open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.10.2008, 01:08
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard Röhren KHV Brocksieper Earmax

Hallo,

In diesem Thread möchte ich mich der Earmax Linie widmen. Ich bin im Moment daran mit Herrn Brocksieper ein Telefonat zu bekommen, um etwas mehr Hintergrund bezüglich der verschiedenen Earmax Varianten in Erfahrung zu bringen. Angefangen hatte alles damit, das Stefan Brocksieper im direkten Familienkreis einen kleinen KHV baute zum Eigenbedarf, der so gut wurde, das dieses Teil damit der breiten Öffentlichkeit zugänglich wurde. So nahm eine lange Erfolgsstory ihren Lauf.

Bis zum heutigen Tage gingen vier verschiedene Earmax Varianten hervor:

Earmax: 380,- Euro

Earmax Pro 550,- Euro

Earmax Silver Edition (SE) 789,- Euro

Earmax Anniversary

Die normale Earmax Variante geeignet für Kopfhörer ab 200 Ohm aufwärts, wurde später durch den Pro erweitert, dessen ausgelagertes Netzteil kräftiger war, sich technische Werte verbesserten und eine KH Impedanz von 30 Ohm aufwärts machbar wurde, was damit den Grados den Weg öffnete.

Die SE Variante wurde nochmals stärker ausgelegt und ebenfalls nochmals bessere Werte erreicht.

Die Version Anniversary wurde zum 10. Geburtstag des Earmax aufgelegt, auf weltweit 100 Stück limitiert. Besseres Material, verbesserte Werte, andere Röhren stellen einen Teil der Aufwertung dieses Kleinods dar. Ich möchte wie schon erwähnt die exacten Unterschiede in Erfahrung bringen und sie dann hier einstellen.

Ich selbst war im Besitz des Earmax und des Earmax Pro, den SE kenne ich vom Händler her, die Anniversary leider nie gehört. Effizient sehe ich die Pro Variante, da sie halt auch für niederimpedanten KH Betrieb geeignet ist. Der SE stellt eine minimale klangliche Verbesserung dar, ob man dahin investieren muß oder nicht, mal dahin gestellt. Der Earmax Pro stellt mit einen der klanglich besten Röhren-KHVs dar, die ich je hören konnte. Was daran faszinieren dürfte, mir erging es so, daß dieses kleine Teil wahnsinnig geschmeidig klingt und echte Linie und Strucktur zeigt. Also nicht einfach einen "schönen" softig stimmigen Klang, sondern klare Linien. Da ist er bei einem guten Transistor nahe, gepaart mit dieser wunderbaren geschmeidigen Linie.

Am Grado beispielsweise zeigt er excellent eine perfect stimmige Art mit richtig guter Balance. Auch die Größe der Bühne dabei hat nichts kleines und es entsteht diese Art dreidimensionaler Spürbarkeit. Alles in allem eine in sich völlig homogene Sache, man frägt nach nichts mehr. Diese Homogenität ist es, was für mich den Unterschied zwischen einem Earmax und etlicher anderer Röhren KHVs ausmacht. Klare und auch sehr kräftige Stimmenwiedrgabe.

So klein das Dingen auch äußerlich daher kommt, so groß spielt er seine Musik, fein und völlig austariert. Ich sags mal so, was ich auch echt so meine, wenn ich eine Röhre als KHV möchte, bereit bin zwischen 500 Euro für den Pro und 800 Euro für den SE auszugeben, dann wird es einer der beiden, ohne das ich nach einer anderen Röhre schauen möchte.

Leider rang ich mich damals, als man sich beim Händler in eine Liste eintragen mußte, wegen Order der Anniversary, nicht durch, wollte mich nicht entscheiden zu dem Zeitpunkt. War ein Fehler. Das Teil wird in dieser Limitierung nicht günstiger, sondern teurer, wenn man gebraucht ran kommen möchte.

Soweit vorab etwas Info zum Brocksieper. Wie erwähnt, wenn ich mehr Details habe, stelle ich diese ein. Die Photos gehen von Earmax normal bis Anniversary von links nach rechts.

Gruß,
Otwin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	yhst-44880380168385_2004_233803.jpg
Hits:	777
Größe:	82,1 KB
ID:	1635  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EMXAMP-Large.jpg
Hits:	556
Größe:	36,2 KB
ID:	1636  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EMXAMPPRO-Large.jpg
Hits:	571
Größe:	134,0 KB
ID:	1637  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Earmax Pro.jpg
Hits:	817
Größe:	78,6 KB
ID:	1638  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EMXAMPSIL-Large.jpg
Hits:	626
Größe:	30,5 KB
ID:	1639  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anniversary.jpg
Hits:	582
Größe:	18,0 KB
ID:	1640  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anniversary 1.jpg
Hits:	617
Größe:	43,6 KB
ID:	1641  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	t2mi1.jpg
Hits:	564
Größe:	60,1 KB
ID:	1642  

Geändert von lotusblüte (21.10.2008 um 11:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.10.2008, 11:10
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.593
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Hallo Otwin,

schön, daß du den Earmax von Brocksieper hier mal etwas näher vorstellst. Diesen kleinen, aber sehr feinen Röhren-KHV hatte ich vor einigen Jahren auch mal in Betrieb an einem Sennheiser HD 650 - und das war schlicht klasse, was ich da zu hören bekam. Sicherlich "schummelt" er ein wenig im Klang, macht ihn für´s Ohr angenehm "rund", aber genau das hat mir damals so an ihm gefallen.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.10.2008, 11:54
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Hallo Franz,

Nun, bei den Sennheiser in Verbindung mit dem Earmax, aber auch mit anderen Röhren, droht halt die Gefahr von leichtem Rundschliff. Die Sennheiser mit ihrer leicht wärmeren Abstimmung benötigen meines Erachtens nach einen Class-A-Amp. Sonst gibt sich zweimal "wärmerer Eindruck" die Hand.

AKG und Grado kommen hier besser klar. Also Kopfhörer, die charakteristisch ein klanglich offenes Bild zeigen, der Hochton nicht so früh zurück genommen ist. Das macht auch Sinn. Oft ist es ja so, daß der ein oder anderen Person bei den Kopfhörern, die ein offen detailliertes Klangbild wieder geben, mitunter am Transistor-Amp ein wenig zuviel Analyse herscht. Das ist dann eine gelungene Synergie zum Earmax hin.

Auflösung und Detaillierung bringen diese KH Modelle dann von Haus aus mit. Mit ner Röhre wird meist der Analsye etwas das Haar gestutzt, wichtig dabei ist, in welchem Maße.

Man sieht mal wieder auch in der Welt der KHs, wie wichtig es ist, etwas auf die Kombination zu achten. Das ist wie beim Lautsprecher. Ich hatte Kombinationen gehört, die passten einfach nicht, machten kein stimmiges Bild, spielten zu rund und fett oder gingen teils auf die Nerven als umgekehrter Fall.

Sobald jemand den Weg des dynamischen KHs am separaten Amp sucht, bedeutet das Arbeit, möchte er es gut machen. Das brachte schon mehr als ein paar Personen Frust. Da gibt man 1000,- Euro komplett aus, um dann fest zu stellen, irgendwo zwickt und zwackt es doch noch. Die Hersteller kompletter Kombis, beispielsweise Stax oder Grado oder Audiotechnica, tun ja diese Arbeit hausintern, damit das Ergebnis zu einem stimmigen einerseits wird und Detail und Info andererseits nicht auf der Strecke bleiben.

Der Verbraucher, der sich unterschiedliche Modelle ins Auge faßt, muß sich im klaren sein: Nur KH kaufen und Amp kaufen allein genügt nicht. Ich versuche schon jahrelang darauf aufmerksam zu machen.

Das ist ja beispielsweise auch oft der Trugschluß. Personen sehen den kleinen hauseigenen Grado RA1 und rümpfen die Nase. Sie möchten einen Boliden sehen. Kein Problem. dann geht der Grado KH an diesen Boliden, und als Endergebnis, leichte Abkehr von der Stimmigkeit, leichte Analytik. Der KH landet auf dem Gebrauchtmarkt. Tja, wie kann sowas sein. ich hab doch so nen guten Amp. Klar ist der gut und auch der Grado ist gut. Es paßt aber nicht und das Kind fällt in den Brunnen.

Und da man hier wirklich jedes Fitzelchen direkt tonal am Ohr hat, ist es noch um so wichtiger, gut aufzupassen was man macht.

Sagen wir als Fazit mal so. Mit einem KH, beispielsweise Grado oder AKG, die passen nämlich, reduziert sich das "geschliffene Ton in Ton Verhalten" des Earmax auf den Teil hin, der kein direktes Defizit an Detaillierung oder Präzision bedeutet. Nur ganz am Ende der Fahnenstange, bei Orchesterwerken, da fehlt mir etwas Luft. Das wars aber dann.



Gruß,
otwin

Geändert von lotusblüte (21.10.2008 um 12:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.10.2008, 12:13
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.593
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Zitat:
Man sieht mal wieder auch in der Welt der KHs, wie wichtig es ist, etwas auf die Kombination zu achten.
Da möchte ich dir ausdrücklich Recht geben. Würde ich mich näher mit Hören mittels Kopfhörer beschäftigen wollen, wärst du mein erster Ansprechpartner. Ich find das wirklich klasse, wie intensiv du dich damit auseinandersetzt.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.10.2008, 12:43
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Hi Franz,

Wobei wir dann immer noch deinen persönlichen Geschmack hätten, den ich schlecht mit einrechnen könnte, da eben das Stück persönlich individueller Wahrnehmung bzw Verarbeitung im Gehirn.

Ich hab Personen kennen gelernt, die sich mit Stax auseinander setzten und der Meinung waren, ne, das tue ich mir nicht an. Ich hatte noch nie ein Problem bei Stax damit, das ich mir etwas nicht antuen wollte. Vielmehr Differenzierung oder Unterscheidung an ganz anderen Stellen, da wo man einem solchen Teil eher gerecht werden würde.

Aber so ist das nunmal. Es sind manchmal bei Menschen kleine Dinge, die auf Dauer entscheidend sind, was ja so oft von unseren Gegnern nicht erkannt wird oder nicht für wahr gehalten wird.

So auch hier in der Welt des Kopfhörer. Grundsätzlich, das ist das verfängliche an der Sache, spielt ein guter KH immer ein hohes Maß an Ton in Ton Bindung, an Ansatzlosigkeit und Mühelosigkeit ein. Die Grenzbereiche werden dabei leider, eben wegen dem Grad des anfänglich schnellen, eine Person einbindens, nicht klar genug erkannt.

Nachdem dann diese anfängliche Verführung zum tonalen Alltag geworden ist, kommen dann Stück für Stück die Erkenntnisse. Hier ein Peak bei bestimmter CD, da ne kleine Analytik, oder bei den Sennis versucht man dann doch mehr unter das wärmende Mäntelchen zu kommen, weil das innere einem sagt, es gibt mehr Analyse.
Oder mit der Stax schwebt es dann doch ein wnig zu viel am Ende. Dort wo man gerne etwas Erde am Fuß hätte, einfach etwas mehr "dreckig" lieber hätte, tja, es wird aber nie "dreckiger".

Oder jemand hört das "schnurgerade" einer Stax, hat es auch im Kopf und hört bei seiner späteren dynamischen Kombi eben dann relativ viel Buckel und Täler, sprich Unebenheiten, sehnt sich zurück nach dem am Lineal gezogenen Klang.

Es gibt noch jede Menge mehr. Anfangen tut es leider oft damit, das der KH, außer bei richtigen Enthusiasten, aus einer Art zunächst sekundärer Angelegenheit heraus dennoch ein möglichst primäres Resultat zeigen soll. Wir sind verwöhnt, auch LS seitig verwöhnt, wollen mit dem KH einfach eine nette zweite Geschichte ins Leben rufen, vergessen aber, das Maßstäbe bestehen bei uns, die knallhart sind. Und die werden natürlich beim KH hören dann nicht ausgeschaltet.

Die Presse, also die Fachmagazine zeigen seit Jahr und Tag immer wieder den 400,- Euro Amp a la Creek OBH XX und dann lieber Kunde, kauf dir nen KH und Ruh is. Leider ist das nicht so. Nicht nur, weils qualitativ weiter geht, sondern, weils sehr oft nicht paßt. Und unser Ohr sagt uns ganz genau, was da nicht will miteinander.

Möchte dieses sehr umfangreiche Feld hier aber nicht ausdehnen, sonst wird es zuviel off topic.

Wichtig ist, falsch, verdammt wichtig ist, was ich wie kombiniere. Der Schall ensteht beim KH ein paar lächerliche Zentimeter vor dem Trommelfell, also ganz ganz nah, und jede Kleinigkeit tonal gesehen, wird dabei zu einer Bedeutsamkeit erster Güte. Das darf man nicht vergessen.

Vor allem, sowohl negativ als auch positiv!



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.10.2008, 13:01
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.593
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Otwin, das komische an der Sache ist ja, daß die meisten sich den Klang eines Kopfhörers - wenn er denn als richtig gut empfunden wird - für die eigentlichen Lautsprecher wünschen. Bei mir ist es gerade umgekehrt. So, wie meine Lautsprecher Musik wiedergeben, so möchte ich auch den Klang über einen Kopfhörer haben. Irgendwie paradox, weil das geht ja nicht wegen des Raumeinflusses. Aber nur so käme ich überhaupt noch einmal auf die Idee, mit Kopfhörern hören zu wollen. Ich gestehe aber zu, daß ich mit meiner Vorstellung so ziemlich alleine dastehe.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.10.2008, 13:59
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Hallo Franz,

So ganz alleine stehst du da nicht. Man muß sich vor Augen halten, das wir emotionell funktionierende Wesen sind. Damit diese Emotion eine Aussage machen kann, braucht sie die dazugehörige Ansprache. Wenn tonal gesehen etwas stimmig in sich läuft, auch keinen Mangel an Detaillarbeit zeigt, dann registirieren die meisten das als etwas richtig gutes, ob beim KH oder dem LS im Raum. Damit ist aber noch nicht klar, wie jeder dabei in dieses Thema emotionell involviert wird.

Das in die Seele gehen, am Schlips packen und mit hinein ziehen oder anders ausgedrückt, die Vermittlung ist ein entscheidender Fakt für den Kompletteindruck. Was alles dazu bei uns Menschen gehört, ist wahrscheinlich sehr unterschiedlich. Hat mit nichts anderem stärker zu tun als mit uns selbst, unserem "Inneren".

So kann es sein, das ein guter KH jemanden rein tonal gesehen, mt allen guten Aspekten erreicht, aber dennoch nicht die Tiefe erreicht, die Seele. dann wäre es einfach ein Musik hören auf entsprechend hohem Niveau. Aber nicht ein musizieren.

KH hat viel mit Menschen zu tun, lassen wir mal kurz die tonale Qualität außer Acht, die Fantasie haben, ja, vielleicht ein wenig "Träumer" sind, positiv zu verstehen. Ein gutes Medium wären. Es sind Personen, die nichts lieber tun, als danach zu dürsten, sich in die Art der 3-D Bilder fallen zu lassen, die Dirk (jambor audio) vor längerem in seinem Thread als Beispiel benutzte. Und denen das auch auf Anhieb nicht nur gelingt, nein, die sich sogar gerade wohl fühlen darin.

Wer das kann, wird auch in diese zunächst physikalisch betrachtete kleine Welt gänzlich eintauchen. Dort liegt dann auch die Ansprache emotioneller Art. Wenn jene dann diese Person so erreicht, dann kann sich die Person gar keinen größeren Ansprechpunkt vorstellen, keine größere Einbindung als über KH.

Das wäre die Tiefe bei dieser Sache. Diese wird schon oft nie erreicht, weil KH natürlich auch was entfremdendes an sich hat, was bei etlichen Personen zu einem direkten Problem führt. Fehlender Schall auf den Körper eintreffen. Im Kopf Lokalisation. Wir sind normal gewohnt, bei Tönen, etwas ins Visier zu nehmen, was von uns weg liegt. Das Auge folgt logisch der Quelle. Das erste, was schon als nicht normal gesehen wird, ist, beim KH muß man plötzlich in sich rein kucken, was das Auge aber nicht kann.

jetzt könnte ich stundenlang mit jemand ein Gespräch führen, wie das ist, wenn dieses in sich drinn musizieren gar nicht mehr so ist. Wenn jenem das nicht gelingt, kann er es nicht verstehen. Und man könnte stundenlang über dieses sogenannte "innere Auge", das ein Mensch hat, diskutieren. Dieses innere Auge, wenn man es mühelos anwenden kann, sorgt dafür, das die Musiker um dich herum platziert sind. Das ist der Trick dabei. Ansonsten werden die Augen eines Menschen immer versuchen Schallquellen abzutasten, ganz normal. Auch geschlossen versuchen die Augen trotzdem auf Suche zu gehen.

Dann, das bezieht sich nun auf gut gemachte räumliche Werke, wie One Point Aufnahmen etc. schafft es mancher, sich aus den vorhandenen Reflexionen bzw Laufzwiten, die ja mit verewigt sind, eine ziemlich exacte Raumreproduktion zu machen. das geht bei diesen Aufnahmen natürlich super. aber auch hier geht das alles nur, wenn ich es schaffe, meinen Blick aus meinem inneren heraus auf die Bühne zu richten. Nur dann komme ich überhaupt in ein ähnliches Wahrnehmen, wie der Konsument vor seinem LS.


Franz, all diese Dinge in ihrer Summe, führen dazu, ob jemand das KH hören zum KH Erlebnis machen kann oder nicht. Das ist mitunter sehr schwer und nicht oder kaum zu erlernen. Ich hatte einfach sehr früh festgestellt in meinem Leben, das sich bei mir beim KH hören in allem einfach mehr Sinn erschließt als beim LS hören im Zimmer. Und dabei geht es nicht um den Audiophil Faktor, die klangliche Güte oder das feinste heraus arbeiten von Dingen. Das hier ist eine Geschichte, aus der beim KH spürbare Dinge werden. Hier entscheidet sich das sehr genußvolle zuhören und das sehr starke dabei sein.

In die KH Welt involviert sein aber dennoch das Erlebnis von innen heraus erfahren, nicht von außen betrachten wollen, können. Darin liegt der entscheidende Punkt der Spürbarkeit beim KH begraben.

Keine Ahnung, bei wem es wie gut funktioniert.

Gruß,
otwin

Geändert von lotusblüte (21.10.2008 um 14:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.10.2008, 14:16
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.593
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Otwin, sehr schöne Beschreibung deiner Art Musik zu hören. Man merkt dir an, wie sehr du dich mit der Musikrezeption - die immer eine sehr individuelle ist - auseinandersetzt. Ich les sowas immer sehr gerne, zeigt sie doch, wie man Musik für sich empfindet und wie man es selbst gern hat. Ich bin dir da recht ähnlich, wenn ich auch das Hören mit meinen Lautsprechern den Vorzug gebe. Das hat aber nichts mit Vor- oder Nachteilen zu tun, es hat sich einfach so ergeben, daß ich mit der Anschaffung meiner Lautsprecher immer weniger auf den Kopfhörer zurückgegriffen habe. Da hatte ich noch einen Stax Lambda Signature mit externem Speiseteil, war richtig gut, aber über meine Lautsprecher packte es mich einfach intensiver.

In einem will ich dich ausdrücklich unterstützen: Musik findet im Kopf statt, egal, ob mit Kopfhörer oder mit Lautsprechern. Wirklich großartig wird es, wenn du die Technik dahinter gar nicht mehr wahrnimmst und die Musik dich einfach mitnimmt auf eine Erlebnis- und Entdeckungsreise.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.10.2008, 14:24
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
, aber über meine Lautsprecher packte es mich einfach intensiver.

und die Musik dich einfach mitnimmt auf eine Erlebnis- und Entdeckungsreise.

Gruß
Franz
Hallo Franz,

Exact. Das muß einfach gegeben sein. Und bei dir liegt es im Bereich deiner LS Anlage, was für deine LS Anlage spricht. Mehr brauchst du nicht. Du brauchst nur das "Erlebnis Musik", die Vermittlung. Wie, ist wurscht egal.



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.10.2008, 14:45
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.593
Standard AW: Röhren KHV Brocksieper Earmax

Ja, wir verstehen einander.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[S] [T] Brocksieper Earmax cool_jazz Bazar - Audiogeräte und Zubehör 9 14.10.2017 11:46
Grado an Brocksieper Earmax SE Replace @ KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 32 18.03.2017 10:09
Brocksieper earmax Dynavit Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 11.03.2014 19:56
Biete: Brocksieper EarMax Pro KHV freudhofen68 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 5 07.01.2014 21:56
Grado RS1i am KHV Brocksieper Earmax SE pronatural KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 4 03.07.2011 20:32



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de