open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Konzerte und Musik > Musikempfehlungen > Jazz
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Jazz Alles, was man im weitesten Sinne Jazz nennen kann

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 25.03.2008, 14:16
Willi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

Zwei "neue", gut erhaltene Schätzchen:

Chick Corea Nachpressung 1986 und Corea/Hancock Amigapressung Konzert 1978 San Franzisco.
Beide sehr nett.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P3250091.JPG
Hits:	211
Größe:	66,1 KB
ID:	651  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P3250090.JPG
Hits:	207
Größe:	73,0 KB
ID:	652  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P3250092.JPG
Hits:	199
Größe:	66,1 KB
ID:	653  
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.03.2008, 02:06
Serafina Serafina ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 129
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

Jazz at the Pawnshop



Gruß Tanja und Rainer
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.03.2008, 10:54
Willi
 
Beiträge: n/a
Standard Welche Jazz LP dreht sich grade? Coryell!

Es schneit und ich habe Freitag ...

Weather Report hatte Recht, mal Coryell "The Lion and the Ram" von 1976 auf Arista.

Tolle Aufnahme wie vieles aus der Zeit, gefällt mir besser als 90% aus den 90ern.

Sanft unterstützt wird LC von
Joe Beck, Bass, Synti, ac. Git.
Mike Mandel basssynti, piano
Danny Toan git.
Michael Urbaniak viol.

aber nicht alle zusammen, sondern schön abwechselnd. Eine stabile Bühne auf der keine Instrumente durch die Gegend "getragen" werden.
Sehr entspannte ruhige Gitarrenmusik.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P3260093.JPG
Hits:	216
Größe:	62,2 KB
ID:	654  
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.05.2008, 16:22
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.641
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

.... ich mach mal hier weiter, anstatt in Franz's Besuchs Gesprächsfaden-Thread

Ich höre eben als LP, bei Franz gegen irgendwas anderes auf LP eingetauscht: Das
Mal Waldron Trio

Mal Waldron (p) Jimmy Woode (b) Allen Blairman (d)
Munchen, West Germany, May 6, 1972
Here, There And Everywhere Enja [G] ENJ 2062
The Search -
A Touch Of The Blues -
* Mal Waldron - A Touch Of The Blues (Enja [G] ENJ 2062)


Dazu findet sich auch fasst nix im Welt weiten Netz. Im ersten Augenblick erschien mir die Aufnahme auf der LP auch ein wenig zu Höhenbetont, was aber im weiteren Hörverlauf dem prägnanten Contrabass von Jimmy Woode gut bekommt,nichts verschwimmt oder dröhnt. Der ist trocken und knarzig, sogar die Becken des Schlagzeugs mit Allain Blairman macht Freude. Der Contrabass ist aber, obwohl er begleitet, herausragend.

.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.05.2008, 16:56
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.641
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

Höre jetzt Big Fun muss aber sagen, daß alles was ich in den vergangenen Stunden zuvor mit den getauschten LPs hören konnte, mich stärker gepackt hat. Hier der Miles Davis is schon reläxst, auf jeden Fall. Seltsam, hier stört mich vor allem die höhenbetonte Pressqualität oder auch die Aufnahme. Komisch, heute ist das wirklich schlimm. Oder sollte Zeno Cosini schuld sein? Hat er die Schallplatten manipuliert? Ist seine Beziehung zu diesen Aufnahmen und seine Behandlung dieser Scheiben eine verborgene Verschwörung. Stecken in den vorlauten Höhen, oder bilde ich mir alles nur ein, geheime Botschaften? Etwas stimmt hier nicht. Ein Geheimniss oder sind es Geister, irgendwann gerufen und jetzt nicht mehr los_zu_bekommen? Es hört sich an, so wie ein Salat, der ohne gutes Öl auf den Tisch kommt. Vielleicht muss ich die Schallplatten nur in der richtigen Reihenfolge auflegen?

.


.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.05.2008, 17:22
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.641
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

... und jetzt zum Schluss

VINYL LP LIVE AT PIO'S
Ben WEBSTER tenorsaxophon, Bob CRANSHAW bass , Mickey Roker drums, Junior Mance piano

Bildcopyright:.gokudo.co.jp

...übrigens auf der Seite ---> Hier gibts Bilder von Schallplatten ... auch die Ben Webster und einige andere, auch aus meiner Sammlung.

.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.05.2008, 17:31
Willi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

Ich glaube wir müssen mal ne Hörsession machen ...

Edith, vielleicht hat Dir Wer ne Klangschale unter gejubelt (höhenbetonend) ganz-frech-grins
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.05.2008, 07:52
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.641
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

Dollar Brand - Children of Africa



Eine weitere Scheibe vom Franz, bzw von Ceno Cosini. Mit Franz habe ich getauscht. Bei ihm hatte ich ja auch schonmal vor ein paar Wochen reingehört und daß Enja ein wenig Höhenlastig sein kann schon damals bemerkt. Jetzt hier ist aber alles nicht so schlimm, wie der erste Eindruck vermitteln will. Der übrige Tonumfang ist prägnant, kraftvoll, eben höre ich ein Saxophon und der Contrabass von Cecil McBee gezupft ist so wie er sein soll. Die Scheibe, die Aufnahmen haben sogar Körper, das ist mir im ersten Stück aufgefallen.
Jetzt habe ich mal ein wenig lauter gestellt.

Lieber Franz, bitte schau mal in Dein Regal ob da hinten nicht nochwas von Enja steht oder auch von anderen Labeln, mit Jazz, den Du nicht hören magst. Wie schon geschrieben, ich wollte nicht rumwühlen und habe sicher etwas übersehen, speziell was von und mit Archie Shepp. Hier stehen ja auch noch einige Platten zum Tauschen rum die ich selten hörte.

Diese Scheibe hier mit Dollar Brand, Cecil McBee und Roy Brooks, der grade ein Trommelsolo spielt ist für meine Ohren eine sehr gute Sache, eine Musik die mir gefällt. Die Trommel hier im Hintergrund klingt! Sie schwingt aus und manche der Schläge rufen farbige Töne hervor, aber das ist jetzt vorbei und Cecil McBee s Contrabass , das Sopransaxophon mit Dollar Brand selbst steht wieder im Vordergrund. Also, daß hat Klasse! Super Aufnahme. Alleine gewisse Töne aus den Becken, wer weiss wo der da draufhaut, klingen ein wenig grell.

Franz Bitte klemm' Dich nochmal hinter Deinen Blumenpott und schau ins Regal!
Du findest sicher noch was, was Du gar nicht mehr anhören magst!
Danke.


Tschüss.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.05.2008, 08:07
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.641
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

und jetzt

yosuke yamashita - banslikana ohne Bild, denn der Akku meiner Aldi Knipse ist leer und im Inet findet sich nix, zumindest kein Bild der Scheibe.
Dafür ist diese Musik genau mein Fall, sowas höre ich besonders gerne, Yosuke yamashita spielt zwei Standards und ein paar eigene Kompositionen, alleine, ohne Begleitung. Die Aufnahme klingt sehr gut. Der Tonumfang des Piano steht markant im Raum. Ein gaaanz klein wenig Knistern kann mich nicht jucken, das macht gar nichts. Das Klavier, bzw, the Piano has not been drinking here, aber das gibt dem ganzen energischen und dennoch einfühlsamen Vortrag einen Ausdruck der sich nicht zögernd hinter abwägenden Versuchen ins Spiel zu finden verbirgt. Yamashita drückt die Tasten ohne zu zögern. Der Klng ist super. Noch eine Schallplatte wie ich sie mir wünsche.

Danke Danke Danke

Franz, bitte denk' dran !



.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.05.2008, 08:40
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.641
Standard AW: Welche Jazz LP dreht sich grade ?

und jetzt noch


Bildcopyright:audiophile-vinyl.de/images

the straight horn of steve lacy

Steve Lacy, sax / Charles Davis, sax / John Ore, b / Roy Haynes, dr
Aufnahme: November 1960 in den Nola Penthouse Studios, New York City,


This Review:<---klick deutsch


That Review:
by Scott Yanow, All Music Guide

Some of soprano saxophonist Steve Lacy's most interesting recordings are his earliest ones. After spending periods of time playing with Dixieland groups and then with Cecil Taylor (which was quite a jump), Lacy made several recordings that displayed his love of Thelonious Monk's music plus his varied experiences. On this particular set, Lacy's soprano contrasts well with Charles Davis' baritone (they are backed by bassist John Ore and drummer Roy Haynes) on three of the most difficult Monk tunes ("Introspection," "Played Twice," and "Criss Cross") plus two Cecil Taylor compositions and Charlie Parker's "Donna Lee."



.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Jazz CD hört ihr gerade jetzt herspi Jazz 153 04.10.2018 03:34
Jan Meier JAZZ, JAZZ-ff, CLASSIC, CLASSIC-ff FritzS KH - Kopfhörerverstärker 37 22.04.2018 14:42
verkaufe Grade GS 2000 e molto Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 12.05.2017 19:05
Verkaufe Grade GH 1 molto Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 12.05.2017 06:28
welche LP dreht sich grade Höhlenmaler Musikempfehlungen 57 12.01.2014 18:03



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de