kunden.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.07.2017, 15:30
Michael58 Michael58 ist offline
 
Registriert seit: 25.02.2013
Beiträge: 25
Standard

Habe die Audio Optimum vor knapp 2 Jahren auf den Westdeutschen Hifitagen ebenfalls gehört und schliesse mich Franz weitestgehend an.

Auch mich hat sie (zumindest in Verbindung mit der Kette und den räumlichen Gegebenheiten damals) nicht wirklich überzeugt.
Insbesondere der Hochtonbereich hatte mich irgendwie ziemlich genervt.

Habe mir mit meinem laienhaften Verständnis als mögliche Ursache die extrem tiefe Ankopplung der HT Kalotte und damit eine vermutete grenzwertige Belastung des HT Chassis als Ursache vorgestellt.

Denn ähnlich ging es mir, zumindest bei höheren Pegeln, mit meinen BM 4 mit einer bei 800Hz angekoppelten MT-HT Kalotte. Irgendwie klang es dann doch merklich gestresst, leicht verdichtend und etwas nervig.

Höre seit einigen Wochen mit uralten Klipsch Heresies, die beileibe nicht perfekt sind, aber selbst bei ziemlich hohen, längst nicht mehr Mehrfamilienhausgerechten Pegeln bleiben die herrlich unangestrengt, da verdichtet sich noch nichts.
Ich vermute mal, es liegt an den MT und HT Hörnern mit ihrem hohen Wirkungsgrad (und damit eben mit erreichbaren hohen Pegeln, die weit über den üblichen Abhörlautstärken liegen).
Die BM 4 sind seitdem arbeitslos, allerdings möchte ich mich bislang nicht von ihnen trennen.

Doch wenn Hagen nichts davon schreibt, scheint ja selbst der mich damals hauptsächlich nervende HT Bereich, warum auch immer, kein Problembereich mehr zu sein.

Ansonsten kann ich den sicherlich sehr engagiertem Entwickler Hr. Wehmeier auch einfach nur beglückwünschen, eine anscheinend sehr geglückte LS-Linie entwickelt zu haben, die wohl mit der damaligen nur noch äusserlich etwas zu tun hat.
Doch die näheren technischen Einzelheiten sind auch mir nicht so wichtig, Hauptsache ist, was vorne rauskommt!

Und auch das bewertet jeder anders.

Michael (aus Bonn)

Geändert von Michael58 (12.07.2017 um 15:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.07.2017, 16:08
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.168
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen

Vergleiche, wie hier angestrebt, machen nur unter absolut gleichen Bedingungen Sinn. Alles andere ist Kaffeesatz-Leserei.
So sieht´s aus .

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.07.2017, 12:03
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.478
Standard

Zitat:
Zitat von Efreak0314 Beitrag anzeigen
Da die Systeme aktive Systeme sind, stell ich mir gerade die Frage, ob jemand diese Systeme bereits gehört hat und evtl. Vergleiche zu Kii Three oder Myro Profidelity A2 anstellen konnte.
Ich schlage einen yAudio Termin zum Vergleich vor.
Solche Lautsprecher kann man selten irgendwo hören, aber nie im Vergleich.

Vielleicht kann auch noch jemand eine ME Geithain anschleppen. Dann soll das Publikum entscheiden, was gut klingt.

Zitat:
Zitat von Efreak0314 Beitrag anzeigen
Audio Optimum bzw. der Entwickler bezeichnet die Systeme nichts anderes als das beste System der Welt
Woher kommt diese Bescheidenheit?
War es nicht bisher das beste System des Universums?
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MW Profidelity Wonneproppen yAudio Used 1 17.05.2018 21:51
ZU Besuch bei Stefan aka Sincos und Audio Optimum cucera Als Gastgeber und als Gast 42 01.09.2015 10:32
Meine persönliche Meinung zum Kauf von Audio-Optimum SF-4 Raimund K. Mal eine Mitteilung machen 10 21.04.2015 20:46
Erster Audio-Optimum Studiomonitor sincos Schaufenster für neue Produktvorstellungen 44 07.04.2015 16:07
Hörtermin Audio-Optimum Gesamtkette Raimund K. Als Gastgeber und als Gast 75 05.03.2015 01:23



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de