open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 28.10.2018, 12:01
superÖhrchen superÖhrchen ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 350
Standard

Hi


Nach so einigen Tests mit einem Habstdigitalcinch als Refferenz kenne ich nur ein Kabel das da ran kommt, bzw. gleichwertig ist mit anderen Stärken.
Und das ist von MuSiGo. Ebenfalls ein Forianer und langjähriger Kabelkonstrukteur.
Die Kabel von Stephan sind wirklich gut, keine Frage, aber das Digitalcinch und auch das USB-Digital sind nur von MuSiGo echtes High-End für mich. Bei Stromkabeln sieht es wieder anders aus.


Es gibt bestimmt auch andere Kabel die gut sind da ich ja nicht den ganzen Markt von Kabeln hören kann. Aber allein die Materialverwendung verrät schon ein bisschen den Klangcharakter und bei Digitalkabeln nehme ich nur noch Silberkabel in allerhöchster Vergütung. Alles andere tauscht du am Ende nur wieder irgendwann aus.


So meine Erfahrungen.


bis denn
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.10.2018, 13:17
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.282
Standard

Da sich alle unsere Anlagen hinsichtlich Gerätschaften unterscheiden und darüber hinaus noch die die unterschiedlichsten räumlichen Gegebenheiten vorherrschen, finde ich es mittlerweile ungemein schwierig, treffende Aussagen für passende Kabel zu machen.
Selbst wenn das möglich wäre, hat jeder eigene Hörpräferenzen .

Digitalkabel sind ebenso daran beteiligt was hinten klanglich rauskommt, wie die restliche Verkabelung der Anlage.
Gut, ich bin mittlerweile auch Fan von guten Silber als Leitermaterial von NF und Digitalkabeln.
Nur ist Silber nicht gleich ein Garant für besten Klang.
Stephans (Solidcore) Kabel sind definitiv kein schlechter Tip.
Ich selber nutze USB und NF Silber-Kabel von Neotech .
Ein gutes Kabel mit Silberleitern verleiht dem Klangbild übrigens keine unnatürlichen Höhen. Ganz im Gegenteil.
Neotech ist der Hersteller von Stephans verwendeten Leitern und fertigt in eigener Regie sehr hochwertige Kabel.
Diese sind beispielsweise bei Audiophonics in Frankreich zu bekommen.
Ob ein Kabel tatsächlich per zur Ankage passt, muss einfach ausprobiert werden.
Eine von Hersteller/Verkäufer eingeräumte Probezeit ist daher unerlässlich.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.10.2018, 13:50
Pfalzpalme Pfalzpalme ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2016
Beiträge: 67
Standard

Hallo und danke schon mal !
Überstürzen werde ich eh nix....
MuSiGo hab ich auch schon mal gelesen.
Viele Grüße
Mario
__________________
Liebe Grüße aus der Pfalz (66909)
Mario

Thorens Td160/Musical FidelityV90LPS, mod.Playstation-CDp mit Röhrenstufe, Onkyo C-7030 modifiziert, Steinmusic Vorstufe, Quint Audio ICE Amp3,
Klang&Ton Notch in eigens entwickelter Kurzversion.
Stromkabel von SolidCore -Stephan, Chinch von SolidCore....
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.10.2018, 09:44
Pfalzpalme Pfalzpalme ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2016
Beiträge: 67
Standard

Hallo,
Es scheint sich etwas hinzuziehen mit meinem DAC .
Her Horwege , der ihn modifizieren soll, hat mich informiert dass damit irgendwas nicht stimmt beim hochfahren .
Ich hatte ihn eine Woche zum testen und dachte es sei ein Bedienfehler meinerseits. Zum Laufen hab ich ihn aber immer gebracht.
Also: brauche erst meinen/einen DAC . Dann das Kabel .
Ein Billigkabel zum testen hab ich eh...
Viele Grüße
Mario
__________________
Liebe Grüße aus der Pfalz (66909)
Mario

Thorens Td160/Musical FidelityV90LPS, mod.Playstation-CDp mit Röhrenstufe, Onkyo C-7030 modifiziert, Steinmusic Vorstufe, Quint Audio ICE Amp3,
Klang&Ton Notch in eigens entwickelter Kurzversion.
Stromkabel von SolidCore -Stephan, Chinch von SolidCore....
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.10.2018, 10:44
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 997
Standard Digitalkabel

Hallo zusammen

Ich lebe noch ..... !
In der Tat kämpfe ich seit etwa einem Jahr mit gesundheitlichen Problemen, was immer mal wieder mit Ausfallzeiten auffällt. Ansonsten ist aber alles beim alten.
Alle vorangegangen Aussagen zum Thema Kabel kann ich nur bestätigen.
Der Wellenwiederstand spielt eine Rolle, und es gibt natürlich verschiedenste Hersteller, deren Kabel eine herausragende Rolle spielen. Somit verbleibt immer die Qual der Wahl.
Ich selbst biete 2 Digitalkabel, jedes für sich herausragend.
Beide haben ich von jemandem aus dem aktiven Hören Forum messen lassen, sie halten die 75 Ohm bei Cinch, als auch 110 Ohm wunderbar ein ( +- 5%).
Vielmehr sind sie für verschiedene Ketten, wenn das eine nicht passt, dann auf jeden Fall das andere.
Das Gold Digitalkabel, aus 24K vergoldetem reinstem OCC, wäre das mit dem "schönem" Klangbild. Überaus rund, sehr körperhaft grade bei Stimmen, als auch Instrumenten. Wobei es in keinster Weise "weichspült", sondern sehr genau und auf den Punkt spielt.
Als Alternative dann eins aus reinstem Silber, UPOCC. Dies dann wiederum mit noch höherer Auflösung, natürlich ebenfalls rund abgestimmt. Es ist jedoch ehrlicher, kann also auch schlechte CD-Produktionen genau so klingen lassen, wobei die Gold Variante dort etwas mehr "Gutmütigkeit" zeigt.
Will man also das gern zitierte "Scheunentor" etwas mehr aufziehen, und hat keine zu analytisch klingende Anlage, ist das Silber die richtige Wahl.
Ist man eher auf der analogen Seite, und kein Freund digitaler Klänge mit ihren Ecken und Kanten, und braucht kein klangliches Ausloten des letzten "Glöckchens" in irgendwelchen CDs, wird das Gold lieben. Ich mag beide. Grade die 80er Jahre Musik ist mit dem Gold so wunderbar natürlich, das ich sie schon fast neu entdecken konnte. Es macht einfach Spass, sie damit zu hören. Bei Interesse kann mich jeder gern anschreiben. Wenns nicht gefällt, garantiere ich für Rücknahme.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.10.2018, 14:26
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.097
Standard

Sorry Stephan, digitaler Klang hat keine "Ecken und Kanten". Wenn ich sowas lese, überkommt mich echt immer das Gefühl, daß an den Anlagen der Leute, die sowas immer wieder beschreiben, irgendetwas nicht stimmt. Was soll das denn bitteschön sein, "Ecken und Kanten". Eine gute Anlage mit guten Komponenten gibt Musik natürlich wirkend wieder, nicht mehr, nicht weniger, egal, ob analog oder digital.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.10.2018, 15:34
AM5 AM5 ist offline
 
Registriert seit: 13.11.2016
Beiträge: 227
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Sorry Stephan, digitaler Klang hat keine "Ecken und Kanten.

Das kann ich so gar nicht bestätigen. Auch wenn mir Stephans Kabel noch nie zugesagt haben so höre ich doch deutliche Unterschiede, auch bei digitalen Spdif Kabeln.
Deshalb ist es bei mir Refine geworden. Da stört nichts.
Gerade dieses Silberkabel schmeichelt bei einer hochauflösenden Anlage, die andere Kabel als "Störer" entlarvt.



Grüsse Jürgen
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.10.2018, 21:04
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 997
Standard Digitalkabel

Hallo zusammen

Auch wenn Jürgens Beitrag nun gegen meine Kabel spricht, möchte ich seine Grundaussage bestätigen. Wenn der Preis keine Rolle spielt, und man ein bestmögliches Digitalkabel sucht, würde ich selbst sogar auch auf die Hersteller Refine Audio, aber auch Habst, Staehler Consequence und Tellurium verweisen.
Deren höchste Varianten der Modellreihen sind auch für mich eine Hausnummer, an der sich andere messen müssen. Absolut zu empfehlen.
Ob man jedoch an einem Gerät für beispielsweise 1500,- ein Kabel für den gleichen Preis nochmal betreiben sollte, oder lieber ein 3000,- Gerät mit günstigem Kabel kaufen sollte, überlasse ich einfach mal der Vernunft des Anwenders. Ist das Gerät selbst bereits aus der Liga des Olymps, würde man ohne die genannten Hersteller das Gerät nicht optimal betreiben. Man verschenkt erkaufte Güte. Und als Tip möchte ich noch hinzufügen: So manches richtig gutes, ehrliches Kabel klingt an günstigen, oder nicht idealen Geräten sogar kontraproduktiv. Sie zeigen gnadenlos auf, welche kleinsten Fehler das Gerät noch hat. In diesem Fall passen in der tat "gutmütigere" Kabel besser. dies ist mir bereits mehrfach begegnet.
Von daher sehe ich meine beiden genannten sogar aus eigener Sicht für alle als richtig, die den "Best Buy" fürs Geld als passend betrachten. Und selbst diese Betrachtung ist eine subjektive Aussage. Versuch macht klug, und generell muss es dem eigenen Geschmack gefallen, als auch zum Rest der Anlage harmonieren. Somit kommt man wie immer um einen Vergleich verschiedener Kabel an der heimischen Anlage nicht herum, um Erkenntnisse zu erlangen. Man erhält mit teuersten Kaufpreisen jedenfalls keine Zufriedenheitsgarantie.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

Geändert von SolidCore (29.10.2018 um 21:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.10.2018, 00:15
AM5 AM5 ist offline
 
Registriert seit: 13.11.2016
Beiträge: 227
Standard

Zitat:
Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen
Und selbst diese Betrachtung ist eine subjektive Aussage. Versuch macht klug, und generell muss es dem eigenen Geschmack gefallen, als auch zum Rest der Anlage harmonieren. Somit kommt man wie immer um einen Vergleich verschiedener Kabel an der heimischen Anlage nicht herum, um Erkenntnisse zu erlangen. Man erhält mit teuersten Kaufpreisen jedenfalls keine Zufriedenheitsgarantie.

Dem ist leider nichts hinzuzufügen, probieren geht über studieren!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: SolidCore Digitalkabel SPDiF Chinch SolidCore Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 15.11.2018 18:47
Phasen von Chinch-Buchsen keinkombigerät Ungesichertes Audio-Wissen 15 14.11.2018 19:08
SUCHE: WAS Rca+Chinch Skuddy54 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 05.08.2017 11:41
Diverses zu Chinch Kabeln Emmilect HiFi Allgemein 51 10.11.2012 08:33
WSS NF Kabel XLR male - Chinch Amplitudensieb Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 26.07.2012 10:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de