open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.05.2018, 20:31
Multiplexer Multiplexer ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2016
Beiträge: 130
Standard

Zitat:
Zitat von remue Beitrag anzeigen
von der Mixzone oder gar einem Häuflein unabhängiger KH-Enthusiasten war bis 16 Uhr nichts zu sehen. wohl eher eine kleine Gruppe um Nomax, die etwas lustlos im Foyer saßen und dann entschwanden.
Hallo remue,

ich war auch einer der "Lustlosen" die im Foyer standen.
Ich bin aber nicht gleich abgehauen und wollte tatsächlich bei dir rumschauen, nur da ich dich nicht kenne und auch nicht erkannt hätte, habe ich nach dienen Produkten ausschau gehalten, konnte diese und somit dich nicht finden. Schade ich hätte mir Einiges anschauen wollen.
Alles Andere hat micht nicht direkt angesprochen, da ich schon einges am Vortag auf der HighEnd gehört habe.

Beim nächsten Mal melde ich mich im Vorfeld, dann kann man sich direkt verabreden.

__________________
Gruß
Multiplexer

----------------------------------------------------
Highlights:
IEM/KH: Audeze LCD-i4 , AKG K812 inkl. MESH, Focal Utopia
mobile Zuspieler: AK SP1000, WMD-DT1, WM-D6C
KHV: MASS-Kobo 404S -> 404A modded by MPX
Streamer: Auralic Aries Mini mit Linear Netzteil
Hifi: Loewe Legro 1, Sony TA-F870ES, DTC-59ES mit SAM2, CDP-X779ES, Nakamichi RX-505E, Wilson Benesch ARC
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.05.2018, 20:58
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 424
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo Thomas
Ich wünsche Dir und Euch noch einen schönen Messesonntag in entspannter Athmosphäre und mit vielen Interessenten!
Leider ist die Anreise aus dem Ruhrgebiet für einige Stunden Messe viel zu lang für mich sonst hätte ich gern vorbeigeschaut und Dich und <Euch gerne kennengelernt.
viel Spass trotzdem
Rolli
Hallo Rolli,

herzlichen Dank - den Spaß an diesem Event hatte unser Team definitiv.
Heute war es tatsächlich relativ entspannt (Sonntag und schönes Wetter in München - das merkt man dann schon, auch auf der High End). Um so mehr hat das natürlich unsere Besucher gefreut, die dann in wirklich relaxter Atmosphäre ihre Vergleichstests durchführen konnten.

Meine Highlights auf der Messe: die vielen angenehmen Gespräche mit unseren Gästen und das tolle Harmonieren unseres kleinen Teams an unserem Stand, das war wirklich eine Freude.

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.05.2018, 21:05
sofastreamer sofastreamer ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2015
Beiträge: 23
Standard

mein messegewinner der onemore triple driver overear, nicht inear. ja, sieht nach bumm zisch aus, ist aber wirklich mal innovativ. tonal sehr gut und räumlichkeit auf niveau des sennis, kein witz, aber ohne wie der senni nach telefon bzw dose zu klingen. wobei ich den senni dann heute doch besser fand alls meinen akg und t5p. leider. aber 2k leg ich dafür sicher nicht hin. wenn ich mal einen für 1.500 erwische, dürfen die beiden anderen gehen.

den hifiman und den senni zu vergleichen ist irgendwie ungerecht, der senni ist nunmal ein geschlossener und da gibt es physikalische grenzen. und ja der bass dürfte gern deutlich kontrollierter sein, dass machen akg und beyer besser, aber die bühne ist einzigartig (naja, nicht ganz, weil d ist ja der tripple driver...:-))
den hifiman würd ich mir aber erst holen, wenn die dritte charge oder so raus ist. scheint noch qualitätssicherungsproleme zu geben bei hifiman.
ansonsten wieder inears: den ue live irgendwas, der ganz neue hybrid, kann man unter, schade, netter versuch abhaken. keine ahnung, wo die den dynamischentreiber her haben, aber der ist total langsam und blutet so richtig schön in die mitten. ein witz für über 2k.
dagegen hat es mir der uerr sehr angetan. klingt schon wirklich teilweise sehr livehaftig. und er zeigt, dass referrenz nicht höhenkreische heißen muss.
große überraschung war der brandneue magnetostatische inear von advanced acoustic werks oder kurz aaw. er ist natürlich offen, aber sie haben es geschafft in ein nahezu normalgroßes ineargehäuse zu packen (audeze, merkt ihr was? hust). und dann ist er auch noch wunderbar romantisch abgestimmt. grundsätzlich richtung neutral, aber mit einem hauch wärme, die den mitten einen wunderbaren schmelz verleiht. der wird gekauft, sobald verfügbar. name ist noch nicht bekannt gewesen beim distri.
außer konkurrenz, da nicht offiziell vorhanden, aber dank highfidel heut zum ersten mal auf meinem kopf: akg k1000! und, wenn sich in ruhiger atmosphäre bestätigt, was sich im messelärm angedeutet hat, dann wird das teil mein endgame. gar nicht mal so wegen der räumlichkeit, die finde ich gar nicht sooo bemerkenswert, aber einfach weil er so gar nicht nach kopfhörer klingt, sondern nach boxen. ein traum!

Geändert von sofastreamer (13.05.2018 um 21:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.05.2018, 22:04
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 601
Standard

Zitat:
Zitat von Multiplexer Beitrag anzeigen
Hallo remue,

ich war auch einer der "Lustlosen" die im Foyer standen.
Ich bin aber nicht gleich abgehauen und wollte tatsächlich bei dir rumschauen, nur da ich dich nicht kenne und auch nicht erkannt hätte, habe ich nach dienen Produkten ausschau gehalten, konnte diese und somit dich nicht finden. Schade ich hätte mir Einiges anschauen wollen.
Alles Andere hat micht nicht direkt angesprochen, da ich schon einges am Vortag auf der HighEnd gehört habe.

Beim nächsten Mal melde ich mich im Vorfeld, dann kann man sich direkt verabreden.

auf der nächsten High End bin ich sicher einfacher zu finden und bei einem der Aussteller eingegliedert. Eventuell auch auf der nächsten Canjam in Berlin. Darüber hinaus ist es ja möglich, meine Produkte privat zu testen.
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

https://www.remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/

https://www.remue-audio.de/angebote/

318798
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.05.2018, 23:22
justmee justmee ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2015
Beiträge: 200
Standard

Hi @ all

auch zurück von der hiesigen HighEnd bzw. CanJam meine Sichtweise zu den einzelnen Events.
Die CanJam war für mich für mich ehrlich gesagt eher zum gähnen.
Gut nur, dass diese für mich nicht der Grund schlecht hin war um nach München zu pilgern.
Relativ lustlose und emotionsfreie Demonstration diverser Hörer
Zudem hatte ich den Eindruck, dass an diversen Ständen die Leute nicht wirklich Ahnung von der Materie hatten, die da auf den Tischen lagen.
Nun denn.....am reizvollsten fand ich auf der CanJam das Sonoma System.
Kann nicht nachvollziehen warum dem ein oder anderen das System zu wenig pegelfest erscheint *grübel*
Ich war recht begeistert, bis auf die Haptik und Verarbeitung vor allem des Hörers. Das geht zu dem Kurs besser! Klanglich jedoch wirklich toll.

Am auf der CanJam ausgestellten Solaris hörte ich längere Zeit den AKG K 872. Auch der hat mir an dem Solaris zumindest gut gefallen.
Den HD 820.....ja, wer braucht den HD 820
Sicherlich anders als der offene HD 800S, aber für mich kein Hörer der ein Habenwollen Gefühl ausgelöst hat.

Zum Thema Stax auf der High-End. Nun ja, am Samstag als ich das erste mal in dem Hörraum war, war der neue SR 009S in Verbindung mit dem SRM-T 8000 nicht vorführbereit. Am Verstärker fiel mir beinahe ein Regler entgegen als ich diesen bedienen wollte.
Ein Mitarbeiter von AudioTrade beobachtete mich skeptisch, wollte aber offenbar keine Silbe dazu sagen, warum und weshalb die Kombi nicht vorführbereit war. Sehr bedauerlich. Offenbar sind die Vertriebler von ATR der Meinung dass sich der Hörer schon irgendwie verkaufen wird.
Vorführbereitschaft? Wofür?
Nun, am heutigen Sonntag war die Kombi dann zumindest lauffähig und klanglich war ich sehr angetan. Kann für mich nun nicht sagen, in wiefern der neue 009er besser ist als der "alte", aber die klangliche Darbietung war schon überzeugend. Aber auch hier saß ein Vertriebler von ATR mucksmäuschenstill im Raum. Muss wohl ein Bodyguard sein dachte ich mir.
Hätte ich ihn vielleicht ansprechen sollen wie ich den Hörer nun fand? Nö, ersparte ich mir.
Tja, ganz anders bei Sennheiser. Endlich hatte ich dieses Jahr das Glück den HE1 zu hören. Zwei wirklich sachkundige und überaus freundliche Mitarbeiter von Sennheiser baten mich in den Hörraum und ich konnte diverse Stücke über den HE1 hören.
Im ersten Moment des Hörens war mir klar, hier stimmt einfach alles.
Präzision und Musikalität auf einen Niveau das ich so bisher nicht kannte.
Unspektakulär aber für mich schon ein Massstab.
Ebenso interessant fand ich den ShangriLa. Wobei mir der ShangriLa jr. nicht wenig gut gefallen hat und das zu einem Kurs mit Amp von 8000 Euro gegenüber 50 000 Euro für das grosse ShangriLa Besteck.

Beindruckt war ich auch von einem Chinesen namens KS Electrostatic.
Der Hörer mit der Bezeichnung KS-H 4 für round about 1000 Euro in Verbindung mit einem RöhrenAmp des gleichen Hersteller für etwa 1500 Euro, sprich in der Summe 2500 Euro fand ich absolut genial.
Schade nur, dass es hierzulande keinen Vertrieb dafür gibt. Muss man sich in Fernost bestellen und irgendwie ist mir das zu suspekt.
Dennoch Applaus für die klangliche Performance des Gespanns aus China.

Endlich hatte ich auch Gelegenheit den neuen Spross von Heinz Renner zu hören. Wow, das war ein Erlebnis besonderer Güte.
Zuerst den Mysphere an dem akkubetriebenen Amp von WooAudio WA8.
Zuerst dachte ich der Hörer sei irgendwie defekt. Klang für mich irgendwie verzerrt und nicht rund.
Dann die Offenbarung der Mysphere am WA 33 von WooAudio.
Holla die Waldfee.
Otwin hat da absolut recht, wenn er schreibt, dass diese Kombination derzeit so ziemlich alles in den Schatten stellt.
Der HE1 müsste man mal direkt mit selbigen Musikstücken im Vergleich hören.
Ich glaube, der Sennheiser würde sich verdammt strecken müssen um Oberhand behalten zu können.
Diese Leichtigkeit, Impulsfreudigkeit bei gleichzeitiger Musikalität ist schon Faszination oberster Güte.
Hier hat LB-Acoustics bzw. Heinz Renner & Co. wirklich ein Sahnestück entwickelt.
Hätte ich die Kohle übrig, würde ich nicht lange mit der Wimper zucken und zuschlagen.

Last but not least mein Erlebnis auf dem Meze Stand.
Ich wollte mir dort nochmals den Empyrean am neuen Röhren Amp von Cayin namens HA 300 zu Gemüte führen.
Da aber alle Hörplätze belegt waren, hatte ich die Gelegenheit den leider noch nicht erhältlichen InEar von Meze Rai Penta zu hören.
An meinem kleinen Pioneer DAP angeschlossen und die ersten Takte gehört war ich so angetan, dass ich den InEar am liebsten gleich mitgenommen hätte.
Mir ist noch kein InEar für 1000 Euro (das soll er kosten) untergekommen, der mich so in seinen Bann gezogen hat.
Der Inear wird es bei mir werden sobald er verfügbar ist.
Wahnsinn!!!
Kurz zuvor konnte ich bei Shure den KSE 1200 hören. 1999 Euro.
Der macht kein Stich gegen den Meze.
Hat sich den RaiPenta sonst noch jemand angehört und kann meine Eindrücke bestätigen?
Würde mich wundern wenn nicht.

Es war eine für mich sehr überzeugende HighEnd 2018 und eine eher entäuschende CanJam in München.
Jedenfalls habe ich sehr viele positive aber auch teils enttäuschende Eindrücke mit nach Hause genommen.....

Viele Grüsse
Ralph
__________________
Audio Technica ATH-ADX 5000 mit Forza Audioworks Noir Hybrid HPC XLR - AudioValve Luminare - Teac USB-DAC/Streamer NT 505 - Neotech/DH-Labs XLR Kabel - Kreder UPOCC 6N Reinsilber USB-Kabel - nofu´s Elektrolurch - Tidal HiFi
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 14.05.2018, 00:45
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 601
Standard

Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
...zu mal sich hier jemand lustig macht, jener welcher im Friedhof der Kopfhörer, ähhh Bazar, einfach nicht seinen hochpreisigen KH los bringt ...

Unser Guru hat eine riesen Chance vertan, sich die Biophotone Produkte wenigstens einmal an zu sehen. Ich persönlich bin von diesem X Plosion mehr als überzeugt. Keine 100km hätte ich in meine Landeshauptstadt München, für was, hoffnungslos überteuertes Equipment mir an zu sehen, nein danke, da klappere ich lieber an sonnigen Tagen mit meiner Vespa die Händler ab, um mir in Ruhe selber meine Meinung zu bilden.

Eines ist hier im Forum aber sonnenklar, nämlich die Einstellung : "kost nix, is nix"

LG. Christoph
Nomax wird auf den nächsten Messen noch seine Chance bekommen, das in Ruhe zu testen, sofern er das möchte. Ich kann seine Gründe nachvollziehen, warum das Treffen nicht geklappt hat.
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

https://www.remue-audio.de/kopfhoerer-modifikation/

https://www.remue-audio.de/angebote/

318798
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 14.05.2018, 03:38
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.405
Standard

Zitat:
Zitat von HighFidel Beitrag anzeigen
Hallo Rolli,

herzlichen Dank - den Spaß an diesem Event hatte unser Team definitiv.
Heute war es tatsächlich relativ entspannt (Sonntag und schönes Wetter in München - das merkt man dann schon, auch auf der High End). Um so mehr hat das natürlich unsere Besucher gefreut, die dann in wirklich relaxter Atmosphäre ihre Vergleichstests durchführen konnten.

Meine Highlights auf der Messe: die vielen angenehmen Gespräche mit unseren Gästen und das tolle Harmonieren unseres kleinen Teams an unserem Stand, das war wirklich eine Freude.

Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas

Das freut mich daß Ihr einen so tollen Tag auf der Messe verbringen konntet. Ich hoffe Du hattest Gelegenheiten Dir auch ein paar Kopfhörer
anzuhören. Wenn ja,gab es für Dich ein Highlight?
neugierige Grüße
Rolli
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.05.2018, 03:58
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.405
Standard

Zitat:
Zitat von remue Beitrag anzeigen
Nomax wird auf den nächsten Messen noch seine Chance bekommen, das in Ruhe zu testen, sofern er das möchte. Ich kann seine Gründe nachvollziehen, warum das Treffen nicht geklappt hat.
Warum hast Du mit Deinen Biofutons eigentlich keinen eigenen Stand
auf der Messe gehabt? So ausgebucht kann die Messehalle doch gar net gewesen sein?!
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 14.05.2018, 08:52
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 424
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo Thomas

Das freut mich daß Ihr einen so tollen Tag auf der Messe verbringen konntet. Ich hoffe Du hattest Gelegenheiten Dir auch ein paar Kopfhörer
anzuhören. Wenn ja,gab es für Dich ein Highlight?
neugierige Grüße
Rolli
Hallo Rolli,

durch unseren "Dienst am Kunden" in der Mixed-Zone bin ich diesmal zu nicht allzu vielen Besuchen an anderen Ständen der CanJam gekommen (auf der Highend war ich in drei Tagen zusammengezählt maximal eine Stunde).
Ist für mich aber nicht so schlimm, mit meinem aktuellen heimischen Equipment fühle ich mich hinreichend gut versorgt (habe auch jeden Abend eine "akustische Erdung" mit meinem derzeitigen Lieblingsgespann ADX 5000 am Trafomatic Head 2 vorgenommen - passt!).

Daher kann ich dir hier leider keinen großen Messereport liefern, aber da haben ja andere Foristen wie Dynavit, Frank_S oder justmee schon sehr gute Arbeit geleistet.

Meine beiden Favoriten:
1) das Sonoma M1 System mit seiner unglaublich transparenten, natürlichen Spielweise.
2) der neue HiFiMan Ananda - dieser KH setzt neue Massstäbe in der Klasse bis 1.000 €.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 14.05.2018, 10:10
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 319
Standard

Uuups, wie doch das KH Geschäft schnell lebig ist, eben noch im Februar schrub @fidelio hier im Forum eine Review über den Sundara, u.a. als Fazit "der Sundara wird Maßstäbe in der Klasse bis 1000€ neu definieren", und jetzt schruwelt ihr schon was vom einem doppelt so teuren Ananda, na dann, auf @fidelio, hau rein in deine Tasten

LG. Christoph (P.S., jetzt ist mir auch klar warum top seriöse deutsche Fachhändler den Sundara als sofort kaufen Angebot für 420€ in ebay inserieren)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CanJam Europe 2017 crafft KH - Kopfhörer - Musik & Events 167 25.11.2017 21:36
Aussteller auf der Canjam 2015 lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 0 09.09.2015 18:11
CANJAM Hörberichte Lani KH - Kopfhörer - Musik & Events 29 24.09.2014 07:29
CanJam Europe 2013 lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 17 17.09.2013 22:37
Interessantes von der CanJam 2012 lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 0 21.10.2012 12:47



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de