open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > B.M.C Audio
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

B.M.C Audio Dieses Forum gehört den Produkten von B.M.C

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #181  
Alt 20.01.2011, 15:12
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

Hab das Blatt nicht da.
Mehr weiß ich also nicht.
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 20.01.2011, 15:38
finest-mastering
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

3.898 € - 89 Punkte - B.M.C. Vollverstärker AMP C1
3.999 € - 91 Punkte - Audionet SAM G2 - „0-500.000 Hz“ gefällt mir
5.230 € - 92 Punkte - Symphonic Line RG 9 MK4

Von der Preisstaffelung OK aber, ich dachte der BMC würde im Preis/Leistung durch "China" wesentlich besser abschneiden... muss mal mit BMC sprechen... vielleicht liegt ein Vorserien-Model, oder nicht eingebrannt... oder ähnliches vor.

Geändert von finest-mastering (20.01.2011 um 15:40 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 20.01.2011, 15:43
finest-mastering
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

Hat das einer gelesen?
Und, was haben die bekrittelt?
Was gefiel denen nicht am BMC?
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 20.01.2011, 15:47
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

Zitat:
Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
Hab das Blatt nicht da.
Mehr weiß ich also nicht.

Na denn zitiere ich mal ein wenig. Die Stereo schreibt:

Zitat:
Mehr Verstärker ist zu diesem Preis nicht zu bekommen. Der B.M.C. Amp überzeugt sowohl durch großzügigen Materialeinsatz wie auch durch hohe Leistung & intelligente technische Ansätze. Sein Klangbild vereint Natürlichkeit und Agilität mit Schlagkraft.
Liest sich eigendlich nicht schlecht. Im Vergleich zum Audionet hat der B.M.C. mehr Leistung u. eine minimal bessere Kanaltrennung. Der Gleichlauf des Potis ist beim B.M.C. Amp fantastisch, während sich hier der Audinet mit 3 dB Gleichlauffehler doch eher einen Ausrutscher leistet, der aber von den Testern heruntergespielt wird. Der deutlich teurere Symphonic Line hat eine deutl. schlechtere Kanaltrennung, einen schlechteren Dämpfungsfaktor, weniger Leistung, mit 1% Gleichlauffehler ist er auch schlechter als der B.M.C. Amp aber besser als der Audionet. Die Impulsleistung ist beim B.M.C. Amp auch am besten von allen. Das der B.M.C. jetzt 2 bzw. 3 Klangpünktchen weniger bekommen hat, ist wohl auch ein Stück weit eine politische Entscheidung. Alle 3 Amps haben Preis/Leistung 4 Sterne - gleich exzellent bekommen, für mich ein weiterer kleiner Wiederspruch in sich, kostet der Symphonic Line doch fast das Doppelte u. ist sowohl in etlichen techn. Daten wie auch in der Verarbeitung schlechter als der B.M.C.

Was einem am Ende an seiner Kette besser gefällt wird natürl. immer ein Stück weit eine Frage des persönlichen Geschmacks bleiben u. so solls auch sein. Sonst hätten wir am Ende alle das gleiche Gerät daheim u. das wäre doch arg langweilig u. es gäbe nichts mehr zu streiten.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 20.01.2011, 15:48
Willi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

Holla, da stimmt was mit der Uhrzeit nicht -schon nen Schreck gekriegt ...
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 20.01.2011, 16:03
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

kuno schrieb:

Zitat:
Bei mir hat sich eben nicht der erwartete AHA-Effekt eingestellt. Möchte auch niemanden vom Kauf abraten-bekomme sonst noch mit BMC Probleme
Nein Probleme wirds nicht geben, weder von meiner Seite noch von B.M.C. her. Die Frage ist, was für einen AHA-Effekt man denn erwartet. Das schöne am B.M.C. Amp ist ja gerade, daß er auf jegliche Effekthascherei verzichtet u. sich voll u. ganz in den Dienst der Musik stellt. Dies kann natürlich für den einen od. anderen ernüchternd sein od. zu einem Problem werden, wenn er was anderes erwartet hat.

Zitat:
aber ich Rate unbedingt zum Probehören in den eigenen vier Wänden.
Dazu rate ich auch u. zwar immer! Dies war aber bei Dir gegeben. Du hättest Ihn auch innerhalb von 14 Tagen zurückgeben können.

Zitat:
Das Tom von den Geräten in den höchsten Tönen schwärmt,ist doch als BMC-Händler nachvollziehbar.
Ja u. ich bin nach wie vor von den Qualitäten des B.M.C. Amps begeistert. Mit dem höre ich ja auch selber Musik. Da bin ich also voll & ganz Überzeugungstäter.

Zitat:
Obwohl ich den Fachzeitschriften sonst eigentlich wenig Glauben schenke,teile ich diesmal die Aussage der STEREO.
Die teile ich auch, denn die Stereo schreibt ja:

"Mehr Verstärker ist zu diesem Preis nicht zu bekommen"
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

Geändert von Hifi-Tom (20.01.2011 um 17:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 20.01.2011, 19:22
Replace T
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

Zitat:
Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
Alle 3 Amps haben Preis/Leistung 4 Sterne - gleich exzellent bekommen, für mich ein weiterer kleiner Wiederspruch in sich, kostet der Symphonic Line doch fast das Doppelte u. ist sowohl in etlichen techn. Daten wie auch in der Verarbeitung schlechter als der B.M.C.
"fast das Doppelte"? Es sind 34% und nicht 100%. Ich hoffe im Geschäftsleben rechnest du besser!

Tom
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 24.01.2011, 17:15
kuno kuno ist offline
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 93
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

So,ich hoffe ich bringe hiermit nicht noch mehr Unruhe rein

Habe soeben meine S1 abgeklemmt,und meine andere Endstufe(6500,-€) wieder an den DAC/Pre angeschlossen.

Und es hat sich meine Vermutung bestätigt,jetzt ist es wieder da

Diese Luft zwischen den einzelnen Instrumenten/Transparenz,der Hochtonglanz,die Lösgelöstheit-so bin ich es gewohnt.

Das kann die S1 auch,aber nicht in dem Umfang.

Wenn die S1 das erst mit den Hauseigenen Kabel schafft,dann kann da etwas meiner Meinung nach nicht stimmen.

Oder ich habe noch einen Prototypen erwischt

Daher bleibe ich bei meiner Meinung zur S1-Gut,aber nicht das was ich erwartet habe.

Vielleicht würde ja der Umstieg auf die Mono-Blöcke noch eine Steigerung bringen.

Schaun wir mal.
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 24.01.2011, 17:32
kdrkdr
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

hi kuno-----------was fuer eine endstufe hast du denn.wuerde mich sehr interessieren.

danke im voraus----------klaus
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 24.01.2011, 17:51
AktivStudio AktivStudio ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1.340
Standard AW: Die B.M.C Audio Verstärkung

Zitat:
Zitat von kdrkdr Beitrag anzeigen
hi kuno-----------was fuer eine endstufe hast du denn.wuerde mich sehr interessieren.

danke im voraus----------klaus
Ich will auch wissen.
__________________
Gruß Romeo


www.aktivstudio.at
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bericht ueber die "the-6th-audio exotic super-hi-end-audio-gala​ shakti High End Erfahrungen und Geschichten 0 20.07.2018 00:17
Sennheiser sucht Verstärkung wm1 KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 15 19.02.2016 09:44
Supermoderator zur Team-Verstärkung gesucht OpenEnd Mal eine Mitteilung machen 2 07.01.2014 14:04
Die RL 901K als Konzertinstrument(bei live-Verstärkung von Solisten) Claus B MEG Musikelektronik Geithain 3 09.12.2008 13:41
Elektroakustischer Kontrabass-Verstärkung Claus B MEG Musikelektronik Geithain 0 14.02.2008 18:35



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de