open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines zur Musik- und Bildwiedergabe > Diverses
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Diverses Dieses und jenes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 14.06.2017, 18:24
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.775
Standard

Auch ein gutes Beispiel ist die gute alte Glasvitrine.
Ab einer bestimmten Lautstärke macht die gute 100% Klirr, jeder der in den 80ern so ein Ding hatte weiss das.
Nur klirrt nicht nur die Glasvitrine sondern jeder Einrichtungsgegenstand, nur vielleicht mit weniger Pegel.
Eben teils mit so wenig Pegel das nur der geübte Hörer den Fremdklirr hören kann, oft hat man sich auch einfach nur dran gewöhnt (Zimmertür z.B.).
Es ist dann doch nur normal das es gravierend auffallen muss wenn diese Störgeräusche gedämpft, geändert, verschoben oder sogar komplett entfernt werden.
Angefangen von Gehäusedeckeln, Kabel, Bauteile usw. ist eine HiFi Anlage im Grunde eine unberechenbare Schwingeinheit wo es kein Wunder ist wenn jede noch so feine Bedämpfung Wunder wirkt
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 14.06.2017, 18:59
Schärfer mit Senf Schärfer mit Senf ist offline
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 491
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Am Ende spielt es immer besser - in meinen Ohren natürlich - als am Anfang.
Das ist es! Der Entwickler der Geräte schöpft ja auch nichts aus. Mein Vorstufengehäuse ist gar aus einem Stück Aluminum, nicht aus Stahlblech. Sogar das Glas ist zwecks Abschirmung von innen bedampft. Die Platinen dämpfend gelagert usw.

Wieso meint man immer, alles geht immer besser (anstatt vielleicht nur anders)?

Da wird mit Steinchen, Disks und Scheckkarten dem bösen Geist der Garaus gemacht, und innenliegende Frequenzweichen oder Aktivelektronik direkt am Lautsprecher sind den Schwingungen hilflos ausgeliefert. Also, eben noch hast du ein Statement geliefert, welches ich zu 100% unterschreiben würde, und ein paar Beiträge weiter gleich der Widerspruch, alles ginge zu verbessern. Wer meint denn wirklich, daß die Entwickler (ja, auch dort wird nicht nur gemessen) ihre Hausaufgaben nicht machen? Ich meine, wenn ich mir den Raum mit Schüsselchen, Pyramiden und Wasserschälchen so vollstopfe, ändere ich die Raumakustik vielleicht mehr, als irgendeine Resonanzfrequenz eines Gehäuses. Zumal höchstens Röhren und Plattenspieler noch mikrofonieempfindlich sein dürften. Der Rest ist der Fabelwelt zuzuordnen, es sei denn, man glaubt mangels Realitätssinn oder Technikverständnis manch hanebüchene Erklärung und hört, was man hören will bzw. soll.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 14.06.2017, 19:42
yeti66 yeti66 ist offline
 
Registriert seit: 02.04.2012
Beiträge: 88
Standard Wo bleibt der thread-starter?

Das Thema wird jetzt zum xten mal durchgekaut....Jeder hat zu diesem speziellen Thema seine Meinung, und das ist auch gut so
BTW ...ich gehöre auch zu den Gläubigern, hat mir bis jetzt noch nich geschadet, höchstens meinem Kontostand

Was mich an der ganzen Sache stört ...wo ist den der liebe thread Starter geblieben? Um 1:25 Uhr kommt jemand auf die Idee, dieses endlose Thema wieder aufzumachen! Wir sind jetzt bereits auf der fünften Seite, aber bis dato noch kein Kommentar zu seiner " sooo wichtigen " Frage!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.06.2017, 20:14
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.126
Standard

Zitat:
Zitat von willy.wacker Beitrag anzeigen

Wieso meint man immer, alles geht immer besser (anstatt vielleicht nur anders)?
Ganz einfach: Weil es so ist. Zunächst mal tönt es nach Modifikationen anders. Ob das "besser" ist als vorher, darf man selbst für sich bewerten. Ich bin zu meiner Meinung gekommen, weil ich in den Jahren der Beschäftigung mit HiFi sehr vieles am Originalzustand habe verändern lassen und das von Leuten, die auf diesem Gebiet nachgewiesermaßen etwas drauf haben.

Daß es neben sinnvollen Modifikationen bzw. Zubehör für HiFi auch völligen Nonsense gibt, ist auch klar. Am Markt gibt es eben alles. Man kann für sich herausfinden, was Sinn macht und was weniger oder gar nicht. Wenn man das will, man darf auch nicht wollen und sich bescheiden. Immer daran denken: Alles ist freiwillig, niemand wird zu irgendwas gezwungen oder veranlaßt. Man kann dabei viel Geld ausgeben und auch sparen. So ist das Leben. Geht mal gelassen durch`s Leben und nicht so verbiestert.

Wie gesagt, muß man das nicht nachmachen, man kann auch so schon ordentlich Musik hören. Das ist nicht der Punkt, um den es mir dabei geht. Habe auch wirklich keine große Lust, hier seitenlang Erfahrungsberichte oder Ratschläge dazu weiterzugeben. Der eine kommt irgendwann von selbst drauf, der andere nie. Auch völlig egal, mache da keine Wissenschaft draus.

Geändert von Franz (14.06.2017 um 20:18 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 14.06.2017, 21:12
Schärfer mit Senf Schärfer mit Senf ist offline
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 491
Standard

Verbiestert ist hier keiner. Nur andere Ansichten. Soll Jeder nach seiner Façon glücklich werden.

Alles gut von meiner Seite.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 14.06.2017, 22:24
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Hallo Udo,

gute und selbstbewußte Entwickler kennen ihre Möglichkeiten, aber auch Grenzen. Und niemand weiß alles. Das sind im Grunde alles Banalitäten, aber gelegentlich darf man daran erinnern.
Franz, so isses ...

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 14.06.2017, 23:12
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.775
Standard

Hallo zusamenn,

ich finde zwei Dinge führen bei dem Thema immer wieder zu Streit:

1. die Grössenordnungen von denen oft gesprochen wird, wenn 30mm Plexiglas Streifen Komponenten Status oder der Sprung in eine höhere Liga zugesprochen wird entsteht natürlich Redebedarf.

2. falsche oder unsinnige physikalische Erklärungen die echte Physiker natürlich durch die Decke gehen lassen.

Bleibt das alles im Rahmen klingt das nicht mal mehr so schlimm

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 14.06.2017, 23:23
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.541
Standard

Hallo Willi.Wacker

das könnte durchaus so sein. Aber nicht jeder kann sich Geräte mit massiven Alu-Gehäusen etc. leisten. Denke bitte auch an die weniger betuchten HiFi-Freunde (wie mich) die ihre Anlagen mit "Mittelklasse Lautsprechern" betreiben. Um die ging es nämlich. Und wenn mit einem simplen Zubehörteil eine nachvollziehbare Verbesserung erzielt werden kann, wer könnte etwas dagegen haben. Es macht in diesem Fall auch wenig Sinn sich über wirksames, dabei überteuertes Zubehör aufzuregen. Die Kosten für (z.B.) ein paar "Mpingos" sind vernachlässigbar gegenüber den oft tausenden von Euros, die sich die Hersteller und Vertreiber edler und wertig erscheinender HiFi-Komponenten zusätzlich zu den marktüblichen Margen einverleiben. Darüber beschwert sich ja auch niemand...


Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Auch ein gutes Beispiel ist die gute alte Glasvitrine. Ab einer bestimmten Lautstärke macht die gute 100% Klirr, jeder der in den 80ern so ein Ding hatte weiss das. Nur klirrt nicht nur die Glasvitrine sondern jeder Einrichtungsgegenstand, nur vielleicht mit weniger Pegel.
So ist das. Ich kenne viele selbsternannte "HighEnder" mit sehr teuren Anlagen, die ihre Musik in normalen Wohnzimmern hören. Kaum einer von denen hält es für nötig öfter mal mit einem sehr langsam durchgestimmten Signalgenerator herauszufinden, was da sonst noch so alles mitmusiziert. Zu den Beispielen die Du genannt hast kann ich noch so einiges konkret Erlebtes beisteuern als da wären: Nicht festgedrehte LS-Klemmen an Subwoofern, die über NF-Kabel angesteuert werden..., rasselnde und klirrende Bilderverglasungen..., alte Bartschlüssel die in Wohnungstüren verbleiben..., aufgesteckte Heizkörperverkleidungen..., Geschirrschubladen in Schränken im Hörraum..., einzelne Lautsprecherchassis deren Schwingspulen sehr schmalbandig bei ganz bestimmten Frequenzen im Luftspalt schaben..., die Liste ist lang.

Darum kümmern sich die Wenigsten. Mit Steck-Kontakten geht es weiter, die seit Jahren nicht mehr herausgezogen und innen gesäubert wurden..., verdrillten Kabelenden von Litzen-Lautsprecherkabeln, die seit Jahren nicht neu abisoliert wurden..., nicht entmagnetisierte Anlagen..., nicht richtig und nur von Hand festgezogene Spikes an Racks oder Basen..., ach was rege ich mich denn auf. Soll doch jeder machen was er will...

Viele Grüße: Janus...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (14.06.2017 um 23:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 14.06.2017, 23:31
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 480
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen
Welches HiFi Zubehör (außer Kabel)
bringt einen allgemein gültigen deutlichen
Klanggewinn?
neugierige Grüße
Rolf
Mal zurück zum Thema zu kommen, meiner Meinung nach bringt am meisten Klanggewinn die Lautsprecherboxen mittels Spikes vom Boden zu entkoppeln.

Ein Lottogewinn mit anschließendem Besuch bei deinem Hifi-Händler sollte noch mehr bringen.

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 14.06.2017, 23:40
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 480
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Zu den Beispielen die Du genannt hast kann ich noch so einiges konkret Erlebtes beisteuern als da wären: Nicht festgedrehte LS-Klemmen an Subwoofern, die über NF-Kabel angesteuert werden..., rasselnde und klirrende Bilderverglasungen..., alte Bartschlüssel die in Wohnungstüren verbleiben..., aufgesteckte Heizkörperverkleidungen..., Geschirrschubladen in Schränken im Hörraum..., einzelne Lautsprecherchassis deren Schwingspulen sehr schmalbandig bei ganz bestimmten Frequenzen im Luftspalt schaben..., die Liste ist lang..
Da kann ich auch ein Lied von singen.
In meinem Wohnzimmer habe ich ein Hängesideboard mit Trinkgläsern drin. Andauernd verschieben sie sich durch die Bassvibrationen und klirren vor sich hin. Habe dann eine Gummimatte die man für 1,99 auf der Rolle bekommt, drunter gepackt. Nun ist schluss mit dem klirren.

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sparrowhawk - Manufaktur für HIFI Zubehör aus Holz Sparrowhawk Schaufenster für neue Produktvorstellungen 2 26.05.2016 20:32
Transrotor Fat Bob S mit Zubehör Wizard1001 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 23.12.2014 14:19
Lustiges Zubehör Oliver KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 12 13.10.2013 21:10
The Musicmask - die Sinne schärfen - das neue Hifi Zubehör! Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 19 29.04.2012 18:19
Preisgestaltung bei Zubehör? Speedy Audio-Zubehör 21 23.07.2009 12:41



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de