open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Quellgeräte analog und digital Alles über sämtliche Abspielgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2019, 18:57
zeitlos zeitlos ist offline
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 179
Standard Der Corpus/Tonarm/Tonabnehmer macht die Musik...

Da ich aktuell darüber nachdenke, meinen Clearaudio Concept Dark Wood gegen einen neuen Plattenspieler zu ersetzen und dabei auch Überlegungen der Tonverbesserung durch das Upgrade eine Rolle spielen, möchte ich hier noch einmal nachfragen, wie ihr das Einwirken der oben genannten Faktoren auf den Klang einschätzen.

Optisch gefällt mir mein Clearaudio Concept Dark Wood eigentlich sehr gut.
Man liest so viel unterschiedliches über mögliche Einflussfaktoren auf den Klang bei Plattenspielern.

Dass der Tonabnehmer von großer Bedeutung ist, darüber herrscht wohl Einigkeit.

Wie sieht es aber beim Tonarm und beim Gehäuse/Corpus aus? Wie würdet ihr das da einsortieren? Oder anders gesagt: Ich könnte ja bei meinem Concept auch den Tonarm Clearaudio Satisfy Kardan (so das bei Clearaudio auch auf Fremdfabrikate geht) gegen eine Jelco Tonarm auswechseln. Aber würde das wirklich was bringen? Ich fürchte, dass ich hinsichtlich der Größe eher eingeschränkt wäre (wohl 9 Zoll).

Wie sehr spielt das Gehäuse ("Brettspieler", Subchassis etc.) rein? Wie viel macht Eurer Meinung nach der Tonarm aus?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2019, 20:31
jazzy jazzy ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 184
Standard

Hi,
ich bin auch nur interessierter Laie, aber jeder bildet sich ja im Laufe der Zeit so seine Meinung(en).
Und mir hat mal ein Profi und Fachmann aus der Hifi- und Elektro-Welt (Ingenieur) mit auf den Weg gegeben: "Das System macht 80% des Klangs aus". Und ehrlich gesagt, ich glaube das auch.
Ich schwöre auf ein solides Masse-Laufwerk mit passendem Arm - und inverstiere lieber mehr ins (MC-)System.


Viel Erfolg !
__________________
STOPPT DIE VERSCHMUTZUNG DER MEERE !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.02.2019, 20:33
zeitlos zeitlos ist offline
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 179
Standard

Ja, die 80 % hätte ich auch sofort für den Tonabnehmer veranschlag. Und noch mal mindestens so viel für die Lautsprecher. Und mindestens noch mal so viel für den Raum . Auch wenn das mathematisch nicht aufgeht

Aber wo landet der Tonarm? Und wo der Plattenspieler bzw. die Bauweise? Mein Concept ist mit 7,5 kg ja nicht wirklich "massiv". Ich frage mich nach wie vor inwiefern die Masse des Plattenspielers (wirklich) von Bedeutung ist.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.02.2019, 20:40
jazzy jazzy ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 184
Standard

Die 80% bezogen sich auf den Klang des Plattenspielers ! Nicht auf den Klang der Anlage in einem Raum !


Und Masse-Laufwerk ist Geschmackssache - ich mag das so ruhig (Masse ist halt schwieriger aus der Ruhe zu bringen) und mächtig und solide.


Gruß
__________________
STOPPT DIE VERSCHMUTZUNG DER MEERE !
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.02.2019, 20:45
zeitlos zeitlos ist offline
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 179
Standard

Zitat:
Zitat von jazzy Beitrag anzeigen
Die 80% bezogen sich auf den Klang des Plattenspielers ! Nicht auf den Klang der Anlage in einem Raum !
Da war mir schon klar. Ich habe nur meine persönlichen gefühlten/gehörten Prioritäten eingebracht in der 80% Region

Ja, dass Masse solide usw ist, verstehe ich natürlich. Die Frage, die ich noch nirgends so richtig beantwortet gesehen habe, ist, ob es eher Optik/Gefühl ist, oder eben "nachgewiesen" hörbar besser. Ich will ja auch umsteigen. Aber ich bin mir nicht sicher, wie stark das wirklich eine Rolle spielt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.02.2019, 21:04
jazzy jazzy ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 184
Standard

Ich weiß nicht, inwiefern und wie genau man das nachweisen und nachmessen kann; wahrscheinlich schon. Ist mir aber nicht bekannt.
Rein logisch gesehen erscheint es mir aber plausibel, dass Masse weniger schnell aus der Ruhe zu bringen ist (Gleichlauf !) !
Von daher habe ich mich - und AUCH weil ich die Optik mag - für Masse-LW entschieden.
__________________
STOPPT DIE VERSCHMUTZUNG DER MEERE !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.02.2019, 21:42
oldrye oldrye ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 260
Standard

Hallo Zeitlos,
bitte erkläre mir "besser sein...vielleicht anders"???
Gerne würde ich wissen wie deine Kette aufgebaut ist
a) Tonabnehmer MM oderMC
B) phono-pre
C) verstärker etc.

Zum Clearaudio, das Laufwerk ist aus Multiplex und Alu, somit sehr Resonanz-Tot.
Der Arm ist in der Preislage inkl. Tonarmverdrahtung schon sehr gut.
Der Teller ist aus POM.
Somit bringt diese Zusammenstellung als Brettspiler alles sehr schnell und knackig aus der Rille. Dafür auch direkt u. sehr ehrlich.
Klingt es für dich unruhig, versuchs mit einer Base z.B. IKEA Schneidebrett aus Bambus, 10 euro zum testen sind nicht verschenkt.

Aber ehrlichh ohne den Rest deiner Kette zu wissen ist ein Rat wie das Hornberger schießen.

gruss Jens
__________________
Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.02.2019, 21:49
zeitlos zeitlos ist offline
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 179
Standard

Hallo Jens,

vielen Dank für Deine Antwort! Das klingt für mich sehr gut, Du bist der erste, der den Concept so gut kennt (inkl. Aufbau/Materialien)!

Kurz zu Deinen Fragen:

a) Tonabnehmer MM oderMC
=> MC Dynavector 10x5 Neo (Low-Input)

B) phono-pre
EAR 834p (2x RCA 5751, 1 x Mullard CV4004)

C) verstärker etc.

Unison Research Simply Two; LS: Unison Research Max 1; Der Plattenspieler bekommt den Strom vom Keces P3.

Also im Prinzip, so würde ich sagen, eine ganz ordentliche Kette. Im Prinzip ist der Plattenspieler meine große Unbekannte. Ich kann den nicht einordnen. Ich habe ihn in der Dark Wood Version absoluter Newbie gekauft und frage mich, wie gut/schlecht er wirklich ist, gerade im Vergleich zu den Modellen, die um die 4000-5000 Euro liegen. Macht man damit größere Sprünge? Oder ist es eher Optik/Gefühl und Nuancen?

Geändert von zeitlos (08.02.2019 um 21:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.02.2019, 22:09
oldrye oldrye ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 260
Standard

Hallo Zeitlos,
Ganz Ehrlich du hat eine richtig gute Anlage und Phono.
in der Verhältnismäßigkeit stimmt es doch.
wenn wirklich höher hinaus willst wird es ein Rattenschwanz.
und da hinterfrage ich oft wie weit solls gehen.
Ich habe aber immer noch nicht Verstanden was anders werden soll was gefällt dir am Klang nicht.
Es gibt ansätze in deiner Phonokette aber dafür brauche etwas mehr info zu deinen Hörempfingung und was du meinst wohin es "richtig" sein soll um viel Geld in die Hand zu nehmen.

gruss jens
__________________
Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.02.2019, 22:13
oldrye oldrye ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 260
Standard

Du Zeitlos..
Hast du wirklich ein EAR 834p oder hat er noch eine andere Bezeichnung.
Denn sonst ist es ein MM Phonopre.
oder hast du übertrager im Einsatz?
gruss jens
__________________
Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vom Neandertal in die Philharmonie: Musik hören – Musik entsteht im Kopf FritzS Hörempfindung 1 19.02.2019 17:00
Grenzgaenger macht auch selbst Musik... Grenzgaenger Mal eine Mitteilung machen 8 29.08.2017 00:10
Biete: MC-Tonabnehmer Benz ACE SL tom539 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 19.01.2017 15:35
SUCHE neuwertigen MC Tonabnehmer jazzman65 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 08.03.2016 12:39
ORTOFON VALENCIA MC Tonabnehmer and_action Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 06.06.2013 10:45



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de