open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines > Bekanntmachung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Bekanntmachung Dieses Forum dient dazu, unbekannte Mitglieder zu Bekannten zu machen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.02.2011, 20:04
jazzdaddy
 
Beiträge: n/a
Standard Grüße aus der Vorderpfalz

Hallo,

ich bin zwar nicht mehr ganz so frisch im Forum, habe auch schon ein paar Beiträge geschrieben und vor allem viel mitgelesen, trotzdem möchte ich mich jetzt auch mal vorstellen.

Ich werde bald 47 Jahre alt und interessiere mich seit über 25 Jahren für HiFi, hatte diverse Lautsprecher-Anlagen von üppigen ElectroVoice Sentry-Nachbauten bis zu „highendigen“ Zwei-Wege-Kompakten, wegen Umzügen oder Studium Anlagen auch mal wieder verkauft und später neu angefangen.

Vor etwa zwei Jahren stand dann die Entscheidung an, ob ich in einem deutlich suboptimalen Hörraum mit Mehrfachnutzung, ungünstigem Grundriss, schwingendem Fußboden und Flatterecho noch mal groß in Raumakustik investiere.
Ich habe mich dann aber aus verschiedenen Gründen doch für eine Sparlösung entschieden, Verstärker und Lautsprecher verkauft und mir eine gemütliche Lese- und Hörecke eingerichtet.

Dazu habe ich mein Stax Kopfhörer-Set 3020 (Speiseteil SRM 310 und Kopfhörer SR 303) wieder hervorgekramt.
Das Set hatte ich mir mal, ohne große Kenntnis des Marktes, als Zweit-Lösung für die späteren Abendstunden gekauft, aber bis dahin eher wenig benutzt.
Irgendwie bin ich mit dem Stax-Set aber nie richtig warm geworden. Nicht dass es schlecht wäre, das Klangbild ist sehr offen, präzise und luftig. Für meinen Geschmack fehlen mir aber etwas der Punch und die Erdigkeit im Bass, insgesamt ist es mir ein bisschen zu schlank und „ätherisch“. Das mit dem Schlanken ist wohl mit den größeren (Hybrid-)Speiseteilen besser, wobei die preislich auch in ganz anderen Ebenen spielen, das mit der Erdigkeit und dem ätherischen ist aber offenbar eher typisch für die Elektrostaten.

Angeregt durch viele Berichte hier im Forum über Kopfhörer und -verstärker habe ich deshalb zum Jahreswechsel den freundlichen Fachhändler aufgesucht und mich im Lager der Dynamischen umgehört. Nach Hause gegangen bin ich dann mit einem Violectric HPA V200 und, auch aus Budgetgründen, erstmal mit einem Beyerdynamic DT 990 Edition. Der ist an manchen Stellen natürlich das krasse Gegenteil von meinem Stax. Kräftiger Bass statt kräftiger Präsenzbereich, nicht ganz so luftig obenrum, dafür deutlich plastischer, körperhafter. Systembedingt sind natürlich keine Quervergleiche möglich, ich habe aber den Eindruck, dass der V200 ein verdammt guter Kopfhörerverstärker ist. Der DT 990 ist sicher nicht neutral, aber es macht Spaß, mit ihm zu hören. Und es war auch von vorneherein klar, dass er nicht mein einziger Kopfhörer bleiben wird. Interessieren würde mich z.B. auch ein AKG K701, und in weiterer Zukunft kann es auch durchaus noch eine Liga höher werden. Inzwischen kommen ja immer mehr Premium-Kopfhörer auf den Markt. Möglich, dass ich es erst jetzt registriere, wo ich mich selbst stark für Kopfhörer interessiere, aber ich habe den Eindruck, dass der Bereich stark im Kommen ist.

Aber erst mal möchte ich noch ein paar Erfahrungen sammeln. Deshalb finde ich es auch gut, dass sich hier im Forum doch etliche Kopfhörerbegeisterte tummeln.

Insofern hoffe ich auf einen erfolgreichen Erfahrungsaustausch.

Soweit mal viele Grüße aus der Pfalz,

Frank
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hörraum 2 1024x768.jpg
Hits:	163
Größe:	388,2 KB
ID:	4563  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.02.2011, 20:15
audiohexe audiohexe ist offline
Zickie-Mickie
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 3.795
Standard AW: Grüße aus der Vorderpfalz

Hallo Frank,

willkommen hier!

Ja, da hast du bestimmt viele Anregungen hier zu den verschiedenen Kopfhörern zu erwarten, kennen sich doch die Jungs ganz schön gut damit aus!

Gemütliche Ecke, deine!
__________________
Grüßle von der Audiohexe




Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
(von Walter Moers)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.02.2011, 20:26
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.476
Standard AW: Grüße aus der Vorderpfalz

Hi, Frank

Sehe ich das richtig > Jazz ist dein Genre, ja?

Toll, denn dann geht es dir hier gut...


..gut...



me
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.02.2011, 23:38
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Grüße aus der Vorderpfalz

Hallo Frank!

Willkommen hier!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grüße aus Hessen hitkiste Bekanntmachung 3 12.09.2015 10:34
Grüße von der Westdrift maldix Bekanntmachung 6 02.03.2015 11:47
Grüße aus Wien Dynavit Bekanntmachung 5 16.01.2014 06:09
Ich grüße euch! Dreiklang Bekanntmachung 7 10.01.2014 19:17
Grüße von den Weinbergen aus RLP ;-) delorentzi Bekanntmachung 13 06.11.2012 22:46



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de