open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2014, 10:47
patrykb patrykb ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2013
Beiträge: 873
Beitrag LCD 3 - LCD X im Vergleich zum HD800

Kurze frage an euch:
Ich möchte nach dem AKg812 Test noch einen LCD Audeze testen
(LCD 2, 3 oder X)
Welchen unterschied gibt es aus euer Erfahrung zum HD800 und was ist hauptsächlich anders?
Danke.

Patryk.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2014, 10:59
TheDuke TheDuke ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.387
Standard

Ich finde man kann alle 3 Audeze nicht mit dem HD800 vergleichen. Audeze hat einfach einen ganz anderes Sounding. Deutlich wärmer.
Muss man einfach mal gehört haben. Ich fand z.B. den LCD-X ganz gut aber mir war er immer noch zu muffig und dumpf (hauptsächliche die Mitten (Stimmen) waren für mich zu dumpf) und daher bin ich beim HD800 geblieben.
Ansonsten Bass und Höhen fand ich schon sehr gut.

Was auch für den ein oder anderen ein Manko ist, ist der eingeschränkte Tragekomfort und das Gewicht der Audeze. Mich hat das jetzt nicht so gestört aber so ein 600gr. Brocken ist schon eine andere Hausnummer als ein HD800.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2014, 11:11
patrykb patrykb ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2013
Beiträge: 873
Standard

Zitat:
Zitat von TheDuke Beitrag anzeigen
Ich finde man kann alle 3 Audeze nicht mit dem HD800 vergleichen. Audeze hat einfach einen ganz anderes Sounding. Deutlich wärmer.
Muss man einfach mal gehört haben. Ich fand z.B. den LCD-X ganz gut aber mir war er immer noch zu muffig und dumpf (hauptsächliche die Mitten (Stimmen) waren für mich zu dumpf) und daher bin ich beim HD800 geblieben.
Ansonsten Bass und Höhen fand ich schon sehr gut.

Was auch für den ein oder anderen ein Manko ist, ist der eingeschränkte Tragekomfort und das Gewicht der Audeze. Mich hat das jetzt nicht so gestört aber so ein 600gr. Brocken ist schon eine andere Hausnummer als ein HD800.
Danke für deine gute Beschreibung des Unterschieds im Klang der Audeze und Sennheiser.
Klingt so als müsste man den Audeze einfach mal gehört haben,um sich einen Überblick zu verschafen.
Ich werde versuchen mir einen Audeze über den Händler zu bestellen,damit ich 1-2 Tage testen kann.Im Endeffekt weiss man bereits nach den ersten Songs, ob der Kopfhörer einem liegt, besser ist oder ncht. Tagelange Tests bringen da nichts wie ich aus Erfahrung feststellen muss.

Gewicht und Komfort sind mir sehr wichtig.

Patryk.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.02.2014, 13:55
stachel
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Patryk,

bei einem "Kurztest" musst du aber bedenken, dass die LCD eine sehr lange Einspielzeit benötigen (200h). Meiner hat mittlerweile ca. 250 Stunden und der Mittelton hat sich sehr gut entwickelt.

Und auch bei den LCDs muss die Kette passen.
Ich höre deutliche Vorteile mit einem selbst konfektionierten Kabel gegenüber dem Originalkabel.

Also ein erster Eindruck genügt u.U. nicht!

Ich bekomme diese Woche noch einen X zum Probehören und kann danach etwas berichten.
Den HD-800 hatte ich sehr lange und kenne ihn sehr gut.

Tragekomfort finde ich sehr gut trotz des relativ hohen Gewichtes kein Problem (Velourspads).

Gruß Martin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2014, 16:41
patrykb patrykb ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2013
Beiträge: 873
Standard

Mein LCD wird bereits eingespielt sein,da er schon viele Stunden gelaufen ist und als Demogerät an Kunden verschickt wird.
Berichte uns bitte nachdem du getestet hast.
Ich werde auch berichten

Patryk.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.02.2014, 16:47
HelmutP HelmutP ist offline
 
Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 45
Standard Kabel für LCD 2

Hallo Martin,

zu "Ich höre deutliche Vorteile mit einem selbst konfektionierten Kabel gegenüber dem Originalkabel.":

Ich habe mir kürzlich ebenfalls ein Kabel selbst konfektioniert (Materialwert ca. 20 Euro!!): Sommer Cable Square 4-Core MKII Highflex (Thomann 184781). Der klangliche Zugewinn gegenüber dem Originalkabel ist frappierend. Keine Spur mehr von "dumpf" oder "bedeckt". Der Hörer spielt jetzt unglaublich frei, offen und transparent (erinnert stark an gute Elektrostaten, habe jahrelang mit Jecklin gehört). Absolut natürliches, neutrales und packendes Klangbild, da fehlt aber auch gar nichts mehr. Eigentlich finde ich es völlig unverständlich, dass die Herstellerfirma den Hörer mit einem suboptimalen Kabel ausrüstet und so eine Menge Klangpotential ohne Not verschenkt. Wir reden hier ja nicht von Exotenkabeln für Hunderte (oder über Tausend) Euro.

Gruß
Helmut

PS.: Für Nachbauer. Ich habe die gegenüberliegenden Drähte für jeweils einen Kanal benutzt. Man kann auch die benachbarten nehmen, ergibt ein etwas anderes Bild, ausprobieren. Das Konfektionieren der Mini-XLR-Kupplungen ist allerdings eine ziemliche Fummelei, zum Glück kosten die Dinger aber nur 2 Euro pro Stück, da kann man ruhig auch mal was "versauen".
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.02.2014, 16:57
hennessy
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von HelmutP Beitrag anzeigen
Hallo Martin,

zu "Ich höre deutliche Vorteile mit einem selbst konfektionierten Kabel gegenüber dem Originalkabel.":

Ich habe mir kürzlich ebenfalls ein Kabel selbst konfektioniert (Materialwert ca. 20 Euro!!): Sommer Cable Square 4-Core MKII Highflex (Thomann 184781). Der klangliche Zugewinn gegenüber dem Originalkabel ist frappierend. Keine Spur mehr von "dumpf" oder "bedeckt". Der Hörer spielt jetzt unglaublich frei, offen und transparent (erinnert stark an gute Elektrostaten, habe jahrelang mit Jecklin gehört). Absolut natürliches, neutrales und packendes Klangbild, da fehlt aber auch gar nichts mehr. Eigentlich finde ich es völlig unverständlich, dass die Herstellerfirma den Hörer mit einem suboptimalen Kabel ausrüstet und so eine Menge Klangpotential ohne Not verschenkt. Wir reden hier ja nicht von Exotenkabeln für Hunderte (oder über Tausend) Euro.

Gruß
Helmut

PS.: Für Nachbauer. Ich habe die gegenüberliegenden Drähte für jeweils einen Kanal benutzt. Man kann auch die benachbarten nehmen, ergibt ein etwas anderes Bild, ausprobieren. Das Konfektionieren der Mini-XLR-Kupplungen ist allerdings eine ziemliche Fummelei, zum Glück kosten die Dinger aber nur 2 Euro pro Stück, da kann man ruhig auch mal was "versauen".
Hallo Helmut,

danke für diesen wertvollen Hinweis!! Das wird etlichen Hörern eine Hilfe bedeuten.

Viele Grüße
hennes
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.02.2014, 17:05
TheDuke TheDuke ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.387
Standard

Hallo Helmut,

und wie hast du die beiden Einzelstrippen pro Seite "veredelt" ? Mit Schrumpfschlauch oder gesleevt ?

Danke
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KHV Vergleich cool_jazz KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 10 05.06.2017 07:25
Interessanter Vergleich TheDuke Der PC als Ton- und Bildquelle 2 14.03.2014 09:23
NF B 6 im Vergleich mit NF S 6 Replace-Kellerkind ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 8 10.10.2013 11:41
Vergleich T1 vs. DT880 600 Ohm FritzS KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 0 03.04.2012 16:14
Unfairer (?) Vergleich Replace E Digital 45 29.04.2008 22:16



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de